Kopierschutz Blu-Ray

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kopierschutz Blu-Ray

    SLYSOFT VERS. 6.4

    Das karibische Softwarehaus SlySoft hat vermeldet, dass mit Version 6.4 seiner Software AnyDVD der bei Blu-ray eingesetzte Kopierschutz BD+ umgangen werden könne. Dabei wurde dieser als praktisch unknackbar gehandelt und galt als einer der Vorteile der Blu-ray-Disk gegenüber der HD-DVD. Mit der neuen Softwareversion sei es nun möglich, Sicherheitskopien von Blu-ray-Disks anzufertigen, gibt SlySoft an - und erwartet nach eigenen Angaben neue Impulse für den HD-Markt.

    (Quelle: (pte/red))
  • Viel problematischer finde ich, dass man ne Blue-Ray nicht auf die Platte kopieren und dann einfach via PowerDVD abspielen kann.

    Ich meine, gehört zu haben, dass PowerDVD BR von ner Festplatte nicht abspielt ... und dass zwischen DVI und HDMI ein physikalischer Kopierschutz eine Übermittlung in 1080pi verhindert.

    Allerdings bin ich auf dem Gebiet kein Fachmann ...

    Gruß
    Hobbyesel
  • Tja, so schnell geht das...:D

    Das haben sich diese Leute von Blueray bestimmt anders vorgestellt. Es war ja wirklich nur eine Frage der Zeit,bis auch dieser Kopierschutz geknackt ist.

    Man sollte sich die Frage stellen, ob es sich überhaupt noch lohnt in die kopierschütze zu inverstieren, da sie ja sowieso geknackt werden?!?!

    So long...

    romolus88
  • Hobbyesel schrieb:

    Viel problematischer finde ich, dass man ne Blue-Ray nicht auf die Platte kopieren und dann einfach via PowerDVD abspielen kann.

    Gruß
    Hobbyesel


    Hi Hobbyesel Habe diesbezüglich was gefunden.
    Würde mal sagen alles nur eine Frage der zeit oder?

    Die neue Version von PowerDVD 8 ist jetzt verfügbar, so dass wir erste Tests im Zusammenspiel mit verschiedenen Videodateien durchführen konnten. Allerdings mussten wir feststellen, dass die Version 8 die gleichen Einschränkungen wie die Vorgängerversion 7.3 (Ultra) bereithält. Dass die direkte Wiedergabe von HD-Filmen per Festplatte gesperrt ist, konnten wir schon bei Version 7.3 beobachten - siehe auch Artikel PowerDVD blockt HD-Kopien. Allerdings gibt es hier eine einfache Abhilfe: Die auf Festplatte befindlichen Dateien lassen sich durch Drag’n’Drop dennoch abspielen, nur die Methode der Auswahl per Menü funktioniert nicht. Denn dann ist der Bestätigungs-Knopf (OK-Button) deaktiviert. Besitzer von HD-DVD-Laufwerken und den zu Sonderpreisen verscherbelten Medien - siehe Artikel HD-DVD-Filme und Player zum Spottpreis - sehen allerdings in die Röhre: Trotz H.264- bzw. VC1-Codierung spielt PowerDVD 8 (Ultra) den abgekündigten Standard nicht mehr ab. Da bleibt nur eins: Die alte Version 7.3 (Ultra) weiter verwenden.

    Auf Festplatte aufgezeichnete HD-Filme, etwa von Premiere HD oder Anixe HD, lassen sich mit PowerDVD 8 auch abspielen. Die Dateien mit der Endung *.ts und *.m2ts laufen mit der Drag’n’Drop-Methode . Quelle:tomshardware.com
  • naja es gab ja vorher die möglichkeit eine blueray dvd auf seine festplatte zu rippen. auch wenn man dann mit der neuen version den kopierschutz vollständig aushebelt lohnt es sich nicht auf eine dvd zu brennne da die rohlinge verdammt teuer sind. Wenn die ne möglichkeit finden das man dann die filme auf Dvix HD konventieren kann würde es sich lohnen...^^

    mfg
    Khaled
  • @Khaled:
    Man kann sämtliche Blu-ray Filme konvertieren! Und mit der neuen AnyDVD-Version auch die BD+ Titel. Schau doch mal in die UP-Sektionen der Moviez hier im Board. Da gibts jede Menge Reencodes in DVD5-Größe. Allerdings in x264, da DivxHD nicht wirklich was taugt.
    Und wer braucht schon PowerDVD?^^

    Kein Kopierschutz ist unknackbar, auch nicht BD+ !

    btw:es heisst Blu-ray (ohne e) <- ich glaub ich brauch dafür mal n hotkey^^
    und die kurzform heisst auch nich Blu-ray DVD oder so, sondern BD. Ganz einfach.