PC für Games und Photoshop

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC für Games und Photoshop

    Hallo!

    Ich möchte mir einen PC zusammenstellen der die nächsten 2-3 Jahre halten soll.
    Welche Hardware ich will weis ich schon, nur hab ich da noch ein paar fragen.

    Die CPU:
    AMD Athlon 64 X2 6000+ EE 90nm Sockel-AM2 boxed, 2x 3.00GHz, 2x 1024kB Cache
    Lohnen sich 2 Kerne überhaupt? Wird das von Photoshop unterstützt?

    Mainboard:
    ASUS M2N-E, nForce 570 Ultra
    Hört sich ganz gut an. Wüsste nicht was man bei nem Mainboard falsch machen kann ;)

    GraKa:
    Gigabyte GeForce 9600 GT, 512MB GDDR3
    Weis zufällig jemand ob da ein Adapter auf VGA dabei ist?

    RAM:
    Mushkin DIMM Kit Camouflage HP2-6400 4GB PC2-6400U
    4GB für Photoshop und Sims2 ^^

    NT:
    be quiet Dark Power Pro P7 450W
    450W müssten eigentlich reichen. Denkt man da an die stromkosten... :(

    DVD Brenner:
    LG Electronics GH20NS SATA

    Und ne HDD:
    Seagate Maxtor DiamondMax 22 500GB SATA II

    So, das wärs dann eigentlich.
    Gehäuse muss ich mir dann noch eins zulegen mit möglichst leisen lüftern.
    Wisst ihr da leise und günstige lüfter? Oder wäre hier WaKü schon besser?

    Wären dann ohne Gehäuse und Versand 598,10€
    Beim Preis bin ich immer von der Firma "MyLemon.at" aus gegangen.

    Lg
    Markus
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Also ....

    Wenn du einen Pc haben willst der 2-3 Jahre halten soll stellt sich sofort die Frage was du damit machst!

    Die System Anforderungen für Photoshop werden nicht so steigen aber bei Spielen schon ... meinst du bei GamerPC nur Sims2? weil dann reicht der Pc auch für Sims3 (kommt 2009). Ansonsten würde ich eine stärkere GraKa verbauen!

    Zum Gehäuse kann ich ein Termaltake Soprano empfehlen. Das hat sehr guten Luftstrom und leise Lüfter schon dabei!

    450W Reichen sicher wenn du kein SLI nimmst
  • Wieso nimmst du kein intel system?
    Ich würde es so machen

    CPU:E8200
    Mainboard:Gigabyte EP35-DS3
    RAM:4gb OCZ DDr2-800mhz
    Graka:ATI HD 3870 oder ne 8800gt ,also ich würd auf jeden fall die nvidia nehmen da ich nvidia fan bin^^
    Festplatte:Samsung HD 501j 500gb
    Netzteil:500W beQuiet straight power


    Greetz
  • An dem NT würd ich auch nicht sparen ... Für mich ein min. 500er markennetzteiul wie bequiet, enermax oder auch sogar corsair muss schon her ...
    Wieso ein Asus-board ????
    Für mich kommt nur noch Gigabyte ins Haus .. Asus war mal in den Zeiten vom A7V 133 KT / 1 aber fürs preisleistungsverhältniss ist gigabyte nicht zu schlagen ...

  • 450W Reichen sicher wenn du kein SLI nimmst

    ganz meiner meinung.
    Wenn ein Pc mehr als 400W braucht mach ich mir sowieso sorgen um die stromkosten.

    playboy schrieb:

    Wieso nimmst du kein intel system?


    Weil ich mal wo gelesen habe dass amd ne bessere verarbeitung hat als intel.
    außerdem kostet die E8200 20€ mehr und hat 320 MHz weniger.

    oder ne 8800gt

    Ich dachte die 9600GT sei besser?

    Wieso ein Asus-board ????

    Wieso ein Gigabyte-board???? ;)
    Weil ich von der Qualität her mehr als Überzeugt bin.
    Hatte schon Gigabyte und MSI und irgendwie haben mir die nicht recht zugesagt. Da hat glaub ich jeder seine eigenen favoriten.

