Hilfsmittelchen?(Pulver usw.)

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilfsmittelchen?(Pulver usw.)

    Hi

    Ich hab ma ne Frage.
    Ist es wirklich Sinnvoll so Eiweis/Protein Pülferchen usw. zu essen?
    Wo bekommt man sowas überhaup kaufen? Geht das auch in Ebay? Oder ist das da angebotene Zeug nur Schrott?
    Ich mache folgendes: Gehe sehr oft joggen und mach jeden Teg/ jeden zweiten tag ein paar Übungen Krafttraining.
    Bringts was ab und zu ,al so Proteinpulver zu nehmen? Oder kann dass auch schädlich sein?
  • proteinshakes zu sich zu nehmen bringt auf jedenfall einen zuwachs der muskeln bei training.
    für mich selber nichts durch eiweiß-allergie XD

    wie bei allem gibt es unterschiede in der qualität und ich würde selber nicht alles trinken was mir angeboten wird, aber kann dir leider zu nichts konkretes raten. aber genug möglichkeiten zum kauf sind in der apo, reformhaus, studio und internet vorhanden. schädlich kann es nur durch allgien und verunreinigungen rein. wobei verunreinigungen sehr weit zu bezeichnen sind. zum beispiel mit e-gekennzeichneten inhaltsstoffen.

    bevorzuge selber ohne aufbauende mittel (ernährung? ja, die pizza is perfekt, viel käse, noch mehr käse und viel peperonie) kampfgewicht ist ja auch nicht zu verachten in verbindung mit geschwindigkeit, aber gesunde ernährung oder ergänzungen sind definitve nicht schädlich im allgemeinen.

    gruß
    dokuja
    [SIZE=2]Wir alle werden sterben,
    frage ist nur wann, wie und wofür[/SIZE]
  • An und für sich kann es glaube ich nicht schädlich sein Proteinpulver zu sich zu nehmen und es bewirkt bei ausreichendem Krafttraining auch einen Muskelzuwachs.
    Ich nehme seit geraumer Zeit schon Proteinpulver zu mir.
    Empfehlen kann ich BMS. Die haben einen Onlineshop. Das dort angebotene Protein ist hochwertig und schmeckt besser als die meisten anderen Proteine.
  • Gude,

    für den Muskelaufbau solltest du 2g Eiweiß pro kg Körpergewicht zu dir nehmen (wiegst du 80kg, so 160g Eiweiß).
    Kann auch mehr sein :)

    Eiweißpulver sind eine sehr sinnvolle Ergänzung, damit kann man sich z.B. den Magerquark schmackhaft machen, oder einen Shake runterwürgen (^^) wenn man keinen Hunger hat; oder in die Haferflocken oder oder oder :)

    Sinnvoll ist vor allem Whey-Protein; dieses geht sehr schnell ins Blut; nach dem Training sehr sehr sinnvoll.
    Auch morgens empfehlenswert, um aus dem katabolen Zustand zu kommen.

    Ich beziehe meine Eiweiß-Präparate auf fitmart.de

    Die BMS Produkte sind recht teuer.
    Das Prostar Whey z.B. ist ein hoch qualitatives Whey-Produkt, im Gegensatz zu den anderen günstiger :)

    Bevor du dich auf die Ernährung stürzt, solltest du am besten mal deinen Trainnigsplan posten!

    Jeden Tag oder jeden zweiten Tag, was bedeutet das?!

    Auf jeden Fall ist jeden Tag schweres Krafttraining kontaproduktiv; dein Körper kann nicht regenerieren, das bedeutet kein Muskelaufbau; du schadest dir nur.

    Bist du Anfänger? Dann fange mit einem Ganz-Körper Plan an.
    Kennst du dich mit Trainingsplänen aus?
    Z.B. könnte einer so aussehen:

    3x Kreuzheben
    3x Kniebeugen
    3x Bankdrücken
    3x Wadenheben
    3x Klimmzüge
    3x Dips
    3x Kabel-Crunches

    Am besten schreibst du auch noch deine Daten auf (Trainingserfahrung, Alter, Gewicht usw.).

