Türkische Schulen in Deutschland

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Türkische Schulen in Deutschland

    Hallo liebes FSB!!:D
    sooo da ich mit der SuFu nix gefunden hab möchte ich hier ein sehr aktuelles Thema ansprechen: Türkische Schulen und Unis in Deutschland

    Man hört ja jetzt viel darüber, dass Deutschland die Türkei usw. unterstützen möchte, und deswegen sind viele Politiker von der SPD, NPD und den Grünen, der meinung, dass man damit Deutschland zu einem klein-Türkischen Staat machen würde.

    Link zu einem Artikel dazu

    Ich spreche dieses Thema an, weil mich eure Meinung dazu interessiert, denn fast alle Menschen die ich kenne (seis Schule oder Freunde) sind dagegen, weil sie meinen, dass Türkische Bürger die in Deutschland leben wollen, auch Deutsch lernen sollen.

    Also bitte gebt mal euren Senf dazu:D
    [SIZE="2"][COLOR="Blue"]Kriege kommen und gehen, aber meine Soldaten stehen ewig.
    Einen echten Kämpfer erkennt man daran, dass er wieder aufsteht wenn er auf die Schnauze gefallen ist[/SIZE]
    [/color]
  • Eigentlich hab ich nichts dagegen, es gibt ja auch in genügend anderen Ländern deutsche Schulen, wieso soll man da nicht hier in Deutschland türkische Schulen eröffnen? Liste deutscher Schulen im Ausland - Wikipedia
    Natürlich sollte das nicht unter dem Aspekt geschehen, dass die Schüler dort hingehen, um kein Deutsch lernen zu müssen.
    Warum soll man also hier in Deutschland keine türkischen Schulen eröffnen, in der Türkei gibt es doch auch deutsche...

    Phunny
  • naja es sind ja Türkisch/ Deutsche schulen und die Schüler müssen ja auch Türkisch lernen oder nicht?
    und in Deutschland soll es ja rein türkische geben...

    Eine Bekannte von mir unterrichtet an einer Deutsch/ Türkischen schule, und sie hat sehr viele Probleme, weil diese sich auf Türkisch beleidigen, aber sie dagegen nichts machen kann, weil sie ja kein Türkisch kann. Sie hat öfters Probleme mit den Eltern der Schüler, weil sie ja so "tatenlos" danebensitzt, und die Kinder dann solche Wörter lernen....
    naja und eine von den den 3 Schulen ist ja von der Deutschen botschaft (laut deinem link^^), und ob da auch reindeutsch gesprochen wird bleibt offen....
    [SIZE="2"][COLOR="Blue"]Kriege kommen und gehen, aber meine Soldaten stehen ewig.
    Einen echten Kämpfer erkennt man daran, dass er wieder aufsteht wenn er auf die Schnauze gefallen ist[/SIZE]
    [/color]
  • Es gibt drei verschiedene Arten von Deutschen Schulen:
    • Deutschsprachige Schulen: Der Unterricht wird vollständig in deutscher Sprache erteilt, es werden ausschließlich deutsche Abschlüsse verliehen. Da diese Schulen vorwiegend von Schülern besucht werden, deren deutsche Eltern als Fachkräfte auf begrenzte Zeit ins Ausland entsandt wurden, ist umgangssprachlich die Bezeichnung Expertenschulen verbreitet.
    • Zweisprachige Schulen (Begegnungsschulen): Der Unterricht wird sowohl in deutscher als auch in der Landessprache erteilt, die genaue Ausgestaltung ist unterschiedlich; die Landessprache wird als Muttersprache unterrichtet. Die Schulen stehen explizit allen Einheimischen offen und es werden sowohl deutsche als auch örtliche Abschlüsse vergeben. Der interkulturelle Austausch gehört zu den Schulzielen.
    • Landessprachige Schulen mit verstärktem Deutschunterricht: Der Unterricht wird, ggf. mit Ausnahme einzelner Fächer, vollständig in der Landessprache erteilt; es findet jedoch in großem Umfang verpflichtender Deutschunterricht statt, häufig schon in einem integrierten Kindergarten. Die Schulen sind vollständig in das örtliche Schulsystem integriert, es werden die jeweiligen örtlichen Abschlüsse sowie das deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz verliehen.

