Habt ihr schon einmal Blutgespendet?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Habt ihr schon einmal Blutgespendet?

    hey leute

    Ich wollte vonn euch wissen:

    ob ihr schon mal Blutspenden wart?

    wen ja: Und wie oft habt ihr schon gespendet?
    Welche erfahrungen habt ihr gemacht?

    wen nein: Warum habt ihr noch nicht gespendet?


    Bin auf eure antworten schon gespannt!
  • Hi, hab noch nicht gespendet. Weiß auch nicht warum... Evl. keine Zeit/Lust und auch etwas Angst vor dieser blöden Spritze.. Naja wenn ich überlege, als die mir damals im Krankenhaus Blut gezogen haben, war mein ganzer Arm blau (ich denke mal die Unfähigkeit der Schwester hat geprägt)

    Jedoch kann ich allen, die es vor haben nur raten, da diese entweder (im Ernstfall) sich selbst oder anderen helfen.
  • ich gehe seit mehreren jahren nahezu regelmässig blutspenden.

    d.h. mittlerweile gehe ich wöchentlich zur plasmaspende - zum einen ist das mindestens ebenso wichtig wie die "normale" blutspende - zum anderen gibts ja auch kohle dafür ;)

    blutspende = 1x/alle 10-12wochen ne viertelstunde = knapp 30,-euro = 10-12euro/mtl
    plasmaspende = 1x/woche ca ne halbe stunde = 15,-euro = 60,-euro/mtl


    ganz abgesehen davon, dass man damit wirklich leben retten kann gibts bei uns hier nach der spende zu trinken (kaffee/cola/wasser) und essen (diverse kuchenstückchen) für lau bis zum abwinken ;) :D

    mach mal - wenn du selbst mal irgendwann in der situation bist, dass du ne transfusion brauchst, wirst du froh darüber sein, dass es die spende gibt!

    greetz

    janus
    --=== wanna receive a smile? - give a smile! ===--
    oooo
    wanna see my BL?
  • ich hab bis jezt noch nie gespendet.
    wiso? ganz einfach ich bin so viel ich weiss noch zu jung und zu leicht.
    aber ich find es gut wenn man es macht ich werds auch tun um anderen zu helfen. bei uns in der schweiz gabs n gutes webe plakat zu weihnachten " schenke leben, spende blut" oder so ähndlich...

    greez
  • Janus schrieb:


    blutspende = 1x/alle 10-12wochen ne viertelstunde = knapp 30,-euro = 10-12euro/mtl
    plasmaspende = 1x/woche ca ne halbe stunde = 15,-euro = 60,-euro/mtl




    Traurig. Wir hatten hier die Diskussion schonmal, aber ich bin (aus einer sehr persönlichen erfahrung heraus) dafür, absolut unendgeldlich beim DRK Blut zu spenden!

    WEnn man Leben Retten will, dann doch bitte Kostenlos!
  • Blutspende joa hab ich letztes jahr regelmäßig gemacht alle 8 wochen oder so :)

    finde es sehr sinnvoll weil die BLutlager doch sehr leer sind

    rate es jeden mindestes 1 mal im Jahr zuspenden gibt meist lecker essen oder geld kommt immer drauf an :D

    was aber genau so wichtig ist ist die DKMS sache !!!! da sind es erst 1,6 millionen die typiesiert sind. da bräuchten wir auch ein paar spender in diesem SInne
  • Hallo,


    ob ihr schon mal Blutspenden wart?
    ja war ich, ich war heute noch plasma spenden:-)

    wen ja: Und wie oft habt ihr schon gespendet?
    ich habe seit dem 6,6,07 genau 4 mal blut und 30 mal plasma gespendet.

    Welche erfahrungen habt ihr gemacht?
    naja,es ist für nen guten zweck, aber da gehen immer locker 2 std drauf (warte zeit , spende udn verband) und das nervt ein bisschen, na und ich bekomm immer 15 euro , n schockoriegel,trinkpäckschen und jedes 4 mal spenden 20 euro...

    bei meiner 40. spende bekomm ich 100 euro, das spornt noch ein bisschen mehr an spenden zu gehen:-)

    was ich noch gut finde, ist dass die mein blut immer durchchecken und ich über meine gusungheit bescheid weiss :-)(DAS IST MIR NOCH AM WICHTIGSTEN)

    gruss pate
    Das Schicksal fragt nicht
  • Janus schrieb:


    blutspende = 1x/alle 10-12wochen ne viertelstunde = knapp 30,-euro = 10-12euro/mtl
    plasmaspende = 1x/woche ca ne halbe stunde = 15,-euro = 60,-euro/mtl



    Ich habe hier nach Blutspender gefragt, und nicht nach Blutverkaufen!:mad: Das was du machst (Pate und Janus)ist nicht spenden sonder du Verkäufst dein Blut!

