Abnehmen schnell und effektiv

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abnehmen schnell und effektiv

    Hey Leute,
    ich wollte ma fragen wie ich meine überflüssigen Funde schnell aber für eine lange zeit wegmachen kann.
    Bin Mitglied im Fintessstudio und gehe da in der Woche 2-3 mal hin.

    Was sollte ich noch machen in meiner Freizeit etc um schnell die Pfunde wegzubekommen??

    gruss
  • ja bei mir ist es auch ganz komisch
    manchmal wenn ich ganz normal esse oder weniger dann nehme ich in 1 Woche bis zu 2 kilo ab und manchmal wenn ich mehr hunger habe in der 2 kilo zu.

    was mache ich da falsch??
    und ich MUSS abnehmen min 10 Kg weil ich im Juni meinen Abschluss habe und bisdahin gut aussehen will.

    Gruss
  • Jeden Tag 2 Stunden laufen. Fang an.
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Ja laufen mache ich 2-3 mal in der woche
    in der schule habe ich immer montags und mittwochs sport und dann versuche ich dienstags und donnerstags ins fitnessstudio zu gehen und da mache ich immr dieses crossfahrrad 30 min lang jedes mal und davor für beine,bauch,brust.

    ich muss auch sagen meine schultern und arme finde ich gut aber bauch ist schwabbel und meine brust auch die müssen zu muskeln dann wäre ich auch bereit bei 178 cm 90 kg zu wiegen dann hätte ich auch muskeln.

    Also wenn ihr noch was für mich habt wo ich nicht unebingt abnehme aber trotzdem muskeln aufbauen kann insbesondern Oberkörper sprich bei mir wäre es Speziell BRUST und BAUCH.

    Danke im voraus

    Gruss
  • Wenn du 2-3 mal in der Woche ins Fitnesscenter gehst (und das vor allem noch nicht lange) dann wirst du auch nicht unbedingt abnehmen.

    Muskelmasse wiegt aufgrund der höheren Dichte ca. 7,5% mehr als Fett. D.h in dem Moment da du Fett verbrennst und Muskeln aufbaust kann es vor allem in der Anfangsphase sein daß du zulegst. Was aber nicht schlecht ist da du durch mehr Muskeln deinen Grundumsatz erhöhst (also deinen täglichen Kcal verbrauch im Ruhezustand) und somit mehr verbennst. die wichtigen Faktoren sind aber auch nicht der BMI (völlig aussagelos) sondern dein Körperfett- und Muskelanteil

    Masse aufbauen & gleichzeitig abnehmen funktioniert sowieso nicht ! Entweder du hast eine positive Energiebilanz oder eine negative, du wirst nie gleichzeitig Masse aufbauen und einen Waschbrettbauch antrainieren können. Geziehlt an bestimmten Körperregionen abnehmen funktioniert auch nicht da die Fettanlagerung bei jedem Menschen genetisch bedingt ist. Du kannst aber natürlich geziehlt Brustmuskulatur aufbauen, Übungen dazu gibt es haufenweise. Es wird auch so sein daß du keinen Waschbrettbauch bekommen wirst nur weil du deine Bauchmuskeln trainierst da vor allem an der Bauchpartie das Fettanlagerung umfangreicher ist als z.B. an der Brust oder an den Oberarmen & das Fett nunmal leider ÜBER dem Muskelgewebe liegt

    Wenn es dir primär ums abnehmen geht würde ich an deiner Stelle mit dem Kardiotraining weitermachen - aber achte darauf das dein Kaloriendefizit max. 500 kcal unter deinem Tagesumsatz (=Grundumsatz + Arbeitsumsatz) liegt, sonst nimmst du zu schnell ab, sprich die Fettzellen leeren sich zwar aber werden nicht verbannt (das funktioniert nur durch Muskelaufbautraining) und es kommt zu dem schon angesprochenen Jojo-Effekt da der Körper bei der nächsten Nahrungszufuhr sofort alles wieder speichert das nicht unmittelbar verwendet wird. Ich weiß zwar nicht wie's am Crosstrainer ist, aber in dem Pulsbereich in dem man sich beim laufen meist bewegt setzt die eigentliche Fettverbennung erst nach 30min. ein, d.h. am effektivsten wird es sein wenn du dein Kardiotraining auf ca. 1h ausdehnst und dafür den Widerstand bzw. die Geschwindikeit reduzierst um besser durchzuhalten. (viel Wasser trinken nicht vergessen)

    Die Ernährung ist genauso wichtig wie das Trianing selbst. Falls du Masse zulegen willst, solltest du eine positive Energiebilanz haben. (möglichst qualitativ-ohne Schoko, Chips,..). Falls du abnehmen willst, eine Negative. Versuche generell deine Eiweißzufuhr hoch zu halten und speziell 1-2 Monate vorm Sommer (oder deinem engepeilten Termin) deine Kohlenhydratzufuhr (sprich: Brot, Nudeln, Reis, Mais, etc.) runterzuschrauben, speziell da du ja so wie ich es verstanden habe nicht an Gewicht zulegen willst.

