gaming pc

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hallo alle zusammen wollte mal was gfragen lohnt es sich zur zeit nene neune rechner zu holen . kann mir einer einen zusammenstellen man sollte dorten auhc abzahlung machen können . der rechner kann bis 1300 € kosten . ddr3 sollte schon drin sein und ne gute grafik karte . vllt auch eine wo man mal noch ne 2 nachstecken kann
    Blacklist = zack und NeWsOfTzzz
  • DD3 brauchst du überhaupt net billiger 800er ram tuts auch.
    2 Grafikkarten sind auch nicht zu empfehlen, besser eine.

    Von Ratenzahlung halte ich auch net viel, aber jedem das seine.

    Man sollte jetzt zb noch wissen, was fürn Monitor du hast, bzw brauchst und ob der im Preis inbegriffen ist
    Don't wanna talk about politics!

    Mein Sys
  • Abit IX38 Quad GT Mainboard, Intel Quad Core 6600 CPU, Asus EN8800GT Geforce 8800 GT Graphikkarte, 2 Gig 800 MHZ Ram, Soundblaster Xi-Fi Extreme, , Seagate ST 3500630NS 500GB Sata Raid Festplatte, Thermaltaketower Soprano DX, Zalman ZM750-HP Netzteil 750 Watt, Samsung Syncmaster 225 BW 22" TFT.

    Dürfte so zur Zeit das ausgewogenste Preis/Leistungsverhältnis sein mit dem man alles mit max. Einstellungen spielen kann.
    Würde aber noch 1 Monat bis nach der Cebit warten, dürfte nochmal alles ca. 5% billiger werden.
  • DDR3 ist nur teuer, aber nicht schneller

    Tri-SLI bzw. SLI bringen nur in sehr hohen Auflösungen was....

    am besten du holst dir


    Q6600 (sehr gut zu übertakten, 4Kerne)
    GigaByte GA-EP35-DS4
    3GB DDR-II 800MHz RAM
    Geforce 8800GTS 512MB (G92)/8800Ultra (oder du wartest auf die 9800GX2/9800GTX)
  • Ich empfehle dir:

    -Intel Core2 Quad Q6600 4x 2,40GHz 64Bit SKT775 boxed (205€)
    -Asus P5N32-E SLI nForce680i SLI S775 (168€)
    -XFX GeForce 8800GTS 650M 512MB Dual-DVI/TV-out PCIe 2.0 (272€)
    -2x Corsair XMS2 2048MB DDR2-800 PC2-6400U CL4-4-4-12 (45€)
    -Samsung SpinPoint T166 HD501LJ 500GB SATA-II NCQ 16MB 3,5" (75,80€)
    -be quiet! BQT P7-PRO-650W Dark Power PRO Modulares Kabelm. (134,90€)
    -Samsung SH-S202J black bulk 20x DVD+/-R 16x DL 12x RAM (28,80€)

    --------------------------------------------------------------------------
    929,50 EUR


    DDR3 kannste noch vergessen. Ist sau teuer!

    Shop: Litec-Computer
  • also wenn du 1300€ zur verfügung hast würd ich es nur so machen und nicht anders:

    Intel Core 2 Quad q9450 ca 270€
    Gigabyte P35-DS3/4
    nVidia 8800gts 512mb (achja die 9800gtx is nur eine übertaktete version der 8800gts g92,und die 9800gx2 basiert auf zwei g92 chips.
    2gb ocz ddr2-800 ram ca 40€
    beQuiet nt ca 500w also weniger solltens net sein und mehr brauchste net
    Samsung hd501j 500gb hdd

    gehäuse und laufwerke sind geschmackssache.Auch beim cpu kühler kommt es drauf an was du machen willst,also wenn du nicht übertakten willst kann man den boxed lüfter nehmen solltest du aber übertakten wollen so rat ich dir auf jeden fall zu nem scythe produkt entweder mugen oder andy samurai master oder wie die auch alle heißen.

    Noch fragen^^

    Greetz
    playboy
  • Also DDR3 und SLI kannste vergessen... braucht man einfach (noch) nicht! ;)

    playboy hat da schon eine gute Zusammenstellung gepostet!


