Ausmusterung

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ausmusterung

    Hallo liebe FSB'ler

    ich benötige dringend ein paar Tipps, wie mna ausgemustert wird.....


    ich habe keine lust, in die bundeswehr zu gehen (zivildienst wäre noch schlimmer) und soweit ich gehört habe, kann man da ausgemustert werden , sodass man nix machen muss.........


    nun meine frage:
    was muss ich tun, um ausgemustert zu werden??



    bin für jede qualifizierte antwort dankbar



    GreZz Viperdragon
  • Viperdragon schrieb:

    nun meine frage:
    was muss ich tun, um ausgemustert zu werden??



    bin für jede qualifizierte antwort dankbar

    Ganz einfach - untauglich sein. Wenn du das nicht bist, hast du 2 Möglichkeiten - entweder du machst dich untauglich (Selbstverstümmelung im großen Maßstab) oder du versuchst, eine Untauglichkeit vorzutäuschen, wozu du aber mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Arzt brauchst, der dir das bestätigt (wobei das für den Arzt aber recht gefährlich ist, da solche Befunde auch gern überprüft werden - und das kann dann negative Folgen für den Arzt haben, weshalb es vermutlich nur wenige tun. Kennst du keinen persönlich, würde ich das Unterfangen gleich sein lassen).

    Bist du nicht untauglich, würde ich die Zeit an deiner Stelle einfach als Geldbeschaffungsmaßnahme sehen, mir eine Zivistelle suchen, in der ich 9 Monate lang Behinderte hin- und herfahre und recht gut Geld verdiene.

    fu_mo

    PS.: wär vllt. interessant, wie alt du bist und wann das auf dich zukommt..
  • Nunja das beste ist um ausgemustert zu werden,
    das du einen Arzt kennst, am besten ist es, wenn du
    den persönlich kennst, denn dann kannst du nähmlich bei
    der Musterung sagen, mir tut das und das weh und dann
    überweisen die dich zu einem Facharzt, und wenn du
    diesen Facharzt kennst, wäre das dann kein Problem
    mehr ausgemustert zu werden.

    mfg. Chaosbohne
    [COLOR="Blue"]Suche[/color] Lieder der Band: Alexanders
    Dann noch: Je t'aime auf Deutsch und von CCR Bad Moon Rising auf Deutsch
  • @fu_mo

    selbstverstümmelung mache ich schonmal nicht (bin ja schließlich kein Emo)
    leider kenne ich auch keinen arzt persönlich, da ich nei da hin muss (meine russischen Zellen verhindern so ziemlich jede Krankheit --->bis auf Schnupfen)

    @BlueBull

    thx 4 tipp....lese ich mir gleich mal durch......




    GreZz Viperdragon
  • Also ich kenn einen Weg den man quasi nicht überprüfen kann, dafür musst du aber:

    1.Mal deinen Stolz vergessen

    2.Einigermassen gut Lügen können.

    3.Gut vorbereitet sein.


    Kurz nachdem du dieen Test am Computer gemacht hast wirst du zu einem Mitarbeiter gebracht der dich dann so fragt von wegen "Hast du irgendwas was du uns noch erzählen möchtest"

    Das ist noch kein richtiger psychologe, trotzdem solltest du das ordentlich rüberbringen.
    Und zwar solltest du vortäuschen das du sogenannte "Bettnässen (Enuresis nocturna) " hast, das ist psychisch also kann man das nicht direkt nachweisen man kann dir nur überführen.

    also:

    1. Gute Geschichte ausdenken, wichtig ist vielleicht ein traumatisches Erlebniss der auslöser gewesen
    2.passiert (bei dir) nur bei starken stress, also vor prüfungen , abi o.ä.
    3.nicht übertreiben
    4.jemand der sowas hat, der plaudert das nicht sofort aus, da wird rumgedruckst etc.
    5.den ganzen anderen teil würde ich ganz normal mitmachen, also nicht durchblicken lassen das du ausgemustert werden wil..
    6. nicht freuen wenn sie sagen das du warscheinlich, eher so, oh,naja, aber..(eigene sinnvolle ausrede einfallen lassen)....


