Hodenkrebs?!

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,
    Auch wenns mir peinlich ist, wollt ich mal euere Meinung wissen.
    Ich versuch mal mich kurz zu fassen. Seit geraumer Zeit habe ich einen kleinen knubbel im Hoden. Er ist vllt halb so groß wie eine Erbse, und meiner Meinung nach auch nicht wirklich hart aber trotzdem mache ich mir (sehr große) Sorgen dass es eventuell Hodenkrebs sein könnte. Wie sieht es denn aus mit anderen Symptomen und Heilchancen? Beim Arzt war ich bis jetzt noch nicht. Ich find es persönlich unangenehm wenn mir ein anderer Mann an meinen Eiern rumspielt...

    Kann mir jemand helfen? Bzw. mir sagen ob ich Hodenkrebs habe(n könnte)?
    Wenn ihr noch irgendwas wissen wollt - einfach fragen

    Gruß Shkal
  • Der Arzt spielt nicht an den "Eiern" herum, sondern er untersucht sie, weil er der einzige ist, der sagen kann, ob du Hodenkrebs hast oder nicht.
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Hodenkrebs kommt nur selten vor, es ist jedoch eine Krankheit junger Männer, die im Alter zwischen 15 und 35 auftreten kann. Es treten normalerweise keine deutlichen Symptome oder Schmerzen auf. Wenn du es also rechtzeitig entdecken willst, musst du es dir zur Gewohnheit machen, monatlich deine Hoden selbst zu untersuchen und schnell zum Arzt gehen

    MFG Mc Glove
  • Kann meinem Vorredner nur zustimmen, Du solltest unbedingt zum Arzt.

    Der Arzt wird zunächst die Hoden abtasten und ein Ultraschall machen , ausserdem gibt es die Möglichkeit im Blut bestimmte Tumormarker zu erkennen.

    Ich kann Dir nur empfehlen möglichst schnell zum Arzt zu gehen um eventuelle
    Tochtergeschwüre nicht entstehen zu lassen.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!

    LG

    Mamba07
    [SIZE="2"][FONT="Arial"]
    Wenn du den Regenbogen willst, musst du mit dem Regen klarkommen.
    [/FONT][/SIZE]
  • @mamba07: danke dass du dich sogar für mich einsetzt =) die situation ist mir wirklich unangenehm... vor allem will ich mir im extremfall (ich kenn mich ja nicht wirklich mit der behandlung aus) nicht mit 17 schon irgendwas entfernen lassen

    @alle anderen: Ja gut ich werde morgen nach der Schule mal beim arzt vorbeischauen. hab zwar ein bisschen schiss vor sowas aber ich glaube da muss ich wohl durch ;(
  • Klassisches Leitsymptom des Hodentumors ist die schmerzlose Größenzunahme des Hodens mit einer tastbaren Knotenbildung innerhalb des Hodens. Jede Vergrößerung des Hodens ist tumorverdächtig und muss ärztlich untersucht werden.

    Findest du bei Wikipedia

    Hoffentlich ist es ein Fehlalarm, das was dort steht hört sich anders an
    ABER: Bei Wiki stehen häufig falsche Sachen und auch unvollständig drin

    Besser 3mal umsonst hingehen wie nachher was zu verschleppen
    Eventuell ist es ja kein Krebs sondern irgendwas anderes, besser als Krebs schlechter als gesund
    Weißt was ich meine
  • @Shkal

    geh zum Urologen dir brauch es nicht peinlich zu sein, der Arzt sieht jeden Tag massenhaft Dödels, brauchst dich nicht zu schämen, aber geh bitte zum Arzt. @13lackEagle dat Ding mit der Taschenlampe kannste wohl stecken lassen...

    mfg Steppel
  • hey

    einer meiner Kumpels hatte letztes Jahr Hodenkrebs bekommen.. Wir waren schon betroffen... ich kann dir echt nur raten schnell zum arzt zu gehen weil mein kumpel erst auch nicht hingegangen ist... und irgendwann ist es immer schlimmer geworden... bis wir ihn dazu gebracht haben schon mal zum arzt zu gehen und dann die erschreckende nachricht... durch zu langes warten ist der krebs sogar schon in andere organe übergetreten.. bei ihm wars komischerweiße die Lunge... er hat mittlerweile 2 langfristige kuren hinter sich sowie 5 ops und zahlreiche chemos... letztes jahr im mai ist es geschehen im juli dieses jahr ist es erst vorbei also schau das du zum arzt gehst hinterher wirst du es nicht bereuen. ;)
  • Ich kann mich dem Vorredner nur anschließen.
    Solch ernste Temen würd ich nicht lange im Forum diskutieren, sondern lieber mal zum Arzt gehen.
    Wenns mich in der Leistengegend juckt spass ich nicht. Das sind mir die 10 Euro Praxisgebühr dann schon wert.
  • Ich frage mich sowieso, warum immer mehr Leute auf Ultra-Ferndiagnosen aus dem Internet hoffen. Bei solchen ernsthaften Sachen wäre ich schneller beim Arzt, als dass ich einen Thread eröffnen würde.

