Medion oder TomTom

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Medion oder TomTom

    Moin, Moin an alle Navifreude oder freaks,

    Ich brauche mal von euch eine Entscheidungshilfe. :confused:

    Ich habe seit ca. 1,5 Jahren einen Falk N40, bin auch recht zufrieden damit. Was mich nur an der ganzen Sache ärgert ist, dass ich für ein Kartenupdate
    rund 120 € zahlem muß und dass ich für mein Handy auch noch eine eigenes Freispechgerät benötige.

    Nun will ich mir ein neues Navi kaufen. Zur Wahl stehen bei mir aus dem Bauch heraus zwei Geräte:

    1. MEDION GoPal P4410 EU+
    2. TomTom ONE XL T Europe

    Für den Medion spricht bei mir der schnellere Prozessor (400MHz), für den TomTom das MapShare (was ich bis jetzt nicht herausgefunden habe, heißt Mapshare nur kostenlose Kartenverbesserung oder kostenloses Kartenupdate).

    Jetzt meine Frage, zu welchem Gerät würdet ihr mir raten? Vielleicht könntet ihr eure Anwort kurz begründen.
    Oder würdet ihr mir ein ganz anderes Gerät empfelen?

    Für alle Antworten bin ich jetzt schon sehr Dankbar.


    Mit navigatorischen Grüssen
    Euer BeachFreak von der Küste
  • Ich denke mit beiden Geräten macht man nicht viel falsch.
    Richtige Kartenupdates sind (beim Navihersteller) immer käuflich zu erwerben, das Mapshare betrifft meines Wissens nur eine Community die selbst Fehler meldet und die man dann anderen zur Verfügung stellt.
    Bei Medion nervt, dass es oft überhaupt keine brauchbaren Updates im Shop gibt, die möchten wohl eher, dass man gleich ein neues Gerät kauft. Ist sowieso manchmal sinnvoller bei der aktuellen Entwicklung. Aber wozu gibt es das FSB...
    Da es zwei grosse Navihersteller/vertreiber sind hat man bei Problemen auch eine grosse Benutzerschar die Tips geben können.
    PS: ich finde die Aldi-Medion Angebote meist wesentlich interessanter als die bei Medion direkt.
  • ich find die Medion Software gut. Ich weiss nicht ob in der neuesten version tomtom inzwischen aufgeschlossen hat von den funktionen ... aber für einen Preis von ca. 250 Euro ist ein Medion mit PE 4.0 Software ein wirklich schönes Gerät.

    Eine gute alternative find ich zur zeit das Falk F3 das es für ca. 210 Euro zu kaufen gibt.

    Sieht viel edeler aus und bietet auch TTS und viel moderenen Schnickschnack

    hoffe das hilft weiter
  • Frage - PPC - Medion oder TomTom

    Habe TomTom go 710 mit 7er Soft und 7er Map auch Navigon 6.5.1 und habe es sehr viel im Gebrauch,, eher Navigon mein Ersatzgerät....

    Jetzt habe ich IGO8 gestestet,,,,, meine Meihnung,,,meine !!!!

    total begeistert,,, auch von den 3D Map,,, da muss sich TT u. Navigon warm anziehen...

    würde sofort mein Go 710 gegen ein Gerät mit offiez. Software IG8 tauschen... wirklich....

    aber noch nicht offiziell aufm Markt...

    Warte noch ein paar Wochen...... google mal.. und zieh dir mal Igo8 rein....

    Cu Junghans
  • Medion oder TomTom

    Hallo,

    die Mediongeräte sind in der Tat gute Geräte, aber wenn man die Software updaten will oder neuere Karten verwenden will ist das ein grosses Problem. Habe zum Beispiel auf einem Mediongerät GoPa PEl 2.0 drauf, möchte gern GoPal PE 4.0 aufspielen, was nicht ohne weiteres geht. Ferner nimmt das Prog nicht z.B. neuere Karten an, es gibt immer eine Fehlermeldung, dass die Soft dei Karten nicht verarbeiten kann. Bei Navigon ist das besser gelöst, z.B. bei ber Version MN 6.2 laufen auch die neuesten Karten aus 2008. TomTom kenn ich leider zu wenig.