    Danach bin ich zum richtigen psychologen gekommen da musstest das etwas auswälzen und erklären.

    Wichtig ( meines erachtens)

    1.nicht übertreiben (man hats nicht jede nacht, nur vor stress etc. davon hast beim bund genug)
    2.geschichte vorher wirklich lernen und auswendig kennen


    Naja damit kann man es schaffen, das schwerste ist also wirklich über seinen eigenen schatten zu springen und das am anfang der nicht psycho mitarbeiter nicht sofort verdacht schöpft.

    Na das wars, also das funtzt eigentlich ziemlich gut.
    Upps:Up1Upp2

    Downs:
  • Kann es sein, dass ihr alle nicht wisst, was das für Folgen hat?
    Seid ihr euch nicht zu schade, den Bund und euch selbst anzulügen und zu betrügen? Habt ihr keinen Stolz?
    Es gibt die wenigsten, denen das passt, dass sie nach der Schule ein Jahr Pause auf dem Weg zum Beruf einlegen müssen. Es weiß auch jeder, dass die "Ärzte", die die Wehrpflichtigen untersuchen, oft nicht die meiste Ahnung haben. Aber sie müssen pro Jahr eine gewisse Anzahl von Menschen tauglich schreiben. Und wenn ihr euch alle mit falschen Attesten ausmustern lassen wollt, werden die Leute gezogen, die in Wirklichkeit T5 gemustert werden würden (aus eigener Erfahrung erlebt).
    Also ob es euch passt oder nicht, nehmt es, wie es kommt. ICH wär mir zu schade, um mir falsche Atteste zu besorgen und alle an der Nase herumzuführen.
    Gruß Sn4tch
  • Kannst dich auch anziehen wie Bob Marley ne tüte in Hals und fertig

    die schicken dich garantiert gleich wieder nach Hause :tata:



    Oder sagen das du unbedingt schießen möchtest am besten noch heute.


    Ein freund von mir hat mal einen Brief aufgesetzt das er streng gläubisch ist und keine Waffe in die Hand nämen kann

    nunja er mußte auch nicht zum Bund aber 6 monate später kam post das er sich doch bitte bei der zivildienstelle ...... melden solle.
  • So macht man das

    du kannst auch folgendes machen für den fall das die dich trotzdem holen sollten hab ich gemacht hat wunderbar funktioniert neben bei erwähnt haben das noch 10 andere aus meiner einheit gemacht und sind auch rausgekommen:

    Also: Wenn du in der kaserne bist machst du einfach 2 oder 3 tage lang mit, dann täuschst du einen nerven zusammenbruch vor also: heulst oder stellst alles in frage. am nächsten tag morgens meldest du dich dann neukrank und gehst zum truppen arzt ( mit denen kann man meist gut reden) dann sagst du das du anpassungs störungen hast und das der psychiche druck zu hoch ist und das du glaubst das du das nicht mehr weiter machen kannst. Dann wirst du erstmal KZH geschrieben das bedeutet (Krank Zu Hause) solang bis du dann einen facharzt termin hast (psychologe) dem erzählst du dann das du anpassungs störungen hast... kennst du ja von oben schon der gibt dir dann ein atest und dann schicken die dich wieder heim ganz einfach normalerweise bist du dann ausgemustert also komplett raus. bei mir hats geklappt und bei den anderen auch. ;)
  • Untauglich mit System!

    So, erstmal:

    @ Sn4tch

    tut mir leid, aber es ist totaler blödsinn, dass eine bestimmte Menge tauglich geschrieben werden muss.
    Das Prinzip beruht größtenteils auf absoluter Willkür.
    Es sind WENIGER stellen vorhanden als jeder Jahrgang taugliche hat! Das ist Tatsache!
    Der zweite Punkt ist, dass das System ein absolut sinnloses Relikt aus dem kalten Krieg ist, dass längst abgeschafft gehört und den Staat viel zu viel Geld kostet.
    Sollte es Krieg geben, braucht man hierfür professionelle Leute die gut ausgebildet sind.
    KEINE deppen, die sich in 9 Monaten Wehrpflicht einen hinter die Binde gekippt haben und blöd sind wie ein Meter Feldweg! (Sorry, aber das musste raus!)
    Für so nen schwachsinn ist mir mein Leben/Karriere zu schade!