    Bei Kleinigkeiten wie ner Grippe oder auf diesem "gefärlichkeitsgrad" ist es noch OK, aber ne Frage zu stellen, ob es Krebs sein könnte und sich gleichzeitig Sorgen machen, dass der Onkel Doktor am Gehänge rumspielt, ist meiner Meinung nach bescheuert.
    Wäge doch einfach mal ab, ob es Dir lieber ist, ob dir ein Mediziner wegen, möglicherweise schwerwiegenden und vielleicht sogar in Ferne tödlichen, medizinischen Angelegenheiten an die Eier fasst, oder ob Du darauf lieber verzichtest und dafür mit Ungewissheit und möglicherweise einem Tumor im Sack rumrennst.

    :rolleyes:
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Kann dir auch nur raten so schnell wie möglich zum Arzt zu gehen!

    Kann mir schon vorstellen, dass es dir unangenehm ist, denke es geht dir damit ähnlich wie Frauen, wenn sie zum Gynäkologen müssen.
    Für den Arzt ist es reine Routine, er macht das täglich zig-Mal, da braucht man sich nicht blöd vorkommen.

    Entweder kommt raus, dass es ein "Fehlalarm" war, dass mit dir alles in Ordnung ist und es geht dir wieder wesentlich besser weil du dir keine Sorgen mehr machen mußt.

    Oder (was recht unwahrscheinlich ist weil selten und was ich dir auf keinen Fall wünsche) ist doch etwas dran, dann warst du zum Glück frühzeitig beim Arzt und man kann dich optimal behandeln und die Heilungschancen sind sehr hoch.

    lalala22 schrieb:

    Wäge doch einfach mal ab, ob es Dir lieber ist, ob dir ein Mediziner wegen, möglicherweise schwerwiegenden und vielleicht sogar in Ferne tödlichen, medizinischen Angelegenheiten an die Eier fasst, oder ob Du darauf lieber verzichtest und dafür mit Ungewissheit und möglicherweise einem Tumor im Sack rumrennst.

    Dem kann ich mich nur anschließen!!
  • mamba07 schrieb:

    @13lackEagle : Das ist ja wohl echt die Krönung! Findest Du nicht auch dass das ein zu ernstes Thema ist, als das du hier so unqualifizierte Bemerkungen raushaust?

    Kann mir allzugut vorstellen wie sich shkal fühlen muss und dann trägt Dein Beitrag nicht wirklich positiv bei.


    Ich finde es nicht, das 13lackEagle ein scherz darüber macht,es ist tatsächlich so,ich hatte die gleiche Probleme,da war ich beim Urologen,der machte Praxis dunkel und ging mit einem (ähnlich) Taschenlampe an meinem S***k , danach sagte er mir,ich soll mir keine Gedanken machen,weil am Hoden eine Zyste gebildet hat.
    Ich bekam eine Salbe verschrieben,danach war alles in Ordnung,ansonsten könnte ich dies auch Operartief entfernen lassen,war aber nicht nötig,weil seid dem alles wieder in lot ist.
    Trotzallem würde ich Shkal empfehlen zum Urologen zu gehen.
  • Einen wundervollen guten Morgen wünsche ich =D

    Also mal mein Statusreport - ich war gestern beim Arzt und es is alles gut gelaufen. Ihr werdet mich wahrscheinlich für den absoluten Idioten halten, aber der "knubbel" war nichts anderes als eine subepidermale pustula - mit anderen Worten einfach ein Pickel unter der Haut. Wäre mir an anderen Stellen bestimmt aufgefallen, aber das sah wirklich nicht wie ein pickel aus :D

    Vielleicht war ich etwas übereifrig aber da 2 meiner Schwestern schon an Krebs gestorben sind, eine andere eine Lungenembolie hat und meine Mutter an Parkinson leidet, rechne ich verständlicherweise immer mit dem schlimmsten.

    Der Arzt hat diese Pustel bereits aufgestochen und jetzt ist alles wieder im Lot ;)

    Viel Spaß heute noch =)
    Gruß Shkal
    _______________________
    shkal.de - *.. homE ..*
  • @ Shkal:
    Schön, dass es so harmlos war. :)
    Kannst ja mal berichten, wie die Untersuchung beim Urologen war. Damit die vielen anderen Jungs kapieren, dass einem als Mann so eine Untersuchung nicht unangenehm sein muss ...

    Denkt mal nur an die Frauen auf dem Gynäkologenstuhl eines männlichen Arztes - dass ist ja auch nicht gerade besonders easy!