250 g Pizzamehl (Weissmehl Typ 550 mit 20% Weichweizen-Dunst)

  • Frage zu …

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 250 g Pizzamehl (Weissmehl Typ 550 mit 20% Weichweizen-Dunst)

    Moinsen

    wenn ich 550Mehl habe, muss ich dann noch 20% weichweizendunst hineinmischen?

    wie messe ich das ab und bekomme ich das einfach so zu kaufen?

    danke
  • Na, ist doch einfach:

    Wenn die Gesamtmenge an Pizzamehl von 250 Gramm einen Anteil von 20% Weichweizendunst enthält, so beträgt dieser quantitativ 50 Gramm. Der Anteil des 550-er Weizenmehls wäre dann 200 Gramm.


    Ist allerdings gemeint, zu 250 Gramm 550-er Mehl nochmals 20 % Weichweizendunst hinzuzufügen, so wären das ebenfalls 50 Gramm, aber gesamt dann eben 300 Gramm Pizzamehl. Von daher wird wohl meine erste 'Lösung' die korrekte sein.

    Weichweizendunst ist allerdings nicht in jedem Laden erhältlich, eher in direkt vermarktenden Mühlen.


    Hier ein Pizzateigrezept mit Weichweizendunst:
    Pizza (2): Der Teig lamiacucina

    Weichweizendunst, gemäß diesem Rezept (Forum darunter) gibt es wohl in Baden-Württemberg als 'Spätzles-Mehl'.
  • Also mein Teig wird immer klasse locker ;) Als Italiener weiss ich von was ich rede:

    Zutaten (für 2 Blech):

    750g Mehl
    3-4 Tel. Salz
    2 Päckchen Trockenhefe
    8-10 EL Olivenöl
    350-400ml Wasser ( das kann variieren je nachdem wie fest dein Teig sein soll)
    1 Prise Zucker

    Danach Deckel auf die Schüssel und für ca 30 Minuten ab in den Backofen bei ca 35-40°C

    Schmeckt garantiert!

    Greetz doc
  • ich hab jezt mal das rezept von deinem spitzen link genommen

    Teigrezept Richemont
    1000 g Pizzamehl
    600 g Wasser, je nach Wasseraufnahmefähigkeit des Mehls
    10 g Backhefe
    30 g Olivenöl
    25 g Meersalz

    und noch 2 priesen zucker hinzugefügt

    natürlich das ganze in 250g mehl verhältnissen

    dann 2 kukelg mit einem gewicht von jeweils 200g, diese schön ausbreiten schon hat man 2 pizzen :)

    mal sehn ich mach die heut abend

    PS:


    backe ich die Pizza am besten mit Ober - Unterhitze oder mit Umluft?

    und wie lange? :)

    danke
  • oncel_doc schrieb:

    Pizza lässt sich am besten mit Umluft backen. Und wie gesagt mit höchstmöglicher Temperatur!

    Ein "echter" Pizzaofen hat eine Temp von 280-290°C (Mein Onkel hat ne Pizzeria)

    ;)

    und dann wie gesagt 10-15 min in Ofen jenachdem wie braun und knusprig du Sie möchtest.

    Greetz Doc


    Keine Doppelposts bitte, wir haben einen wunderbaren Button zum editieren ;)
  • wir ham vorhin gebacken ^^

    die erste war wirklich gut

    Pizza 2 bei Umluft 13min war RabenSchwarz ^^

    8-10min denke ich reicht

    250° sind das glaube ich bei uns

    PS: das Backblech mit Olivenöl oder Mehl einreiben? das die pizza dann auch wieder gut abgeht?


    danke
  • Einfacher Dreisatz

    :confused:Möchte ja nicht oberschlau daherkommen, bin Naturwissenschaftler und leidenschaftlicher Hobbykoch und auf der Suche nach HWD irgendwie hier gelandet ...

    Tipp zum Rechnen:

    Es gilt hier die allgemeine und einfach zu merkende Dreisatzformel.::confused:

    Wenn 100% Teig = 250 gr entsprechen
    entsprechen 20% HWD = "x" gr.


    Hatte mal nen super Mathelehrer, der immer mit Eselsbrücken gearbeitet hat:
    ab dem "x", drüber (250), drunter (100), drüber (20) ... "damit ist der Bruchstrich" gemeint. Kann man sich einfach merken ...::rot:

    hieraus ergibt sich,

    250/100x20=50 gr

    Mit der wirklich einfachen Dreisatzrechnung kommt man im alltäglichen ziemlich weit, hab allerdings den Eindruck, dass dieser kaum noch gelehrt wird, bzw. dessen auch alltäglicher Nutzen bei der Lehre völlig untergeht ...

    Werd jetzt zur Entspannung erstmal nen Teig machen ... wichtig ist nach meiner Erfahrung die Kühlruhe, teils gar Tiefkühlung ... siehe Mürbeteig ...

    auf gutes Gelingen R

    LG R