Tempolimit 130 km/h? Was meint ihr dazu?

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tempolimit 130 km/h? Was meint ihr dazu?

    Hi,

    Bald soll das Tempolimit auf deutschen Straßen eingeführt werden. Ich freu mich wirklich nicht gerade drauf oder was sagt IHR dazu.. Vielen Dank für eure Meinungen... :mad:
  • Die Politiker haben Langeweile, sind in meinen Augen eh alle Spinner und geldgeile Typen :löl: , die nicht wissen was sie den ganzen Tag machen sollen für ihr festliches Gehalt.:depp:
    Meine Meinung " Freie Fahrt für freie Bürger" :flag:
  • Ein Tempolimit bringt weder Umwelt noch der Sicherheit etwas - kann man im übrigen auch aus laufenden ADAC-Untersuchungen ersehen.
    "Offen" sind mittlerweile sowieso nur noch sehr wenige Strecken - also wenigstens hier noch Auslauf und Fahrspass pur!! :P
  • Bitte bitte nicht.

    Also, da wo ich wohne (Ruhrpott) kann man zwar eh kaum rich tig fahren wie man will, weil es vor Baustellen nur so wimmelt und die Autobahnen auch dauervoll sind. Und eigentlich bin ich auch nicht wirklich ein echter Raser - fahre nämlich kaum mal schneller als ca 160 (Spritverbrauch!!!), aber trotzdem halte ich von so nem Limit gar nix. Ich will gern immer so fahren können wie es der Verkehr zulässt und vor allem, wie ich selbst gerade drauf bin.
  • Mir ist es eigentlich egal was mein Auto braucht, ich farhre nicht beruflich, aber trozdem ca.20000KM /Jahr. Ich will dabei spaß haben, OK zuegeben, Autos haben halt mit meinem Beruf zu tun.

    Wenn das Tempolimit kommt, verkaufe ich meine Autos und hole mir einen Billigkarren der 3 liter braucht. Das mache ich dann aus Protest. Und andere machen es dann auch, nur wird unsere Staatskasse durch sparen der Bürger auch nicht voller !!!
  • Interessant ist wohl, dass es in den meisten Länder Tempogrenzen gibt und Deutschland trotzdem eines der sichersten Länder im Strassenverkehr ist.

    Ökologisch gesehen gibt es auch durchaus schonendere Methoden, an denen zuerst gearbeitet werden sollte.

    Daher: weiterhin Spass bei Tempo 200 :)
  • definitiv dagegen.
    wer ein bisschen mehr mit dem auto unterwegs ist und auch ab und zu einen engen terminkalender hat wird das gut verstehen können, wenn es frei ist und man auch mal etwas zeit herausholen möchte
  • Bin gegen Tempolimit:

    -Obwohl in Frankreich ein Tempolimit exisitiert, gibt es dort mehr Tote als in D ohne Limit
    -Jeder sollte frei entscheiden dürfen, wie schnell er fahren möchte (natürlich nur, wenn die Bedingungen passen).
    -Wofür dann noch Autos mit 400 PS ? Wenn man eh net schneller als 130 fahren darf, dann tuts auch ein 70 PS Auto...

    Umwelt hin oder her, man kann doch eh nur nachts auf bestimmten Strecken mal so richtig drücken, an anderen Tagen geht sowieos nichts, da zuviel Verkehr.
  • Ich freue mich auch nicht drauf. Aber wer meint er muss 100 fahren, dann soll er das auch. Aber der soll dann die anderen in Ruhe lassen.
    Ich fahre selbst einen C36 AMG, der fährt 280 spitze, und den hab ich mir nicht gekauft um damit 130 zu fahren. Ich bin dagegen.
    Und ich glaube das bringt nix. Wenn die Autobahn leer ist, hat es keinen Sinn und wenn die Autobahn voll ist ist man mit ca. 140 bis 160 km/h unterwegs.
  • habe selber einen vw, 1.2 l
    bin sehr zufrieden und und eins a im verbrauch bei 70-80, was leider dauerzustand bei meiner strecke als pendler ist. bei 130 eindeitig zuviel was eine aber auch nicht davon abhält. gesetzlich bis 250 alles ok, wobei auch das realistisch nicht mehr wirklich machbar ist bei dem aufgebot an fahrzeugen.

    a) als einsparung von co2, selten so dummes argument gehört und nicht haltbar, trotz "experten". in 2 jahren redet eh keiner mehr darüber. wie mit so einigen dingen.
    b) seit jahrzehnten in der diskussion und nie durchgesetzt, wahrscheinlich das einzige wo sich die deutschen mal wehren würden (und trotzdem 2,5 euro pro lieter zahlen, erinnert sich so an ein lied / leid)
    c) als viel-berufsfahrer (50k im jahr : meist geht eh nicht schneller und ab 200 is eh sense
    d) wie schon erwähnt, und als bauing. bestätigt, die meisten strecken sind schon mit begrenzter geschw. obwohl weder plan. noch konstr. etwas dafür spricht, es gilt die politik
    e) die meisten viel-berufsfahrer überholen auch bei kurven, schlechter sicht und gegenverkehr bei kreisstrassen, landstrassen, autobahn und verkehrregeln sind sowieso für anfänger. diese täglich erlebte sicht des lebens macht mich krank. ich würde ihnen gerne helfen und sage: denen die kniescheiben wegschiessen: nie wieder auto, fahrrad oder höhere geschw., ein ruhiges leben mit medikamenten und frieden, aber da bin ich wohl mal wieder alleine
    ^^

    gruß
    dokuja
    [SIZE=2]Wir alle werden sterben,
    frage ist nur wann, wie und wofür[/SIZE]
  • Nach unbestimmter Zeit wird regelmäßigdiese "Sau durchs Dorf" getrieben, um auf sich aufmerksam zu machen.

    Es zwingt niemand einen anderen schneller als 130 oder zu fahren!

    In Baustellen gibt es hinreichend Tempolimits, aber beachtet werden diese dennoch nicht, es sei denn, dass ein Blitz gemeldet wird.

    Ich selbst habe kein Problem Limits einzuhalten, aber fahre dort wo es möglich ist, abhängig von der Situation, sehr gern sehr schnell. Dann hole ich die ein, die in Bauteilen der Begrenzung nicht einhalten. Es sind oft auch die, die nach 130 rufen!
  • Vergessen: Oft wird auf Begrenzungen in Österreich und die Schweiz verwiesen. Gleichzeitig vergißt/ unterschlägt man, dass in der Schweiz die Strafen nach dem Einkommen gestaffelt sind --> daher der Erfolg bei der Umsetzung!

    Vergleicht man allerdings in beiden Ländern die Autobahnen mit denen bei uns, so wird man oft zu dem Schluß kommen müssen, dass nicht jede Autobahn geeignet ist für höhere Geschwindigkeiten.

    Übrigens: in Östereich wird man die Lichtpflicht im nächsten Jahr wieder abschaffen --> nachgewiesen sind mehr Nachteile in Bezug auf die Sicherheit! --> Hier will man es einführen und ...