Umstieg auf 64bit ?

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umstieg auf 64bit ?

    Hi,

    ich nutze im Moment XP_SP2. Mein Rechner besteht aus:

    ASRock K8NF4G-SATA2, AMD Sempron64 3000+; 1,5GB RAM(DDR), GF8600GT

    Ich zocke öffters mal neue Games und ansonsten nutze ich den PC zu (fast) allem was damit möglich ist...

    Lohnt sich der Umstieg auf XP_64bit oder gar auf Vista_64 ? Wobei ich Vista nicht so mag, aber wenn es Leistungsteigernd ist und mit DX10 wäre es eine überlegung wert.

    Wieviel schneller sind die 64bis systeme? Wie sieht es mit Treibern, Programmen usw. aus? Lohnt das bei meiner Hardware überhaupt?

    Meine Grafikkarte unterstützt zwar DX10 aber die Details kann ich meist eh nicht so hoch stellen.

    Also macht das da mehr Sinn beim gewohnten, stabilen OS zu bleiben, oder aufgrund von mehr Leistung in die Materie einsteigen. Bzw. wann meint ihr kann man Gefahr- und Problemlos einen Umstieg wagen?
  • Also im MOment würde ich von Vista noch abraten
    Hab es hier auf nem Quad6600 2,40Ghz laufen gehabt, der ging dermassen in die Knie das es nur eine möglichkeit gab
    Back to XP
    Im moment hast davon definitv noch mehr von
  • Laufen wird es definitiv, aber bleib lieber solange es geht bei XP. Vista hat imho bis jetzt noch kein richtiges starkes Pro-Argument. Das kann sich mit dem SP 1 ändern, aber bis das offiziell im MS-Update dabei ist dauerts noch ein wenig.
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • Ein 64 bit OS macht erst ab 4 GB Arbeitsspeicher Sinn.

    Vista hat imho bis jetzt noch kein richtiges starkes Pro-Argument.


    Ist Ansichtssache, es gibt schon viele Verbesserungen:
    DX10
    Superfetch
    bessere Sicherheit in der Grundeinstellung (Benutzerkontensteuerung)
    usw.
  • Klar gibt es schon verbesserungen, aber welches Spiel unterstützt denn jetzt schon DX10 ordentlich(also ohne einen immensen HW-Hunger zu entwickeln). Vista ist def. "besser" als XP, aber wenn man nicht umsteigen muss sollte man es lassen, da imho die "nachteile" doch üebrwiegen
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • tr00per schrieb:

    Hi,
    ich nutze im Moment XP_SP2. Mein Rechner besteht aus:
    ASRock K8NF4G-SATA2, AMD Sempron64 3000+; 1,5GB RAM(DDR), GF8600GT



    Mit diesem System würde ich Dir abraten auf Vista 64 Bit umzusteigen.Damit hast Du keinen Spass an Vista.

    Mindestens einen X2 3800 aufwärts und 2 GB Arbeitsspeicher.
    Bleib lieber noch bei XP.

    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • hi!

    und wie sieht es bei meinem laptop aus bzgl. 64bit vista?
    es ist ein dell inspiron 1520 mit 4gb ram und intel core2 duo 2,2ghz,grafik nvidia ge force 8600m gt.
    vista home premium läuft ohne macken,doch wie kommt man an die 64bit treiber ran,dell macht da nicht mit? :confused:

    und noch was,die 4gb ram werden bei keinem system ganz angenommen,es ist wg. dem chipsatz treiber lt. dell.
    etwas ausprobieren möchte ich schon mit dem 64bit teil,obwohl sicherlich fast aussichtslos.habe bereits getestet mit ner ultimate 64bit version,der erste start brachte bluescreen.nun man braucht treiber,oder sollte etwas im bios eingestellt werden? :confused: bitte help leutz!
  • @guzi

    Ein 64 bit OS macht erst ab 4GB Ram richtig Sinn.
    Es ist als deutlich zu erkennen, dass die Installation einer 64-Bit-Version nichts bringt, wenn man bei einem Speicherausbau von 4 GB - von denen unter Vista 32 Bit 3,5 GB erkannt werden - den fehlenden Speicher gewinnen möchte. Durch den erhöhten Speicherbedarf des 64-Bit-Betriebssystems wird der Gewinn wieder zunichte gemacht. Erst ab einem größeren Speicherausbau lohnt sich eine 64-Bit-Variante.

    [url=http://www.tomshardware.com/de/Microsoft-Windows-Vista,testberichte-239936-5.html]Mehr RAM: Zusätzlich von Windows genutzter Speicher : Prüfstand Vista: Schneller durch 8 GB RAM[/url]
  • Hi,
    also ich geb mal meinen Senf dazu.
    Zu deinem System: Die CPU ist da wirklich nicht ausreichend und damit alles soweit läuft sollten auch 2GB RAM da sein.
    Ich laufe immo mit Vista x64 und hab auch noch nen Rechner mit Vista 32. Treiber waren für mich bei beiden Versionen kein Problem. Nur mein alter Epson Stylus Photo 500 Drucker, und der ist anno tobak machte bei 32bit leichte mucken habs aber trotzdem hinbekommen und unter 64bit machte mein Epson Perfection 1650 Scanner mucken. Habs dann aber mit nem anderen Treiber auch hinbekommen. Ich denke Treiber sollten heute kein Problem mehr darstellen unter Vista für Geräte die nicht älter als 10 Jahre sind.
    Schwieriger sieht es da aus wenn mann so ein paar kleine Tools nutzen will und auf die auch nicht verzichten will.
    Also die gängigen Programme bekommt man alle Vista kompatibel und die laufen dann auch sogar zu 90% unter Vista x64. Tools die immer wieder ein Update bekommen sind da auch kein Problem.
    Absolut schlecht sieht es aus wenn man ein Tool nutzt das keine Updates mehr bekommt und das gerade so Win XP kompatibel ist. Da stehen die Chancen 50/50. Einfach mal ausprobieren.
    cu
    Viel Glück.
  • Also, selbst wenn alle Komponenten perfekt dafür gemacht wären, würde ich es noch nicht machen, da halt viele Programme noch nicht kompatibel sind.

    War damals mit 32 dasselbe :D (Ich hab eine Buch aus den 80ern, wo ein normaler Rechner 8bit hat :P )

    Gruß Tobi
    [FONT="Comic Sans MS"]
    [SIZE="3"][COLOR="Blue"]Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht tun.[/color][/SIZE]
    [/FONT]
  • Ich nutze Vista mit 64bit seit ca. 1 Jahr. Muss dazu sagen das ich noch keine probleme mit fehlenden Treibern oder auch der Hardware hatte.
    Mit dem wechsel kann man aber auch noch warten, da es noch keine wirklichen Vorteile gibt.
  • Ich rate von Vista 64-Bit ab, da ich eihnen Kumpel habe der es benutzt und z.b der PC abkackt wenn man eine externe festplatte anschließt ganz zu schweigen davon dass Vista einen Treiber dafür haben will(den es nicht gibt)

    Und diese Probleme liegen nicht am System, genaue Daten kan ich nicht liefern kann aber sagen das es sich um einen absoluten High-End Rechner handelt mit einem Quad-Core.

    Er benutzt die 64-Bit Vers auch nur weil 8Gb Ram hat und den benutzen will...