Manipulation durch Musik und/oder Geräusche

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Manipulation durch Musik und/oder Geräusche

    Medien, die vierte Gewalt...

    wir behandeln in Politik gerade die Manipulation der Medien heutzutage, in Bezug darauf speziell die Manipulation durch Geräusche und/oder Musik...

    ich würde gerne einige Meinungen von euch einfangen, die ihr vielleicht sogar auf bekannte Beispiele zurückführt, um mir ein umfassendes Bild zu dem Thema machen zu können...

    vielen dank schonma..

    mfg
    wheataa
  • Ich denke eines der berühmtesten Beispiele für Medienmanipulation ist Hitler, denn die Propaganda des dritten Reiches war extrem aufwändig und mit viel Musik untermalt. Wenn man Hitler bei einer Rede sah wurde er immer von unten gefilmt, damit er größer wirkte und die Musik hatte immer etwas Heldenhaftes.
    Leider weiß ich kein beispiel eines Politiker der das heute so macht.
  • Naja ich würde da ein ganz einfaches Beispiel nehmen: Einen Film!

    Ich führe mal als Beispiel Star-Wars an, weil das Sound-Theme zu Vader wird wohl jeder kennen (Man könnte auch das Psycho-Theme nehmen). Diese Melodie erzeugt unglaublich starke emotionale Reaktionen, die später im Film benützt werden um Spannung zu erzeugen, ohne Konkret eine Gefahr darzustellen.

    Man erhält somit eine Verbindung aus Musik -> Geschehen/Emotion/gefühle, die jederzeit wieder abrufbar ist, solange das Ersterlebniss stark genug war!

    Nach diesem Prinzip findet jede Beeinflussung durch Musik/Geräusche statt. (Auch wenn mein Thema nicht direkt bezogen ist, denke ich du verstehst was ich meine)

    MfG DragonFly44
    Dieser Beitrag wurde zusammengeschwäbelt und könnte verwirrend auf Menschen wirken!


    User helfen Usern:
  • ... Aus der Medienpsychologie:

    Einstellungen werden auch verändert, wenn der Rezipient weder motiviert noch die Fähigkeiten hat die Argumente / Botschaft richtig zu verarbeiten. Denn dann werden periphere Hinweisreize wie Musik / Erotik/ Stimmung/ Attraktivität des Kommunikators bzw dessen Glaubwürdigkeit wichtig.

    Als Manipulation würde ich das nicht bezeichnen - es ist der ganz noramle Wahnsinn des Lebens in der Welt. Wir tun das nämlich auch bei nicht medialer Kommunikation!

    Siehe auch elaboration likelihood modell ( petty/cacioppo 1986)


    Gruß mozart90
  • Die größte Manipulation der Politik heutzutage geht von gefälschten (oder beschönigten) Statistiken aus
    Das könnte man sogar statistisch beweisen ;)

    Die größten "Götter" der Selbstinszenierung sind sowieso schön lange tot, oftmals ist das auch gut so

    Schau dir die Wahlkämpfe der US Präsidenten an. Dort wird viel mehr mit "show&shine" gemacht wie hier
  • RakiMeista schrieb:

    der Kongo von Serbien getrennt hatte.


    Hm... der Kongo? Serbien?
    Wusste gar net, dass der kongo serbisch war. dachte die ganze zeit des wäre mal ne belgische kolonie gewesen.:D

    du meinst wohl eher den kosovo oder ist mir hier eine gezielte pointe entgangen
  • das beste Beispiel ist doch die Gewaltverherlichende Musik der rechten
    Szene ...

    Mir kann keiner erzählen, dass wenn er stundenlang Landser usw. hört irgendwann nicht Ausländer usw. hasst.

    Wenn diese Musik nicht manipuliert dann frage ich mich: Welche dann?

    Hab mal nen Artikel gesehen, wo es drum ging dass Neonazi jemanden zu Tode geprügelt haben, aber hab den Artikel nicht mehr geufunden
  • Musik Stimmung!

    Sicher durch Musik wird man entsprechend Stimuliert, siehe zb. trauer feier Bestattung, dafür gibst auch, Musik wie auch bei der Vermählung, es gibt auch spezielle Musik für Meditationen, überhaupt ist vielen das nicht bewusst, man wird durch Musik auch manipuliert, aber eines ist klar zuerst war das Echo bevor Spezies überhaupt was wahr aufgenommen haben!:p
  • Manipulation von Moderatoren