    Wenn Fragen sind stell sie einfach :)
    Oder stell sie in ein Bodybuilder Forum; da würde ich dir aber auch antworten :cool:

    Gruss
    L2TP
  • In der gleichen Menge Magerquark sind es 3 g Kohlenhydrate und 13 g Eiweiß.


    Da kannst du dir ausrechnen, wie viel Magerquark du pro Tag zu dir nehmen musst. Wohl bekomm's.

    Wenn du das schaffst, okay, aber tagein tagaus diese Menge?


    Übrigens:

    Diese Überdosierung von Eiweiß (2 g pro kg Körpergewicht) macht nur dann Sinn, wenn man auch entsprechend trainiert.

    Wenn nicht, dann sollte man auch nicht zu viel Eiweiß zu sich nehmen. Das Eiweiß wird dann über die Nieren ausgeschieden, was die Nieren ganz schön stresst.

    Also Training und Ernährung sollten immer aufeinander abgestimmt sein.


    Der Vorteil der Eiweißpulver liegt allerdings auch darin, dass verschiedene Stoffe nicht enthalten sind, die bei einer anderen Ernährung mit viel Eiweiß schaden können. Ein Beispiel sind die Purine, die schaden können, wenn man versucht die nötige Menge Eiweiß nur über Fleisch zu bekommen.
  • Mein Training findet zuhause statt und ich mach eben immer 2* Liegestützen 2* Situps 2*Bizeps Übung(kp, richtige Bezeichnung?) mit den Hanteln und auf dem Bauch liegen und Brustkorb anheben für den Rücken au 2*
    und das mache ich eig nur alle 2 Tage!
    Ich will jetzt auch kein Muskelpaket werden sonder einfach bisschen Sixpack aufbauen und bisschen was für die Oberarme und Brust tun.
    Verbesserungsvorschläge werden dankend angenommen.

    Es iss nur so dass ich das Laufen als Leistungssport betreibe und ich mir das immer so vorstelle als ob ich dabei mehr Kalorien verbrenne als ich aufnehme und deshalb keine Muskeln aufbaue^^ Hab leider ernährungstechnisch nicht so nen Plan.
    Achso jaaa, ich bin 195 groß und wiege 71kg!
  • Also zum SixPack: ist eigentlich erst ab nem Körperfettanteil von ca 12% möglich, wenn ich mir deine Daten aber anschau bist du da auf jedenfall nicht drüber also von der konstitution her wärs möglich ;), meine Lieblings Bauchmuskel-Übung ist das Beckenheben (ist am Anfang etwas schwierig da erst das richtige Gefühl für die Übung entwickelt werden muss, also krafteinsatz nur in den Bauchmuskeln... wichtig die bewegung immer langsam und bewusst ausführen!) 3 Sätze jeweils bis zur Erschöpfung reichen vollkommen aus (bei Anfängern) pause zwischen den sätzen ca 1:30 min

    noch fragen? einfach melden...;)