    B2T:

    Ich hatte vor gut einem Monat das selbe Problem mit der Bundeswehr!
    Ich wurde bei der Musterung auch für tauglich erklärt, habe dann aber dann einen Einspruch eingereicht und davor folgendes gemacht:

    1. Geh auf Wikipedia und schau dir die Seite über Migräne an.
    Migräne

    2. Suche dir ein paar Symtome raus, die du anschließend auswendig lernst.
    Diese solltest du perfekt beherrschen.
    Wichtig hierbei ist, dass du auf jedem Fall einseitig pulsierende Kopfschmerzen hast, die mindestens 8 Stunden andauern und wirklich starke schmerzen bereiten!
    Ich hatte beispielsweise auch noch Sprachstörungen und starkes Erbrechen, sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit.

    3. Gehe zu einem Neurologen in deiner Nähe und zähl im alles auf, was du vorher auswendig gelernt hast.
    Dieser wird dir daraufhin Migräne bescheinigen.
    Erwähne nichts von der Bundeswehr, damit er keinen Verdacht schöpft.

    4. Mit dieser Bescheinigung wanderst du bei der Musterung ein und legst diese vor!

    5. Du wirst anschließend als untauglich erklärt.

    Das hat folgende simple Gründe:

    Die Zentrale Dienstverordnung (ZDV) ist die Verordnung nach der der Amtsarzt geht um deinen Tauglichkeitsgrad festzustellen.
    Unter der Rubrik "Vegetativum" steht, dass Wiederholt, langanhaltende Migräne Anfälle zur Ausmusterung führen.
    Kannst hier nachlesen: ZDV schau unter Anlage 3 GNr. 12
    Die Graditationen IV und IV führen zur Ausmusterung.

    Des weiteren hat Migräne den Vorteil, dass die Diagnose alleine auf der Beschreibung des Patienten basiert.
    Das heist schlicht und einfach, dass diese nicht nachgewiesen werden kann!

    Ich war leider so blöd und hab diesen Weg erst nach der Musterung eingeschlagen.
    Wenn du damit gleich bei der Musterung auftauchst, hast dus wesentlich leichter.

    Migräne hat außerdem den Vorteil, dass du keine Nachteile bei Lebensversicherungen hast, wie wenn du Beispielsweise einen auf geistig zurückgeblieben machst oder Epileptiker bist.
    Bei so etwas kann es schlimmstenfalls vorkommen, dass du von keiner Lebensversicherung mehr genommen wirst oder wesentlich höhere Beiträge zahlen musst.

    Du kannst deine übrigen körperlichen leiden ruhig noch versuchen bei der Musterung vorzubringen, was aber nicht nötig sein wird.
    Wenn du noch fragen hast, kannst dich gerne bei mir melden.

    Liebe Grüße
    Flo
  • @-F1o-

    big thx 4 Infos.....hoffendlich klappt´s....
    ich werde es genauso machen, wie du ´s geschildert hast....

    @Sn4tch

    das halte ich von deiner meinung:
    :öm: :öm: :öm: :öm:

    sry, aber das musste sein......was heißt bitteschön Stolz??
    dass ich keine Lust auf monatelange, nutzlose Ausbildungen habe ??
    ´nen waffenschein habe ich schon....also was soll dann der Rest???
    ich finde , wie -F1o-, dass das ganze einfach nur hirnrissig ist.....kein Mensch braucht sowas.......anscheinend hast du noch nichts aus den beiden weltkriegen gelernt.......KRIEG BRINGT NICHTS!!!!!!
    denk nochmal über deine Def. von Stolz nach!!!



