Bester Freeware-Schutz ?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bester Freeware-Schutz ?

    Hallo!

    Ich benutze momentan AntiVir PersonalEdition Classic und eine Zonealarm-Firewall.

    Kann mir jemand eventuell andere, bessere Freeware-Tools empfehlen um seinen Computer sauber zu halten?

    Zusätzlich habe ich noch Spybot 1.52 auf dem Rechner, Fragestellung wäre die selbe.

    Danke für die Info!

    MfG Shaffty
  • Reicht aus, hab das gleiche drauf. Als Spyware-Killer könnte ich noch Adaware empfehlen. Ebenfalls kostenlos und gut.

    AVira ist in meinen Augen vom Preis-Leistungs-Verhältnis das Beste!
  • Also als erstes würde ich dir empfehlen von Spybot auf dieses Tool umzusteigen: Download a-squared Anti-Malware (a2) - Kostenlose Downloads der Freeware und Testversionen

    Tutorial zum Programm zum besten Umgang findest du hier: PC-EXPERIENCE.DE - User Helpdesk, Reviews and Workshops | Software-und Treiber Artikel und Workshops : | a-squared Free 3.0 in der Praxis

    Dann würde ich dir zu dieser Firewall raten: FREE Personal Firewall Protection - Download Now - Online Armor
    Das ist die einzige mit 100% leak protection (Sprich kein Proggy kann ohne dein Zustimmen Kontakt zur Außenwelt aufnehmen)

    Und gaanz ganz wichtig ist dieses Sicherheitsworkroud: PC-EXPERIENCE.DE - User Helpdesk, Reviews and Workshops | Artikel und Workshops für Windows NT,2000,XP : | Windows 2000/XP: Safer Surfen...der Sicherheitsworkshop
    Wenn du dir diese Ratschläge zu Herzen nimmst, biste sehr sicher unterwegs ;)

    Gruß
    Broken Sword
  • Dann würde ich dir zu dieser Firewall raten: FREE Personal Firewall Protection - Download Now - Online Armor
    Das ist die einzige mit 100% leak protection (Sprich kein Proggy kann ohne dein Zustimmen Kontakt zur Außenwelt aufnehmen


    Eine Software Firewall kann nie 100% Leak Protection bieten, das ist die Wunschvorstellung mancher Software Firewall Hersteller.
    Die Windows Firewall ist vollkommen ausreichend!

    Die Firewall, die Microsoft Windows XP spendiert und mit Service Pack 2 renoviert hat, leistet schon alles, was man von einer guten Desktop-Firewall verlangt: Sie schottet den Rechner gegen Angriffe von außen ab, indem sie eingehende Netzwerkverbindungen generell blockiert und nur Antworten auf Anfragen reinlässt. Ausgehenden Datenverkehr filtert sie im Gegensatz zu kommerziellen Personal Firewalls nicht – macht nix, denn diesen Mechanismus können Schadprogramme allzu leicht umgehen



    Windows Vista Firewall konfigurieren
  • Es gibt Tests, die belegen, dass Online Armor alle bisher bekannten Leaks gestopft hat.


    Eine Software Firewall lässt sich immer umgehen!

    Chaosseminar: Personal Firewalls

    CCC | FAQ - Sicherheit

    Seit Anfang 2006 wurde in der c’t[1][2] und in Microsofts TechNet Magazine[3] aber auch darauf hingewiesen, dass eine PFW als Schutz vor Angriffen von innen nur gegen Schädlinge hilft, die sich keine Mühe geben, sich zu verstecken.


    Warum Personal Firewalls als Detektiv versagen

    Wer sich auf die Windows-Firewall verlässt, kann gleich ohne Software-Firewall surfen


    Das ist absoluter Blödsinn!
  • Kabafit schrieb:

    Eine Software Firewall lässt sich immer umgehen!