    Ach ja noch was zur ernährung: kenn das Problem (bin Sporstudent) ich nehm nen proteinshake nach dem training, und achte auf ne eiweißreiche und relativ fettarme ernährung (der schon öfter erwähnte Magerquark gehört auch zu meinen favs ;)) so das wärs MfG
  • Noch ne frage:
    Da ich noch Schüler bin sind meine finaziellen Mittel sehr begrenzt!
    ich habe gelesen, dass ich bei meinem Körpergewicht 2g*70=140g Protein täglich nehmen sollte! Ich hatte vor vll jeden Tag nur 1 ES voll zu essen und keine 140g weil ich mir das definitiv nicht leisten kann! Bring die Sache überhaupt etwas wenn ich nur so wenig nehme?
    ...und nochwas taugen die angebotenen Proteine bei Müller und DM was? Isostar ist ja eigentlich eine bekannte Marke.
    Im internet will ich nicht unbedingt bestellen, da da nur wieder Stress mit meinen Eltern gibt^^
  • Kommt drauf an für was du es nutzen willst.
    Wenn du Ausdauertraining machst, ist Eiweiß sinnlos, da du durch deine normale Ernährung schon genug Proteine aufnimmst.
    Willst du richtig Kraft oder Masse aufbauen, kann man Eiweißdrinks nehmen. Ich bevorzuge Powerplay vom Müller, da das sehr günstig und qualitativ gut ist.
  • ALSO, um mal hier einiges klarzustellen. Is ja unglaublich, was hier einige Leute für Müll erzählen.
    Lass von Magerquark die Finger. Is zwar viel Eiweiß drinne, aber zieht extrem Wasser. 2g Eiweiß pro Kilogramm KG? Mach mal lieber 3-4 drauss. Dann bringts auch was. Aber das training nicht vergessen. Und von wegen "selbstaufbauende Nahrungsmittel" wie Pizza was der Heini da von oben meinte is ja wohl der größte Müll. Pizza ist tabu. Mega viele Kohlehydrate drinne. Wirste nur dick von. Eiwiß Pulver würd ich dir immer zu raten. Du kannst nich mit Fleisch, Fisch, oder eiern dein Eiweiß gehalt decken. So viel können nur Profis essen. Trink deine 4-5 shakes am Tag(MIT WASSER, NICHT MIT MILCH). Weil Milch zieht auch wieder Wasser.

    Layz
  • ich finde nicht, dass hier manche leute einfach was erzählen sollen... denkt erstmal drüber nach, ob ihr wirklich, also wirklich ahnung davon habt was ihr erzählt... ich wette nämlich, dass wenn diese frage in einem richtigen fitness forum egstellt wird, nicht so viele zu eiweißshakes raten werden. besonders nich bei ihm... wo ist denn bei dem minimalen training der wachstumsreiz?? ich sag dir.. ich nehm keine proteinshakes, und nehme niemals 2 g (es stimmt, dass das ein richtwert ist, aber nicht für deine maßstäbe, sondern mehr für wirklichen body building sport, bzw. leistungssportler die auf proteine angewiesen sind) eiweiß pro cm zu mir... und von 3- 4 lass erst recht die finger... da musst du extrem viel trainieren und extrem viel trinken, da knnen deine nieren kaputt gehen. für den anfang und deine kleinn erwartungen brauchste du so ne kacke nicht, ich hab bis jetz erst 3 oder 4 mal eien selbstgemachten eiweißshale aus miclh und magerquark getrunken,hat nich viel gebracht! ehrlich, ich esse ganz normal, einfach nur en bisschen mehr und hab in einem halben jahr (für mich) ganz gute ergebnisse erziehlt... muskelaufbauen is wie kinderbekommen.... wenn du nicht enug geldreserven hast um deine kinder zu versorgen, schaffste dir auch keine an. oder?! also brauchste auch mehr nährstoffe, damit dien körper muskeln aufbaut, stimmt... abe niemals 3-4 gramm pro cm.... mach das wirklich bitte nicht! und für die "profi-muskelschmiede" hier: wenn man wirklich mit mehr als 2gramm argumentiert, dann muss man dazu sagen, dass für einen richtigen muskelaufbau auch die anderen nähsrstoffe, also fett, kohlenhydrate und proteine in höheren dosen eingenommen werden müssen. aber ich wette die meisten von denen die hier einfach mal ratschläge geben, wissen gar nicht, wie nährstoffe verbraucht werden... warum hat die natur fett erfunden?! wenns so böse ist... fett ist gut, in maßen. und bei deinem sport (leistungsport laufen) kannst du auch was mehr nehmen und kohlenhydrate auch. kohlenhydrate werden durch die sogenannte glykolyse bei jeder deiner muskelbewegungen nach einiger zeit (erst werden phosphate verbraucht) verwertet, dabei können dann auch proteine und fette im tricarbonsäurezyklus vebrannt werden. das alles bringt deinen muskeln die nötige energie, nicht nur protein allein.... aber das interessiert nicht, weil du nur kleine ziele im muskel<aufbau< hast....

    stell die frage in einem richtigen forum, da wird dir nicht von so vielen möchtegern bodybuildern kacke erzählt. ich will damit nicht sagen, dass dasbei allen in dem thread hier ist.... und wenn du laufen als leistungssport betreibst, dann haste auch bestimmt einen trainer, der sich mit so was auskennt und das betimmt studiert hat... frag den auch mal... der hat mehr ahnung, oder stell die rage mal in einem fitness forum!