    Falls du bestimmte Fragen hast, kann ich versuchen sie zu beantworten. Ich mache das schon seit Jahren (allerdings Muskelaufbautraining, mit abnehmen/Konditionstraining kenn ich mich auch nicht so gut aus). Es ist auch schwer alles in ein paar Sätzen zusammenzufassen ;) ich habs
    halt mal versucht einfach zu erklären


    greetz Klaus
  • Letzlich wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben als deine Kalorien zu zählen.
    Also solltest du:

    1. Aus dem Internet deine minimale und auch maximale Kalorienzufuhr herausfinden
    2. dein Essen abwiegen sowie Getränke berechnen und in einer Kalorientabelle den Wert ermitteln
    3. Sport treiben (machst du ja eh schon)
    Das hat bei mir wunderbar geklappt, erfordert aber ein wenig Diziplin. Ich habe damit 500-1000 g pro Woche abgenommen
  • ha, mein fachgebiet :D

    also erstmal, das mit dem weniger essen... es gibt viele leute die essen zu wenig und nehmen deswegen nich ab. (erklärung: der körper speichert alles als fettreserven, der körper stellt sich auf "notstand" und speichert alles ab und setzt sich fest) klingt komisch, aber bei uns im studio sind leute, die haben immer zu wenig gegessen, durch geregelte, gesunde mahlzeiten haben sie dann plötzlich abgenommen..

    diäten bringen selten was.
    am besten baust du dir muskelmasse auf, und stellst deine ernährung um.
    durch die muskelmasse verbraucht dein körper energie, und verbrennt dadurch FETT.
    duch diäten nimmst du quasi nur wasser ab, und das haste schnell wieder drauf.
  • für leute die abnehmen wollen versucht es doch mit weigt watchers man muss nicht umbedingt zu einem der treffen und man muss auch nicht die produkte kaufen ;)bei weight watcher hat man eine punkte liste und da steht drauf wieviel punkte man essen darf

    und natürlich muss man auch wissen wie viele punkte man haben darf bei seinem gewicht.....

    hier die liste

    Frauen:

    Bis zu 70kg-18 Punkte
    71-80kg-20 Punkte
    81-90 Kg-22 Punkte
    91-100kg-24 Punkte
    mehr als 110kg-26 Punkte

    Männer:

    bis zu 80kg- 26Punkte
    81-90kg - 28 Punkte
    91-100kg- 30Punkte
    101-110kg-32 Punkte
    mehr als 110kg-34 Punkte

    und so viele punkte könnt ihr dann am tag essen sieht vielleicht wenig aus ist aber eine menge ;)wer noch tipps brauch kann sich per pn melden
  • Hi,

    habe damals in der 2ten bundesliga americanfootball gespielt musste aber leider eine 2 jährige pause einlegen wegen eines bandscheibenproblems und deshalb konnte ich auch ins fitnessstudio nicht gehen.

    Ich will jetzt wieder zum spielen anfangen und dazu habe ich mächtig muskelmasse zulegen müssen.

    Mein tip ist gehe jeden 2ten tag ins fitnessstudio und stelle deine ernährung um.
    Ich esse bei der arbeit jeden tag haferflocken da sie viel kohlehydrate enthalten (also früstück und mittagspause), am abend dan esse ich ein putensteak (enthält viel eiweiss) mit reis (alles ohne sossen weil sie viel zucker und fett enthalten) und danach gehe ich trainieren für 2 stunden und danach esse ich ein bissl obst (viele vitamine).

    Also ich muss sagen ich mache das jetzt schon ein halbes jahr (ist zwar widerlich das essen aber ist pure kraftnahrung und baut den körper auf) und meine muskelmasse ist in kurzer zeit wieder zur alten form zurückgekehrt und hab dabei meinen bauch verlohren :) .

