Prozessor taktet sich runter

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Prozessor taktet sich runter

    Hallo Allerseits,
    Ich habe folgendes Problem:
    Wenn ich mit meinem Laptop Spiele (CS:S, GTA-SA,...), taktet sich mein Prozessor nach wenigen Minuten auf 39% herunter und es fängt an zu ruckeln. Das Problem tritt auch manchmal im normalen Windowsbetireb auf, allerdings ist es nur mit den Spielen reproduzierbar
    Solange er noch auf 100% läuft, geht es einwandfrei.
    Es ist ein Intel Core 2 Duo (2.0GHz) unter Win Vista.

    Gibt es Einstellungen, mit denen ich dem Laptop "verbieten" kann, sich herunterzutakten - zumindest solange er am netz hängt? Oder Programme, die sowas können?


    Und bitte keine Antworten wie "nimm doch ein anderes OS"

    Grüße,
    wanadoo
    "Oh, vertan" sagt der Hahn und steigt von der Ente.
  • Hallo,

    ich kann mir gut vorstellen das der Laptop zu warm wird, nicht genügend Frischluft bekommt.

    Bei Spielen wird ja das meiste an Rechenleistung verbraucht, somit wird auch alles sehr Warm, RAM´S, CPU, Grafikkarte, Festplatte.

    Wie du schon gesagt hast, im Windows betrieb kommt es selten vor, da wird auch keine Rechenleitung verlangt.

    Gruß ZeRRo
  • hallo,

    bei meinem vater taktet sich der laptop auch automatisch runter aber nur wenn er nichts zu tun hat.man kann das glaube ich in der energieverwaltung ändern

    desktop>rechtsklick>eigenschaften>bildschirmschoner>energieverwaltung

    dort wa das glaube ich

    wenn ich falsch liege sagts mir bitte^^
  • wanadoo schrieb:

    der laptop steht auf nem holztisch, sollte also nichts passieren lüftungstechnisch...

    ..., worauf ich mich aber nicht verlassen würde - denn ein verstaubter Kühler/Lüfter kann längst nicht so gut kühlen wie ein sauberer und wenn es dann evtl. noch etwas wenig Wärmeleitpaste ist, kann er auch auf einem Holztisch zu warm werden - Holz leitet die Wärme übrigens auch nicht so toll ab..

    In jedem Fall würde ich mir mal ein Programm runterladen, um verschiedene Temperaturen zu kontrollieren und ggf. zu protokollieren - z.B. Everest oder Speedfan.
    Um eine nicht richtig funktionierende Energiesparfunktion auszuschließen, würde ich im BIOS einfach mal EIST deaktivieren.

    Du könntest dir auch mal einen Metalltisch suchen und/oder evtl. mal ein paar Kanthölzer rechts und links unter den Laptop legen (hab ich bei meinem früher auch meist gemacht - da war ein stinknormeler PIV drin, der halt ordentlich geheizt hat^^). Bei dem PIII meiner Schwester, dessen Lüfter nicht mehr funktionierte, halfen auch 2 Kühlakkus unter dem Laptop..

    fu_mo

    PS.: wie bekommst du mit, dass die CPU auf 30% runtergetaktet wird?
  • Ich kriege das durch den windows eigenen "ressorucenmonitor" mit. Ist praktisch ein erweitertes "Leistungs"-Tab im Task-manager. Dort wird angezeigt, auf was die Prozessoren gerade getaktet sind.

    Nein, ich habe kein externes Programm was das einstellt, würde aber gerne eins haben, weil ich die Windows-eigene Einstellung schon auf 100% gesetzt habe (für minimale Prozessorleistung).

    Der Lüfter ist nicht dreckig oder verstaubt, aber das würde erklären, warum er sich nach einer weile - ohne dass sich die anforderungen groß geändert haben - wieder zurück auf 100% stellt.
    Könnt ihr mir Tools empfehlen, mit denen ich die Temperatur sehe und vor allem: Was ist normal?
    Und was könnte ich bei meinem Laptop überhaupt tun, ohne ihn aufzuschrauben?

    Danke schonmal für Eure Hilfe bis hier,
    wanadoo
    "Oh, vertan" sagt der Hahn und steigt von der Ente.
  • du könntest mal probieren, ob du mit speedfan (einfach googlen) was auslesen kannst. leider hängt der erfolg sehr von deinem laptop ab, ansonsten wäre vielleicht noch das modell hilfreich :)
    von den temperaturen her: gethrottled wird irgendwo zwischen 85 und 95 grad, kann sein, dass das modellspezifisch ist. generell würde ich sagen, dass ein prozessor auf dauer 70 grad keinesfalls überschreiten sollte...
  • Hey, lade Dir bei Acer mal das XP-BIOS und die Treiber runter und schmeiß diesen üblen Mist von der Platte (ich meine Vista)! Mit XP sollte dann auch noch etwas mehr Rechenleistung für die Spiele übrigbleiben. Nach ME (Most Errors) ist Vista nun wirklich das Schlimste, was MS je verzapft hat.
    Im Job verbringe ich mitlerweile viel Zeit damit, bei unseren Distris noch Notebooks mit Xp aufzutreiben. Fragt man bei den Herstellern nach, warum Vista installiert wird, bekommt man ein Schulterzucken und das Wort "Verträge".

    Also nochmal: Schmeiß Vista runter und installier Xp

    Gruß, debugger
  • Danke, debugger, dass du meinen ersten Post gelesen hast. :rot:
    Ich möchte Vista behalten (ja, beschimpf mich als Idiot) Aber das steht hier nicht zur Debatte. Der Laptop ist von seiner Hardware sehr wohl in der Lage, die Spiele zu beherrschen. Das Problem ist, dass sie nicht auf voller Kapazität läuft.
    Tu mir einfach den gefallen und LIES, bevor du postest:mad:

    mfg wanadoo
    "Oh, vertan" sagt der Hahn und steigt von der Ente.
  • @wanadoo: DU solltest mal besser lesen, was geschrieben wird.
    Dein Problem ist unter anderem Vista! Mit keinem anderem OS gibt es so viele Probleme, ausgenommen die 64 Bit Version.
    Und Du solltest versuchen, etwas mehr Schlaf zu bekommen. Wie sonst kannst Du auf die Idee kommen, dass ich Dich für einen Idioten halte.
    Ich kenne das 5720 recht gut und habe auch nicht behauptet, es wäre für die Spiele zu schwach - mit XP kann man aber eine noch bessere Performance bekommen. Das die CPU auch unter Last runtergetaktet wird, habe ich schon des öffteren bei Vista erlebt und dabei spielt es keine Rolle, ob es ein AMD oder Intel ist.
    Da Du aber unbedingt Vista behalten willst, schau mal durchs BIOS, ob Du da Speedstep abschalten kannst. Leider will ACER den Kunden sehr bevormunden und schaltet nicht viele Optionen im BIOS zur Einstellung frei.

    So long und erholsames Wochenende, Du scheinst es zu brauchen. Kopfschüttel