nTune lässt PC nicht mehr starten

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • nTune lässt PC nicht mehr starten

    Nachdem das Overclocking Programm nTune in der aktuellen Chip vorgestellt wurde und für nVidia Mainboards in Verbindung mit nVidia Grafikkarten eine Leistungssteigerung von bis zu 25% versprach, dachte ich, ich probiers mal aus.

    Ich hab die Grobabstimmung gewählt und es lief dann auch sauber durch bis 100%. Dann allerdings hat sich der Rechner mit nem Bluescreen verabschiedet. Ich hab mir zunächst nichts dabei gedacht, da in der Beschreibung extra erwähnt wurde, dass Abstürze zu erwarten sind. Beim Versuch hochzufahren hat er für ca eine Sekunde das Windows XP Logo gezeigt und ist dann wieder mit Bluescreen abgestürzt. Dasselbe passierte auch die 10 Male, die ich danach noch versucht habe, den hochzufahren.

    Alle Startoptionen, die ich ausprobiert habe, wurden noch beim Boot mit nem Bluescreen quittiert. Egal ob abgesicherter Modus, XP Proffessional Wiederherstellungskonsole, Boot von Vista-DVD oder von einer beliebigen anderen bootbaren CD, immer ist er beim Hochfahren mit verschiedenen Bluescreens abgestürzt.

    Die verschiedenen Bluescreen Meldungen lauteten folgendermaßen:

    BAD_POOL_HEADER (beim Wählen von "Normal Starten" und "Letzte als funktionierend bekannte Kofiguration"

    IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL (beim Wählen von abgesichertem Modus und Wiederherstellungskonsole)

    "Ein Thread versuchte, eine Resource freizugeben, die nicht in seinem Besitz ist" (beim Starten von ner Rettungscd)

    Und der Bluescreen der Vista DVD hat mir geraten, einen "driver verifier" auszuführen, aber natürlich nicht erklärt wo der zu finden und wie der auszuführen ist.

    Kann ich überhaupt noch was machen?
    Wo liegt das Problem? Ist meine Hardware beschädigt? Das Bios-Piepsen verrät keine Hardware-Anormalien.
    Wenn jetzt nicht grad die Festplatte im Eimer ist, befinden sich meine Daten übrigens nicht in Gefahr, ich hab noch die Möglichkeit, das Laufwerk rauszunehmen und mittels Gehäuse in eine tragbare Festplatte zu verwandeln.
  • also cih würde das system neu aufsetzen aber vorher zusehen die wichtigen daten zu retten also platte raus und in externes gehäuse und dann brennen kopieren oder sonst was..

    dann neues bs auf den pc und fertig mir fällt sonst nix anderes ein aber manchamal sit es besser aber warte noch ein bisschen vlt. hat wer anders ne lösung
  • Ich hatte den Spaß auch mit ntune und der Grobabstimmmung. Am Ende kam raus, dass ich mir den Grakatreiber zerschossen hatte. Ich habe das ganze zwei Mal so probiert, immer mit dem gleichen Ergebnis.

    Ich habe also immer dann im abgesicherten Modus den Grakatreiber deinstalliert und sobald Win XP wieder normal lief ntune gleich hinterher runter geschmissen. Anschließend die Registry gesäubert und nen neuen Treiber aufgespielt.
  • Naja, bei mir funktioniert ja gar kein Boot mehr unter Windows, auch der Abgesicherte Modus nicht mehr. Ich kann nur noch unter Linux auf die Festplatte zugreifen, ohne dass die nen Absturz verursacht. Auch als externe verursacht die Platte beim Zugriff unter Windows nen BS.

    Das Mistding muss irgendwas tiefer liegendes zerschossen haben...
  • Ja, hab ich. Und es funktioniert immer noch nicht. Außerdem würden verpfuschte Cmos Einstellungen nicht die Bluescreens an anderen Rechnern beim Festplattenzugriff erklären.