Festplatte wird nicht mehr erkannt nach Linux installation

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplatte wird nicht mehr erkannt nach Linux installation

    Hi ich hab mir letztens Linux Open Suse installiert und dann ging es leider nicht mehr also hab ich es nochmal installiert. Nach der Neuinstallation jedoch konnte ich mein Samsung 160 GB IDE Festplatte nicht mehr nutzen. Auch unter Datenträger Verwaltung konnte ich die Festplatte nicht mehr auffindig machen. Ich wollte es mit Partition Magic 7 probieren jedoch konnte ich diesen nicht mehr finden.

    Hat jemand vll irgendeinen Ratschlag wie ich die Festplatte wieder hinkrieg ?

    P.S.: könnte es vll sein das die Festplatte in ein Non-DOS-Format formatiert wurde ? und wie kann ich dies rückgängig machen ?


    Danke für alle Antworten schon einmal im Voraus.


    MfG Wodka-Joe
  • Guck erst mal ob alle Kabel noch richtig angeschlossen sind. Wechsel vlt. auch mal die Kabel. Oder hast du dir Möglichkeit die Festplatte in einem anderen Rechner zu kontrollieren und dort dann ggfs zu formatieren?
  • wird die festplatte beim hochfahren im Bios erkannt?! Wenn nein, ist das IDE-Kabel ab.
    Wenn ja, schau mal im Bios ob es Low-Level-Format gibt, oder schau mit "Samsung Diagnostic", ob deine Festplatten richtig funktioniert.
  • Wodka-Joe schrieb:

    Hi ich hab mir letztens Linux Open Suse installiert und dann ging es leider nicht mehr also hab ich es nochmal installiert. Nach der Neuinstallation jedoch konnte ich mein Samsung 160 GB IDE Festplatte nicht mehr nutzen.



    Man sieht aber, dass es erst mit Linux funktioniert hat. Also kann ein falsches Format schon mal ausgeschlossen werden.
  • Danke für die Hilfe aber es hat sich erledigt ;).
    So wie es aussieht hat es nach mehrfachem umstecken der Kabel sowie Jumper geklappt. :D

    Aber danke für die Hilfe Jungs und Mädels.


    MfG Wodka-Joe