    Tice

    edit: und was glaubst du, wie die leute früher trainiert haben? die gladiatoren hatten auch krasse körper... und da gab's ja wohl noch keine eiweiß-shakes, creatin kuren, no-bosster etc.pp!! Zeit, Wille, Arbeit, Einsatz, Disziplin und kontinuierliches Training.... so läuft das... und dann kommen hier so möchtegern-kannten an und erzählen was von 4g eiweiß....

    und merk dir eins für die zukunft: du wirst bei sportfragen nie eine eindeutige antwort oder einen eindeutigen maßstab erhalten. in der mathematik gibt es immer nur die richtige lösung. in der biologie nciht weil jedes lebewesen eni bisschen anders ist... und wenn du fragen über sport stellst, hörst du meistens von 4 leuten 5 verschiedene meinungen und empfehlungen und das kann zum teil daneben gehen. also gewöhn dir da mal ne gesunde priese misstrauen an, wenn möchtegern leistungssportler anfangen zu philosophieren... ;)


    und layz, erklär mir mal bitte, warum milch wasser "zieht" und das bitte wenigstens annähernd biologisch fundiert und falls du's gelsen hast, sag mal bitte wo
    [SIZE="1"]Langzeitstudien an einer Universität in England haben ergeben, dass Homosexuelle die Signaturen anderer immer mit der Hand auf der Maus lesen.
    Du brauchst sie jetzt nicht mehr wegzunehmen, es
    ist eh schon zu spät. [o] Picidae Break through the Internet Censorship/[/SIZE]
  • Vor 2 Wochen war was ina Stiftung Warentest dazu (Nee ich les die nich, lag bei meinen Großeltern rum:D ). Demnach würde es mit einer ausgewogenen Ernährung schon reichen, wenn man 1,4 gr pro Kilo nimmt; natürlich nur wenn man das wie du betreiben will, nicht bei Profis.
    Ich weiß nicht mehr, welche Produkte alle gute abgeschnitten haben, aber eins war Powerplay High Protein 90. Soll ne recht gute Eiweißzusammensetzug haben. Beinhaltet aber auch Koffein, ich glaub 100Gr sollen wie eine Tasse Kaffe wirken. Finde ich persönlich nicht schlecht, aber wenn man am Abend Sport macht, kann dass ja ein bisschen nerven. Ist auch eins der billigsten beim ausgerechneten Preis der empfohlenen Tagesration gewesen. Hab mal bei Müller geguckt: 750gr kosten 16,95€. Geht doch eigentlich.
    Ich bin aber kein Möchtegern-Auskenner in Sachen Muskeltraining, gebe nur das weiter, was da stand. Hätte selber paar Fragen:

    du sollst ja nicht 140g von dem konzentrat nehmen^^ sondern den ganzen tag über!!! also alles eiweiss was du isst zusammenrechnen!!!