    Ich würde Dir auch einen guten Monitor empfehlen

    Ich hab erst vor kurzem einen Philips 190WV 19" gekauft, der reicht.
    Zwar nur VGA anschluss, aber hauptsache billig ^^


    Spiele habe ich momentan wenig, da mein altes system wenig mitmachte. (Der Pate, AoE III, Böse Nachbarn 1&2 ^^,...)
    bekomme bald n schnelleres internet, da möcht ich mir dann so sachen wie CoD4 saugen.
    und das sollte dann schon flüssig laufen.

    Lg
    Markus
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Das sind ja nur hinweise ...

    1. wenn du bei dem system ein 400 watt netzteil einbaust, achte auf reichlich combient power .. darauf kommts an ... wenn du ein 800 watt netzteil mit hoher effizienz kaufst, heißt das nicht, dass du permanent 800 watt verbrauchst, ne ? ...

    2. wenn du wirklich nur ein 400er einbauen willst, dann wunder dich nicht, dass spätestens bei der nächsten platte oder beim nächsten laufwerk das system spätestens nach einem jahr zu streiken anfangen kann .. du weißt, dass die netzteile nicht über jahre die maximale leistung halten können, oder ??? bei stetiger dauerbelastung ´ganz zu schweigen ... ( wenn du bereits ne 96er gt verbrauchen möchtest )

    3. ou, ou, ou ... damaliges top produkt von amd willst du dir anschaffen ??? Du weißt, dass dein genannter prozi ne leistungsaufnahme von über 250 watt bei vollast hat, oder ??? mein ratschlag : Core2Quad Q6600, sogar preiswerter :)

    4. bitte was ??? ne 8800 gt soll langsamer sein als ne 9600 gt ??? ähm ... lieber nochmal im internet nachprüfen !!!! gibt 1000e benches ...

    5. Wer an der Qualität von Gigabyte was zu bemängeln hat, dem kann man nicht helfen :) .. Ich würde gerne mal sehen, wer den Unterschied einzelner Plantinen verschiedener Marken anhand von Qualität der Verarbeitung oder der, der verarbeiteten Komponennten beurteilen kann... Kommt alles aus dem Osten, es gibt so geringe unterschiede, die du als verbrauche absolut gar nicht bemerken würdest !!!! Ich sag in bezug auf Asus, MSI, Gigabyte oder sogar noch Abit, dass man einfach nur die Marken bezahlt.... Deshalb sprach ich nur vom Preis leistungsverhältniss ....
  • CheckDaMB schrieb:

    wenn du ein 800 watt netzteil mit hoher effizienz kaufst, heißt das nicht, dass du permanent 800 watt verbrauchst, ne ? ...
    Dennoch hast du einen höheren Verbrauch als mit dem gleichen Netzteil als 400W Variante, auch wenn dieser Unterschied bei sehr guten Netzteilen nicht sehr hoch ist, er ist vorhanden und es summiert sich dann eben doch auf der Stromrechnung ;)

    Er wird den PC auch sicherlich nicht immer bei 100% Auslastung haben... erst recht nicht das Netzteil, da sein PC deutlich weniger Verbraucht als 400W! Und bis so ein Netzteil merklich an Leistung verliert hat er sich schon ein neues gekauft oder es ist an irgendwas anderem gestorben ^^ das dauert sehr, sehr lange.

    Du weißt, dass dein genannter prozi ne leistungsaufnahme von über 250 watt bei vollast hat, oder ??? mein ratschlag : Core2Quad Q6600, sogar preiswerter :)
    Der 6000+ EE hat ein TDP von 89W, der normale (also nicht Energie Effizient) hat ein TDP von 125W. Was du da nennst sind irgendwelche Stromverbrauchswerte aus Tests/Reviews/..., die aber den Verbrauch des Gesamtsystems angeben. Und ein Q6600 kostet auch noch keine 100€ ;)

    Das jeder so seine Lieblingshersteller hat ist doch auch irgendwie klar, wenn man mal schlechte Erfahrungen mit Hersteller X und danach sehr gute Erfahrungen mit Hersteller Y gemacht hat, dann wählt man beim nächsten PC doch sicherlich auch Hersteller Y, wenn man nicht gerade hört, dass die mitlerweile nur noch Müll produzieren - was auf Asus aber nicht zutrifft.

