Chemie Aufgabe

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Chemie Aufgabe

    Hallo,

    Ich hab eine Frage zu einer Chemieaufgabe. Das ist mein erstes Jahr Chemie und für euch bestimmt kein Problem:D
    Also und zwar mit SO3
    Ich soll davon jetzt die Wertigkeit berechnen.
    Unser Lehrer sagt das wir dies wie folgt machen müssen:
    S (1) O (3)
    1x3 = 3
    3:1 ( von S) = 3 ( also Wertigkeit von S 3)
    3:3 (von O) = 3 ( also Wertigkeit von 0 1)

    Aber die Wertigkeit von Sauerstoff und Schwefel ist ja in wirklichkeit nich so.
    Oder??
  • hmm das mit der wertigkeit ist so ne sache.
    die gilt manchmal nur für diese eine verbindung oder vllt noch für ein paar andere. ^^
    aber an den indexzahlen kannst die wertigkeit für die verbindung leicht ablesen.
    nimm das einfach so an. nächstes jahr lernt ihr es eh besser kennen :D
    Rechte Gewalt ist viel schlimmer, weil die sich gegen Menschen richtet. linke Gewalt richtet sich nur gegen Dinge... wie Mülltonnen, Autos und Polizisten
    powered by wanadoo
  • SO3 ist Schwefeltrioxid, da liegen jeweils Doppelbindungen zum Schwefel vor,
    da Sauerstoff größere Elektronegativität als Schwefel hat(glaub 3,5 zu 2,5)
    hat der Sauerstoff -II und der Schwefel +VI als Oxidationszahlen

    (oder war Wertigkeit was anderes, hab schon seit Jahren nicht mehr den Begriff Wertigkeit gehört^^)
  • Achja die Wertigkeit, da kann ich dir glaub ich helfen, du hattest schonmal ein Periodensystem in der Hand oder?
    Da hast du ja die einzelnen Elemente (ich nehm einfach mal an, das ihr nur die Hauptgruppen nehmt). Jedes der Elemente liegt unter einer Hauptgruppe (oft eine große Zahl über den einzelnen Spalten.
    Die Hauptgruppen geben die Wertigkeit an.

    Nehmen wir als Beispiel Calzium (Ca). Es liegt unter der 2. Hauptgruppe, da oben über der Spalte eine röm. 2 steht (II). Das Element ist also 2-wertig. Als nächstes nehmen wir einfach mal den Sauerstoff (O). Es ist eine röm. 6 drüber (VI). Es ist also 6-wertig.

    Einfahchalber solltest du, wenn die Wertigkeit 4 überschreitet die Wertigkeit von 8 abziehen. Bei dem Sauerstoff zB. 8-6=2. Also 2wertig.

    Um eine Verbindung herrzustellen, stellst du dir einfach vor, die einzelnen Wertigkeiten sind Arme. Calzium hat also 2 Arme, der Sauerstoff 2. Passt also, da Sauerstoff und Calzium 2 Wertig sind, ist die Verbindung CaO.

    Sollte jetzt ein Element 3 Arme haben und das andere 2 wie zB. bei Aluminiumoxid, so musst du auf das kleinste gemeinsame Vielfache kommen. Al ist 3wertig und Sauerstoff 2wertig. Jetzt nehmen wir 2 Aluminiumatome und 3 Sauerstoffatome. Sprich Al²O³ Jetzt passt es wieder, da beide Atomsorten insgesamt 6 Arme haben.

    So das mal kurz zur Wertigkeit. Das sollte die ersten Jahre vollkommen reichen (so bis einschließlich 10 und teils sogar 11. Klasse). Aber ist natürlich stark vereinfacht.



    So nun zu deinem Beispiel, SO³, also Schwefeltrioxid ist von der Wertigkeit folgendermaßen:

    O sind jeweils 2-Wertig (6. Hauptgruppe kannst oben auch lesen wies geht :D)
    S ist in diesem Beispiel 6 Wertig (auch wenn es nach obigem Beispiel 2 Wertig wäre)

    3xO also 3x2-wertig = 6 Arme und da Schwefel auch 6 Arme hat passt es.

    Achja die vereinfachungsregel solltest du mehr oder weniger nur anwenden, wenn du ZB. selber Verbindungen herstellen sollst.

    Mit deiner Rechnung bist du aber soweit auch richtig und ich denke wenn du in die Schule gehst und sagen würdest, dass Sauerstoff 1 und Schwefel 3 Wertig sind, erstmal nicht falsch liegen wirst und der Lehrer euch dann in der Stunde erklären wird, warum Schwefel 6 und Sauerstoff 2 Wertig sind.

    Bei weiteren Fragen und co. einfach hier reinschreiben,
    mfg



    PS:
    der Sauerstoff -II und der Schwefel +VI als Oxidationszahlen

    (oder war Wertigkeit was anderes, hab schon seit Jahren nicht mehr den Begriff Wertigkeit gehört^^)


    Nimm von der Oxidationszahl den Betrag (Plus und Minus weg) und du hast so in etwa die Wertigkeit.
  • Achso die Geschichte ja wir haben das bei Armen belassen^^

    Naja jetzt weiß ich was es ist, danke.

    Aber nun wird ja von einem das Orbital-Modell verlangt^^ aber recht Interessant das Thema^^
  • so3 gibts nett--nur so3 2-

    also hat s 8



    Stimmt leider beides nicht. Schwefeltrioxid gibt es sehr wohl, ob es eine stabile Verbindung ist, ist was anderes. Du hast zwar Recht, dass SO³ von der schwefeligen säure kommen kann (H²SO³), und es durch abgabe 2er H-Atome 2fach negativ geladen wird, allerdings ist es dann nicht 8wertig =?

    In der Verbindung H²SO³ liegt Schwefel im Zentrum, ein Sauerstoffatom hat eine doppelbindung an das Schwefelatom und an den beiden anderen Elektronen liegen jeweils -OH Bindungen an, in der Form etwa:

    Wenn die 2 wasserstoffatome abgespalten werden ist es 2fach negativ geladen, allerdings können, bei Elektronenabgabe die Sauerstoffatome auch doppelbindungen zum Schwefel eingehen, was dann so in etwa aussieht:

    Ist zwar nicht das stabilste, aber es gibt sehr wohl Schwefeltrioxid.

    Sprich, es gibt SO³ sehr wohl und Schwefel ist nicht 8 wertig,
    (kann jedoch sowohl 2, 4 als auch 6 wertig sein,wenn ich mich recht entsinne 8 wertig wär ja dann schon ein Halogen xD),
    mfg
  • Bei Schwefeltrioxid setzen da schon andere Bindungsregeln ein.

    Mesomerie ist da der Fachbegriff, dies Bild was gezeigt wird ist nur eine der 3 Grenzstrukturen.

    Die Elektronen wandern einfach fröhlich umher um es mal allgemein zu sagen.
  • Hehe gut gut, soweit bin ich auch nicht in Chemie :D
    Allerdings sollte es auch für den Fredersteller verständnisvoll sein:
    Das ist mein erstes Jahr Chemie und für euch bestimmt kein Problem


    Aber hast recht