    GreZz Viperdragon
  • @ -F1o-
    Also ich denke wir müssen uns nicht darüber unterhalten, ob das System gut ist oder nicht. Ich schrieb auch in meinem ersten Post, dass die 9 Monate keinem passen und sich jeder am liebsten drücken möchte (Ich schließe mich nicht aus).
    Wir müssen auch nicht darüber diskutieren, dass ein Berufsheer viel sinnvoller wäre, da - wie du schon sagst - die "normalen" Wehrdienstleistenden keinen Wert darauf legt, wie er seine 9 Monate da absolviert. Ich geb dir in dem Punkt vollkommen Recht, keine Frage.
    Zu dem Punkt mit der Mindestanzahl an Tauglichen. Bei meiner Musterung sagte mir der Arzt "Ihr Jahrgang ist ziemlich schwach. Daher muss ich mehr Leute tauglich schreiben, als in starken Jahrgängen. Wird mir vorgeschrieben." So das wurde mir gesagt, dann wende dich bitte an den Arzt, wenn du es besser weißt.
    Also weiß ich nicht, wieso du meinen Beitrag so kritisierst, wir sind uns (abgesehen von einem Punkt) doch vollkommen einig.

    @ Viperdragon
    Wenn auch du meinen Beintrag richtig gelesen hättest, hättest du auch den Satz gelesen, in dem ich schreibe, dass wohl niemand Lust darauf hat. Also fällt das Argument schonmal weg.
    Ich finde deine Behauptung schon ziemlich dreist, mir zu unterstellen, dass ich aus den WK nichts gelernt habe!
    Mein Argument ist nur, dass wir alle zum Bund oder Zivi müssen. Wieso sollte es dir besser gehen als dem Rest der jugendlichen Männer? In meiner Antwort zur -F1o- wirst du auch lesen können, dass ich das System für überholt empfinde. Aber trotzdem ist es so und wir müssen damit klarkommen.
    Ich finds dennoch ziemlich scheiße (damit mein ich nicht nur dich, sondern alle, die mit gefälschten Attesten zur Musterung laufen), dass man sich mit irgendwelchen dahergeholten Lügen vor dem Bund drückt.
    Und ich bitte dich des Weiteren sachlich neutral zu bleiben, wir können ja diskutieren wir erwachsene Männer.

    Gruß
  • also bei mir war das so als ich zur musterung sollte (wollte wirklich zum bund wegen dem geld) war ich so zugkifft .... der arzt fragt mich ob ich irgend welsche drogenkonumiere ich habe ihm die ganze wahrheit gesagt ihmist die kinn lade runtergefallen....
    (ihm koennt ihr alles erzaehlen ... aerztliche schweige pflicht !!!!!)
    dann becher *****n und eier kraulen danach durfte ich heim und bekomme post.

    ca 2 monate spaeter kommt der erwarte brief

    t II
    natoll dachte ich diewollen mich ja doch

    2 wochen befor ich antretten sollte kommt ein brief vom bund !!!!

    da stand drin : das ich das
    :fuck:ansehen und die ordnung in der bundeswehr ernstlich gefaerden wuerde !!!!!:fuck:

    (stimmt wirklich wers nicht glaubt, ich kann einbild von demschreiben uppen):löl:

    das lag glaube ich aber an einer gerichts verhandlung wo ich verurteilt wurde wegen gemeinschaftlichem schweren raub und schwerer koerper verletzung

    egal bin bis 2017 freigestellt und dann bin ich zu alt und sie koennen mich nicht mehr ziehen

    das heist last die drogen weg es bringt nix

    besser heiraten und kind(er) bekommen aber das bringt nur zivi.
    gruss micha
  • @Sn4tch

    dann verstehe ich aber deine gesamte argumentation nicht....
    wenn du findest, dass das system veraltet ist, wieso bist du dann dagegen, dass mab es umgeht?? weil viele es nicht tun?? ich finde nicht, dass das ein argument ist.....wenn jmd. nicht zur Bundeswehr gehen will, dann kann er sich schlau mahen (z.B. ´nen Thread aufmachen um von Erfahrungen zu lesen o.Ä.) um das system zu "überlisten".....
    es ist doch nichts anderes als mit den sachen auf FSB....
    viele PC-Nutzer kaufen die sachen und wir tauschen den Kram gratis aus......
    ....nach deiner argumentation wäre das doch auch ungerecht, oder??

    k, das mit dem 2. WK war ´n bissi übertrieben........

    dennoch bin ich der auffassung, dass das überlisten de systems jedem gegönnt sei, der sich damit befasst / sich informiert / andere um Rat fragt .....



    GreZz Viperdragon
  • [SIZE="2"][COLOR="SlateGray"]"Sir, we're completely surrounded!" -- "Excellent, this means we can attack in any direction."[/color][/SIZE]
    [COLOR="Silver"] |Key-Blog || Meine PS3 || Mein System | [/color]
  • Guten morgen!!

    Jetzt muss ich noch einige Sachen loswerden bzw. richtig stellen. ;)

    @ [email protected]

    Wenn du heiratest oder Kinder hast kannst du nicht mehr einberufen werden!
    Du musst weder zum Bund noch Zivildienst leisten.

    @ Sn4tch

    Ok, sorry das ich dich so angegangen bin. Gibt leider wenig sachen über die ich mich mehr aufrege.
    Ich hab hier eine Tabelle die Auskunft über Verfügbare und tatsächlich Dienstleistende gibt.
    Die Jahre 2008 - 2010 sind statistisch errechnet und beruhen auf den vorangegangenen Jahren.
    Hier ist deutlich sichtbar, dass die Anzahl der Erfassten immer deutlich höher ist, als die der Dienstleistenden. Bsp in 2005 = 34,97 % in 2006 = 35,06 %.
    Quasi nur jeder dritte müsste den Dienst leisten.
    Und damit nicht genug!
    Für die Menge an Leuten die einberufen werden könnten, gibts nicht genug stellen.
    Es ist offenkundig, dass das System Wehrpflicht nicht mehr "allgemein" sein kann, wenn trotz des verfassungsrechtlichen Gebots der "Pflichten- und Lastengleichheit" von 393.000 Erfassten lediglich 100.000 für eine Ableistung des Grundwehrdienstes übrig bleiben, von denen wiederum zukünftig etwa 50.000 tatsächlich zu einem Wehrdienst herangezogen werden sollen. Die Einberufungsquote zum Wehrdienst, bezogen auf die Größe eines Jahrgangs, wird auf unter 13 Prozent sinken.


    Das heißt, dass es sein kann gemustert zu werden, tauglich zu sein, aber seinen Dienst nie leisten zu müssen.

    Hier kann von Wehrgerechtigkeit, wie im Grundgesetz beschrieben, nicht die Rede sein.
    Hier eine gute Informationsseite: Wehrgerechtigkeit

    Sollte ein Arzt jemanden für tauglich befinden, weil er meint sie brauchen Leute, kann man dagegen per Widerspruch vorgehen.
    Obwohl es meist nicht der Praxis entspricht sind die Ärzte verpflichtet sich an die Zentrale Dienstverordnung zu halten.
    Tut mir leid für dich, einen geistigen vegetarier als Arzt gehabt zu haben.
    Wenn du glaubst, das du Untauglich warst und trotzdem eingezogen worden bist, hätte vielleicht ein blick in die ZDV geholfen um dem zu entgehen.
    Jeder der google und wikipedia benutzen kann findet reichlich informationen um ein unnötiges System zu umgehen.
    Es geht ja schließlich darum Dinge zu hinterfragen und nicht alles ohne Nachdenken zu tun.
    Du würdest ja auch nicht von nem Hochhaus springen wenn alle sagen dass das cool ist, oder?

    Bist du noch beim Bund?
    Wenn ja, kann dir bestimmt auch geholfen werden!