    Gruss
  • Also ich kann dir das P4410 mit Software GoPal4 empfehlen (hier oder bei ebay zu bekommen).
    Damit hast du die Hardware des 470T und die schöne Software GoPal 4.
    Mit den neueren Navis von Medion sind wohl manche Dinge nicht perfekt gelöst bzw haben sich im Vgl zum 470T verschlechtert (Lautstärke, ein Prozessor für Displaydarstellung und GPS,...)
  • Wenn auch ich mal meinen Senf dazu geben darf.

    PRO TomTom:
    Ich besitze auch einen One XL. Offiziell "Regional" (D-A-CH), aber dank des FSB nun auch mit Westeuropa, Osteuropa und Western/Central-Europe (auf einer Karte), alles 7er Karten. Laufen absolut einwandfrei. Alle Anweisungen kommen zeitig genug um reagieren zu können. Neuberechnungen nach einem Verfahrmanöver benötigen nur wenige Sekunden.
    Grundsätzlich arbeitet der TomTom sehr schnell, trotz des mageren 266 MHz Taktes.
    Schickes Design, angenehme Größe des Displays und eine kleine, bombenfeste Halterung runden das postive Bild ab.

    Contra TomTom:
    Absolut sinnlos sind jedoch Anweisungen, wie zum Beispiel "Abbiegung rechts vor Ihnen", wenn man einfach nur geradeaus fährt, aber die Straße einen Knick macht. Es gibt kein TTS (Text to Speech), eine ziemlich kantige Grafik und die Tonqualität des Lautsprechers ist auch nicht soo berauschend. Der Akku ist auch das Letzte! Man sollte immer ein Ladekabel (zu Hause oder im Auto) dabei haben.
    Großes Contra (für mich!) ist, daß man keine andere Navisoftware, wegen des Linux-Systems, aufspielen kann. :mad:

    Ich hatte zuletzt die Möglichkeit, ein Becker 7927 für ein Wochenende zu testen. Da habe ich mich spontan in Grafik, Stimme, Sprachanweisung, Lautsprecherqualität, Navigation und Routenplanungsoptionen verliebt.
    Dieses ist softwarebezogen baugleich mit Navigon und ähnlich wie bei Medion. Preislich sehr interessant! Gibt es derzeit für 179,- im MM.

    Fazit: Ein TomTom One XL mit Navigon/Medion Software wäre supi! Nur leider geht das nicht. Wenn doch, dann lasst es mich bitte wissen.
  • Ich nutze Privat ein Medion PDA mit Navigon.
    Über meiner Firma habe ich die wahl zwischen viaMichelin und einen TomTom ONE XL T

    viaMichelin: Ist meiner Meinung der letzte schrott, zu kompliziert, und Routenführung nicht ansprechend auf mich.
    Auch meine Kollegen nutzen den viaMichelin nicht.
    Haben das Gerät seid 3 Monaten, und wurde nur einmal von mir genutzt und das für eine route.

    TomTom ONE XL T: Ist schon eine bessere wahl, was ich nicht so gut finde wie Navigon ist die eckige Grafiken, Routenführung da ich es mal mit Navigon parallel laufen gehabt habe, meist eine Differenz von 10 min mehr zu Navigon für eine strecke von 50 km die ich mal hatte.
    was ich auch an dem TomTom gut finde ist das TMC System was wiederum besser gestaltet ist als beim Navigon.
    Fazit: Würde bei TomTom das TMC bei PDA gehen würde ich es vielleicht nehmen, als 2 wahl ;)

    Navigon:Führ mich die erste wahl, hatte bisher keine schwerwiegendere Probleme, Grafik OK, Routenführung OK, halt nur das TMC finde ich nicht SO gut wie beim Tom.
  • Als ich habe eine TT6 auf einen HP iPAQ laufen und bin noch nie in der Donau gelandet. :D

    spass beiseite hatte vor Weihnachten die gleichen sorgen, meine Frau hat sie mir aber abgenommen um mir einen Medion geschenkt, mit welchen ich zufrieden bin,

    lg
  • ich hatte immer ein medion und habe jetzt ein navigon 2110 weil mein onkel über das neue medion immer nur schlechtes erzählt... bin mir aber auch nicht ganz sicher, ob das an ihm liegt oder an dem navi... *g*
    und zu dem tomtom: ist n gutes gerät. bin mal ne fahrt mit dem gerät mitgefahren und war auf jeden fall auch zufrieden!