EXT 3 - Sicher Löschen

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • EXT 3 - Sicher Löschen

    Morgen!
    Gibt es irgendeine Möglichkeit sagen wir mal "sensible Dateien" sicher unter ext3 zu löschen?
    Meine Suche hat bis jetzt nur mit dd die gesamte Partition zu überschreiben.
    Falls jemand ne bessere Idee hat würde ich mich sehr freuen.
    Danke im voraus,
    geheim
    Ich habe keine Signatur o__0
  • geheim schrieb:

    Morgen!
    Gibt es irgendeine Möglichkeit sagen wir mal "sensible Dateien" sicher unter ext3 zu löschen?
    Meine Suche hat bis jetzt nur mit dd die gesamte Partition zu überschreiben.
    Falls jemand ne bessere Idee hat würde ich mich sehr freuen.
    Danke im voraus,
    geheim


    die gesamte brauchst du nich wenn du nur den anfang nullst sollte es reichen
    alernativ kann ich n hammer oder n starken magenten emfehlen
  • afaik mehrfaches überschreiben der gesamten platte mit 0/1...

    die gesamte brauchst du nich wenn du nur den anfang nullst sollte es reichen
    alernativ kann ich n hammer oder n starken magenten emfehlen

    was geht denn mit euch ab?
    der will eine Datei löschen und explizit nicht die ganze partition. Geschweige denn die Festplatte auf Hardware ebene zerstören.
    Diese Scheiße kotzt mich an. Irgendwann mal was auf geschnappt und nun halbwissen verbreiten. Festeplatte-Nullen-Und-Einsen!!1!elf!!

    Wie stellt man denn das Journal ab?

    Je nach Distribution ist das Journal schon aus. In dem falle kannst du shred einfach anwenden. Ansonsten musst du das Dateisystem neu einbinden.
    Also umount /dev/hda1 (device anpassen)
    und dann mount -t ext3 -o data=ordered /dev/hda1 /verzeichniss
    Wenn es sich dabei um da root dateisystem handelt, wirst du die Platte nicht ausgehängt bekommen. In dem falle einfach auf ne Live CD wie grml zu rückgreifen.
  • Low level format

    Hi,
    ganz abgesehen von dem Betriebssystem oder dem verwendeten System für das Filesystem auf der Festplatte würde ich immer ein Low Level Format vorschlagen. Die Festplattenhersteller bieten alle Tools an um Ihre Festplatten zu prüfen. Diese Tool enthalten auch eine Option um die Festplatte zu formatieren. Richtig zu formatieren. Stellt auch aber auf eine längere Wartezeit ein. 2 Stunden sind keine Seltenheit. Und diese Programme laufen nicht unter Windows oder Linux. Man muß von Diskette oder CD booten.


    Gruß
    Glotze23