    Intel Core 2 Quad Q9450 - 270€
    Gigabyte GA-P35-DS3 - 80€
    2048MB-Kit OCZ DDR2 PC2-6400 - 40€
    nVidia 8800GTS 512MB - 240€

    >>> 630€, diese Komponenten sollten sicher drin sein

    Samsung HD501LJ 500GB / Seagate ST3500630A 500GB - 75€ / 85€
    ATX BE Quiet! Straight Power 650 Watt - 90€

    Über Netzteil und HDD kann man streiten...
    Aber ich denke 650W reichen völlig aus (auch wenn du irgendwann SLI nutzt)
    Und die Seagate / Samsung ist auch ok!

    Gute DVD-Laufwerke kosten so 15€! :D
    Der LG GH20N ist ein guter Brenner für 30€!
    Kühler kannst du, wie playboy schon gesagt, hat den boxed verwenden wenn du nicht übermässig übertakten willst...
    Das Gehäuse ist geschmackssache, sollte ungefähr 80€ kosten!

    Am Ende kommst du dann bei ~ 925€ raus!
    Für nen guten PC muss man momentan einfach keine 1300€ hinblättern!

    Wenn du noch einen TFT suchst, kann ich dir den Samsung 226BW empfehlen, kostet momentan ~ 250€!
    - Gruß ZaLaD -
  • ich kann nur den lg 227 ... weiß nimmer wie der heißt empfehlen^^ hab den lg 226wtq-sf und muss sagen das ding is wirklich der hammer,hab bei prad und überall feststellen müssen das du steht der monitor sei sowas von schlecht,aber als ich ihn selber hatte ,war ich wirklich positiv überrascht.Das bild gestochen scharf,hab schon paar blue rays auf dem angeschaut und muss sagen der tft is der hammer auch die reaktionszeit ist optimal ,cod4 ohne probleme,also ein perfekter gamer monitor

    also 4gb braucht man nicht,und zwar deswegen weil,xp unter normalbenutzung vll 700mb ram beansprucht mit allen programmen die im hintergrund laufen.somit hat man noch 1,3gb ram für das spiel,das reicht absolut aus.Es ist was anderes wenn mit zb videos bearbeitet,da dort sehr große datenmengen verarbeitet/verschoben/kopeirt oder was auch immer werden und da wären mind. 4gb ram zu empfehlen,aber so wie ich das verstanden habe will der threadersteller zocken und somit reichen 2gb voll und ganz


    Greetz
  • ich hab einen samsung 223BW kan ich auch weiterempfehlen

    Also das mit dem RAM ist nicht ganz richtig, wenns unbedingt sein muss, dann zeig ich dir mal einen screenshot von meiner ramauslastung wenn ich mal crysis zock^^. Du hast zwar eigentlich recht, aber wenn er 1300€ zu verfügung hat, machen die 40€ mehr bestimmt nichts aus.


    Der Threadersteller sollte mal sagen auf welchen Monitor er spilen möchte, sonst hat das alles keinen sinn^^
    Don't wanna talk about politics!

    Mein Sys
  • Ich empfehle dir allerdings Markenram (Kingston zB). Als Kühler mienen Liebling: Arctic Cooler 7 Pro. Gehäuse: Darf es n bissl Protz sein? Aerocool ExtremeEngine T3. Und 3 GB RAM sind gut. mein Sys hat + XP-Pro 1222 € gekostet, drinne sind:

    Intel Core 2 Quad Q6600
    Gigabyte P35-DS3
    3 GB RAM
    nVidia 8800GTS 512MB
    Samsung HD501LJ 500GB
    ATX BE Quiet! Straight Power 650 Watt

    Und für Crysis reichts unter DX9 mit allem auf "hoch" locker, alles füssig, COD4 usw kein problem (AA und AF is aus, da es meiner Meinung nach sche!ße aussieht.)

    EDIT:
    Und bitte Lokal kaufen, net irgendwo online. Dann haste nämlich die Karte gezogen wenn was futsch is :) Wär mir zuviel Geld^
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Markenram ist unsinn, nimm den billigsten.
    Hab 4GB 800Mhz um 75€ gekauft (A-Data), läuft gerade mit 990Mhz ohne Probleme. "MarkenRAM" braucht man nur fürs starke übertakten, und nicht mal da.

