Bootmanager

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen,

    ich habe die Suchfunktion bereits genutzt, auch viel über Bootmanager gefunden, aber das was ich suche, war leider nicht dabei.

    Es geht um folgendes.

    Ich hatte bis vor kurzem auf der Festplatte C: Windows XP installiert. Auf der D: war Vista installiert. Alles funktionierte perfekt. Wenn ich den Computer eingeschaltet hatte, fragte er, welcher Betriebssystem gestartet werden soll, Vista oder das frühere Betriebssystem. Wie gesagt, aller perfekt.

    Vor kurzem hatte sich meine D:-Platte, auf welcher Vista installiert war, verabschiedet. Es wird auch noch eine Weile dauern, bis ich das Vista wieder installieren werde.

    Jetzt habe ich praktisch nur noch eine C:-Platte, auf welcher das XP installiert ist.

    Und jetzt die Frage: Obwohl die D:-Platte nicht mehr vorhanden ist, kommt beim Systemstart noch immer die Nachfrage, ob Vista oder das XP gestartet werden soll.

    Wie kann ich diese Anfrage abschalten, dass das XP automatisch gestartet wird?

    Vielen Dank für Antworten

    MarioK

    Hab hier dem Inhalt meiner Boot.ini angefügt:

    ;
    ;Warning: Boot.ini is used on Windows XP and earlier operating systems.
    ;Warning: Use BCDEDIT.exe to modify Windows Vista boot options.
    ;
    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /NOEXECUTE=OPTIN /FASTDETECT
  • Am besten du stellst den Bootloader mit Hilfe der Windows XP Installations-CD wieder zurück. Dazu startest du von der XP-CD und gehst in die "Wiederherstellungskonsole". Dort tippst du ein: "fixmbr" und danach "fixboot c:" (in dieser Reihenfolge). Achtung: Es kann passieren, dass durch diesen Befehl die Partitionstabelle beschädigt wird und deine Daten u. U. verloren gehen! In der Regel geht es zwar gut, aber wie immer alles auf eigene Gefahr ;).
    Das ist keine Signatur!
  • Für alle die es noch nicht bemerkt haben: Die boot.ini wird nicht verwendet, sondern der Bootloader von Vista, der ja noch auf C: ist.
    Mein Rat: Rambo's Beitrag befolgen, sollte eigentlich gut gehen, aber wie bereits gesagt: Auf eigene Gefahr!

    PonsBest

    BTW: Oder du wartest bis du VISTA wieder drauf hast!

    EDIT: Rambo's ERSTER Beitrag!
  • Hallo erstmal! Wenn sich wie du sagst nur die Partition D verabschiedet hat denke ich mal ist für die Partition die Partitionstabelle defekt!
    Musst bei bei google suchen Partitionstabelle wiederherstellen.
    Die ganzen probleme hatte ich auch schon und wenn D: wieder da ist am besten bei WinXP in der Eingabeaufforderung "CHKDSK D: /F"! Damit kannst du dir auch sicher sein das keine deiner daten verloren gehen!

    MFG
  • du kannst den easybcd zur hilfe nehmen.ist bootloader von vista

    du kannst aber die boot.ini von xp bearbeiten und wie geschrieben

    die oberen zeilen ( die sind von vista ) löschen.

    und als neue boot.ini speichern:D

    oder von deiner xp cd den bootloader von xp wieder herstellen.


    gruß wakiya
  • deshalb stehen sie in der boot.ini von xp drin.

    also kannst du die ini.edidieren und neu speichern(natürlich mit adminrechten)

    damit ist erstmal der eintrag beim start weg !!! alles klar:D

    dann die xp cd rein und bootloder von xp erneuern,dann ist der von vista weg

    bzw überschrieben,konntest folgen?

    du kannst auch ein vistaloader dafür benutzen,sollte auch funzen,habs aber

    nicht getestet,habe es nur nach meiner methode o.g.gemacht:D

    so und noch zur datei namen

    xp hat eine boot.ini

    vista hat keine mehr sondern dort steht es in einer binär datei

    ist halt info nur für besserwiesser,die kommen werden:D :D :D

    gruß wakiya:drum:
  • Aus eigener Erfahrung mit Dualboot von XP und Vista kann ich folgenden Weg empfehlen:
    Das Programm Vista Boot Prof. kann die Bootreihenfolge nachträglich ändern oder aber auch einen Bootmanager nachträglich löschen.
    In dem Programm "Paragon Festplattenmanager 2008 Suite" ist ein Bootmanager enthalten, der in der Lage ist, mehrere Partitionen/Bootsysteme/Betriebssysteme voreinander zu verstecken. Im Unterschied zum vistaeigenen Bootmanager wird dadurch verhindert, dass zwei oder mehr Betriebssysteme ihre Informationen in derselben Partition ablegen, sodass bei einer Veränderung einer Partition automatisch alle Betriebssysteme davon betroffen sind. So führt beim Vistabootmanager z. B. das Anlegen eines Wiederherstellungspunktes in Vista automatisch dazu, dass dieser in XP gelöscht wird.
  • ist halt info nur für besserwiesser,die kommen werden


    Ich hoffe du meinst nicht mich! :D
    Ich verstehe allerdings immer noch nicht, wieso er die boot.ini editieren soll.
    Dieser Eintrag wird doch gar nicht angezeigt!

    PonsBest
  • ich meinte es etwas allgemein:D


    @

    ;
    ;Warning: Boot.ini is used on Windows XP and earlier operating systems.
    ;Warning: Use BCDEDIT.exe to modify Windows Vista boot options.
    ;


    diesen eintrag meinte ich:D

    der steht so nicht bei der orginal ini von xp

    gruß wakiya:drum:
  • Hallo und vielen Dank an alle die versucht haben, mir bei meinem Problem zu helfen.

    Ich habe es mit VistaBoot Pro, wie von heinzbeans vorgeschlagen, geschafft. Ich konnte die Bootreihenfolge ändern und jetzt wird das XP wie gewohnt ohne Nachfrage gebootet.

    Mein Problem ist gelöst. Wie gesagt, danke nochmal an alle.

    MarioK