Wie brennt man eine SVCD?????

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie brennt man eine SVCD?????

    Hey 'Ya!

    Also ich habe ein DVD Rip gesaugt und will das nun brennen um es aufm Fernsehr via DVD Player zu gucken. Man muss es ja als Super Video CD brennen. Mit welchem Prog. kann man dat brennen? Mit Nero geht dat nicht da muss man erst noch so'n Plugin kaufen. Geht das auch wen ich es als normale VCD brenne?:D :D :D
  • ich habe nero 5111 und man mus am anfang nur diesen behinderten wizard für kjleinkinder schliessen, dann kommt n neues fenster wo man alles auswählen kann.

    mpg2 für svcd also dvd player
    mpg1 für vcd geht auch auf nem dvd player

    so long
  • :P @DanHack

    Ok Ok, hät ich mich wohl ausführlicher ausdrücken sollen...

    Der ´header´ is DVD-brennen, allerdings gibt´s auch was nettes für ´Euch´ ;)
    Außerdem ne linksammlung für Freeware-Tools...

    so long

    Nitro66
  • Hi,
    da das ja ein echt supercooles Board is und wir ja auch daran arbeiten ;) das es so bleibt
    werd ich mir heute abend mal die Zeit nehmen und den Artikel hier reinsetzen...

    Eigentlich is die PC-Pro ja nich so mein Ding und ich denke auch außer der c´t gibts auch keine wirklich gute PC-Zeitschrift?!
    Und da die PC-Pro ja auch noch Kohle kostet kann man sich das wohl sparen.

    Ok ich geb´s zu, bin eigentlich in der akuten Lernphase
    und da sucht man sich schon ganz gerne ein wenig ´Abwechslung´ ;)
    und sauberer krieg ich meine Bude einfach nich mehr :P

    so long

    Nitro66
  • Ok,
    hier is dann mal der Artikel der in der PC-Professional 02/2002 veröffentlicht wurde auf´s wichtigste zusammengefaßt.
    Ich würde mir nicht die Arbeit machen wenn ich nicht ein wenig Abwechslung zur Lernerei bräuchte ;)

    Video-CD : Fast so gut wie DVD

    Mehrer Schritte sind notwendig, um aus dem Rohmaterial einer Videoquelle wie DVD-Filmen, TV-Tuner- oder Videoschnittkarte eine Video bzw. Super-Video-CD zu erstellen. Die Rohdaten müssen in ein VCD-/S-VCD-konformes Format umgewandelt und anschließend auf CD gebrannt werden.

    Videodaten auf HD speichern

    Bevor ein Video auf CD gebrannt wird, muss es in eine MPEG-Datei umgewandelt werden. Je nach Qualitätsanspruch sind verschiedene Formate erforderlich. Eine Video-CD benötigt MPEG-1-kodierte Quelldaten, die Qualität ist vergleichbar zu VHS-Filmen.
    für Super-Video-CDs sind MPEG-2-Daten nötig. Liegen diese nicht vor müssen sie aus den Rohdaten ein ein S-VCD-konformes MPEG-2-Format umgewandelt werden. Aus einer analogen Videoquelle wird im PC vorwiegend das AVI-Format (Audio Video Interleaved) erzeugt, das Bild- und Tonsignale enthält. Video-DVDs basieren dagegen auf MPEG-2-kodierten VOB-Files (Video Objects). In beiden Fällen werden die Daten in MPEG-2-konforme Formate zum Brennen auf S-VCDs transformiert.

    MPEG-Dateien aus AVIs konvertieren

    Das Freeware-Tool AVI-2-MPG mit dem integrierten MPEG-Codec BB-MPEG ist ein empfehlenswertes Proggi. Die AVI-Datei darf Bilddaten mit beliebiger Komprimierung und Größe enthalten. Allerdings muss die Bildrate 25 Hz betragen, wie es der PAL-Standard erfordert. Die Tondaten sollten mit 44,1 kHz aufgenommen sein. Das zu konvertierende Video wird durch Mausklick auf Add geladen und lässt sich zur Kontrolle im Input/Project-Vorschaufenster wiedergeben. Im Output/MPG-File-Bereich werden der Name der künftigen MPG-Datei und die Bildgröße (Resolution) eingestellt. Für VCDs sind 352 x 288 Pixel erforderlich, bei S-VCDs 480 x 576 Pixel.
    Mit Start encoding werden die Parameter des BB-MPEG-Codecs modifiziert /Settings) und dann einfach auf Start.
    Und schwupps, wir haben ne MPG-Datei ;)