    Wachta schrieb:

    außerdem kostet die E8200 20€ mehr und hat 320 MHz weniger.
    Du kannst die 2 CPUs so auf keinen Fall vergleichen. Der E8200 ist auf jedenfall schneller als der 6000+ EE und hat noch extrem viel Übertaktungspotenzial.
  • CheckDaMB schrieb:

    mein ratschlag : Core2Quad Q6600


    Mensch, ich brauch einen PC, kein High-End Monster :D
    Dual-Core reicht für mich schon noch ;)

    4. bitte was ??? ne 8800 gt soll langsamer sein als ne 9600 gt ??? ähm ... lieber nochmal im internet nachprüfen !!!! gibt 1000e benches ...


    Sorry, hab hab ich jetzt was verwechselt.
    Hast recht.

    Du kannst die 2 CPUs so auf keinen Fall vergleichen. Der E8200 ist auf jedenfall schneller als der 6000+ EE und hat noch extrem viel Übertaktungspotenzial.


    OK.
    Der E8200 hat 2x 2,67 GHz.
    Kann man den auf 3GHz übertakten? Verändert sich der Stromverbrauch dann extrem? (lt. Geizhals angaben braucht er 65W)
    Ist das Übertakten Vergleichsweise einfach?
    Keine angst, ich hab schon mehrmals ein BIOS geflasht, trau mir das also zu. ^^

    Also ich denke ein 450W Netzteil müsste reichen.
    Kostet das schon genug geld ^^
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • k0ngst4r schrieb:

    kann dir als prozessor den kleinen quadcore für 250 euro von intel empfehlen, von der prozessorleistung aufjedenfall für die nächsten 2 jahre gut deckend


    hab oben schon geschrieben dass ich keinen quad will.

    Pepy schrieb:

    ohne intel geht bei mir nichts mehr !!!
    und gforce


    schön für dich... :rot:
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Also wenn du moderat übertaktest, am besten ohne Vcore zu erhöhen, dann ändert sich der Stromverbrauch nicht extrem. Du kannst den E8200 normalerweiße locker auf 3GHz und mehr übertakten, aber er bietet ja auch schon im Standardtakt eine höhere Leistung als ein 6000+ EE. Das ist, wenn man weiß was man machen muss auch einfach ;) Zum übertakten brauchst du kein Bios flashen oder so, sondern da musst du ein paar Einstellungen im Bios verändern. Ist aber nicht wirklich schwer, schau dir einfach mal ein paar Tutorial an... und ich meine keine Bildershows, sondern richtige Tutorials, in denen auch steht für was die Einstellungen gut sind und wann diese wie einzustellen sind.

    Mein Vorschlag für ein Intel-System:
    CPU: Intel Core 2 Duo E8200
    Kühler: Scythe Mine
    RAM: Corsair XMS2 4GB-Kit DDR2-800
    Mobo: GigaByte GA-P35-DS3 oder für Asus-Fans das P5K ;)
    Grafik: 9600GT ist nicht schlecht für ihren Preis - HD3870 ist ein wenig teurer, bietet aber auch noch mehr Leistung, vielleicht eine alternative wenn noch was vom Geld übrig ist.
    HDD: Samsung HD501LJ
    DVD-RW: LG Electronics GH20NS SATA
    NT: Seasonic S12II 430W - hohe Effizienz, leise, aber kein modulares Kabelmanagement; wenn du darauf Wert legst, ist das BeQuiet! auch gut.
  • Die 9600GT würde ich aber auf keinen Fall nehmen...

    Entweder eine 8800er oder eben die 3870er

    Habe mit der 3870 schon Erfahrungen gemacht, die Leistung ist wirklich top!

    Die 3870 ist in einem System, das in etwa dem hier vorgeschlagenen entspricht, und Crysis läuft da (alle Det. auf Hoch) bei einer Auflösung von 1440x900 gut und flüssig.
  • OK, Überredet. Kauf mir nen E8200 ^^

    Worauf muss man eigentlich bei nem Mainboard achten?^^
    Der Kühler hört sich eigentlich ganz gut an.