    Ich hab bisher noch nicht gehört, dass die türkischen Schulen rein türkischsprachlich geplant sind.
    Ich unterstütze es auch nicht, dass die Eltern kein Deutsch können (meiner Meinung nach sollte man die garnicht ins Land lasse), aber das hat ja nichts mit den Schulen an sich zu tun.

    Phunny
  • Hey,

    war von euch mal jemand an einer Haupt-/Realschule in einer größeren Stadt ?
    Wir haben bereits türkische Schulen in Deutschland !
    Unter einer Schule mit 90% Ausländeranteil, an der mehr türkisch gesprochen wird als Deutsch, verstehe ich keine deutsche Schule.

    Ich bin voll und ganz gegen die Einführung offizieller türkischer Schulen und Unis in Deutschland. Solche Schulen würden das deutsche Volk und die Türken nur noch weiter auseinander bringen, als es ohnehin schon der Fall ist. Meiner Meinung nach sind diese beide Kulturen nicht zu vereinbaren aber naja anderes Thema ! Ich kann mich da der Aussage "Wir wollen keine Parallelgesellschaften" nur anschließen ! Die Türken, die meinen hier leben zu wollen, müssen sich auch dem deutschen Bildungssystem anpassen ! So viel Integration kann man wohl erwarten. Wem die deutschen Schulen hier nicht passen, den zwingt keiner hier zu bleiben. Den völlig weltfremden, geistigen Durchfall den der Herr Erdogan da in den letzten Tagen zusammengebracht hat, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen !
    Und das Argument von wegen die können zu wenig Deutsch um auf eine deutsche Schule zu gehen zählt prinzipiell nicht. Wer kein Deutsch kann und auch nicht bereit ist es zu lernen hat in diesem Land nichts zu suchen. Bezogen auf die Schule schließe ich mich da voll und ganz dem Herrn Stoiber an
    "Wer randaliert fliegt raus, und wer kein Deutsch kann kommt gar nicht erst rein."

    MfG
    so far...
  • MisterX schrieb:

    ich seh das genau wie mein vorposter, soviel intigration muss man wohl noch erwarten können.


    wenn man integration schon nicht richtig schreiben kann, sollte man nicht verlangen, dass andere leute deutsch lernen ;)

    ich seh das genauso wie phunny.. gibt auch im ausland deutsche schulen, also warum keine türkischen in deutschland..?
    als ausweichmöglichkeit vllt einfach mehr internationale schulen stattdessen, dann lernen sie gleich englisch o.ä. ...

    hab auf jedenfall keine argen bedenken, dass dies dann zu "hochburgen der türken" ausartet oder so ein blödsinn (wir haben doch schon berlin :D *scherz*)

    mfg SusHa
  • Aber echt! Wenn die türkische Schulen wollen, sollen sie gefälligst in die Türkei gehn!! Hier in Deutschland wird deutsch gesprochen und unterrichtet. Die Türken sollten sich wenigstens in diesen Dingen anpassen -.-
    Außerdem kostet sowas ja wieder viel Geld, das man für so viele andere Dinge gut gebrauchen kann.
    Außerdem hat [email protected] ja schon gesagt, dass es schon sehr viele Türkische Schulen in Deutschland gibt :rolleyes:
  • EllHomer schrieb:

    Wenn die türkische Schulen wollen, sollen sie gefälligst in die Türkei gehn!! Hier in Deutschland wird deutsch gesprochen und unterrichtet. Die Türken sollten sich wenigstens in diesen Dingen anpassen -.-


    so einen blödsinn hab ich ja schon lange nicht mehr gehört...
    aber hallo du widersprichst dir ja selbst!
    wie sollen sie ordentlich deutsch lernen, ohne adäquate schulen?!
    denn anscheinen hilft der deutschunterricht in der schule nicht wirklich (klar umfeld und eltern spielen auch ne rolle, aber die schule ist trotzdem ein wichtiger faktor), sonst würden viele türken ja ein besseres deutsch beherrschen...
    und es können sich nunmal nicht alle einen privaten deutschlehrer oder deutschkurse leisten, die über "ich möchte diesen teppich nicht kaufen" hinausgehen
  • Also zur Schule gibt es Vorteile/Nachteile!
    Es wird doch nur Randale geben, gibt es doch schon genug davor auf Schule mit einem Ausländeranteil von 90%<!
    Ich habe mal Tv Reportage o.ä. geschaut, als dort mal etwas über solche Schulen kam.. ich dachte mir nur noch "Oh mein Gott"! Da wird mal die Lehrerin beschimpft, Schläge werden angedroht usw. ! Das kann es doch wirklich nicht sein.

    Gegen die Universität hätte ich nichts, ich denke mal dort haben sie auch genug Verstand um keinen Mist zu machen.
    Muss leider viel arbeiten, sorry wenn die Antwort etwas verspätet ankommt :)
  • SusHa schrieb:

    so einen blödsinn hab ich ja schon lange nicht mehr gehört...
    aber hallo du widersprichst dir ja selbst!
    wie sollen sie ordentlich deutsch lernen, ohne adäquate schulen?!
    denn anscheinen hilft der deutschunterricht in der schule nicht wirklich (klar umfeld und eltern spielen auch ne rolle, aber die schule ist trotzdem ein wichtiger faktor), sonst würden viele türken ja ein besseres deutsch beherrschen...
    und es können sich nunmal nicht alle einen privaten deutschlehrer oder deutschkurse leisten, die über "ich möchte diesen teppich nicht kaufen" hinausgehen


    Ich spreche auch Englisch ohne je eine englische Schule besucht zu haben ! Und zwar einfach weil man es von mir erwartet ! So können wir auch von den Türken erwarten Deutsch zu lernen !
    so far...
  • ich sage ja, unter der auflage das dort deutsch gesprochen werden muss!!!!
    und wenn manche bedenken haben, dann sollten sie es nicht hinter der randale der Türkischen schüler verstecken! nicht nur türken machen in schulen "stress" es machen genau soviel deutsche kinder "stress"
  • MisterX schrieb:

    ich seh das genau wie mein vorposter, soviel intigration muss man wohl noch erwarten können. die führn sich hier sowieso auf wie die ober chefs -.-

    ohne scheiß ...:rot:


    Da stimme ich dir Völlig zu, aber auch genügend Deutsche Führen sich auf....
    macht auch kein gutes Bild.

    Prinzipiell bin ich aber auch gegen türkische Schulen. wir sind hier in Deutschland!
  • Schade, das Fr. Merkel nicht ganz so resolut ist ...

    Ich an ihrer Stelle hätte bei den Sprüchen die Erdogan da abgegeben hat gleich mal den Saal verlassen und ihm eine schöne Heimreise gewünscht.

    Rein türkische Schulen werden nichts anderes, wie weitere Abgrenzung und dem entsprechenden Ärger mit sich bringen.

    Von mir ein ganz klares "NEIN" ...
  • invisible68 schrieb:



    Ich an ihrer Stelle hätte bei den Sprüchen die Erdogan da abgegeben hat gleich mal den Saal verlassen und ihm eine schöne Heimreise gewünscht.



    Naja die Reaktion wäre ja nach internationalen diplomatischen gesichtspunkten sehr übertrieben, aber dem Erdoan aus den selben Gesichtspunkten bis zum anschlag in den A.... zu kriechen halte ich auch für Falsch
  • Die Integration unserer ausländischen Mitbürger wurde vor vielen Jahren verpasst, was unsere Politiker heute betreiben ist der Versuch von Schadensbegrenzung.

