Frage eines angehenden Rollerfahrers

  • bis 125 ccm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frage eines angehenden Rollerfahrers

    Hi liebe Freunde,

    ich überlege mir, einen 50er zu kaufen, da ich damit (monatlich gesehen) vermutlich billiger komme, als mit Bus und Bahn (Ausbildungsstätte und zurück zusammen 24 km).
    Allerdings habe ich überhaupt keine Ahnung, was gut und ist was nicht, worauf ich achten soll etc. etc. Ein wenig habe ich schon gegooglet, aber ich habe nicht zu allen Fragen eine Antwort erhalten.

    Deshalb bitte ich euch, mir ein wenig zu helfen.

    1. Als Azubi muss man ja auch etwas aufs Geld achten. Gibt es gute Roller für unter 1000 €? Wenn nicht, sind wenigstens die Roller der Marke Jack Fox zu empfehlen?

    2. Hat jemand Erfahrung mit Motorradbekleidung der Marke ZED (Real Markt)?

    3. Die Helmgröße wird durch den Kopfumfang ermittelt, soweit weiß ich Bescheid. Spielt die Nachkommastelle eine Rolle?

    Wäre echt nett wenn ihr mir zusätzlich noch ein paar weitere Tipps geben könntet.

    Mit freundlichen Grüßen

    ZeroEnna
  • 1. Unter 1000€ sind Markenroller als Neuware nicht drin. Von Baumarktrollern kann ich dir nur abraten (Qualität kannste hier vergessen, und Ersatzteile sind teilweiße auch schwer zu bekommen) Wenn du z.B. einen neuen Piaggio TPH haben willst musst du mit 1900€ rechnen, solls billiger sein dann lieber einen guten gebrauchten Markenroller als irgendso ein Chinaplastikbomber aus dem nächsten Baumarkt.
    Jack Fox ist mir kein Begriff, ist denke ich auch nicht gerade eine Marke...

    2. Kann ich dir leider nicht helfen....

    3. Ja, die Helmgröße ermittelt man durch den Kopfumfang. Sie ist aber von Hersteller zu Hersteller ein bischen verschieden. Die Nachkommastellen brauchst du aber denke ich nicht zu beachten. Aber anprobieren würde ich ihn vor dem Kauf auf jeden Fall und dann nicht nach deiner eigentlichen Größe gehen sonder nach der tatsächlichen Passform.

    Hoffe konnte helfen ;)
    Gruß

    (Falls du noch Fragen hast kannst du mir auch gerne eine PN schreiben...)
  • zu1) Hier stimme ich Andreas voll zu. Lieber ein gebrauchtes Markengerät als ein Chinaroller aus dem Baumarkt.

    zu2.) Das Zeug kannst Du vergessen. Suche Dir lieber einen etablierten Fachmarkt wie Polo oder Louis. Die haben immer mal günstige Angebote.

    zu3.) Den Helm solltest Du auch beim Fachhändler kaufen. Zumindest anprobieren. Eigentlich alle Anbieter geben mittlerweile die Möglichkeit, den Helm Probe zu fahren. Das solltest Du auch nutzen. Nimm Dir so ein Teil übers Wochenende und entscheide dann über den Kauf. Der Helm ist die wichtigste Schutzkleidung und sollte perfekt passen, leise und bequem sein. Nutze die gute Beratung im Laden. Es nutzt nichts, wenn Du von einem Billigdeckel nach einer Stunde Kopf,- oder Ohrenschmerzen bekommst.
  • Hallo,

    meinen Vorpostern kann ich im 1. Punkt nur zustimmen, kauf dir nen guten Gebrauchten, am besten NICHT bei eBay und keine Bastelkisten.
    Am Besten von Rentnern o.ä. die lassen die Roller meistens im Originalzustand.
    4-Takt Motoren müssten ne längere Lebensdauer haben als die 2-Takter, allerdings musst da Ölwechsel machen und darfst KEINE Mischung tanken.
    4-Takter sollen auch sparsamer sein.

    zu 2 bzw. 3: wenn du täglich 24 km fährst, brauchst nicht unbedingt das teuerste Equipment, ich hatte auch n Helm um 50 Euro und der war gut.
    Wichtig ist halt, dass er eng anliegt und nicht zu arg wackelt.
    Bikerjacke: achte auf Protektoren, am wichtigstens: Rücken und Arme
    Handschuhe: da gibts verstärkte Stellen an Knöcheln und auf der Handinnenfläche. Hab auch welche um 20 Euro und die sind gut.
    Ein Paar mit besserer Isolierung würd ich mir auch besorgen, grad für die kalte Jahreszeit.

