Bewerbungsschreiben...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bewerbungsschreiben...

    Hallo an alle,

    Ich hab eine Frage, wenn ich unter eine Bewerbung die Anlagen schreibe, muss ich dann direkt unter den doppelpunkt schreiben oder unter das Wort Anlagen?

    Beispiel 1:

    Anlagen:
    Lebenslauf
    Zeugnis
    Praktikumsbeurteilung

    oder

    Beispiel 2:
    Anlagen:
    ............Lebenslauf
    ............Zeugnis
    ............Praktikumsbeurteilung

    ^^ ohne die punkte, musste sie scheiben damit man den abstand sieht.

    Ach ja und nochwas, schreibt man die Anlagen überhaupt noch auf die Bewerbung oder schreibt man die auf das Deckblatt wenn man eins hat?

    gruss pate
    Das Schicksal fragt nicht
  • Hallo pate,

    Bewerbung sind auch von der angestrebten Stelle mit abhängig. Für jede Bewerbung in Schriftform aber gilt:
    - orthografisch fehlerfrei
    - enthält minimal Anschreiben, Lebenslauf

    Gute Beschreibungen und Vorlagen bietet Software "WISO Bewerbung".
    Grüße
    Bypass
  • pate schrieb:

    Hallo an alle,

    Ich hab eine Frage, wenn ich unter eine Bewerbung die Anlagen schreibe, muss ich dann direkt unter den doppelpunkt schreiben oder unter das Wort Anlagen?

    Beispiel 1:

    Anlagen:
    Lebenslauf
    Zeugnis
    Praktikumsbeurteilung

    oder

    Beispiel 2:
    Anlagen:
    ............Lebenslauf
    ............Zeugnis
    ............Praktikumsbeurteilung

    ^^ ohne die punkte, musste sie scheiben damit man den abstand sieht.

    Ach ja und nochwas, schreibt man die Anlagen überhaupt noch auf die Bewerbung oder schreibt man die auf das Deckblatt wenn man eins hat?

    gruss pate


    Es ist total egal, wie du die Anlagen aufführst. Mach dir darüber nicht zu viele Gedanken. Es sollte optisch sauber aussehen. Mach doch einfach ne kleine Aufzählung mit '-'. evtl. leicht eingerückt.
    Mach dir eher Gedanken um den Inhalt des Anschreibens! der ist viel wichtiger.

    In kurzen Sätzen auf maximal einer Seite dich Vorstellen. So als ob du dich verkaufen wolltest, aber immer authentisch bleiben. Nichts dazudichten, da das in nem perönlichen Gespräch auf jeden Fall sofort auffällt.

    grobe Gliederung
    -Einleitung
    -Motiviation
    -fachl. Kenntnisse
    -menschliche Seite, z.B. teamfähig, kommunikativ, ...

    Immer den Bezug zur Stellenbeschreibung wahren und Kenntnisse kurz belgen.

    Viel Glück bei der Bewerbung
  • Hallo,

    es ändert sich regelmässig, wie man es macht. Ich glaube, die wenigsten Firmen sind immer up to date, was das anbelangt.

    Wichtiger finde ich allerdings, dass Du guckst, dass die Bewerbung gut aufgebaut ist. Ggf. würde ich ein Aufzählen aller Anlagen nur machen, wenn ich es für das optische brauchen würde. Oder eben darauf verzichten, wenn das Anschreiben sonst zu lang wird.

    Versuche das Anschreiben in kurzen und nicht zu verschachtelten Sätzen zu schreiben, das wäre schon gut. Es sollte sich einfach und gut weglesen.

    Hier ein Link, der helfen könnte:

    Bewerbung - Arbeit und Karriere! Tipps zum Bewerbungsschreiben etc.

    Lieben Gruss


    Fluorit

    PS: Ich hoffe, Links sind hier erlaubt. Wenn nicht, bitte löschen. Danke
  • Lincoln schrieb:

    Ob Anlage oder Anlagen ist vollkommen schnuppe
    Wichtig ist nur das sowohl Anlage(n) als auch der Betreff gleich formatiert sind.

    Gruß


    Das stimmt nicht.

    Mir würde das auffallen.

    Und ich weiß, dass sowas bei befreundeten Anwälten auch auffällt.

    Das äußere Erscheinungsbild bleibt der erste Indikator in einer Bewerbung.

    Und wer solche Kleinigkeiten nicht ernst nimmt ... nimmt vielleicht andere Sachen auch nicht ernst ...

    -> Anlage = Singular
    -> Anlagen = Plural
    -> Anlage(n) = Bewerber ist zu faul, um es richtig zu formatieren (obwohl es keine Arbeit ist)

    Meint
    Hobbyesel
  • Anlage(n) sollte man auf keine Fall schreiben! Es bzog sich auf die Formatierung!!

    Ich habe vor einigen Jahren mal gelernt das es eine Veränderung der DIN Norm gegeben und man Anlage statt Anlagen schreibt....aber egal...Hauptsache das äußere Erscheinungsbild passt und deshalb der Hinweis mit der Formatierung das es einheitlich sein sollte

    Gruß
    Lincoln
  • halt - stop!
    da ich kürzlich zum ersten mal bewerbungen schreiben musste, habe ich mir gleich mal zwei passende bücher zum thema zugelegt, die voll aktuell sind und viele richtig gute beispiele für gelungene und ungelungene schreiben vorweisen. und natürlich auch alle tipps und vorgehensweisen bringen.

    jetzt das für dich vll. interessante:
    die neue form (was heißt neu... eben die jetzig anerkannte und geläufige) besagt, dass die anlagen nicht mehr benannt werden müssen. und wenn, dann eben auf einer extra-seite.
    das heißt: unter das bewerbungsschreiben setzt du einfach das wörtchen "anlagen" und damit hat es sich. ist alles eine vorgeschriebene form und diese ist mittlerweile geläufig.

    falls du aber dennoch auf bestimmte anlagen hinweisen willst, warum solltest du das nicht auch im schreiben machen?

    gruß