    Natürlich fallen uns die Türken besonders auf da sie den größten Teil der Ausländer ausmachen.
    Und hier alle Türken über einen Kamm zu scheren finde ich nicht in Ordnung, natürlich mögen sie auffällig sein, aber es ist ja auch leichter alles bei den Ausländern zu suchen als bei uns. Unsere deutschen Jugendlichen verhalten sich nicht besser, wer sich wirklich mal eine der oben genannten Schulen ansieht wird das einsehen müssen.

    Diese Problematik nur den Türken oder Ausländern in die Schuhe zu schieben ist schwachsinnig und nicht besonders weitsichtig, die Gesellschaft hat sich in den vergangen Jahren dorthin entwickelt, wer daran jetzt schuld ist/sein soll lasse ich mal offen.

    Zurück zum Thema; ich bin der Ansicht das zuerst das deutsche Bildungssystem komplett saniert werden müsste, dann können wir uns auch über türkische Schulen unterhalten, sollten sie noch für nötig befunden werden.
    [SIZE="1"]
    17.06.08 - Das pure Glück wiegt 3740 Gramm.

    Signaturen anzeigen => nein
    [/SIZE]
  • Tiamat schrieb:

    Unsere deutschen Jugendlichen verhalten sich nicht besser, wer sich wirklich mal eine der oben genannten Schulen ansieht wird das einsehen müssen.


    Genau das habe ich schon 2 Posts vorher gesagt!

    Dennoch ist es nicht zu bestreiten, dass in sozialen Brennpounkten und deren Schulend er Ausländeranteil sehr hoch ist.
    Das wird doch n Grund haben oder?
  • Das möchte ich nicht klein reden, aber ich denke das sich kaum aus Ausländer freiwillig in den 30. Stock einens Kaninchenstalls (Plattenbau - und Achtung Übertreibung meinerseits) zieht.

    Diese Brennpunkte wurden geschaffen bzw. sind nach und nach entstanden und das konnte meiner Meinung nur möglich sein weil man jahrlang nicht hingesehen hat, war viel leichter zu warten bis es dort brennt und jetzt versucht man zu löschen wo es geht.

    Leider zu spät, denn nun sind die Brennpunkte da und wie wir alle wissen ist es schwerer einen Brandherd zu bekämpfen als rechtzeitig zu verhindern das er entstehen kann.

    Das es sog. Brennpunkte auch ohne/mit wenigen Ausländern in unserem Land gibt, möchte ich auch erwähnen.

    Was wir heute sehen und leider teilweise auch spüren sind meiner Ansicht nach nur die Auswirkungen von einfachem irgnorieren der Probleme seitens unsere Politiker.
    [SIZE="1"]
    17.06.08 - Das pure Glück wiegt 3740 Gramm.

    Signaturen anzeigen => nein
    [/SIZE]
  • Ich finde and er Schaffung der Brennpunkte ist doch allein die Einwanderungspolotik der BRD schuld, warum dürfen den nciht einfach ausschliesslich die Menschen einreisen, die nachweislich einen Job haben, der sie in die Lage versetzt wohnraum und unterhalt für sich und alle die sie mitbringen zu gewähren?

    Haben wir nicht auch zuerst genug deutsche die hungern, kein dach haben und im dreck leben? Warum helfen wir nciht zu erst mal denen?
  • Tiamat schrieb:

    Die Integration unserer ausländischen Mitbürger wurde vor vielen Jahren verpasst, was unsere Politiker heute betreiben ist der Versuch von Schadensbegrenzung.

