Dope ich???

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hey Leute, da hier alle fröhlich ihre Gesundheit veröffentlich will ich mal eine Frage stellen.
    Eher eine moralische als eine gesundheitliche, aber sie hat mit meiner Gesundheit zu tun.

    Vorgeschichte :D :
    Ich hab Asthma (mittelschwer) und nehm deswegen täglich Medikamente (Sprays)
    Zum Sport hab ich noch ein Extra-spray, das die Eigenschaft hat zu pushen (verhindert Adrenalin-abbau) und die Bronchen zu öffnen.
    Die Sache ist die, ich bin nicht der kleine Asthmatiker der im Schulsport hustet :D , sondern trainiere sehr häufig (bald ist halbmarathon=> ca 2-3x die Woche laufen [immer mehr als 10KM], ich geh ins Boxen, bin auch so ziemlich sportlich)

    Ich hab beim Sport nie Probleme (wenn ich das Spray nehm), außer wir sind im Schwimmbad, bei CHlordämpfen gehen die Bronchen bisschen zu.

    Ich war gestern laufen und habs mal nicht genommen und muss sagen, es ging schlechter. Sowohl von Luft aus, als auch Kondition.

    also meine Frage: basiert meine Leistung auf "Dopingmitteln" ?
    mfg.
  • Bin zwar jetzt kein Sportmediziner aber offensichtlich bist du (stark) gehandicappt also benachteiligt.
    In dem Fall würd ich sagen das das Spray den Nachteil nur ausgleicht, dir nicht aber einen Vorteil verschafft!.

    Und Asthmaspray würd ich jetzt auch nicht als Dopingmittel ansehen und dass deine Leistung drauf basiert ist ja wohl klar weil du ja sonst nicht anders kannst.


    mfg w0nk
    [SIZE="1"]FSK 12 : Der Held kriegt das Mädchen
    FSK 16 : Der Böse kriegt das Mädchen
    FSK 18 : Jeder kriegt das Mädchen ...[/SIZE]
    [SIZE="2"][SIZE="1"]
  • Also unter normalen Umständen würde man das wahrscheinlich als dopen ansehen, aber wie bitte schön sollst du sonst teilnehmen und ordentliche Leistungen erbringen.
    Du dopst ja nicht im Sinne von Wettkampfbetrug, in sofern finde ich es absolut legitim wenn du die Mittel nimmst, sofern du auch nur das nötigste nimmst.
  • Also, ich denke auch, dass du zwar nicht im eigentlichen Sinne dopst, aber du machst es dir auf jeden Fall leichter, denn deine Asthmamittel beinhalten ja Cortison, was die tiefen Atemwege erweitert, wie du ja bereits gesgat hast und es hemmt zusätzlich den Adrenalin-Abbau. Also optimierst du deinen Körper schon in gewisser Weise, denn: Mehr Cortison -> erweiterte Atemwege -> Platz für mehr Luft ->erhöhte Gasaustauschfläche -> höherer Sauerstoffgehalt im Blut -> Langsamere Muskelerschlaffung.
    Soweit von mir, aber lass dich nich hängen, vielleicht hattest auch einfach nur nen schlechten Tag.

    Gruß
    TJ
  • Mehr Cortison -> erweiterte Atemwege -> Platz für mehr Luft ->erhöhte Gasaustauschfläche -> höherer Sauerstoffgehalt im Blut -> Langsamere Muskelerschlaffung.
    Soweit von mir, aber lass dich nich hängen, vielleicht hattest auch einfach nur nen schlechten Tag.


    fast richtig :)
    Cortison ist nicht mal drinnen, aber sonst hast du schon recht.
    Ka..klingt vllt. blöd..aber darf ich stolz auf meine Leistung sein, trotz Spray?
  • Hallo,

    Ich musste auch eine Zeit lang so ein Asthmaspray nehmen...

    Das Zeug ist reines Dopingmittel... meine Leistungsfähigkeit ist extrem angestiegen!

    Als ich es dann jedoch nicht mehr nehmen musste, wurde ich wieder auf den harten Boden der Tatsachen zurückgebracht! :D

    Wenn du wirklich Asthma hast, bringt dich das Spray auf einen normalen Leistungsstand,
    sodass du nicht nach 5 Minuten laufen in der Ecke liegst! ;)
    - Gruß ZaLaD -
  • Ich wundere mich auch immer wieder, dass sehr viele Spitzensportler Asthmatiker sind und dann legal dopen dürfen.

    Schwimmer sind aber wirklich Asthmatiker, weil wer 6 Stunden täglich in dem Chlordampf trainiert, kriegt fast zwingend Ansthma Oo

    auf den harten Boden der Tatsachen zurückgebracht!

    Das ist es ja^^
    Wenn ich nicht grade erkältet bin/meine Lunge in guter Form ist und ich SPort mache, macht meine Lunge nicht schlapp aber ich bin nicht so extrem gut drauf...

    Dann bin ich also zu 50% Cheater :D
    Egal, schaden tuts nicht :D
    Aber danke, für die Denkhilfe.
  • =P
    siehs doch einfach als in Ordnung an^^
    du hast das ganze eh in gutem gewissen angefangen zu nehmen.
    und solange es nicht um ernsthaften wettkampfsport in gehobener klasse geht juckts eh keine sau, oder meinst du regional werden doping-tests gemacht^^

    schlimmer wärs wenn du anfängst mit speed,koka, amphe, oda ähnlichem bösen zu dopen...