    Falls es schnell bei dir gehen sollte rate ich dir von anabolen stoffen ab (anabolika) aber dafür gibt es einen ersatz mittelchen, es heisst "red devil" (aus natürlichen stoffen, nicht anabol) und gibt dir mortz power im training.
    Aber wen du das nehmen solltest solltest du auch sehr viel wasser trinken.

    Wenn du noch fragen haben solltest dan meldest dich bei mir per PM,
    viel glück im training wird schon klappen
  • So, so abnehmen

    Hab ich auch lange erfolglos probiert und das mit dem weniger essen ist so ne Sache. Geschafft hab ich es so: Reduzieren der Süßigkeiten auf ein Mindestmaß (ganz absetzten ist gefährlich weil man dann irgendwann ne Fressattacke bekommt), :gelb:
    mehr trinken (vermindert das Hungergefühl),
    keinen Alkohol (Bier ist Klasse aber wenn du Abends vor der Kiste 1-3 Flaschen trinkst hast du den Tag über umsonst trainiert),:rot:
    nach 18 Uhr nix mehr essen,
    und das wichstigste: Ich bin jeden Tag gelaufen mal mehr mal weniger hab mir vorgenommen mal nen Halbmarathon zu laufen damit ich ein Ziel vor Augen habe.:D
    Eingestellt hat sich das ich wesentlich besser schlafe mit mir zufriedener bin was daran liegen könnte das ich einem Monat 7 kilo abgenommen habe.:drum:
  • Also im Prinzip ist es ganz einfach.
    Das was die meisten als Fett ansehen ist größtenteils nichts anderes als der Versuch deines Körper dich vor dem Zeug das du isst zu schützen. Sicher wird etwas Fett auch dabei sein, aber das ist hierfür egal.

    Worauf es ankommt ist deinem Körper die möglichkeit zu bieten das Zeug loszuwerden. Das bedeutet gesündere Ernährung, versuchen zu entgiften und entschlacken, nur wasser bzw kräutertees trinken und mal ne zeit lang versuchen viel gesundes zeug zu essen und den rest wegzulassen. Dann sollte das von alleine gehen.
    Und nebenbei versuchen die Ausscheidungsorgane zu unterstützen.

    Darm: viel kohlenhydrate, anfangs Einläufe, probiotische sachen
    Nieren: eben viel wasser trinken/entschlackende tees
    Lunge: viel frische luft, keine zigaretten ;)
    Haut: kannst du auch unterstützen durch lange basenbäder >60minuten, je länger desto besser
    Leber: kein Alkohol, abends wenig essen, kein obst und gemüse abends, geht sonst auf die leber und du kannst nicht gut schlafen

    und dann wäre da noch bewegung, aber übertreibs nicht, 1-2 stunden am tag spazieren gehen reichen vollkommen

    so dann sollte folgendes passieren:
    dein körper kann entgiften, heißt er baut das ganze schädlcihe zeug so halbwegs ab und schwemmmt es aus. Dabei kanns passieren das du in einer sehr kurzen Zeit schon mal 5-10 kg abnimmst. Das geht dann zwar ziemlich auf den Kreislauf, ist aber im prinzip nichts anderes als wasser das der körper gebunden hat um ihn zu schützen (giftstoffe)

    Also ich habs so durchgezogen, nach 2 wochen waren zehn kilo weg,nach 3 monaten gute 15-17 kg und seit dem halt ich mich ohne probleme und von der essensmenge her hab ich eher mehr gegessen als vorher ;)

    1,83 groß 92,5 kg startgewocht, jetzt pendelts um gute 75 kg

    bei weiteren fragen kannst ja ne pn schreiben

    lg daniel
  • Immer dran denken:

    Bezüglich Essen gilt
    Morgens wie ein König
    Mittags wie ein Edelmann
    Abends wie ein Bettelmann


    Will heißen, hau dir Morgens Richtig den Bauch voll, esse Mittags gut, aber nicht zu viele Kohlenhydrate und abends nur etwas Obst.
    Nach 18 Uhr bleibt der Kühlschrank zu und die Pfunde purzeln.
  • Mal ne Frage, wie soll ich es machen, wenn man um 12 Uhr beispielsweise aufsteht? Frühstück nachholen? Frühstück zum Mittagessen addieren? Absolut keine Ahnung.