    Natürlich fallen uns die Türken besonders auf da sie den größten Teil der Ausländer ausmachen.
    Und hier alle Türken über einen Kamm zu scheren finde ich nicht in Ordnung, natürlich mögen sie auffällig sein, aber es ist ja auch leichter alles bei den Ausländern zu suchen als bei uns. Unsere deutschen Jugendlichen verhalten sich nicht besser, wer sich wirklich mal eine der oben genannten Schulen ansieht wird das einsehen müssen.

    Diese Problematik nur den Türken oder Ausländern in die Schuhe zu schieben ist schwachsinnig und nicht besonders weitsichtig, die Gesellschaft hat sich in den vergangen Jahren dorthin entwickelt, wer daran jetzt schuld ist/sein soll lasse ich mal offen.

    Zurück zum Thema; ich bin der Ansicht das zuerst das deutsche Bildungssystem komplett saniert werden müsste, dann können wir uns auch über türkische Schulen unterhalten, sollten sie noch für nötig befunden werden.


    1a Ausgedrückt! dem stimme 100%ig zu!

    @ rin tigger
    Prinzipiell bin ich aber auch gegen türkische Schulen. wir sind hier in Deutschland!
    das ist deine meinung! aber was ist mit den deutschen schulen im ausland??? sollten die bürger des jeweiligen landes dort etwa auch so wie du sagen, wir sind hier in dem und dem land da haben deutsche schulen nix zu suchen?????
  • Also das mit der türkischen Schule in Deutschland ist daswegen gedacht, das die türkischen Schüler besser und nicht gebrochen Deutsch sprechen, denn nur wer die eigene Muttersprache Sprache beherscht, kann dann schließlich besser die deutsche Sprache umwandeln.Außerdem gibt es in der Türkei auch deutsche und nur deutschsprachige Schulen. Also wieso sollte es keine türkische Schule geben in Deutschland, natürlich muß dort die deutsche Sprache gelernt werden, was will man sonst in Deutschland ohne deutsche Sprache. MFG
  • tigerking22 schrieb:

    Also das mit der türkischen Schule in Deutschland ist daswegen gedacht, das die türkischen Schüler besser und nicht gebrochen Deutsch sprechen


    Das ist doch totaler Schwachsinn, wenn man hier aufwächst kann man auch problemlos deutsch lernen ohne türkisch zu können und dadurch, dass man in der Schule kein deutsch spricht lern man es erst recht langsammer.

    Wenn die Leute auf türksiche Schulen/Unis gehen wollen sollen sie sich in den nächsten Flieger in die Türkei setzen, oder ne Privatschule aufmachen, die ohne staatliche Vörderung auskommt (wie die deutschen Schulen in der Türkei).

    Warum sollen wir den Türken die Bildung finanzieren, wenn sie sich nicht einmal richtig integrieren wollen?
  • MisterX schrieb:

    ich seh das genau wie mein vorposter, soviel intigration muss man wohl noch erwarten können. die führn sich hier sowieso auf wie die ober chefs -.-
    ohne scheiß ...:rot:


    Und genau so sehe ich das auch, ich finde es fördert nicht gerade die Integration wenn es Türkische Schulen gibt.
    Und die Landessprache lernt man doch am besten wenn man "gezwungen" ist sich damit im Alltag, also auch in der Schule, zurechtzufinden.

    Obwohl....hätten wir Türkische Schulen hätten wir ja vielleicht an "deutschen" Schulen endlich Ruhe vor unseren Türkischen Altersgenossen...
    Wobei das auch mal wieder schade wäre, da man sich mit manchen (leider wenigen) ganz gut versteht.


    mfg

    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
    Get the Best -> Get [FONT="Franklin Gothic Medium"][COLOR="DarkRed"][SIZE="2"]Opera[/SIZE][/color][/FONT]
  • EllHomer schrieb:

    [...] Außerdem kostet sowas ja wieder viel Geld, das man für so viele andere Dinge gut gebrauchen kann. [...]