    @Viperdragon

    Find ich gut das du den Weg über Migräne wählst.
    Ist leichter als den Psychologen von einer psychologisch bedingten Krankheit zu überzeugen.
    Dazu müsstest du sehr überzeugend schauspielern können und weißt nicht mal mit Sicherheit nach welchen kriterien der Psychologe ausmustert.
    Zudem sehen die solche Versuche wahrscheinliche jeden Tag.
    Ich hab meiner Psychologin z.b. erzählt sie soll mich bitte ins Heer schicken, weil ich immer schon mal auf Menschen schießen wollten.
    Hat leider nix geholfen, obwohl ich keine Miene verzogen haben.

    Noch ein Paar hinweise zur Musterung:

    1. Schau dass du relativ Zeitnah einen Termin beim Neurologen bekommst, weil die meist recht lange ausgebucht sind.
    Wenn du erst in ein paar Monaten einen Termin bekommst, sag das du schmerzen hast.
    Damit bist du "Schmerzpatient" und wirst dazwischen geschoben.
    Solltest allerdings nur machen wenn der Termin erst nach der Musterung möglich ist, sonst wärs unfair.

    2. Bei der Musterung wirst du des öfteren gefragt, ob die Bund oder Zivi machen willst.
    Bei der Frage immer sagen, dass du dich noch nicht entschieden hast.
    Das liegt daran, dass die Erfahrung gezeigt hat, dass grundsätzlich mehr Leute ausgemustert werden die zum Bund wollen.
    Eigentlich sollte es hier ja keinen Unterschied geben, aber wie oben schon beschrieben ist, kann von Wehrgerechtigkeit ja eh nicht mehr die Rede sein.

    3. Wenn du Vorlagen brauchst für eventuellen Schriftverkehr mim Kreiswehrersatzamt (Amt für Abenteuerspielplätze in Entwicklungsländern), kann ich dir Vorlagen die ich geschrieben habe schicken. Kann auch helfen neue zu schreiben.
    Wie gesagt, einfach melden.

    Wär noch gut zu wissen wie alt du bist und wann du die Musterung hast wegen der Einberufungsgrenze.

    Bei weiteren Fragen helfe ich gerne weiter!
    Will dir damit die Schlafstörungen und Magenkrämpfe die ich hatte ersparen.
    So ein dreck, dass wir uns mit sowas überhaupt auseinander setzten müssen.

    Liebe Grüße und halt uns auf dem laufenden!

    Flo
  • also von meinem freundeskreis weiß ich, bzw habe ich mitbekommen das diese ganze freak schiene meistens nichts bringt.

    also wir leben hier in der nhe von holland, alkohol bzw drogen, egal weiter gemustert.

    Mit dem auf menschen schießen oder " gebt mir ne knarre" hat bei zwei leute nicht geholfen.

    Und die so oft gebeliebte "rechte" schiene von wegen ja, Volk und Vaterland, Stolz, Auf zur Wehrmacht etc. hat bei 1 von 3 nur funktioniert

    also das sind meine erfahrungen damit aber da muss wohl jeder rausfinden was be ihm helfen könnte
    Upps:Up1Upp2

