Alkohol - Unverträglichkeit

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alkohol - Unverträglichkeit

    Hi
    hab ma ne Frage und zwar vorne Weg ich bin kein Säufer oder so wenn ihr euch irgendwas zu dem Titel denkt^^
    Also Bier mochte ich noch nie so besonders, viell ma eine Flasche/Glas oder auch 2 aber net mehr, danach wird mit schu manchmal unwohl?
    Is das normal? An der Alk Menge kann es eigentlich net liegen früher wo "saufen" noch beliebter war da konnte ich dann Sangria/Schnaps und Co trinken soviel ich wollte , erst nach ner extremen Menge wurde mir das mal schlecht!
    Aber ich weiss auch nich heute vertrag irgendwie garnix mehr ein Bier und mir is schu net mehr so richtig gut dann 2 "Verdauungsschnäpse" und mir war letztens schu das ****** nahe!
    Is das viell nur so ne Phase?
    Ich weiss auch nich, ich mein der Alkohol muss ja auch schmecken daran liegts garnet, außer Bier schmeckt mir alles!
    Aber theoretisch müsste das ja was mit en Bauch zu tun haben!
    Gibs da sowas wie ne Alkoholunverträglichkeit?


    Wie sind denn da so eure Erfahrungen?


    MfG Martinie
    Hier war mal ne Signatur doch die is jetz jetzt ausgezogen und wohnt irgendwo anders!
  • der grund dafür ist.. das der körper sich an die menge alkohol gewöhnt hat.

    z.b trinkst du regelmäßg ein bier und dein körper gewöhnt sich dran... kein problem

    Nun legst du eine große Pause ein... trinkst ein halbes jahr nicht... dann kann es schon sein dass du von einem bier angeschwitzt bist :)

    Liebe grüße
    ________________
    und schon wieder heute mal was geschafft :)
  • Es gibt Leute,die vertragen eben kein Bier, laß es doch, trink was dir schmeckt.
    Und wenn du danach noch ein paar Schnäpse reinpfeifst, würde ich auch das ko**** kriegen, weil ich das auch nicht vertrage.:D Das sind nämlich 2 verschiedene Alkoholsorten die sich untereinander nicht gut vertragen.

    Man muß schon bei einer Sorte bleiben und ne richtige Grundlage im Bauch haben um durch zu halten. Das soll heißen alles schön in Maßen, aber nicht in Massen:D

    mfg Steppel
  • Ok danke an alles, ich hab wirklich seit langer zeit nix getrunken und Zu Hause trink ich absolut garnichts!

    Stimmt viell werd ich einfach mal gar kein Bier mehr trinken und mal testen wies kommt!
    Essen tu ich schön fleißig^^


    Danke nochmal an alle!

    MfG Martinie
    Hier war mal ne Signatur doch die is jetz jetzt ausgezogen und wohnt irgendwo anders!
  • @Marx: Russe? ;)
    Zumindest kenn cih dieses Trinkverhalten von Russen sehr gut.^^
    Vodka trinken die wie bekloppt, Bier haut die um.


    Naja, allgemein lässt sich wirklich sagen, dass es nur Übungssache ist, sowohl viel vertragen als auch wenig vertragen hat Vorteile. ;)
  • Bliebe aber noch die Frage, ob ihm nach Alkoholkonsum übel wird (Unwohlsein) oder ob er nur die Alkoholisierung als unangenehm empfindet? Wann wird die übel? Sofort nach dem Konsum oder erst eine bestimmte Zeit danach?

    Wenn einem nach zwei Verdauungsschnäpsen wirklich übel wird und man sich am liebsten übergeben würde, dann kann es u.U. auch körperlich-medizinische Ursachen haben. Im Zweifel mal einen Mediziner konsultieren. Wenn sonst keine Magen-Darm-Beschwerden vorliegen, könnte natürlich die Leber noch ein Thema sein. Will dich hier nicht verunsichern, frag halt einfach mal deinen Arzt, wenn du sowieso dort bist.