    Für deine Rollersuche nutze bitte die Boardsuche, da findest garantiert was.

    gruß
    n8
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • Besser gute Gebrauchte kaufen als neuen Schrott
    Die Km-Leistung bei 2Taktern ist sehr beschränkt im Gegensatz zu den 4Taktern, also darauf achten das der Vorbesitzer kein Heizer ist
    Abgesehen davon sind Ersatzteile doch sehr billig und vor allen Dingen sind die immer zu haben wenn man einen Markenroller kauft (Yamaha, Gilera, Peugeot)

    Und noch ein Tipp den du vielleicht beherzigen solltest. Handschuhe und Protektoren an der Kleidung sollten drin sitzen, sind aber nebensächlich wenn es ums blanke Überleben geht
    Noch viel wichtiger ist ein guter Helm, neben der Sicherheit ist diese relativ kleine Investition auch ein großer Punkt in Sachen Komfort (Belüftung, beschlagen, wackeln, Geräusche, usw.)
    Ich empfehle Uvex, die haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis für Einsteiger

    In allen Fällen würde ich mich nie im Supermarkt oder Baumarkt bedienen sondern beim Fachhändler oder bei Ebay (wenn Markenware)

    Ich habe selber schon einige Fehler gemacht, die aber anscheinend jeder selber machen muss

    Ps.: Da du kein Schönwetterfahrer sein wirst ist ein Overall eine sehr angenehme Sache

    Gute Fahrt
  • Jack Fox nur beding Tauglich

    Hallo
    zur Frage Jack Fox sind Billig und habe Viel Technische Schnick Schack wie Fernstarter ja Klar macht ja sien wen ich auf dem Klo sitze kann ich den roller schohn starten
    schwachsin giebt es genug auf der Wel
    Zum Roller sie sind günstig und sehen nicht schlecht aus für den Preis (bei Ibä 599€)
    aber im Regen würde ich ihn nicht stehen lassen ausser man steht auf Rost
    mein Tip
    " Tackter von Vespa oder Piagio ,Yamaha NRG,oder Jaguar,Pegeut.
    vorteil 2 Tackter lassen sich gut Tunnen und teile sind Günstig zu bekommen.
    am besten mal mit den jugendlichen Sprechen aus dem Dorf die Können die Gute Tips geben und auch mal helfen
    Meine Empfelung ist Vespa oder Piagio Habe selber Viele zur reperatur oder wartung teile sind Gut und Günstig.

    Viel Spass beim Roller Kaufen
    Die Älteren Modelle (90-98) sind günstig und für Schrauber besser den Je
    wer Schreibfehler findet Ist doof den ihr sollt lesen und nicht suchen :flag:

    M.F.G.
    Murphy wagner
    :tata:
  • Dre Roller sollte ja möglichs billig sein
    ich kann dir nur empfelen ein Marken roller da kannst du ruhig ein gebrauchten nemmen er sollte möglichs wenig KM gefahren sein.
    ich selber habe eine Motorad und Roller werkstadt natürlich Privater Natur
    und kann dir zum 2 tackter raten.
    Bei piagio ,Vespa ,bekommt mann auch für ältere Roller noch alle Teile sogar gebraucht (IBÄ) will keine werbung machen
    wen dein Roller viel Draussen steht nemme Kein baumart oder China Roller
    auch der Jack Fox dir Rosten wie sau
    und du willst ja lange was vom Roller Haben
  • 1. Unter 1000 € gibts neu nur Schrott. Also suche gleich nach einem gebrauchten. Ich würde dir grundsätzlich eine Vespa empfehlen. Viele meiner Bekannten haben fast nur gute Erfahrungen damit gemacht. Die halten eben am längsten.

    2. Letztendlich ist es egal, wo du die Kleidung kaufst. Achte auf Qualität und daß sie genau passt. Selbst die besten Protektoren sind gefährlich, wenn sie aufgrund falscher Grösse an der falschen Stelle sitzen.

    Schau mal bei Heinschwein, Louis, Polo und wie sie alle heißen vorbei. Wenn die Saison vorbei ist kannst du dort Restposten zum Schnäppchenpreis bekommen!

    Stiefel müssen nicht unbedingt sein, aber mit Turnschühen würde ich nicht fahren.

    3. Den Helm sollte man nicht nach der Grösse kaufen, je nach Hersteller fallen diese recht unterschiedlich aus. Ohne Probefahrt geht da gra nichts. Du kannst nicht beurteilen, ob ein Helm genau passt oder ob er dir liegt, wenn du ihn nicht ausreichend ausprobiert hast. Im Laden kurz aufsetzen genügt dazu nicht.

    Denk dran, wenn du den Roller auch im Winter fährst, daß er dann mehr und anders beschlägt als im Sommer und das die Sichtverhältnisse anders sind.

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • Eure Antworten schießen schon etwas über das Ziel hinaus.

    Bei 24 Km Fahrstrecke, würde er nach euerer Rechnung wahrscheinlich einige Jahrhunderte brauchen, bis die Amortisation greift.

    Warum nicht am Anfang einen Chinacräcker?
    Sind günstig, Ersatzteile sind auch angenehm günstig und nebenbei bemerkt, die Roller sind nicht so schlecht, wie ihr sie hier macht. Einige IT-Shops haben schon bemerkt, daß da ein guter Markt ist und liefern schnell.
    Fahre selbst einen seit einem Jahr (Erstroller). Durch die Unterstützung div. Foren, wird er auch immer flotter.

    Für den Anfang ideal, später wenn Du mehr Geld hast und es Dir noch Spaß machst, wirst Du sowieso umsteigen, richtiges Motorrad oder stärkerer Roller.

    Schiele auch schon nach einem 125er!!

    hand
    ein lächeln