    Downs:
  • @ Viperdragon
    Mein Argument ist ganz kurz und knapp: Man lässt sich FALSCHE Atteste erstellen und BETRÜGT jemanden. Es ist nunmal gesetzlich so vorgeschrieben und man bricht eben dieses Gesetz. Für manche mag es moralisch ein Problem sein, für andere nicht. Wenn es für dich kein Problem darstellt, ist es okay. Ich wollte nur meine Bedenken äußern und dich nicht großartig kritisieren.
    So um dir jetzt dennoch zu helfen, hier meine Erfahrung: Es kommt sehr drauf an, was für einen Arzt du bekommst. Wenn er dich unbedingt tauglich schreiben will, tut er das auch, da ist es (fast) egal, was du hast. Dann hilft nur der Einspruch. Andersrum kann es auch sein, dass du einen guten Arzt hast und er dich sofort ausmusterst.
    Hier noch ein paar Tipps:
    -geh mit 'nem 3-Tage-Bart hin, völlig verschlafen aussehen
    -Trainingshose und Badelatschen
    -stell dich einfach dumm (keinen Führerschein, Mutti hat gebracht, willst Schule vielleicht abbrechen, keine Ahnung, was du danach machen möchtest, Hobbies hast du keine, hängst nur auf der Straße rum,...)
    -sei bei der Untersuchung ehrlich und übertreib nicht! Das fliegt dann schnell auf, wenn der Arzt merkt, dass du übertreibst und nur spielst, kann das nach hinten losgehen.
    -beim Hör- und Sehtest auch mal die ein oder andere Sache "nicht ganz so richtig" machen
    -bei dem Eignungstest gaaanz schlecht abschneiden, öfter mal was falsches ankreuzen
    -und dann eben die Krankheiten, zu denen dir die anderen geraten haben.
    Viel Erfolg beim Ausmustern lassen ;)

    @ -F1o-
    Deine Daten sehen sehr authentisch aus. Es ist mir bekannt, dass viele tauglich gemustert und dann doch nicht gemustert werden. Dann hat mein "Arzt" wohl noch weniger Ahnung gehabt, als ich befürchtet habe.
    Jetzt noch zu deiner Frage, ob ich beim Bund bin: Ich hoffe, dass ihr die Antwort nun nicht falsch auffasst und ich einfach nur hier rummeckern wollte, weil mir die 9 Monate erspart wurden. Muss dazu sagen, dass ich schon 6 OPs hinter mir habe (darunter Knie, bin kurz davor neue Kniegelenke zu bekommen) und wurde T2 gemustert. Hatte keine falschen Atteste bzgl. Migräne oder so mitgenommen, nur die OP Berichte. Mein Arzt sagte mir, das sei alles nur gespielt, ich hätte keine Probleme und sei bedingt tauglich (siehe 2.Post von mir "schwacher Jahrgang, muss sie tauglich schreiben"). Habe es auch so hingenommen und mit meinem Arzt Rücksprache gehalten, der mir dazu geraten hat, Einspruch einzulegen. Hab dies auch getan und durfte zum Bundeswehkrankenhaus zu einem richtigen Arzt, der mich sofort T5 gemustert hat und noch in meiner Anwesenheit mit dem "Arzt" aus Musterung #1 telefonieren wollte, um ihn zu fragen, wie er mich tauglich mustern konnte. Bin dann also im 2. Versuch doch ausgemustert, aber ohne gespielt oder falsche Atteste vorgelegt zu haben - also auf die ehrliche Tour.

    So ich hoffe, ihr versteht mein Anliegen und nehmt es nicht falsch auf. Wär ich tauglich gewesen, hätte ich die 9 Monate in Kauf genommen, auch wenn es mir nicht gepasst hätte.
    Bin selbst der Meinung, dass dieses System längst neu aufgebaut werden sollte, da es so wirklich nichts bringt, daher kann ich alle gut verstehen, die nicht hinwollen, aber es ist nunmal so vorgesehen.
    Damit sollte eigentlich alles geklärt sein.
    Schönen Tag wünsch ich euch,
    schön mit dir diskutiert zu haben -F1o- und ich hoffe, ich konnte dir doch noch helfen Viperdragon ;)
    Gruß Sn4tch
  • heute nehm die doch eh nicht mehr soviele hab gehört dase teilweise nicht mal alle leute mit t2 nehmen früher hamse sogar noch t4 eingezogen. ich war damals t2 gemustert bund hat mir aber absolut nicht gefallen dumme hauptschüler spielen da offiziere (nicht alle aber erschreckend viele) und probieren ihr ego probleme zu bewältigen und teilweise wars sehr sinnlos, da bin dan zum bundeswehrarzt hab íhm gesat das meine hautallergie schlimmer geworden ist. wurde dann erstmal kzh bis dze geschrieben ist zwar net ausgemustert aber besser als oberkörperfrei im november durchn wald zu dackeln.Also wenn du schwere neurodermitis hast nesselsucht oder sowas anderes und als ursache stress angibst haste gute chancen.
  • einfachste lösung:


    sag bei der musterung beim ärztlichen test einfach das du ein starker kiffer bist!

