Hanteltraining - Wieviele Wiederholungen?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hanteltraining - Wieviele Wiederholungen?

    Hallo

    Ich hab in letzter Zeit auch mal angefangen ein bischen was mit Hanteln zu machen und so. Hab deshalb mich auch schon bischen eingelesen, hier und über google^^

    Nur stellt sich mir eine Frage was ist sinnvoller :confused:
    - Gewichte so wählen dass man ~8 Wiederholungen schafft
    - Gewichte so wählen dass man ~20 Wiederholungen schafft

    Hab da mehrere Meinung im Netz gelesen, nur was ist jetzt besser um effektiv an Kraft und Masse zuzulegen? :confused:

    Gruß Andreas :tata:
  • Masse -> grosses Gewicht, wenig Wiederholungen!
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Naja dass mit den wiederholungen ist nicht sooo ganz einfach pauschal zu sagen...ich würde dir aber raten mit etwas Kraftausdauertraining anzufangen: d.h. ca 20 wdh pro Satz die letzte wdh muss aber die letzte sein die du schaffen kannst nur dann ists auch effektiv. das kraftausdauertraining ist wichtig damit sich deine Muskulatur an die Belastung gewöhnt. du solltest jede Muskelgruppe die du Trainieren möchtest 2mal die woche trainieren (immer mindestens 3 sätze) (2-3 Tage Pause zwischen den Trainingseinheiten). nach 2-3 wochen würde ich dann mit Hypertrophietraining anfangen (maximalkraft duch Múskelquerschnittsvergrößerung) hierbei solltest du pro satz zw. 8-12 maximale wdh machen und mindestens 3 sätze pro muskelgruppe! dann solltest du nach ein paar wochen schon deutliche erfolge haben! wenn du noch mehr infos (übeungen Literatur...)brauchst einfach melden!!! trainier selber ;) ach ja...no pain no gain ;)

    MfG
  • N'abend!

    Bezüglich der Wiederholungen kann man leider nur sagen, daß das alles nur Richtwerte sind! Richtig wäre auf jeden Fall (wie auch meine Vorredner sagten) langsam anfangen, steigern und am Erfolg erfreuen!
    Als Anfänger hat man das Privileg, richtig schnell seine Leistungen zu steigern...leider ist das im Laufe der Jahre immer schwieriger...sollte man immer im Hinterkopf behalten!!! ...bin selbst ca. 12 Jahre beim KS..
    Desweiteren könnte man noch erwähnen, das es einen nicht geringen Zusammenhang zwischen Muskelwachstum, Muskelspannung und Zeit der Beanspruchung gibt! ....eigentlich sehr fundamentale Erkenntnis...
    Auch Trainingsmethoden und Planung sind nicht gerade zu vernachlässigen!
    (habe z.B. mit der HIT-Methode auch gute Erfolge erzielt) Jedoch immer dran denken: Veränderung tut gut! :) ...Pausenzeiten überdenken, Übungen ab und zu mal abändern usw....

    Leider könnte man Monatel über das Thema phislosophieren....


    Grüße
    tribune

    ...bin auch offen für weitere Fragen...
  • Ich mach immer so 10-15 reps und das ganze drei bis vier mal. So komm ich dann auf insgesamt 30- 40 bzw 45-60 reps. Dazwischen mach ich kurze pausen und/oder trainier ne andere Muskelgruppe.