    Stimmt das nun oder nicht? Weil sonst wäre mir das auch viel zu teuer. Außerdem wie rechnet man aus, wie viel man an eiweiß durch die Ernährung zu sich nimmt. Ernähre mich eigentlcih ganz gut, meine ich. Hab bloß dauernd Hunger und nehme nicht zu:D Kann man da irgendwie rechnen z.B. ein Stück Fisch sounsoviel Eiweiß, ein Glas Milch dasundas???
    Hab mal im Internet nach der Methode der Navy ausgerechnet, wie viel Fettanteil ich habe: 6%... Geht das? Hab auch schon den Ansatz eines Sixpacks.... Meine Maße:
    Größe: 171 cm
    Gewicht: 62 kg
    Umfang Bauch: 71,5cm
    Umfang Nacken: 37cm
    Der Rechner dazu: Hier

    Bei einem anderen habe ich 5%. Den Link dazu hier


    Hoffe ihr könnt mir helfen und sorry DaManu, dass ich hier deinen Thread mitbenutze:D
  • hmm, 6 bzw. 5% kann ich nich glauben, knapp so viel haben bodybuilder beim wettkampf, meines wissens, das kann man aber auch nich lange halten, sonst wirste krank, bzw. stirbst ^^

    die wirklich ebste methode körperfett efstzustellen ist die mit den körperfalten, such mal google. das benutzen auch ärzte, die haben dann so ne coole zange, mit der bestimmte falten am ganzen körper gemessen werden und damit kommst du ziemlich genau auf ein ergebnis. mit 10-12% fettanteil kann man schon bei wenig training en bisschen sixpack sehen.

    zu dem eiweißrechnen:

    jo, es stimmt,d ass du insgesamt 140 gramm nehmen sollst, aber wie gesagt, das mahste nur, wenn du wirklich größere ziele hast, ansonsten geht das mit disziplin und anständiger ernährung auch so... siehe meinen letzten beitrag ;)

    im internet gibt's viele seiten, wo nährwertangaben stehen, dann gukst du einfach: achso, ich hab 1 glas milch á 250ml getrunken... fettarme milch hat 3,2gr (oder so ähnlich) protein pro 100 ml und das heißt, dass du ungefähr 8gr protein mit der milch zu dir genommen hast ;)

    wenn das mit deinem hunger ein wirkliches problem ist, dann kannste auch mal gucken, dass du auch viel ballaststoff reiche nahrung zu dir nimmst. ballaststoffe sind wie der name schon sagt einfach nur ballast, die werden nciht verwertet aber sättigen.
    [SIZE="1"]Langzeitstudien an einer Universität in England haben ergeben, dass Homosexuelle die Signaturen anderer immer mit der Hand auf der Maus lesen.
    Du brauchst sie jetzt nicht mehr wegzunehmen, es
    ist eh schon zu spät. [o] Picidae Break through the Internet Censorship/[/SIZE]
  • DaManu schrieb:

    .. Es iss nur so dass ich das Laufen als Leistungssport betreibe ..


    hmm also nach dieser Aussage würde ich dir generell von Protein-Shakes und "Eiweiß aus der Dose" abraten, wenn du weiterhin erfolgreich im Laufen sein möchtest.
    Ich weis zwar nicht was du für einen Laufsport machst, aber bei deiner Größe und deinem Gewicht gehe ich mal vom Ausdauerlauf aus .. also alles was über große Distanz geht.

    Also .. wenn du durch Protein-Shakes wirklich einiges an Muskelmasse zunehmen würdest, dann würde das zur Folge haben, dass du viel schneller aus der Puste sein wirst, wenn es über große Distanzen geht.
    Warum?
    Ganz einfach: Durch den Muskelzuwachs muss dein Blut erheblich mehr Muskeln mit Sauerstoff versorgen! Somit kommst du schneller aus der Puste.

    Alle Distanz-Läufer sind eher groß und ganz schön schlank und haben im vrgleich zu einem 100m-Läufer nur sehr wenige Muskeln. Diese "wenigen" Mukkis benötigen aber nicht so viel Sauerstoff um zu arbeiten und können viel weitere Strecken zurücklegen.
    Natürlich ist das bei 100m-Läufern anders. Da kommt es auf die Explosivität an. Die Muskeln werden "bloß" 100m lang beansprucht, und danach sind alle Läufer platt..

