Wie "geschützten" Link automatisch freigeben ?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie "geschützten" Link automatisch freigeben ?

    Hallo Leute !

    Der Betreff ist etwas komisch gewählt, aber mir fiel nichts passenderes ein. Deshalb hier selbstverständlich die Erklärung meines Anliegens:

    Beispiel:

    Ich habe eine Website und verkaufe hierüber elektronisch Sachen (Ebooks, Grafiken...) Wie kann ich es hier am besten und einfachsten (vor allem sicher und effektiv) bewerkstelligen, dass z.B. wenn ein Besucher ein Ebook kauft, er nach der Bezahlung oder ähnliches automatisch den Link zum Download des Ebooks bekommt ?

    Klar, das würde natürlich über eine Bestätigungs-Seite gehen, ABER... die könnte ja theoretisch JEDER einfach so aufrufen und sich das Ding dann kostenlos runterladen ohne zu bezahlen !

    Also welche Möglichkeit(en) gibt es da, den Link zu schützen oder so ? Vielleicht gibt es wie bei Newslettern oder Form-Mailern, die oft angeboten werden auch so eine Art Auto-Mailer, der aber mit Links arbeitet, sonst müsste ja immer alles per Mail geschickt werden.

    Das könnte ich auch immer von Hand machen, aber es soll ja AUTOMATISIERT werden. Bezahlung erfolgt z.B. über Paypal, sagen wir mal....

    Boah, hoffentlich versteht das hier einer, was ich da so zusammengetextet habe !?! :D Sorry, wenn es etwas umständlich beschrieben ist....
  • mo.deluxe schrieb:

    ich würde das über eine art bestätigungs-mail machen.

    also dass derjenige den link in einer automatischen mail bekommt.

    google mal danach...wenn du nichts findest, meld dich mal


    Hmm, an sowas habe ich auch schon gedacht, aber dann kann dieser Link jeder Zeit weitergegeben werden !? Und wie mache ich das, wenn das ganze über Paypal z.B. läuft ?
  • Hi,
    würde das doch wie hier machen. Sprich Userlogin und der Link wird mit SessionID versehen, dass nur der eingeloggte (und freigeschaltete) User ihn benutzen kann. Wenn denn mal ein User aus 10 verschiedenen Ländern kommt oder sowas, weißte was los ist und kannst das Konto sperren (Kann natürlich auch automatisiert werden).

    Für die PayPal-Sache gibt es ein Beispiel direkt von PayPal, welches du benutzen kannst: paypal.com/us/cgi-bin/webscr?c…desamples-pop-outside#php

    Gruß
    Broken Sword
  • oh... Das ist allerdings ein Problem.
    Wir wäre es denn, wenn du das dann mittels .htaccess realisierst. Kannst ja ein Bild, welches eine PHP-Datei (auf nem anderen Server liegt) einbinden, welches prüft, ob neue Zahlungen eingegangen sind und dann den User in die .htaccess einfügt. :\
    Sehr umständlich, aber mir fällt spontan nicht ein, wie es anders gehen könnte...
    Ist ja echt eine verzwickte Sache