TGSC will releases verschlüsseln!!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • TGSC will releases verschlüsseln!!!

    Tach
    guck ma wat ich gerade gefunden hab:

    Streit unter Filmpiraten

    "The German Screener Crew" (TGSC) will fortan ihre raubkopierten Filme nur noch verschlüsselt an "wirklich gute Freunde" weitergeben. TGSC, nach eigenen Aussagen in der Szene tonangebend, hat mit der Veröffentlichung des Screeners des kommenden Kinofilms Agent Cody Banks diesen Weg gemäß einer Bekanntmachung in einschlägigen Foren zur "Erhaltung der wirklichen Warez-Szene" eingeschlagen. Demnach würden die vielen FXP- und File-Sharing Tools unnötig Aufmerksamkeit auf die Screener-Releases ziehen, was letztlich "der wirklichen Scene" schade. Kritiker sehen in dieser Vorgehensweise hingegen weniger einen Schutz der Warez-Szene als vielmehr ein Business-Modell für den (weiteren) Handel mit illegalen Filmkopien.

    Für die Entschlüsselung der Filme hat TGSC nach Szene-Informationen ein Programm geschrieben, das nach dem Start auf dem PC des "Zuschauers" und dem Einladen einer künftig von der Gruppe verbreiteten Raubkopien eine passende Datei generiert. Diese muss dann an TGSC geschickt werden. Erst danach sollen Freunde ein Key-File bekommen, mit dem sich der Film entpacken ließe. Allerdings soll jeder Film zur Verfolgung von Verrätern noch mit einem digitalen Wasserzeichen versehen sein und sich zudem nur auf dem PC wiedergeben lassen, für das die Abspiel-Freigabe erteilt wurde -- auf dem also das besagte Tool zum Einsatz kam. Böse Zungen sprechen da schon von "TCPA made by TGSC".

    Bleibt die Frage nach den Aussichten eines solchen Vorgehens. Fakt ist, dass Freunde von Moviez mit ausreichenden Englischkenntnissen häufig die Originalfassungen bevorzugen. Zudem sind wohl noch einige andere Gruppen auf dem "deutschen Markt" tätig. Und schließlich sollen ja schon einige Dunkelmänner, die sich nicht an die Spielregeln von TGSC halten wollen, deren Tool ins Visier genommen haben. (nij/c't)

    was is eure meinung dazu??

    GreeTz ThEmUmIe
  • @ schullese: was meinst du, woher viele deiner filmchen kommen???

    solange nur tgsc dieser politik nachgeht, macht mir das keine sorge. gibt ja immer noch andere gute release groups wie acp oder che...
  • ich schließe mich eurer meinung an: ist doch egal von welcher release gruppe dir filmchen rauskommen. meine meinung zu der aktion aber is negativ. ich finde dass dadurch die mentalität des warez irgendwie verlorengeht. von wergen sharing und so. nein das ist der falsche weg

    greez
  • Ja prima...toll verschlüsseln...1a. aber wenn man wirklich in die Szene will, um sich die Movz zu saugen, kann man sich ja nicht kurz mal n T3 anschluss legen lassen und ne Digicam kaufen und dann zusätzlich nochn Ferienjob beim Kino anfangen!!! Irgendwie müssten aber TGSC und co. normalsterblichen es ermöglichen die Filme zu ziehen. Kein plan wie, aber trotzdem shice. Man sollte bestimmte crews machen die mit den großen hand in hand arbeiten und somit auch an den Stuff samt encoder kommen!!

