HP Notebook ohne recovery CD

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HP Notebook ohne recovery CD

    Habe mir vor 3 Monaten ein neues Notebook zugelegt. Ein HP Pavillion 6358ea. Als Recovery-CD Windows Vista gab es nur einen Zettel, auf dem die DVD aufgemalt war! Bei dem Versuch die DVD mittels dem mitgeliefertem Programm her zu stellen gingen 4 DVD DL und ca. 7 Stunden in die ewigen Jagdgründe ein.

    Da über XP leider weder der TV-Ausgang noch die LAN Schnittstelle unterstützt werden (keine Treiber) forderte ich nun bei HP die Recovery an. Ergebnis: HP bedankt sich für das Vertrauen in seine Produkte mit einem preis von 39,00€ + Versand.

    Also mein Tipp macht die Recovery unbedingt, auch wenn ihr dazu unzählige DVD DL's, 2 DVD's oder 7(!) CD - Rohlinge und viele Stunden Zeit braucht. (Oder kauft Acer oder Sony. Da gibts die Recovery noch in Plastik und nicht in Papier!
    mfg Ingo:mad:
  • Ist ja schon und nett dass du uns warnst aber ich denke das sollte eher in den off topic bereich.

    Aber die treiber hättest bestimmt auch iwo anders herbekommen da bin ich mir sicher.

    Greetz
  • Artikel wurde jetzt auch unter off topic veröffentlicht. Sorry.
    Treiber die ich direkt von Intel bekam funktionieren nicht und HP hat keinen für XP. mfg ingo
    Deshalb sollte auch Vista installiert werden, um zu prüfen, ob der Port nicht vieleicht Harwaretechnisch defekt ist.