    Den Quad würd ich net nehmen, ist einfach "alt".
    Auch das Netzteil ist überdimensioniert.

    Jo, reicht bestimmt locker, aber wieso den nicht die 4GB? und schon gar nicht 3.

    Wer sagt überhaupt das er xp will/braucht?
    Don't wanna talk about politics!

    Mein Sys
  • Richman schrieb:

    Also vom bildschirm her würde ich dir den Samsung 226CW empfehlen, such ihn mal bei amazon.
    Des teil is einfach der hammer. Kostet so um die 330 €.

    Gruß
    Richman
    Wenn man statt die Zeit in Spam Post zu verschwenden, lieber die Ursprungs Frage lesen würde, würden solche Posts nicht auftauchen.

    Hier steht aber auch NIRGENDS, dass ein Monitor gesucht wird und dazu beraten werden muss.
  • wenn du DDR3-RAM willst, würde ich dir 2x 1024MB DDR3 Aeneon PC8500 CL7 empfehelen. Der kostet insgesamt nur ~50€ un is somit kaum teuere als DDR2-RAM. ansonsten:

    Intel Q9450
    Asus Maximus Extreme
    Samsung 500GB SATA-II 16MB Cache
    Be.Quiet-Netzteil 450 Watt
    Nvidea 8800GT 512MB (ich würde MSI empfehlen, sehr günstig)
    Samsung DVD-Brenner

    Der rest is optional oder egal.

    Gruß

    Mr.MSS
  • Bei den Grafikkarten ist es vollkommen jalla von welchem hersteller die kommen... weil das immer die selbe Grafikkarte ist... die bauen nur unterschiedliche Lüfter drauf und takten die gpu werksseitig vllt 50mhz mehr...

    da sollte man immer die günstigste nehmen von der sorte die man sich ausgesucht hat ;)...

    Und um noch was zu DDR3 zu sagen... leider Gottes lohnt sich der Kauf noch nicht weil nicht nur der Preis ist fast gleichauf mit DDR2 sondern auch die Leistung ;) ... DDR3 lohnt sich erst bei den teuren extrem riegeln ;)

    lg

    PS: Vllt solltest du bei dem System schon auf ne 9600GT oder 9800GT bzw. GTX setzen ?!
  • hallo,
    das MB habe ich gewählt, da es DDR3-RAM unterstützt und das die Vorgabe des Themenstarters war. Ich persönlich würd übrigens auch auf DDR3 setzten. Es mag im Moment vllt noch keine bessere Performance bringen wie DDR2, aber man muss ja zukunftsorierntiert denken! Schließlich ist - wie bereits erwähnt - der Preis fast gleichauf. Und außerdem kaufen die meisten ja auch Quad-CPUs, obwohl deren Leistung im Moment kaum besser ist als die der Dual-Cores!
    Das Asus-MB hat CPU-LevelUp, das macht es in meinen Augen am meisten attraktiv.

    greetz

    Mr.MSS

    _______
    Edit: Die MSI-GraKA ist mit 170€ so ziemlich die günstigste der 8800Gt-Serie! Die MSI 8800GT Zilent kostet 16€ mehr, wäre aber eventuell auch eine Überlegung wert wegen dem Zahlmann-Lüfter. Die 9600 würde ich noch nicht verbauen. Ihre Performance ist schlechter als die der 8800Gt und das P/L-Verhältnis ist ebenfalls nicht das beste. Sollte die 9000er Serie in ein paar Monaten vollständig sein und der Preis stimmen, kann man ja immernoch aufrüsten. Bei einer GraKA ist das ja - im Gegensatz zum Mainboard - kein Problem.
  • Also das die Leistung von quadcores fast gleich auf ist, wie die der dualcores halte ich für ein gerücht.
    Es kommt immer auf die Anwendung darauf an, wenn Spiele z.B. nur 2 Kerne unterstützen, dann sind es auch nur 2, egal ob quad oder dualcore.
    Aber bei irgendwelchen Videobearbeitungen kann viel mehr Leistung rausholen, aus einem Quadcore als aus einem Dualcore.