    Kann mir noch jemand ein einfaches, schlichtes und günstiges Netzteil empfehlen, mit möglichst leisen lüftern?
    Die Designer-Dinger gefallen mir überhaupt nicht.

    Lg
    Markus
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Bei nem Mainboard musst du z:b auf ausreichend Anschlussmöglichkeiten achten wie usb vllt auch schon Firwire und wenn du noch alte Geräte anschließen willst auf P-ATA anschlüssen achten an ein P-ATA gehen 2 Geräte....
  • Diese Komponeten sollten sicher drin sein:

    CPU: Intel Core 2 Duo E8200 - 150€
    Kühler: Scythe Mine - 25€
    RAM: 2 x Corsair XMS2 2GB-Kit DDR2-800 - 2 x 38€ = 76€
    Mobo: Asus P5K - 80€ (Hab ich auch! Asus rulez! :D)
    HDD: Samsung HD501LJ - 66€

    >>> ~ 397€


    Vorschläge:

    GraKa: HD3870

    Sapphire Radeon HD 3870 ~ PCIe 2.0 ~ 512MB GDDR4 (21122-00-xxR) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    GeCube Radeon HD 3870 X-Turbo III ~ PCIe 2.0 ~ 512MB GDDR4 (GC-XHD3870XTG4-E3) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    MSI RX3870-T2D512E-OC (HD 3870, 512MB GDDR4) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    Hab mir ein paar Tests (Benchmarks) angeschaut!
    Die HD3870 ist etwas besser als die 8800GT!

    Frames, Frames, Frames ... HD3870 vs. 8800 GT | Allround-PC.com


    NT:
    - BeQuiet Straight Power 500W - 67€
    - Corsair VX450W - 52€


    Gehäuse + Laufwerke lass ich mal weg!
    - Gruß ZaLaD -
  • MarciMue schrieb:

    gerade am netzteil sollte man nicht sparen
    Hier wird lang und breit über Netzteile diskutiert. Watt Zahlen stehen im Raum und wieso weshalb man lieber eher das nehmen sollte und dann kommst Du mit so einen Post. :depp:
    Es gab schon für weit aus weniger Spam Verwarnungen...
  • Hi!

    Mobo: Asus P5K - 80€ (Hab ich auch! Asus rulez!:D)


    Ganz deiner Meinung :D :D :D

    Also als Mainboard würde mir dieses hier zusagen ASUS P5K Pro, P35 (dual PC2-6400U DDR2) (90-MBB810-G0EAY00Z) Preisvergleich bei Geizhals.at sterreich
    und als NT bleibe ich glaub ich beim BeQuiet, allerdings bei der 450W Variante ( First Class: be quiet! Dark Power Pro 650 Watt im Test | Allround-PC.com )

    Als GraKa dürfte wirklich die 3870 besser sein...
    Muss ich mir noch überlegen. Gibt's da nen unterschied zwischen GeCube und Sapphire?
    Außer dass das zwei unterschiedliche marken sind?
    Grafikchip ist ja der selbe.

    Lg
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • nein gibt es nicht,meistens unterscheiden die grakas sich dann nur bei den mitgelieferten sachen oder wie der kühler ausschaut.Aber achte auf ne dual-slot karte,weil beim single slot ist der lüfter immer so laut^^

    Der größte vorteil beim bequit dark power nt ist das man die kabel die man nicht braucht einfach abmachen kann.Ich hab selber gesehen wie genial das ist^^,in meinem rechner hab ich ein bequiet straight power und das sind so viele kabel das ich nur die hälfte brauchte und der rest ist jetzt mit kabelbinder iwo im gehäuse^^ und beim dark power kannste einfach die kabel "abklipsen" und das ist schon wirklich geil.