    Wann hab ich denn etwas anderes behauptet?
    Mir ist schon bekannt, dass man Desktop-Firewalls umgehen kann. Aber warum nicht eine Empfehlen, die wenigstens in einer Hinsicht (bekannte LEAKS) 100% abdeckt ;)


    Kabafit schrieb:


    Das ist absoluter Blödsinn!

    Und warum ist der Herr dieser Auffassung?
    Der Delphi-Code zum einschleusen eines Leaks beträgt vielleicht 3 Zeilen(bsp).
    Jedes Scriptkiddie kann also via Google diese Firewall umgehen und kontakt mit dem Internet aufnehmen, OHNE dass die Windows-Firewall etwas merkt.
    Kann man sich also getrost schenken und hat so etwas mehr Parfomrance.

    Gruß
    Broken Sword
  • Eine Firewall ist als Schutzkonzept ungeeignet, selbst wenn die Software Firewall einen Zugriff zum Internet bemerkt, so hat man schon ein generelles Problem, weil du hast die Malware bereits auf den Rechner und sie ist aktiv.

    Die Windows Firewall schottet zuverlässig geben Angriffe von außen ab, das funktioniert bei jeder S. Firewall zuverlässig, vom Pc ins Internet leider nicht.
    Jede Software ist fehlerhaft, du bist ev. angreifbar, gerade weil du eine Software Firewall einsetzt.
    Auch sorgen viele Firewalls für Problem mit diversen Programmen, bzw. kosten sie Ressourcen.

    Jedes Scriptkiddie kann also via Google diese Firewall umgehen und kontakt mit dem Internet aufnehmen, OHNE dass die Windows-Firewall etwas merkt.


    Dazu braucht man kein Scripkiddie sein, die Windows Firewall blockt überhaupt nichts vom PC ins Internet. ;)
    Du willst also den Datenverkehr vom PC ins Internet überwachen?
    Warum?
    Beispiel:
    Firewall bemerkt von Schadprogramm XY Kontakt, da ist doch schon alles zu spät, weil Malware bereits aktiv ist.
  • Kabafit schrieb:

    Eine Firewall ist als Schutzkonzept ungeeignet, selbst wenn die Software Firewall einen Zugriff zum Internet bemerkt, so hat man schon ein generelles Problem, weil du hast die Malware bereits auf den Rechner und sie ist aktiv.


    Und, wenn deine Firewall die Malware bemerkt, kannst du verhindern, dass sie eine Verbindung mit dem Internet aufbaut und sie dann vernichten (weil du ja nun weißt, dass du Malware hast).

    Desweiteren "telefonieren" Programme gerne mal "nach Hause", d.h. Konzerne lassen ihre eigentlich nützlichen Programme zusätzlich Informationen sammeln, die sie dann via Internet zugesant bekommen. Solche Verbindungen weiß ich gerne blockiert!

    Wer sagt, eine Firewall wie Ashampoo sei ebenso effektiv wie die Windowsfirewall (^^), hat meiner Meinung nach keine Ahnung.
  • Du bist lustig, das war dann ev nur der erste Verbindungsversuch der geblockt wurde, die weiteren gehen an der Software Firewall vorbei.

    Auch hast du nichts verstanden, als Schutzkonzept ungeeignet, weil wenn überhaupt bemerkt, dann schon aktiv!
    Für Erkennung von Malware ist der Virenscanner zuständig!
    Für Eindringen von Malware via Sicherheitslücke, das eingeschränkte Benutzerkonto

    Wer sagt, eine Firewall wie Ashampoo sei ebenso effektiv wie die Windowsfirewall (^^), hat meiner Meinung nach keine Ahnung.


    Du bist ein Träumer und leseresistent, die Links könnte man ja auch mal lesen. ;)
  • Bester Freeware-Schutz ?

    Für die Virusbekämpfung benutze ich - Avira AntiVir PersonalEdition Premium und als Firewall - Comodo Firewall Pro. Nachfolgend eine kleine Statistik zu den aktuellen Firewalls:




    Gruss

    Wolf_57 :)
  • Ich sags ja nur Ungern,aber das Größte Problem sitzt vor dem PC.