    Bisher gab es ja nicht mal konkrete Pläne dazu und es wurde auch noch nicht über die Finanzierung gesprochen.
    Hier mal was zur Finanzierung der deutschen Auslandsschulen:

    Wikipedia schrieb:

    Die Auslandsschulen finanzieren sich als Privatschulen zu erheblichen Teilen aus Schulgeld und Spenden, hinzu kommt öffentliche Förderung aus der Bundesrepublik Deutschland sowie unter Umständen auch aus örtlichen öffentlichen Mitteln. Falls die Eltern das Schulgeld nicht aufbringen können, besteht häufig die Möglichkeit, dieses ganz oder teilweise zu erlassen oder ein Stipendium zu gewähren.


    ApoMorphin schrieb:

    [...] Es wird doch nur Randale geben, gibt es doch schon genug davor auf Schule mit einem Ausländeranteil von 90%<! [...]

    Woher willst du das wissen? Ich gehe eher davon aus, dass sie das an deutschen Schulen einfach nur aus Frust tun und vor Lehrern, die ihre Sprache sprechen, aus dem gleichen land wie sie kommen und die dortigen Verhältnisse kennen wesentlich mehr respekt haben werden.

    invisible68 schrieb:

    Schade, das Fr. Merkel nicht ganz so resolut ist ...

    Ich an ihrer Stelle hätte bei den Sprüchen die Erdogan da abgegeben hat gleich mal den Saal verlassen und ihm eine schöne Heimreise gewünscht. [...]

    Zum Glück haben unsere Politiker nicht die gleichen diplomatisch Fähigkeiten wie du, sonst wären wir wahrscheinlich schon in ein paar Kriege mehr verwickelt gewesen...

    Tiamat schrieb:

    Die Integration unserer ausländischen Mitbürger wurde vor vielen Jahren verpasst, was unsere Politiker heute betreiben ist der Versuch von Schadensbegrenzung. [...]

    Word! Hier geht es um viel mehr als nur türkische Schulen, man sollte meiner Meinung nach einfach keine Türken mehr hier wohnen lassen, die kein deutsch können oder dies nicht lernen. Es ist jedoch so, dass von den jungen fast alle deutsch können, nur die Erwachsenen, die keinen Kontakt zur deutschen Gesellschaft haben, sprechen weiter türkisch. Daran wird sich nichts ändern, ob es nun türkische Schulen gibt oder nicht.

    [...] Natürlich fallen uns die Türken besonders auf da sie den größten Teil der Ausländer ausmachen.
    Und hier alle Türken über einen Kamm zu scheren finde ich nicht in Ordnung, natürlich mögen sie auffällig sein, aber es ist ja auch leichter alles bei den Ausländern zu suchen als bei uns. Unsere deutschen Jugendlichen verhalten sich nicht besser, wer sich wirklich mal eine der oben genannten Schulen ansieht wird das einsehen müssen.[...]

    Bin genau deiner Meinung! Wenn ich mir die Sprüche von meinen Kumpels anhör, dass 90 % aller Türken bescheurt sind kann ich mich nur aufregen. Diese negative Meinung kommt einfach daher, dass den leuten die negativen Sachen viel stärker auffallen, außerdem gibt es in den Medien fast nie etwas positives über Türken.
    Wenn jedoch die Deutschen irgendetwas schlimmes machen (siehe Hetzjagd auf Inder), ist das nach ein paar Wochen schon wieder vergessen.

    [...] Zurück zum Thema; ich bin der Ansicht das zuerst das deutsche Bildungssystem komplett saniert werden müsste, dann können wir uns auch über türkische Schulen unterhalten, sollten sie noch für nötig befunden werden.

    Stimmt! Im Moment erhält sich das System von selbst. Alle jammern, aber keiner tut etwas dagegen... Aber das ist ein anderes Thema.

    RinTinTigger schrieb:

    Ich finde and er Schaffung der Brennpunkte ist doch allein die Einwanderungspolotik der BRD schuld, warum dürfen den nciht einfach ausschliesslich die Menschen einreisen, die nachweislich einen Job haben, der sie in die Lage versetzt wohnraum und unterhalt für sich und alle die sie mitbringen zu gewähren? [...]