    Also ich würde auf jedenfall das gigabyte ep35-ds3 mainboard nehmen,ist besser und hat einen pci steckplatz mehr,der zweite pcie slot beim asus ist völlig unnötig,wenn man da zb sli laufen lassen will ist der zweite slot nur x4.Außerdem hab ich schon ein paar mal gelesen das das board manchmal rumzickt.Ich habe selber bisjetzt nur gute erfahrungen mit asus gemacht deswegen will und kann ich nicht sagen das das wahr ist aber ich rate dir auf jeden fall zum gigabyte,weil ich aus eigener erfahrung sagen kann dass dieses board der absolute hammer ist,zum ocen super,läuft stabil,bisher noch kein einziger bluescreen mit dem ram null probleme.Alo ich finds wirklich super^^

    Grüße
    playboy

    LOL das ist mein 444er Beitrag xD
  • Nullchecka schrieb:

    Dennoch hast du einen höheren Verbrauch als mit dem gleichen Netzteil als 400W Variante, auch wenn dieser Unterschied bei sehr guten Netzteilen nicht sehr hoch ist, er ist vorhanden und es summiert sich dann eben doch auf der Stromrechnung ;)


    Gebe ich dir 100 Pro recht aaaber,

    Nullchecka schrieb:


    Und bis so ein Netzteil merklich an Leistung verliert hat er sich schon ein neues gekauft oder es ist an irgendwas anderem gestorben ^^ das dauert sehr, sehr lange.


    ist für mich nicht ganz so richtig .. Ein Netzteil, das sehr oft an der Leistungsgrenze gefördert wird, "verschleißt" ganz einfach. Es kann nicht garantiert werden, dass dieser vorgang lange dauert, da ich selbst schon mehrfach erfahrung daraus gesammelt habe, dass netzteile bei hoher belastbarkeit schneller den Geist aufgeben. Du musst bedenken, dass man auch zukunftorientierter denken kann, dem käufer zu liebe... Das gute ist ja, dass es bei Netzteilen noch gerade so klappt !!
    .. Wenn der User sich hier aber in kommender Zeit vielleicht noch nen tv tuner bzw. ne 2 hdd oder irgendwann mal ein blue-ray laufwerk holen möchte, weil ich davon ausgehe, dass es in absehbarer zeit für wenig geld, solche laufwerke zu kaufen gibt, seh ich da mit einem 400er bzw. 450er absolut schwarz ...
    Die combientpower steigt stetig, dass netzteil kann dem bei eigenem leistungsverlust nach Dauer nicht mehr entgegensetzen, sodass das system regelrecht unstabiel wird und der user somit wieder gezwungen wird ein neueres NT zu kaufen... Lieber mehr investieren, vielleicht den euro bis zwei im monat mehr an strom bezahlen, als wenn er sich im 2 jahres - rythmus ein neues NT anschaffen muss ...

    Nullchecka schrieb:


    Der 6000+ EE hat ein TDP von 89W, der normale (also nicht Energie Effizient) hat ein TDP von 125W. Was du da nennst sind irgendwelche Stromverbrauchswerte aus Tests/Reviews/..., die aber den Verbrauch des Gesamtsystems angeben. Und ein Q6600 kostet auch noch keine 100€ ;)



    Genau .. Ich spreche aus Verbrauchswerten eines gesamten Systems .. Wenn der genannte Prozi ( es war für mich immer vom normalen windsor die rede ) eine bereits ekelhafte Verlustleistung von 125 Watt verballert sind es wie gesagt im last zustand locker an die 320 Watt aufwärts .. Dann sag mir mal bitte, welches 400er bis 450er NT diese Leistung als combiend power gewährleisten kann ?? Falls ein NT in dieser Leistungsregion diesem Verbrauch stand halten kann, sollte es wirklich am ABSOLUTEN maximum laufen, garantiere ich, dass das NT keine 2 Jahre hält...

    Nullchecka schrieb:


    Das jeder so seine Lieblingshersteller hat ist doch auch irgendwie klar, wenn man mal schlechte Erfahrungen mit Hersteller X und danach sehr gute Erfahrungen mit Hersteller Y gemacht hat, dann wählt man beim nächsten PC doch sicherlich auch Hersteller Y, wenn man nicht gerade hört, dass die mitlerweile nur noch Müll produzieren - was auf Asus aber nicht zutrifft.