    dann wirste direkt ausgemustert und brauchst nichtmal zivildienst!

    echt die einfachste lösung, hat freund auch gemacht der garnicht kifft^^


    ab ersten 4ten bin ich dabei beim bund, wer sich drückt, das ist schon echt arm...
  • Eine Idee kann ich hier nicht zu dieser Frage bieten, aber eine kleine Geschichte die sich wirklich so zugetragen hat wie ich sie nun erzählen werde (Tränen aus dem Auge wisch vor lachen!!!!).

    Mein Freund, der Ingo, wollte auch nicht zum Wehrdienst was ich voll und ganz verstehen kann.
    So schlau wie er ist dachte er sich, er wird mal die Urinprobe, die ja dort abgegeben werden muß von seiner Freundin Michaela nehmen, denn sie hat (leider!!!) Zucker.
    Zu meiner Zeit war es noch so das man dann ausgemustert wird.
    Nach ein paar Tagen bekam er Post, er solle doch bitte noch einmal dort erscheinen. Und nun kommt der Brüller schlecht hin!!!! Muhahahahahaha

    Der Arzt meinte ganz trocken zu ihm: "Wissen sie Herr...., das sie Zucker haben hätte ich ihnen noch geglaubt, aber nicht das sie im 3. Monat schwanger sind!" :weg: :weg: :weg:
    Der ist natürlich ganz blass geworden weil er nicht wuste das Michaela schwanger ist (auch sie wuste es nicht).

    Was habe ich gelacht, hört mir auf.
    Er ist letztentlich mit einem blauen Auge davon gekommen und muste nicht mehr seinen Wehrdienst antreten, allerdings muste er zum Zivildienst.

    Gruß

    oggy37 :)
  • Sehr hilfreicher Beitrag robson!
    Schonmal daran gedacht, dass dann zur Urinprobe auch noch eine Blutprobe gemacht werden kann?!
    Ganz zu schweigen davon, dass Drogenkonsum alleine keine Ausmusterungsgrund sein muss!

    Außerdem ist der Arm dran, der Lust hat 9 Monate ohne eigenständiges Denken zu handeln und sich von nem noch größeren Vollidioten anschreien zu lassen.
    DAS nenn ich armseelig!
    Für die Leute, die keinen Wert auf eigene Verantwortung legen, gerne anderen das Denken überlassen und nur genau das tun was man ihnen sagt, für die ist der Bund natürlich ne super Sache!

    //Edit: Wünsche noch viel Vergnügen beim sinnlosen im Schlamm kriechen...

    //Edit2: Wird ja immer besser! Noch jemand unter meinem Post, der ohne zu überlegen schreibt!
    1. Thread lesen
    2. dann denken
    3. dann schreiben und Einzeiler vermeiden!
  • Ich bin damals zur Psychologin gegangen und hab ihr erzählt, daß ich das nicht kann und ein ausgeprägtes Obrigkeitsproblem habe und wenn ich zum Bund muss eher an einen Fahnenmast ***** als mich befehlen zu lassen.
    Hatte 3 Sitzungen und sie stellte mir eine Bescheinigung aus. Diese hab ich mit zur Musterung gebracht und wurde erst mal aus der Bundeswehr ausgeschlossen. Danach kam ein Brief vom Kreiswehrersatzamt, daß ich mich doch bitte um eine Zivi Stelle kümmern soll, worauf ich geantwortet habe, daß ich kein Interesse an einer Zivi Stelle habe, sondern sehr gerne zur Bundeswehr gegangen wäre aber die mich aufgrund meines ärztlichen Befunds nicht einsetzen können / wollen. Danach kam der Ausmusterbescheid.
    Das ist legitim und funktioniert bestens.