    Ich glaube, daß Moderatoren oder Sprecher besonders wirksam manipuliert werden können, wenn ihnen (möglichst kurz vor ihrer Sendung) eine sensationelle Information zugespielt wird, über die sie aber auf keinen Fall öffentlich sprechen dürfen oder können, z.B. weil sie wissen, daß die Beschaffung der Information illegal war.
    Das kann dann dazu führen, daß der Sprecher während seiner Moderation dann besonders emotional (und auch autentisch) auf die Zuhörer wirkt, wenn er über eine Sache berichtet, die zu der geheimen Information assoziiert.
    Hierdurch kann diese Emotion auf all die Hörer überspringen, die sich aus irgend einem Grunde durch das assoziierte Thema angesprochen fühlen.
    Das funktioniert wie bei einer Sendeeinrichtung: Die Emotion des Moderators ist die Trägerfrequenz und das Thema die Modulation.
    So lassen sich thematisierte Emotionen wie mit einem Storchenschnabel "vergrößern" und damit das Unterbewußtsein bestimmter Hörer manipulileren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schildkröte ()

  • Ein einfaches Beispiel aus einer Kneipe.

    Es geht allmählich auf Feierabend zu und die Gäste wollen nicht gehen. Ein dezentes Herumklimpern mit einem Schlüsselbund (kann sogar unter die Musik gemischt sein) erzeugt allmählich unterschwellig Aufbruchstimmung. Jeder kennt das Geräusch und weiß es zu deuten. Auch dann, wenn er er garnicht bewusst wahrnimmt, es verfehlt seine Wirkung jedenfalls nicht.

    Es gibt einige Werbespots, in denen ein Slogan geflüstert wird. Flüstern wirkt sehr persönlich und man spitzt automatisch die Ohren. Ein recht plumper Mechanismus, der seine Wirkung dennoch nicht verfehlt.

    Manipulation findet in Talkshows allein schon durch die Auswahl der Gäste statt und wie diese agieren. Der Ton macht eben die Musik.

    Bei Bundestagswahlen genießen die CDU/CSU schon lange einen Medienbonus. Bei Diskussionsveranstaltungen werden oft Kandidaten der Parteien eingeladen. Einer von der SPD, einer von den Grünen und einer von der FDP. Aber nicht einer von der CDU/CSU, sondern von beiden jeweils einer. Das heisst im Grunde genommen doppelte Redezeit bei den Diskussionbeiträgen, frei nach der Devise 'getrennt marschieren, vereint schlagen'.

    Dies wird von den meisten Zuschauern gar nicht als Manipulation wahrgenommen, aber es manipuliert und verschiebt das Ergebnis der Diskusion durchaus.

    Warum ich dies hier erwähne? Ganz einfach, bei Musik und Geräuschen ist es ähnlich. Wenn man es nicht vermutet, dann bemerkt man es auch nicht. Wenn man aber ganz genau hinschaut (oder -hört) und etwas darüber nachdenkt, dann fällt auch manchmal der Groschen.
  • was ich mal gelesen habe, war, dass bei beängstigen oder actionreichen momenten bei einem Pc-Spiel (irgend ein rennspiel wars glaub ich), unterschwellig Sounds eingemischt wurden, die den Spiele beeinflussen.
    Also z.B. bei einer Explosion wurde Löwengebrüll mit reingemischt, um den Bedrohlichen effekt zu verstärken. Das Gebrüll selber hatt man garnicht bewusst wahrgenommen, aber im Unterbewusstsein hat es schon seine wirkung gezeigt.
    Ah da isses ja:

    http://www.pcaction.de/article/view/1096 schrieb:

    Viel Mühe geben sich die Engländer mit der Split/Second-Soundkulisse. Wie ein zerstreuter Wissenschaftler wirkt Sound-Ingenieur Steve Rockett, der uns seine krachenden Kreationen vorspielt. So klingt eine von ihm erschaffene Explosion noch voluminöser als in anderen Spielen. Um das zu erreichen, vermischt er Geräusche, die nichts mit der Detonation zu tun haben. Pistolenschüsse oder Löwengebrüll verstärken das Mittendrin-Gefühl. In einem Demonstrationsvideo explodiert direkt neben dem Fahrzeug ein Gebäude. Das Split/Second-Fahrzeug taucht in ein Flammenmeer, während Steinbrocken kreuz und querdurch die Gegend pfeifen. Die Pistolenschüsse lassen die Illusion entstehen, dass die Steinbrocken links und rechts anden Ohren des Fahrers vorbeizischen. Atemberaubend! Das Löwengebrüll werde nur vom Unterbewusstsein wahrgenommen, erzeuge aber ein Angstgefühl, erklärt Rockett. Mit einem umfangreichen Repertoire an Geräuschen möchte Rockett mit unseren tief verwurzelten Urängsten spielen.


    Das Ganze würde ich schon unter Manipulation sehen, vielleicht kannst ja was damit anfangen...

    MfG Schlaechter