Assessmentcenter (Lufhansa)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Assessmentcenter (Lufhansa)

    Hallo, eine Frage mein Schwager hat in nächster Zeit ein Vorstellungsgespräch bei Lufthansa und wird dort einen ganzen Tag an einem Assessmentcenter teilnehmen.

    Gibt es jemanden der Erfahrungen mit Aufagaben, die in solch einem Assessmentcenter gestellt werden hat? Hat jemand solch einen Test zu Hause oder sogar Beziehungen zu dem Test von Lufhansa? Wäre nicht schlecht. Mein Schwager wäre sehr dankbar.

    Alles was ihr wisst ist hilfreich. Danke schon mal!!!:rolleyes: :blink:


    Ps: Interessant ist auch wie der Ablauf ist z.B. Vorstellung der eigenen Person auf Englisch, was getestet wird und wie.. na ja ihr wisst schon.

    BigThx
  • manche sagen ja, dass bei sowas nicht schlecht wäre zu wissen, um was für eine Stelle es geht... ;)

    also ich war im Herbst da, für nen BA Studium Wirtschaftsinfo. und der Tag lief in etwa so ab:
    2-3h Test am PC. Da ging es um so ziemlich alles, von Deutsch über Mathe bis zu Englisch. Vorbereiten darauf? Wie immer bei sowas, eigentlich nicht wirklich möglich. Entweder du kannst logisch denken und schnell lesen und rechnen oder halt nicht^^
    Dann war Mittagspause (in der ziemlich guten Kantine!). Danach gabs ne kleine Präsentation über das Unternehmen und den Ausbildungsgang.
    Anschließend gab es eine Gruppenaufgabe. Ich glaube 10min Zeit und dann halt den Zuhörern vorstellen. ("Stellen Sie den ersten Tag für neuen Azubis bei LH zusammen" oder so ähnlich)

    Abschließend kam dann nen persönliches Gespräch, bei mir glaub ich so 35min. Bei mir war das nichts auf Englisch, aber kommt wohl auf die Stelle drauf an.

    Hoffe, das hilft deinem Schwager.
    Meine Meinung steht fest, verwirren sie mich nicht mit Tatsachen !!!
  • Ein Bekannter hat sich da mal für einen Callcenter Job beworben. Dessen Vater ist Engländer- also seine zweite native Sprache ist Englisch. Die Tests in der Sprache waren recht schwierig, da viel Grammatik gefragt wurde - das Gespräch wurde bei ihm auf Deutsch geführt. Die anderen Tests waren querbeet (Mathe, Deutsch und Tests bezüglich Allgemeinbildung) Er meinte, dass es zu viele Fragen aber zu wenig Zeit dafür waren. Außerdem stellen die ziemlich hohe Erwartungen an die Bewerber. Er hatte sich auf diesen Test mehrere Wochen vorbereitet, wurde dann allerdings nicht genommen.

    Weiß nicht, ob die Deutschlandweit die selben Fragen haben, mein Bekannter war damals in Hamburg zum Test. Was ihn schließlich auch noch störte, dass er fast zwei Monate auf das Ergebnis und die Entscheidung von denen warten musste.