    Beim Blutspenden geht es nicht um Geld! Wie ein paar Denken!
    Es geht darum LEBENE ZU RETTEN!!!!!!!!!!!!!

    Ich bin froh das viel hier Spenden wollen oder es noch tun werden!:D ;)
  • Blackhorst21 schrieb:

    Ich habe hier nach Blutspender gefragt, und nicht nach Blutverkaufen!:mad: Das was du machst (Pate und Janus)ist nicht spenden sonder du Verkäufst dein Blut!

    Beim Blutspenden geht es nicht um Geld! Wie ein paar Denken!
    Es geht darum LEBENE ZU RETTEN!!!!!!!!!!!!!


    Ich finde es nicht wichtig WIE Blut gespendet wird (ob man Geld dafür bekommt oder nicht) - sondern dass man es tut!
  • ich spende auch Blut, und wenn es meine Zeit zulässt sogar regelmässig ... und ich bekomm dafür nicht wirklich Geld sondern einen Tag Urlaub (von meinem Arbeitgeber aus!)

    warum regst du dich auf Black, hast du dir den Kreislauf nach dem Spenden mal angeschaut? die denen du dein Blut gibst, verkaufen es an Labore und Medizinschulen bzw. auch an Krankenhäuser!

    das Geld was du dafür bekommst ist eine Aufwandsentschädigung, mehr nicht also komm mal aufn Boden nur weil du kein Geld nimmst müssen alle anderen nicht schlecht sein deswegen!

    hab schon 6 oder 7 mal gespendet, dafür kein Geld gesehen aber jedesmal einen Tag Urlaub bekommen, und was hab ich gemacht? mein Blut gegen Freizeit getauscht?

    man kann sich aber auch wieder anstellen, man man ...
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • pauermen schrieb:

    Ich finde es nicht wichtig WIE Blut gespendet wird (ob man Geld dafür bekommt oder nicht) - sondern dass man es tut!


    so sieht es aus blackhorst, wichtig ist, dass man es tut.

    ob ich geld dafür bekomme oder nicht, spielt doch keine rolle oder hilft mein "verkauftes" blut den menschen nicht genauso , wenn sie es brauchen?4

    du machst hier ne welle das ist ja unglaublich. sei froh das ich es mache und helfen WILL.
    und vorallem finde ich das DPZ freundlicher und schneller als da DRK ... und das ist mir auch wichtig.

    soll ich mich jetzt schlecht fühlen, weil ich geld bekomme und mir vllt ne pizza davon kaufe oder soll ich mich gut fühlen weil ich leben retten kann und dafür ein klein bisschen geld bekomme?

    gruss pate
    Das Schicksal fragt nicht
  • Hi,

    ich gehe regelmäßig zum Blutspenden, jedes Monat 1x, und das schon seit mehr als 15 Jahren, finde es einfach als meine Pflicht, mir geht es dabei nicht um Belohnung oder Kohle oder sonstwas; bin auch froh, wenn ich mal in die Situation komme und Blut brauche;

    so das wars
    lg braintrainer6
    Wer lächelt, statt zu toben, ist immer der Stärkere
  • ich will auch zukünftig blut bzw plasma spenden. habt ihr eine empfehlung was besser ist? oder alle paar wochen mal hiervon, mal davon?

    darf man beides erst mit 18 spenden?

    Anreiz für mich ist vor allem, dass ich mit geringem Aufwand für meine mitmenschen tun kann. dafür geld zu bekommen ist meiner meinung nach nicht sonderlich verwerflich. netter nebeneffekt.
    als gläubiger und aktiver christ tu ich so schon viel für die menschheit und spende auch regelmäßig für die verschiedensten bereiche und als schüler kann man immer geld gebrauchen^^ jedoch finde ich die höhe des geldes mitunter recht hoch. ein symbolischer betrag von 5€ pro spende oder so wäre wohl besser.
  • Ich bin ebenfalls Blutspender seit ich 18 bin (unentgeltlich bei örtlichen Roten Kreuz). Es ist ja kein großer Aufwand für mich und wenn man dadurch noch helfen kann ist es doch eine gute Sache!

