Microsoft öffnet Software für alle!!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Microsoft öffnet Software für alle!!!

    Endlich öffnet Microsoft Schnittstellen von Vista und Office für alle Entwickler.

    Drei Jahrzehnte lang konnten Entwickler nur dann Software für Microsofts Betriebssysteme und Programme entwickeln, wenn ihnen der Konzern das als Partnerunternehmen erlaubte. In den Genuss der dafür notwendigen Developer-Kits kam nicht jeder. Diese Strategie brachte Microsoft über die Jahre viel Kritik und etliche Klagen ein - sie begründete aber auch den exorbitanten Markterfolg des Unternehmens, das den PC-Markt lange Zeit weitgehend unangefochten kontrollierte.

    Das alles soll vorbei sein: Künftig werde man sich öffnen und dafür sorgen, dass Microsoft-Produkte reibungslos mit Produkten anderer Hersteller zusammenarbeiten, gab Konzernchef Steve Ballmer am Abend bekannt. Geradezu sensationell: Man werde ab sofort die Programmierschnittstellen etlicher Microsoft-Produkte für externe Entwickler freigeben. Im Kern der Ankündigung stehen vier Grundregeln, nach denen sich der Softwarehersteller künftig ausrichten will. Künftig will Microsoft

    1. offene Verbindungen bereitstellen,
    2. Datentransfers ermöglichen,
    3. Industriestandards unterstützen und
    4. sich offener mit Kunden, der Industrie und Open-Source-Gemeinschaften auseinandersetzen.

    Der Anfang soll sofort gemacht werden. Noch heute werde man rund 30.000 Seiten Dokumentation auf Microsofts Entwickler-Webseite MSDN veröffentlichen, kündigte der Konzern an. Die Dokumente beschreiben die Kommunikationsprotokolle zwischen Microsoft-Servern und den daran angeschlossenen PCs. Bisher waren diese Informationen nur nach Unterzeichnung einer Geheimhaltungserklärung zu bekommen.


    Ich finde das wirklich gut, viel mehr Programme/Plugins/Treiber werden in der Zukunft Vista fähig. Da die Open Source Entwiklungsgemeinde bereits heute so groß ist, freue ich mich auf die nächsten benutzerfreundlichen Entwiklungen :)

    Wer mehr wissen will: hXXp://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,536910,00.html
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln -> gelöscht
    MfG xlemmingx
  • Nein nicht der Quelltext wird offengelegt, es werden nur die Protokolle offengelegt, wie in dem Fall Netzwerkprotokolle und vllt. auch Datenstrukturen, also wie z.B. Office seine Texte speichert, was sonst immer mühsam per Reverse Engineering rausgefunden werden musste.
  • Alles nur Werbekampagne. :D Die hoffen jetzt, dass alle Vista kaufen weil alle denken,
    dass se da was entwickeln können. Nacher stellt sich raus: Falschmeldung :D
    Naja denke, es ist auf jeden Fall ein Schritt in die Richtige Richtung

    Mfg
    Horizon
    "Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
  • Endlich öffnet Microsoft Schnittstellen von Vista und Office für alle Entwickler.


    Ich kann es mir doch schon vorstellen, der Druck auf Microsoft wird ja immer grösser.
    Aber ; das bedetet für mich auch, dass MS nicht mehr so grosse Interesse an diesen Produkte hat.
    Ergo; sie haben in Bill Gate's Garage schon erfolgreich etwas neueres gebastelt. ( von Seven 7 wissen wir ja )

    Gruß, Luisy
    [SIZE="1"][/SIZE]
    [SIZE="1"][/SIZE]
  • Falves schrieb:

    Boah, jetzt erst?
    Die sind ja lahm.. Bei Mac ist das wesentlicher Bestandteil, das jedes Programm eine offene Schnittstelle hat.


    Jo....am besten fand ich die erste offenlegung vom BigMAC :D

    Spass beiseite, wer von uns FSB-Usern kann denn wirklich was damit anfangen und macht auch was in der Richtung?!?