    Ich würde dir raten, keine "Hilfsmittelchen" zu benutzen und weiterhin dranbleiben an deinem Trainingsplan. Immer schön viel joggen gehen, damit sich Power und Ausdauer im Gleichgewicht halten.
    Falls du aber doch nicht darauf verzichten möchtest, dann übertreib es bitte nicht. Du kannst ja mit einer relativ kleinen Dosis als Ergänzung anfangen.
    Die Bedingungen für den Muskelaufbau wären dann natürlich besser als ohne.
    Dann aber bitte drauf achten, dass du viel für deine Ausdauer tust, damit sich dein Körper an die neue Muskelmasse gewöhnt (Das erreicht man, indem der Körper mehr rote Blutkörperchen produziert, welche den Sauerstoff im Körper transportieren ;))

    Viel Erfolg
  • []D[][]\/[][]D;2460905 schrieb:

    Alle Distanz-Läufer sind eher groß und ganz schön schlank und haben im vrgleich zu einem 100m-Läufer nur sehr wenige Muskeln. Diese "wenigen" Mukkis benötigen aber nicht so viel Sauerstoff um zu arbeiten und können viel weitere Strecken zurücklegen.
    Natürlich ist das bei 100m-Läufern anders. Da kommt es auf die Explosivität an. Die Muskeln werden "bloß" 100m lang beansprucht, und danach sind alle Läufer platt..


    das stimmt nciht ganz, langstreckenläufer haben dünnere muskeln als srpinter, aber ausdauerläufer verbrauchen viel mehr sauerstoff als ein sprinter. auf den 10 sekunden auf 100m wird die energie die ein sprinter verbraucht zum allergrößten teil anaerob, also ohne sauerstoff bereitgestellt, nämlich durch kreatinphosphat, das das zu adp verbrauchte atp wieder zu atp macht ;) anz anders langstredckenläufer: die sind auf ne große sauerstoffaufnahme angewiesen, deshalb haben die auch viele mitochondrien in ihren muskelzellen, die aus glukose, wenn genug sauerstoff zur verfügung steht atp, also für den muskel verwertbare energie machen. die meisten 100m läufer amten auch nur sehr wenig auf 100 metern. wenn man sich aber als beispiel auch mal die neue sprintergeneration ansieht, dann merkt man, dass das nciht mehr so tiere sind.

    egal, ansonsten stimme ich dir vollkommen zu, wollte das nur mal verbessern =)
    [SIZE="1"]Langzeitstudien an einer Universität in England haben ergeben, dass Homosexuelle die Signaturen anderer immer mit der Hand auf der Maus lesen.
    Du brauchst sie jetzt nicht mehr wegzunehmen, es
    ist eh schon zu spät. [o] Picidae Break through the Internet Censorship/[/SIZE]
  • Jo Tice .. ist schon richtig was Du geschrieben hast.
    Ein Langstreckenläufer ist auf Sauerstoff angewiesen und darf diesen nicht in "unnötige" Muskelmasse "verschwenden" .. genau darauf wollte ich nämlich hinaus und genau das ist ja auch die Hypothese meines Postings ..
    Lass den 100m-Läufer mal 10 km laufen .. ich glaube er wird niemals ankommen :D und wenn, dann auf allen vieren..

    Das Beispiel von vorhin war net so Klasse gewesen, wollte es aber mal zum Verdeutlichen mal hinschreiben.

    Dank Dir für die Details ;) Wusste zwar, dass bei 100m die Muskeln nicht auf Sauerstoff angewiesen sind, aber wusste auch net woher sie sich die Power sonst hernehmen .. :)

    Gruß
  • Tja, da kann ich nur eine abwechslungsreiche und fett-/ kohlehydratearme Ernährung empfehlen. Man sollte sich nicht nur auf Pülverchen, Pillen und Ampullen verlassen. Die Supplements sollte nur als Ergänzung bzw. bei erhöhtem/temporären Bedarf dienen. Aber das sollte auch Jeder für sich rausfinden ;)
  • Layz schrieb:

    ALSO, um mal hier einiges klarzustellen. Is ja unglaublich, was hier einige Leute für Müll erzählen.
    Lass von Magerquark die Finger. Is zwar viel Eiweiß drinne, aber zieht extrem Wasser. 2g Eiweiß pro Kilogramm KG? Mach mal lieber 3-4 drauss. Dann bringts auch was. Aber das training nicht vergessen. Und von wegen "selbstaufbauende Nahrungsmittel" wie Pizza was der Heini da von oben meinte is ja wohl der größte Müll. Pizza ist tabu. Mega viele Kohlehydrate drinne. Wirste nur dick von. Eiwiß Pulver würd ich dir immer zu raten. Du kannst nich mit Fleisch, Fisch, oder eiern dein Eiweiß gehalt decken. So viel können nur Profis essen. Trink deine 4-5 shakes am Tag(MIT WASSER, NICHT MIT MILCH). Weil Milch zieht auch wieder Wasser.

    Layz


    Hallo, Layz!
    Würdest du mir das erklären? Wodurch bewirkt denn der Magerquark ein "Wasserziehen"? Und woher nimmst du die Information, 2g EW/kg KG würden nicht ausreichen? Weshalb sollte man seinen täglichen Eiweißbedarf nicht über die normale Ernährung decken können?

    Ich zitiere hier mal aus meiner eigenen Diplomarbeit:
    2.6.3 Molkenprotein und Casein
    Molkenprotein, oder englisch „Whey“ genießt momentan einen sehr guten Ruf in der Body-building-Szene, während Casein eher ein Schattendasein führt. Whey ist als hochwertiges Isolat momentan in drei Erscheinungsformen auf dem Markt, mikro- bzw. ultrafiltriert und ionenausgetauscht, oder in einer Kombination aus beidem. Während der Prozess der Filtration ein rein mechanischer ist, wird das Whey beim Ionenaustausch chemisch behandelt. Ziel dieser Arbeit soll es unter Anderem sein, die beiden Prozesse zu erklären und eventuelle Unter-schiede in den daraus resultierenden Proteinen hinsichtlich deren Qualität darzustellen.

    2.6.4 Casein und Molkenprotein im Vergleich
    Der für Bodybuilder relevanteste Unterschied zwischen Molkenprotein und Casein liegt in der unterschiedlichen Geschwindigkeit der Einschleusung in den Metabolismus des menschlichen Körpers. In einer Studie wurden gesunde Probanden in zwei Gruppen eingeteilt. Nach einer zehnstündigen Fastenperiode wurde einer der beiden Gruppen ein Proteinshake, bestehend aus 30g Casein verabreicht, während der Shake der anderen Gruppe aus 30g Wheyprotein bestand. Ziel dieser Studie war es, die unterschiedliche Dauer der Einschleusung beider Proteinarten in den Körper zu ermitteln. Hierzu wurde, stellvertretend für alle Aminosäuren, der Leucinspiegel im Blut der Probanden bestimmt, dies geschah im Zeitraum mehrerer Stunden. Dabei wurde festgestellt, dass die höchste Leucinkonzentration im Blut der Whey-Gruppe nach einer Stunde erreicht wurde, nach insgesamt vier Stunden allerdings wieder auf den Ausgangswert sank. Bei der zweiten, der Caseingruppe, wurde nach einer Stunde zwar eine wesentlich geringere Leucinkonzentration im Blut festgestellt, allerdings blieb dieser Wert über sieben Stunden konstant. Darüber hinaus konnte festgestellt werden, dass Wheyprotein die Proteinsynthese im Körper stimulierte, allerdings die Proteolyse nicht beeinflusste. Casein hingegen zeigte geringere Effekte hinsichtlich eines Proteinaufbaus, konnte allerdings die Proteolyse deutlich bremsen.
    Wheyprotein regte ebenso die Leucinoxidation zum Zwecke der Energiegewinnung stärker an, als Casein [Boirie et al., 1997]. Aufgrund dieser Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Nature“ Einnahmeempfehlungen für beide Proteine gegeben [ Nature 391, 1997]:
    Für Wheyprotein wurde die empfohlen, eine Supplementation morgens, direkt nach dem Auf-stehen zu tätigen, sowie direkt nach dem Training. In diesen Fällen wurde von einem erhöhten Bedarf an schnell verfügbaren Proteinen gesprochen. Der Verzehr von Casein wurde zur Nacht empfohlen, hierbei sorgt laut Nature ein langsamer Einstrom der Aminosäuren in das Blut für eine lang anhaltende kontinuierliche Zufuhr von Aminosäuren, was eine katabole Phase während der Nacht herauszögern, oder gar verhindern könne.
    Eine stärker hypertrophe Wirkung von Casein wurde indes auch in einer anderen Studie be-legt, in der es bei Polizisten zu einem höheren Kraft- und Muskelzuwachs bei Gabe von Casein kam, als bei Gabe von Wheyprotein [Demling et al., 2000].