    Viele erwarten leider, dass sie im hoffentlich nie eintretenden Krankheitsfalle sofort eine Blutkonserve erhalten, aber wo die eigentlich her kommt interessiert leider kaum jemanden!
  • ja, ich habe schon des öfteren blut gespendet und es tut überhaupt nicht weh. Gefährlich ist es nur wenn du kein blut sehen kannst. Bei Blutspenden hab ich schon viele leute zusammenklappen gesehen, aber nicht weil sie kein blut mehr hatten, sondern wegen dem anblick ihres blutes.
  • Blackhorst21 schrieb:

    Ich habe hier nach Blutspender gefragt, und nicht nach Blutverkaufen!:mad: Das was du machst (Pate und Janus)ist nicht spenden sonder du Verkäufst dein Blut!

    Beim Blutspenden geht es nicht um Geld! Wie ein paar Denken!
    Es geht darum LEBENE ZU RETTEN!!!!!!!!!!!!!

    Ich bin froh das viel hier Spenden wollen oder es noch tun werden!:D ;)


    Das Geld ist nicht für das Blut, wie einige hier unterstellen. Es ist eine Aufwandsentschädigung, man investiert Zeit und zum Teil auch Fahrkosten. Ich finde nicht verwerfliches daran, dieses Geld auch anzunehmen.

    Ich bin selber viele Jahre regelmässig zur Blutspende gegangen, auch da gab es zum Teil diese Aufwandsentschädigung, ich habe auch ohne eine finanzielle Zuwendung gespendet.
    Heute finde ich nur sporadisch Zeit zum Blutspenden zu gehen, da ich beruflich viel unterwegs bin.

    Center100
    [SIZE="1"][B]Ein Freund ist jemand der Dich mag, obwohl er Dich kennt! [/SIZE][/B]
  • Ich spende inzwischen seid über 10 Jahren Blut. Allerdings meide ich Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz. Vielleicht ist es noch nicht zu allen durchgedrungen : Das DRK verkauft seine Blutspenden. Insofern ist es wohl nicht anderes als wenn man selbst ein paar Euro für eine Plasmaspende erhält. Ich erhalte für meine Spenden auch nichts da ich es bevorzuge mein Blut in einer Uni zu spenden. Da ist man dann auch nicht so eingeschränkt mit den Terminen weil da jeden Tag geöffnet ist und nicht nur z.B jede 4 Woche Mittwochs.

    RinTinTigger , finde es gut dass Du in diesem Zusammenhang auch die DKMS nennst, denn die leisten wirklich eine Menge. Bin dort seid 8 Jahren registriert und letztes Jahr konnte ich dann Knochenmark spenden und somit wirklich etwas gutes tun.

    Auch wenn es jetzt ein wenig ins OFF gerät : Wenn ich was zu sagen hätte würden nur Leute die bereit sind zu spenden im Bedarfsfall auch eine Spende erhalten. Keine Frage : es gibt viele Menschen die aufgrund von Erkrankungen gar nicht spenden dürfen... aber die Anzahl der Menschen die Spenden könnten, es aber nicht tun weil sie zu bequem sind und im Fall eines Falles am lautesten nach einer Spende schreien hätten Pech gehabt.
    [SIZE="2"][FONT="Arial"]
    Wenn du den Regenbogen willst, musst du mit dem Regen klarkommen.
    [/FONT][/SIZE]
  • Naja m wenn das so ist, nein ich spende kein blut ich verkaufe es.

    Ich bin student und würde mich freuen wenn ich nicht am anfang eines semester 658 € berappen müsste, ich hol mir so ein teil meines geldes wieder rein, klar, gehts ums leben retten, aber ich lass mir auch nicht mein leben durch eine gescheiterte ausbildung vermurksen.


    ach und
    ps:

    alle organisationen verkaufen ihre blutspenden an die krankenhäuser etc. die machen das auch nicht aus nächstenliebe , ne blutspende kostet dann dort so in der regel 150€, da sind die 15 - 20 die der BÖSE BÖSE verkäufer ( wir, die produzenten) bekommt nicht gerade mralisch verwerflich oder ?
    Upps:Up1Upp2

    Downs: