Käsekuchen

  • Backen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    bin Neuling und suche ein gutes Rezept für Käsekuchen.

    Würde mich über Rezepte freuen.

    Gruss

    milanfan1980:) :)
  • Mein Käsekuchen (ohne Boden) ist bis jetzt immer gut angekommen. Hier das Rezept:

    1 kg Quark
    175 g Zucker
    150 g Margarine
    1 frisch gepresste Zitrone
    2 Vanillzucker
    1 Backpulver
    3 Eier
    2-3 Tütchen Vanille Pudding (zum Kochen)

    Den Ofen auf 175 Grad vorheizen (kein Umluft).

    Eine Springform gut fetten.
    Die Zutaten in eine Schüßel geben. Ruhig alles zusammen rein, muss nicht nach und nach.
    Dann mit dem Rührgerät kräftig durchmischen, bis der Teig schön glatt ist und keine Klümpchen mehr sind.

    Das Gemisch in die Springform geben und ab in den Ofen, für ca. 1 - 1 1/2 Stunden.
  • Super Rezept habe ich direkt am Wochenende ausprobiert.

    Ist super bei meinem Verwandten angekommen. Selbst meine Schwägerin, die sich nur von Mcdonalds und Cola ernährt hat zugegriffen.


    DANKE NOCHMAL!:) ;) ;) ;) ;) ;)
  • Noir schrieb:

    Mein Käsekuchen (ohne Boden) ...


    Hört sich ja gut an, ABER:
    wie geht das OHNE Boden?? Oder nimmst du einen fertigen Boden?

    Falls ohne Boden: wie bleibt der Kuchen dann stabil?

    Kleine Antwort wäre nett, da ich gerne Käsekuchen esse. ;)
  • Der ist wirklich ohne Boden, kein gekaufter ect. :)

    Durch das Puddingpulver wird der fest, wenn er ausgekühlt ist. Klappt echt gut, probiers mal aus ;)
    Manchmal (wie ich gerade Lust habe), streue ich in die gefettete Form noch ein wenig Kokosstreusel. Dann hat man den Käsekuchen eben lecker mit diesen Streuseln unten drunter. Oder ich gebe in den Teig noch gut abgetropfte Mandarinenstückchen.

    Aber so "pur" essen wir ihn am liebsten :)
  • Für den Teig:
    150 g Mehl
    1 TL Backpulver
    1 Pck. Vanillezucker
    1 Ei(er)
    100 g Butter
    Für den Belag:
    6 Ei(er)
    150 g Zucker
    750 g Quark (Magerquark)
    1 Pck. Vanillezucker
    1 Pck. Fertigmischung, (Kuchenhilfe für Käsekuchen)
    etwas Buttervanille-Aroma
    ¼ Liter Milch

    Knetteigboden:
    Mehl, Backpulver und die restlichen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.
    1/3 des Teiges auf gefettetem Springformboden ausrollen. Den übrigen Teig zu einem
    Röllchen formen und zu einem ca. 3cm hohen Rand an die Form drücken.

    Käsemasse:
    Eier trennen. Eiweiß mit ¼ des Zuckers steif schlagen. Eigelb und die restlichen Zutaten mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe ca. 2 Minuten glatt rühren.
    Käsekuchenhilfe mit dem Handrührgerät unterrühren, dann den Eischnee mit einem Löffel unterheben.
    Käsemasse in der Form glatt streichen.

    Backen:
    Ober/Unterhitze: etwa bei 170° C vorgeheizt im unteren Drittel des Backofens.
    Heiß- oder Umluft: im nicht vorgeheizten Backofen bei etwa 150° C
    Gas: Stufe 2-3 nicht vorgeheizt.

    Die Backzeit beträgt 60-70 Minuten.
    Zuletzt den Kuchen im abgeschalteten Backofen 10 Minuten stehen lassen. Wichtig!
    Springformrand lösen, Kuchen auf Kuchenrost erkalten lassen.

    Die Mengenangaben sind für eine 26er Springform angegeben. Bei einer 28er Springform einfach hochrechnen. Die Hochrechnung ist aber nicht unbedingt notwendig, die Menge geht auch prima mit der größeren Springform, der Kuchen ist allerdings dann halt nicht so hoch wie bei der Kleinen.
  • Hallo

    ich kann auch noch ein leckeres Käsekuchenrezept zusteuern.
    Das Rezept ist von Johann Lafer. Super lecker. Find ich zumindest.

    Käsekuchen mit Vanille und Limette
    Für 1 Springform 24 cm Durchmesser


    120 g Speisestärke
    200 g Mehl
    ½ TL Backpulver
    120 g Puderzucker
    150 g zimmerwarme Butterwürfel
    1 Ei
    1 Eigelb
    ½ TL Salz
    1 TL Butter
    2 Limetten (unbehandelt)
    4 Eier
    60 g Zucker
    80 g Mehl, gesiebt
    1 EL Tahiti Vanillezucker
    80 ml Milch
    500 g Magerquark
    1 Prise Salz
    60 g Zucker
    180 g Sahne

    Puderzucker, Speisestärke, Mehl, Backpulver und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Butterwürfel, Ei, Eigelb und Salz dazugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

    Eine Springform (24 cm Durchmesser) mit Butter ausfetten. Den Teig zwischen zwei bemehlten Lagen Frischhaltefolie zu einem Kreis von 36 cm ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

    Den Ofen auf 170° C vorheizen.

    Die Limetten heiß abwaschen, gut abtrocknen und die Schale fein abreiben.

    Die Eier trennen.

    Zucker, Mehl, Vanillezucker und Milch zu einer zähflüssigen Masse verrühren. Eigelbe, Limettenschale und Magerquark unterrühren.

    Das Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach Salz und Zucker einrieseln lassen.

    Die Sahne ebenfalls steif schlagen. Eischnee und Sahne vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Die Crème auf den Teigboden gießen, glatt streichen und den Kuchen im Ofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 45 Minuten backen (den Ofen während der Backzeit nicht öffnen).

    Den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Den Springformrand vorsichtig entfernen und den Kuchen zum Servieren leicht mit Puderzucker bestäuben.

    Viel Spaß beim Backen.

    Railo73
  • Ich habe hier eine Variante für einen Käsekuchen ohne Boden:

    Zutaten:
    1 Kg Quark
    100 g Butter
    200 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    4 Eier
    3 EL Grieß
    Saft einer ausgepressten Zitrone

    Zubereitung:
    Alle Zutaten miteinander gut mischen und in eine runde Kuchenform geben. Die Kuchenform vorher einfetten und mit etwas Mehl od. Semmelbrösel ausstreuen. Im Backofen bei 200 Grad ca. 20 - 30 min backen. Im Ofen auskühlen lassen. Erkaltet kann der Kuchen mit Puderzucker bestreut werden.
  • ich hab schon etliche käsekuchen-varianten ausprobiert und bisher sind die immer sehr gut gelungen und schmecken einfach lecker.mein mann kannte den nur gekauft und jetzt will er nur den von mir gebacken bekommen haben :)