    Gruß

    Beerdealer
  • @ Beerdealer

    die rls Groups haben kein interesse daran ihr "Zeug" an normalsterbliche zu verteilen.......und das war schon immer so, bis jetzt aber nur weil sie nicht wusten wie sie dies unterbinden konnten....

    jetzt haben sie es raus
  • @ themumie:
    Ich würde sagen, dadurch wird das FSB, ja sogar alle FXP-Boards, nutzlos. Es werden keine neuen Member mehr hinzukommen, alte werde gehen... Die Boards gehen alle zugrunde, die Kinos werden hingegen wieder ungewohnt voll sein. Die Firmen mit schnellen Servern müssen sich keine Sorgen mehr machen, dass sie ihre Server gehackt und mit irgendwelchem Stuff zugemüllt bekommen und derem Admins können in Zukunft wesentlich besser schlafen...
    Seht es doch einfach alle ein: TGSC, ACP, DHE, usw. haben uns voll im Griff. Ohne sie sind wir nichts!
    Durch die neuen Gesetze siet dem 1.8 gibt es auch fast keine gute legale Brennersoftware mehr, die Kopierschutzmechanismen hingegen werden jedoch immer ausgereifter. Also wird dies dazu führen, dass wir auch nicht mehr in die Videothek gehen können und uns dort DVDs/Games auszuleihen, um diese anschliesend zu dupliziern und ins I-Net zu stellen. Du siehst, wir sind nicht nur von den Releaser-Groups sondern auch von unserer Regierung abhängig... Wir selbst, wir sind nichts....
    Ich werde mit gutem Beispiel vorangehen und meine Aktivität hier im Board mit sofortiger Wirkung einstellen....





    Ja klar, dass hätten hier einige bestimmt gern gehabt, aber ich muss euch enttäuschen. Ich mach weiter. und wenn ich dafür 2 mal pro Woche in ne Videothek muss um von dort ausgeliehene Movies zu rippen und dann zu uppen!
    Schon das 2. Reply auf deinen Thread hat eigentlich alles beantwortert:

    Orginal geschireben von Feuerstein
    sollen sie machen, wie sieh wollen. das führt lediglich dazu, das andere an ihre stelle treten
  • Original geschrieben von KMP2003
    [b]@ themumie:
    Ja klar, dass hätten hier einige bestimmt gern gehabt, aber ich muss euch enttäuschen. Ich mach weiter. und wenn ich dafür 2 mal pro Woche in ne Videothek muss um von dort ausgeliehene Movies zu rippen und dann zu uppen!
    Schon das 2. Reply auf deinen Thread hat eigentlich alles beantwortert: [/B]


    Lob ! :D Denn genau von solchen Leuten lebt die Community respektive unser Board, ich kann diese Weichei Diskussionen über solche alten News echt nicht mehr hören.... :(
    "It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness. That is life." - Captain Jean-Luc Picard
  • Original geschrieben von aFr0b

    die rls Groups haben kein interesse daran ihr "Zeug" an normalsterbliche zu verteilen.......und das war schon immer so, bis jetzt aber nur weil sie nicht wusten wie sie dies unterbinden konnten....

    jetzt haben sie es raus


    genau so siehts doch aus, hinzu kommt das immer 'härtere' Vorgehen gegen die gängige Filesharing-community und das neue Urheberrecht.

    Die Esel und sonstige fs-Nutzer müssen sich den Schritt der rlz-groups selber vorwerfen.

    Hätten sich alle in der Szene daran gehalten und wären die Filme nicht bei emule und co aufgetaucht wäre die crypterei nie aufgekommen.

    Hinzu kommt, dass gerade im vergangenen Jahr doch viel zu viele kleine fxp-crews gebildet wurden.
    Jedes Kind wollte dabei sein ohne sich wirklich an ein wenig 'Nettiquette' zu halten.

    Mir ist es nur recht, den bekannten guten deutschen fxp-crews waren diese 'kiddies' doch eh nur ein Dorn im Auge... genauso wie den rlz-groups.

    Wir unterstützen das Vorgehen voll und ganz und die Aufgabe von einigen kleinen crews in den letzten Wochen zeigt doch nur, dass die rlz-groups auf dem richtigen Weg sind.

    YEEEHHHHAAAAA
    heise-news

    mfg