    Vll hast du ja schon mal das deutsche Grundgesetz gelesen, da gibt es ein paar schöne Paragrafen darüber, dass Menschen, die in ihrem Vaterland politisch/religiös/... verfolgt werden in die BRD einreisen dürfen.
    Daran ist in meinen Augen auch absolut nichts falsches. Es gibt nunmal ein paar Dinge, die man schon aus reiner Menschlichkeit tut.

    Hero schrieb:

    Das ist doch totaler Schwachsinn, wenn man hier aufwächst kann man auch problemlos deutsch lernen ohne türkisch zu können und dadurch, dass man in der Schule kein deutsch spricht lern man es erst recht langsammer. [...]

    Vll ist dir aufgefallen, dass das nur auf die türkischen Schpler bezogen war. Natürlich ist es für dich leichter Deutschunterricht in deiner Sprache zu bekommen als den deutschen Deutschunterricht. Wenn du dir hier mal den Deutsch- und Fremdsprachenunterricht anschaust, wirst du bemerken, dass diese komplett verschieden ablaufen.
    Wie gesagt, seine Aussage war nur auf Türken bezogen, wenn Spanier deutsch lernen wollen lernen sie es z.B. auch besser, wenn es ihnen ein spanischsprachiger Lehrer beibringt.

    [...] oder ne Privatschule aufmachen, die ohne staatliche Vörderung auskommt (wie die deutschen Schulen in der Türkei).

    Zeig mir bitte mal eine Seite, auf der etwas über die Finanzierung der deutschen Schülen in der Türkei geht, ich hab danach gesucht, aber leider nichts gefunden. Ich wäre mir da nicht allzu sicher, dass diese komplett ohne türkische Förderung auskommen.

    [...]Warum sollen wir den Türken die Bildung finanzieren, wenn sie sich nicht einmal richtig integrieren wollen?

    Wie kommst du denn darauf, dass sie sich nicht integrieren wollen? Vermutlich schließt du ja von der Minderheit, die sich hier aufspielt wie eine Horde Verrrückte, darauf.
    Ich denke, dass es hier genug Türken gibt, die sich nur zu gerne integrieren möchten und dies auch tun.

    klarix schrieb:

    Und genau so sehe ich das auch, ich finde es fördert nicht gerade die Integration wenn es Türkische Schulen gibt.
    Und die Landessprache lernt man doch am besten wenn man "gezwungen" ist sich damit im Alltag, also auch in der Schule, zurechtzufinden. [..]

    Wie gesagt, es kommt doch darauf an, wie die türkischen Schulen aussehen sollen, ob sie komplett in türkisch oder nur halb türkisch und halb deutsch sein sollen.

    [...] Obwohl....hätten wir Türkische Schulen hätten wir ja vielleicht an "deutschen" Schulen endlich Ruhe vor unseren Türkischen Altersgenossen...
    Wobei das auch mal wieder schade wäre, da man sich mit manchen (leider wenigen) ganz gut versteht. [...]

    ich würde eher sagen, dass es andersherum ist und die große Mehrheit ganz normal ist und nur ein paar wenige negativ auffallen.

    Phunny
  • Phunsoldier schrieb:


    Wie gesagt, seine Aussage war nur auf Türken bezogen, wenn Spanier deutsch lernen wollen lernen sie es z.B. auch besser, wenn es ihnen ein spanischsprachiger Lehrer beibringt.


    Wenn ein 15-Jähriger Spanier nach D kommt ist dass schon klar, aber wenn man hier geboren wird, sollte man auch so relativ problemlos deutsch lernen (auch ohne türkisch zu können) und wenn sie zusätlich nocht türkisch lernen wollen, sollen sie's von den Eltern beigebracht bekommen oder ein Privatlehrer anstellen.