    2.4.2 Proteinbedarf bei sportlicher Aktivität und Bodybuilding
    Studien zeigen, dass sportliche Betätigung den Proteinbedarf des Körpers erhöht [Lemon, 1992 / Tarnopolsky et al, 1992]. Sowohl Ausdauersport als auch Bodybuilding und Krafttrai-ning erfordern eine vermehrte Proteinzufuhr, allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Bei Ausdauersportlern werden vermehrt Aminosäuren zur Energiegewinnung herangezogen, in-sbesondere bei Erschöpfung der Glycogenspeicher nach ausgiebigem Training. Die Energie-bereitstellung aus Aminosäuren kann dabei bis zu zehn Prozent der Gesamtenergiemenge ausmachen [Lemon, 1980], bei leeren Glycogenspeichern noch mehr.
    Bei Bodybuildern tritt zwar auch ein Abbau von Aminosäuren zur Energiegewinnung unter Belastung auf, allerdings in weitaus geringerem Maße, als es bei Ausdauersportlern der Fall sein kann. Dafür benötigen Bodybuilder ein Mehr an Aminosäuren für die Wiederherstellung und Neubildung von Muskelgewebe.
    Eine Studie aus den USA legt für Ausdauersportler eine Proteinzufuhr von 1,2 bis 1,4g pro kg KG und bei Bodybuildern von 1,7 bis 1,8g pro kg KG nahe, um eine positive Stickstoffbilanz aufrechtzuerhalten [Lemon, 1980], der Proteinbedarf von Bodybuildern kann also als erhöht bezeichnet werden.

    Just for Info: Der Hauptbestandteil der Aminosäuresequenz von Quark entspricht der des Caseins.
    Wasserretention wird man im Übrigen bei der Supplementation von Protein nie verhindern können, da Aminosäuren, egal welchen Ursprungs, Wasser binden.

    Aber ich lasse mich selbstverständlich auch davon überzeugen, dass meine Forschungsergebnisse nicht der Wahrheit entsprechen.
    Gruß

    Edit: @ Layz: Ich habe mir gerade mal deine anderen Posts hier im Forum durchgelesen. Entschuldige bitte mein obiges Anliegen, mittlerweile erwarte ich keine qualifizierte Aussage mehr von dir im Hinblick auf Sport und Ernährung. Nichts für ungut.
  • Eiweiß-, bzw. Proteinpulver ist ein Supplement, das dann zum Einsatz kommen sollte, wenn der Proteinbedarf nicht über die normale Ernährung gedeckt werden kann - oder wenn's einfach mal schnell gehen soll.

    Die Dosierung hängt davon ab, welches Ziel primär verfolgt wird. Ein Bodybuilder, der ein Maximum an Muskelmasse anstrebt, muss verständlicherweise wesentlich mehr Protein zuführen, als ein "Durchschnittssportler", der nur etwas kräftiger werden will.

    Diggler
  • Wenn Du Sport machst oder abnehmen willst, ist es auf jeden Fall sinnvoll....das Problem ist nur, dass die meisten frei angebotenen Produkte bedenklich sind...

    bei Interesse an sehr guten und unbedenklichen Produkten eine PN an mich ...

    Grüße