analoges Fernsehen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • analoges Fernsehen

    Hi hätte da mal eine Frage...

    wir haben analoges Fernsehen über Kabel und ich glaube das ist über ein Koaxial Kabel an unseren TV angeschlossen. Weiß aber nicht genau ob das wirklich so heißt.

    Nun ist unser TV-Bild aber ziemlich schlecht und hat viele weiße Bildpunkte usw.

    Jetzt meine Frage, liegt das an der Kabellänge von 5-10m und wie kann ich die Qualität nach oben treiben?:)

    Ich danke für jede Antwort.
  • Jop, nennt sich koaxialkabel. Die Länge bei dir macht das schlechte Bild nicht aus, das kommt daher, weil es das einfach Analog ist.

    Auf digital umstellen, benötigst dann sicher aber einen DVB-C Receiver. Welcher gut ist, wurde auch hier schon mal besprochen.
    Gruß
    Baddy
  • wie funktioniert das umstellen muss ich da irgendeinen vertrag bei Kabel Deutschland oder so abschließen oder kann ich das dann einfach über so einen DVB-C Receiver abfangen?

    Sorry aber kenn mich echt nicht aus!:confused:
  • also ich weiß was du meinst, denn bei mir ist die qualität auch nicht gerade gut, es rauscht, man sieht streifen und punkte...

    aber das liegt bei uns glaube ich an der steckdose oder an den kabeln, aber eher an der dose...da muss was defekt sein, denn wir haben 2 wohnungen nebeneinander, und nebenan ist das bild nahezu perfekt für pal ;)

    also nix da mit analog, ich schaue mir vhs-aufnahmen von meiner mutter von 1991 an und stauen immer wieder über die qualität, und auch das war damals vom kabel, weil es damals in den haushalten fast nix anderes gab...;)

    allerdings hab ich mir auch gedacht, dass die das vielleicht für extra machen, damit sich die restlichen leute auch endlich digitalreceiver kaufen und dann noch mehr digitotalisiert ist...:rolleyes: :würg:

    allerdings muss ich zugeben, dass wenn man einen guten digitalreceiver hat (d-box mit linux) auch eine wirklich gute qualität erreichen kann, die sich auch auf einem flat-tv sehen lassen kann;)

    nichts destotrotz: am analogen liegt es definitiv NICHT!! Sondern eher an den Anschlüssen bzw. am Kabel.
  • Kabelvertrag kündigen und eine digitale Satellietenanlage aufbauen, vorher den Vermieter fragen ob er dir das erlaubt.

    Oder DVB-T besorgen, läuft über die Hausantenne, nachfragen ob DVD-T Empfang bei dir Möglich ist. Nachteil bei DVB-T, weniger Sender als wie bei Sat

    Edit: Bei SAT muss die freie Sicht zum Satellieten nach Süden gewährt sein

    Gruss Steppel
  • ich hab den Vergleich zwischen DVB-T (ist integriert im Fernseher) und analog (kann ich natürlich auch anschließen). Ich muß sagen ich seh lieber DVB-T , weil das Bild eindeutig besser ist. Nichts desdo trotz bin ich gerade dabei auf DVB-C umzustellen. Die Erlaubnis vom Vermieter für Sat kann ich vergessen, da bleibt also nur DVB-C für alle Programme.
    Sollte alles so funktionieren wie ich mir das denke , kann ich euch gern bescheid geben. Denke nächste Woche ist es so weit.
  • ja ok aber ich versteh nicht so ganz wie man überhaupt über Kabel digitales Fernsehen empfangen kann, brauch ich da irgendwelche neuen Verträge und wie kann ich das dann aus der Leitung holen brauch ich da dann neue Steckdosen usw.

    Kann mir da denn keiner weiterhelfen?
  • Wenn du Kabelfernsehen weiter behalten möchtest mußt du sicherlich einen neuen Vertrag machen wenn du Digitalempfang haben willst, oder du musst warten bis 2010, dann wird das analoge Fernsehen entgültig in Deutschland abgeschaltet und dein jetziger Vertrag wird dann aufs digitale umgeschrieben.

    Neue Antennensteckdosen brauchst du nicht, es bleibt alles beim alten. Du benötigst aber einen digitalen Tuner ( DVB-C) den du an den Fernseher anschließen musst, oder du hast schon einen digitalen Kabeltuner in dein TV Gerät integriert :)
  • Wenn du weiße Streifen im Bild hast fehlt dir Energie, da du sagst Wohnung nebenan nehme ich an das es ein Mehrfamilien Haus ist.
    Da stimmt was generell mit eurer Anlage nicht, gut möglich das irgendwo einer was unprofessionel gebastelt hat, der Hausanschlussverstärker zu wenig verstärkt oder ihr vieleicht auch beim Streichen die Kabel Dose falsch wieder eingebaut habt und da was nicht stimmt, noch dazu nimm für längere Kabelstrecken ein durchgehendes Kabel ohne Stecker mittendrin, am besten doppelt geschirmt. Jeder Stecker bedeutet Energieverlust durch einstreuungen durch z.B DVB-T.

    Alles in allen eine Sache des Vermieters, der muss sich darum kümmern, bzw. ihr könnt eine Fachfirma kommen lassen (Keine Elektriker, ich rede von Radio Fernseh leuten etc. ;) ) und der Vermieter soll das dann bezahlen. Rechnung an Vermieter oder ihr legt vor. Wichtig!, vorher den Vermieter fragen