    Gebe ich dir auch hier wieder recht..
    In bezug auf AMD kann ich nichts negatives einbringen ...
    Meine Erfahrungen aus dem 1. 600er Duron auf dem Spitfire Kern, den man mit Bleistifttrick der L1 Brücken schön auf 950 mhz übertakten konnte, war für mich das non+ultra.. Zudem hatte ich dort mein A7v kt 133er A von Asus .. Mein 2- AMD, der 1300er Morgan-Core des Durons, den ich auf 200 mhz fsb befeuern ließ und er dann noch eine taktsteigerung auf 1400 mhz stand halten musste lief war für mich ein weiteres i-töpfelchen, aus preiswerten amd prozessoren "viel" potenzial rauszuschöpfen...

    Sollte dies aber auf Asus zutreffen, so kann ich nur sagen,
    dass Asus einfach im Preis/Leistungsverhältniss nicht die beste Marke ist.. Asus ist Publik geworden.. Die bieten in jedem fachhandel 5 Boards mit gleicher Nordbridge im vergleich zur Konkurrenz, wo es von einem Hersteller vielleicht 2, max. 3 boards selber Northbridge gibt... Was macht der Käufer??? ... Hmm ..
    Asus machts ja richtig,will ich absolut nicht bestreiten, die Leistung stimmt auch oft, jedoch gibts andere Händler, die die gleiche Leistung in gleicher Qualität oftmals preiswerter anbieten. Für MSI gillt das gleiche.. Auch eine Top "Leistung pro Preis"- Marke...


    Sollte jetzt aber keine Auseinandersetzung geben ..
    Möchte damit wirklich nur aufmerksam machen, dass man solche sachen beim Hardwarekauf auch berücksichtigen kann ...


    P.S.
    Mein Vorschlag:
    CPU + Kühler : Core2Quad Q6600 95W 199 €
    Ram : Corsair TWIN2X2048-8500C5D, 2GB DDR2 1066 69 €
    Board : GA-P35-DS3, Gigabyte -> Top Board 84,99 €
    Graka : Powercolor, HD3870 PCS 174,90 €
    Laufwerke : GSA-H58N, LG ( dvd brenner ) für 35,90 €
    : HD501LJ von Samsung für 76,90 €
    NT : BQT E5-500W für 74,90€

    insgesamt nach meinem vorzüglichen knapp 720 euro ... Vergleiche mal im Netz .. wirst da sicherlich noch viel billiger rum kommen ..
    Gruß aus Köln,
    CheckDaMB
  • Das wäre ja mal geil ne graka die nur 10 watt im idle braucht^^
    Aber du könntest immer warten^^weils immer nach ner zeit was neues geben wird,ich würde vll noch 2 oder 3 wochen warten bis nvidia seine 9800er serie komplett rausgibt und dann die 8800gt kaufen


    Greetz
  • Hallo!

    Ich hatte gerade nen geistesblitz (oder eher crysis screenshots vor den augen ^^)
    Kann man mit dem system auch Crysis spielen? :D

    Also damit:

    Intel Core 2 Duo E8200 @ 2,67 GHz
    Scythe Mine
    ATI HD3870
    Corsair 4GB
    ASUS P5K Pro
    BeQuiet Dark Power Pro 500W

    In einer auflösung von 1440x900 (mehr gibt mein LCD nicht her)

    Lg
    Markus
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Wachta schrieb:


    Intel Core 2 Duo E8200 @ 2,67 GHz
    Scythe Mine
    ATI HD3870
    Corsair 4GB
    ASUS P5K Pro
    BeQuiet Dark Power Pro 500W


    Nein, das System ist viel zu schwächlich für Crysis... NOT! :weg:

    Natürlich kann man damit Crysis flüssig spielen! ;)

    Mindesanforderugen:
    Prozessor: Intel Pentium 4 mit 2,8 GHz oder gleichwertiger AMD-Prozessor
    Arbeitsspeicher: 1 GByte RAM
    Grafikkarte: nVidia GeForce 6800GT mit 256 MByte RAM oder ATI Radeon 9800 Pro mit 256 MB RAM
    Betriebssystem: Microsoft Windows
    Soundkarte: DirectX 9.0c-kompatibel
    Festplatte: 16 GByte
    - Gruß ZaLaD -