    MPG-Dateien von Video-DVDs gewinnen

    Um Bild- und Toniformationen einer Video-DVD in brennfertige VCD- oder S-VCD Dateien zu konvertieren, sind verschiedene Methoden möglich. Mit der Freeware DVDx (Version 1.4b) ist eine direkte Umwandlung sehr einfach. Der DVD-Film wird ohne nennenswerten Bedarf an temporärem Festplattenspeicher in kleinen Schritten direkt beim Abspielen entschlüsselt, in das VCD- oder S-VCD-Format kodiert und als brennfertige MPG-Datei in CD-Größe auf der Festplatte gespeichert. Über File - Open DVD-Root beziehungsweise File - Open IFO des Programms ist das gewünschte Video der automatisch erkannten DVD auszuwählen. Im Fenster Input Settings werden die Parameter zu Original-Video und Dekodierung eingestellt. Output Settings erlauben die Auswahl des MPEG-Formats, der Bitrate und von Parametern zur Konvertierung und Qualität der MPG-Datei. Per Schieberegler unter dem Vorschaufenster oder über die Schaltfläche Jump kann eine beliebige Position im Gilm als Startposition eingestellt werden. Mit Select Output wird der Speicherplatz der MPG-Datei auf der Festplatte bestimmt. Nun noch auf Encode...
    und schwupps, wieder ne MPG-Datei ;)

    Brennen mit Nero

    Egal ob wir ne VCD oder S-VCD brennen wollen, die Voreinstellungen sind immer über Neue Zusammenstellung unter Video-CD und Menü zu machen.

    VCD- und S-VCD-kompatible Formate

    Im Register Video-CD muss die Option Standardgemäße CD erzeugen markiert sein, um die Quelldateien bei Bedarf in kompatible Formate zu überführen. Für Video-CDs (Standard 2.0) kann Nero AVI- oder MPG-Dateien als Quelle (MPEG1/VCD-Format) verwenden.
    Soll die Video-CD auf einem CD-I-Player (z.B. externe Standalone-DVD-Player) abgespielt werden, ist die Option CD-I Anwendung verwenden zu markieren. Für S-VCD nach Standard 1.0 werden MPG-Dateien als Quelle (MPEG-2-/S-VCD-Format) benötigt. Ein für Nero erhältliches MPEG-2-Codec-Plug-in sorgt für das richtige Format der zu brennenden Dateien. Außerdem kommen auch AVI-Dateien als Quelle infrage. Hier ist dann als Kodierungs-Auflösung das PAL-Format zu wählen.

    Menüstruktur auf der CD anlegen

    Menü
    Menüs aktivieren

    hier lassen sich dann Layout, Hintergrundbilder, verschiedene Texteinträge und Textformatierungen für das Startmenü der VCD/S-VCD gestalten.

    Je nach Quelldatei werden die diese direkt übernommen oder auf Anfrage rekodiert. Die eigentlich Kodierung erfolgt erst vorm brennen.
    Über die Schaltfläche Abspielen lassen sich die Video-Dateien nochmals überprüfen.

    Linksammlung Freewaretools

    AVI Bitrate Calculator Divx-Einstellungen berechnen
    AVI-2MPEG Oberfläche für BB-MPEG-Encoder
    AVI-2-VCD AVI-zu-VCD-Encoder (MPEG-1)
    BB-MPEG MPEG-1/2-Encoder (zusätzlich VCD-,S-VCD-,DVD-Encoder)
    Divx MPEG-4-Codec
    DVD-2-SVCD DVD-zu-S-VCD-Konverter und Tools
    DVD Decrypter DVD-(VOB)-Ripper (De-CSS)
    Movie-X-one Videobearbeitung und Schnittproggis
    Open Divx MPEG-4-Codec
    TMPEGE-NC VCD/S-VCD/DVD-Konverter
    Virtual Dub Universelles Aufnahme- und Konvertiertool ohne eigenen Codec; für AVI und MPEG1 geeignet

    Es sind noch ein paar links mehr angegeben, allerdings funzten die bei mir nich, deswegen is die liste geschrumpft...

    So, hat mich selber mal interessiert wie das so funzt...
    Ich hoffe das sind die Infos die ´Ihr´ haben wolltet?! ;)

    so long

    Nitro66