    Gruß
    Richman
  • Also erstmal zu ddr3,
    ddr3 ist eigentlich ein höhergetakteter ddr2,ddr3 wird sich nicht durchsetzen können solang man für 2gb noch über 200€ zahlen muss ,wenn man nen guten ram haben will.Außerdem beträgt der leistungsunterschied vll 10-20% zu ddr2 ,was aber den preis der 100 oder mehr euro teurer ist nicht entschuldigt,für das geld was man für einen ddr3 ausgeben muss ,wäre mir die leistung zu wenig.

    zu den multicores

    soweit ich weiß wird immer noch lichteffekte bei spielen von der cpu berechnet und somit ist ein quad core ein bisschen schneller,aber es ist kein riesen unterschied,wenn man allerdings videos bearbeitet mit den neuesten programmen,dann macht sich der leistungsunterschied doch sehr stark bemerkbar.
    Also ich rate dir zum q9450 und nem ddr2-800 von ocz <-- meiner meinung nach die beste marke in sachen ram,da man ocz auch ohne recht viel an der spannung verändern zu müssen die ram auf 900mhz laufen lassen kann

    Greetz


    edit by me^^:desweiteren rate ich dir zu nem gigabyte ep35-ds3 das ist die überarbeitete version des p35-ds3 ,das is angeblich stromsparender und packt nen höheren fsb
  • Erst wenn der Nehalem kommt, dann zahlt es sich aus.


    du sagst es, ddr3-ram wird sich irgendwann auszahlen. wenn das jetzt noch nicht so ist, ok, aber wer will nur für ein halbes jahr einigermaßen auf dem stand der technik sein? gesetzt dem fall, dass man sich jetzt ein ddr2-mainboard kauft, und in einem jahr aber lieber ein ddr3-mb hätte, würde das ja voraussetzen, dass in einem jahr die kosten für ein ddr3 mainboard inklusive ddr3 ram + dem wertverlust des alten mainboards inkl ddr2-ram geringer sind als die kosten eines jetzigen ddr3-mb mit ddr3-ram.
    dem ist aber nicht so: die mehrkosten für ddr3 betragen in folgendem beispiel 60€:

    Asus Maximus Formula 190€
    +2GB MDT DDR2-800 RAM 30€
    _______________________
    insg. 220€ [SUMME A]

    Asus Maximus Extreme 230€
    + 2GB Aeneon Infineon 2GB DDR3-1066 RAM 50€
    ________________________________________
    insg. 280€ [SUMME B]

    DIFFERENZ= SUMME A - SUMME B
    280€- 220€ = 60 €

    ich habe die zwei maximus-mbs gewählt, weil sie sich ausschließlich in ihrer ram-unterstützung unterschieden. wenn man natürlich ein MSI X38 Hydrogen und ein Gigabyte GA-P35-DS3 nimmt, ist der kostenunterschied selbstverständlich höher. aber man kann ja keine äpfel mit birnen vergleichen...

    ich hoffe, dass ich einigermaßen deutlich machen konnte, warum ddr3 meiner meinung nach keine kostenverschwendung ist. schließlich sollte man an den langzeitnutzen denken und nicht nur für den moment leben. eine abschließende ergänzung: als ich anfang 2006 meinen pc mit ddr2-ram gekauft habe, hat man dem ram eine verschwendung beigemessen, ddr2 ram habe außer dem höheren preis keine vorteile gegenüber DDR1-ram. un wer würde heute noch freiwillig diesen verbauen?!?!

    mal ganz davon abgesehen war es - wie bereits erwähnt - der wunsch von k.g. ddr3-ram in die konfiguration zu integrieren. deshalb hielte ich es für sinnvoll, diesem wunsch nachzukommen.

    gruß

    Mr.MSS
  • hi,

    also von ratenzahlung rate ich dir dringends ab, sapre lieber ein paar monate zusammen und kauf ihn dir auf einmal. ein pc den du dir heute kaufst is in einem jahr schon nicht mehr das wert was er ma gekostet hat.

    mfg
  • @Mr.MISS

    Gute Argumente, dass muss ich dir lassen, aber warum sollte man in so kurzer Zeit das MB und den RAM wechseln, mit 4GB DDR2 800er RAM kommt man noch lange aus.

    Außerdem, wenn schon DDR3 dann schon was gescheites und nicht 1066er, da könnt man ja erst wieder DDR2 nehmen^^
    Don't wanna talk about politics!

    Mein Sys