    MfG Illu
  • w0nk schrieb:

    Bin zwar jetzt kein Sportmediziner aber offensichtlich bist du (stark) gehandicappt also benachteiligt.
    In dem Fall würd ich sagen das das Spray den Nachteil nur ausgleicht, dir nicht aber einen Vorteil verschafft!.


    Klar, der, der nicht so schnell laufen kann, der, der nicht so weit springe kann usw., der ist immer benachteiligt. :löl:

    Und wenn einer Dopingmittel nimmt, dann gleicht er diesen Nachteil nur aus. :weg:


    Doping ist Doping.
  • medizinisch gesehen: NEIN

    Sportlich gesehen : ganz klar JA

    ich tippe jetzt einfach mal auf aarane oder sultanol, die beide (wie auch viele andere Medikamente) Wirkstoffe enthalten, die eine Leistungssteigerung bewirken. Ich weiß, dass diese medikamente in manchen (Profi)- Sportarten nicht erlaubt sind und als Doping geahndet wird. Wenn du aber aus ärztlicher sicht diese Medikamente benötigst weiß ich nicht ob es da genehmigungen gibt.

    PS: ich würds trotzdem nicht ohne versuchen ... sind schon leute tot umgefallen
    [COLOR="LemonChiffon"]Wer das lesen kann, hat den Kontrast zu hoch eingestellt![/color]
  • GoddiTJ schrieb:

    Mehr Cortison -> erweiterte Atemwege


    Nicht ganz: Das Cortison soll die Entzündungsreaktion begrenzen und sorgt daudrch für einen dauerhaften Effekt. Für die Erweiterung der Atemwege sind meist Alpha- bzw. beta-Sympathomimetika verantwortlich.
  • wohl bitte nicht zu vergessen, das ihr leistungen bringt wenn ihr das spray nehmt und krank seid, die ihr dann vielleicht ohne die erkrankung eh bringen könntet?! deswegen, bringt es dem gesunden menschen denke ich nicht viel. Warum sollte er etwas erweitern, was kein Lungenemphysem ist oder ne chronische bronchtits...
    Das ist wie mit Psychopharmaka, das hilft auch nur wenn man in bestimmten erregungszuständen ist, und wenn man "normal" ist, dann fühlt man sich nur etwas müde, aber mehr passiert nicht...

    Grüße Chili
  • Hi, ich habe auch Asthma (als Kind Lebensgefährdent) und bin Sportler (2-3 mal die Woche 2,5 Stunden), ich mache Leichtathletik, sprich 10 Kampf.

    Ich gehe davon aus du hast Salbulair100/200µg

    Ich denke das fast jeder Sport damit begint sich einzulaufen! Es ist total unterschiedlich! Manchmal keine Probleme aber manchma hab ich das Gefühl zu wenig Luft zu bekommen, dies geht aber nach 5 Minuten weg. In der Tat habe ich das Spray auch schon oft verwendet und es bewirkt wunder?? Nein nicht wirklich. Es vergrößert die Luftröhre soweit ich weiß dadruch erlangt der Mensch ein höheren Sauerstoffzuschuss dieser hält zwar nur kurz an aber steigert schon die Leistung.

    Und wenn du bei dem Training immer dein Spray nimmst gewöhnt sich dein Körper daran und wartet nur auf den Wirkstoff des Medikaments, früher musste ich Kochsalz mit Salbutamol täglich inhalieren.
    Nachher nurnoch Beclometasondipropionat
    Und jetzt nehme ich keins der Medikamente und hab mich selten so gut gefühlt.

    Ich kann dir den Tipp geben, das Standartmedikamt auf jeden Fall weiter zu nehmen und das ''Hilfsspray'' geht auch gut aufs Herz!!! Versuchen es nur in den Notfällen zu nehmen. Lässt du es außer Acht denkt man zu erst ''mann, bin ich schlecht'' aber nach einer Zeit wird man immer besser! Zwischen den einzelnen Aufgaben vielleicht mal eine Pause nehmen einen kleinen Schluck trinken und dann weiter machen.

    Bei Wettkämpfen oder Sachen wo es um die Wurst geht :D , würd ich es dann auch nehmen, wenn man das gefühl hat, es steigert die Leistung. Und beim Marathon, würd ich es auf jeden Fall in die Tasche stecken!

    NEIN, es wird von niemanden als ein Doping angesehen ist ja auch schwachsinn!!!!! :grrr:

    Quellen: Artzt, Artzt Sprechstunden und frühere Besuche in der Asthmaklinik.

    lg gCo
  • Ich bin wie du eigentlich gesagt hast der kleine Asthmatiker der im Schulsport hustet:D hab aber auch mal "Probleme" wegen den Medikamenten bekommen.

    Wegen dem Schiesssport, dort hatte ich gerade Asthmaanfälle und ohne diese Mittel hätte ich nie schiessen können. Jedoch durfte ich dort Medikamente nehmen.

    Ich fände es sehr unfair, wenn Asthmatiker keine solchen Medikamente nehmen dürften! Wir würden nur benachteiligt werden!