    DANKE!
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • und erzielst du damit Erfolge ;) ?
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • auf der waage nicht, aber vor dem spiegel

    mein ziel ist es auch nicht, mein gewicht zu reduzieren... das wäre für meinen sport (football) ungeeignet, sondern "umzubauen"

    und das gelingt mir bisher recht gut
  • Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber möchte euch dennoch von meinen Erfahrungen berichten. Ich mache BodyBuilding als Leistungssport nun schon seit 8 Jahren und habe auch schon mehrere Diäten durchgemacht.

    Grundlegend gibt es zum Fettabbau folgendes zu sagen:

    - Ohne eine Ernährungsumstellung wird das nix.
    - Ein richtiger Diäterfolg ist nicht in 2-4 Wochen zu bewerkstelligen
    - Man sollte nach einer Diät nicht in die alten Gewohnheiten zurückfallen
    - Man muß täglich mehr Kalorien verbrennen, als man zu sich nimmt
    - All die Erdbeer, Nudeln, Sauerkraut-Diäten aus der Brigitte, Bild der Frau, etc. kann man getrost in die Tonne kloppen ;)

    Was viele falsch machen ist, einfach gar nix mehr zu essen. Das Problem an der Sache ist allerdings, dass sich der Körper nach einiger Zeit an den Kaloriendefizit gewöhnt und dann eben nicht mehr weiter abnimmt. Man muß zuerst seinen Grundumsatz feststellen (also den Kalorienumsatz, den man hat, wo man weder zu- noch abnimmt). Diesen senkt man in den ersten Wochen um ca. 300 kcal. Zusätzlich macht man neben Kraftsport noch 2x Cardiotraining (vorzugsweise Laufen). Während dem Cardio sollte man drauf achten, dass man einen Puls von 130 hat, man sich währenddessen noch unterhalten kann.

    Merkt man, dass sich bei dem Gewicht nichts mehr tut (man sollte ca. 500g pro Woche abnehmen), dann senkt man entweder die Kalorien wieder ein Stück, oder erhöht die Trainingshäufigkeit bzw. -dauer. Man sollte die Kalorien aber nur bis zu einem gewissen Maß senken, das unterscheidet sich dann auch wieder von Geschlecht, Gewicht, Körpergröße, etc.

    Grundlegend sollte man sich einen entsprechenden Ernährungsplan erstellen, der auf Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett abgestimmt ist. Aber sowas kann man nicht pauschal posten, das ist immer ziemlich individuell und recht aufwendig.

    Viele Grüße
  • DonCorleone schrieb:

    Mal ne Frage, wie soll ich es machen, wenn man um 12 Uhr beispielsweise aufsteht? Frühstück nachholen? Frühstück zum Mittagessen addieren? Absolut keine Ahnung.

    DANKE!



    Also wenn ich so spät aufstehe, dann lass ich das frühstück sausen und warte einfach bis es mittag gibt, immerhin ein Essen gespart :öm:
  • SE__W610I schrieb:

    ... und dann versuche ich dienstags und donnerstags ins fitnessstudio zu gehen und da mache ich immr dieses crossfahrrad 30 min lang jedes mal und davor für beine,bauch,brust...


    Da muss ich dir leider mitteilen, dass die Kallorienverbrennung ab etwa 25-30 min. Fahrradfahren anfängt.
    Wenn du also 30 min. lang auf dem Rad bist, dann verbrennst du leider kaum Kallorien. Versuch mal am bessten 45-50 Minuten zu radeln. Alle 5 Minuten mal die Frequenz einen Tick steigern. Dann wird das auch was mit dem Verbrennen. Das Cardio dient nämlich in erster Linie dem Ausdauertraining.. das mit dem Kallorien verbrennen ist nur ein kleiner Nebeneffekt, der erst nach ca. einer halben Stunde einsetzt.

    Und wenn du wirklich abnehmen willst, dann solltest du weniger Kohlenhydrate essen. Diese werden nämlich als erstes verbrannt .. dann gehts an die Fettpölsterchen ;)

    Außerdem solltest du wirklich jeden Tag wo du mal keinen Sport getrieben hast joggen gehen. Kannst Abends anstatt TV zu gucken mal im Park laufen gehen. Wenn du dabei noch ein wenig mehr deine Beinmuskulatur trainieren möchtest, dann kannst du dir Gewichte kaufen, die du um deine Knöchel schnallst.

    Noch ein kleiner Tipp von mir fürs Fitness-Studio:
    Auf dem Cross Walker verbrennst du mehr Kallorien ;)

    Viel Erfolg :)