    Ich verstehe Eure Diskussion nicht ganz.Wer etwas aufpasst,beim Surfen im Netz,der hat auf jedenfall weniger Probleme.:rot:

    Die Zeiten wo man bedenkenlos jedes Cookie und jeden Link anklicken konnte sind vorbei.

    Das Thema hier ist schon sowas von Breitgetreten,dazu braucht man normalerweise gar nichts mehr sagen.

    Es gibt Grundregeln die man immer zuerst beachten und durchführen sollte.

    Das Wichtigste ist ein richtiger Virenscanner.
    Für mich immer noch Kaspersky Antivirus.
    AV Antivir in der Freeware Version,ist immer noch besser als gar nichts.

    Firewall ist in meinen Augen nicht zwingend erforderlich.Weil ein guter Virenscanner auch die Schadsoftware erfasst,die eine Verbindung ins Internet aufbauen.
    Zum zweiten verwirrt es einen nur,wenn Programme doppelt überwacht werden und es zu vielen Meldungen kommt.Das Einstellen ist dann auch doppelt schwer.
    Wie schon gesagt wurde,einen 100% igen Schutz gibt es nur,wenn man den Netzwerkstecker aussteckt.
    Wer dennoch Programme am Telefonieren hindern will,da reicht auch die Windows Firewall um Programme zu blocken.
    Mit einem kleinen tool von Sphinx,kann man die XP Firewall und die Vista Firewall kontrollieren.
    Hier zu bekommen.
    : Sphinx Software

    Was noch wichtig ist,ist ein sicherer Explorer,mit Plugins und Popup Blocker.
    Firefox ist immer noch erste Wahl.
    Mit seinen Plugins ist er sehr sicher.Die Cookie Einstellungen sollten auf jedesmal nachfragen gesetzt werden.Dann kann man das auch überwachen.

    Ich benutze noch zusätzlich ein Antispyware Programm,um schon im voraus,eventuell schädliche Software zu blocken und Sicherheitslücken zu stopfen.
    Für mich ist Spybot Search and Destroy erste Wahl.
    Mit der Imunisierungs Funktion,werden schon im voraus Spyware cookies geblockt.

    Es gibt sehr viele Programme,aber im Endeffekt ist es der User selber,der am meißten Schaden anrichtet.
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Zone Alarm.


    Warum viele auf pseudo Externe Firewalls schwören ist schon komisch.
    Sie sind eigentlich komplett überflüssig, die Windows Firewall reicht vollkommen aus.

    Sie kosten nur Ressourcen
    Reißen noch zusätzlich Sicherheitslücken ins System
    Machen oft Probleme wie:
    Sie verlangsamen den Download bzw. den Seitenaufruf
    Blockieren nach Update des Browser (Firefox) die Internetverbindung
    Sind als Sicherheitslösung vollkommen ungeeignet, den bei Meldung einer Zugriffes in das Internet ist die Malware bereits aktiv.
    Melden harmlose Portscans bzw. Kontaktversuche des Routers als "Angriff"
  • Meiner Meinung nach reicht die Windows Firefall vollkommen aus.
    Zusätzlich habe ich alle unnötigen Dienste deaktiviert,habe einen Router und Avast als Antivirenprogramm.
    Avast bekommt man kostenlos.
    Als Spywarescanner verwende ich Spybot Search and Destroy.
    Der reicht meiner Meinung nach aus.
    AntiVir ist aber auch kein schlechtes Programm.
  • Hallo,

    Hab auch Antivir Version 8 und Spybot 1.52 bin zufrieden damit,
    nutze noch extern ne Fliegenklatsche die in den letzten tagen sehr aktiv ist
    und 2 mücken, 2 Fliegen, 1 wespe oder hummel was auch immer,
    problemlos in die quarantäne verschoben hat bzw. Deinstaliert hat :löl:
    diese viren überträger schlimm und lästig :D

    :hy: :hy: :hy:
    tschupi
  • Ich bin, seit Avira die 8 rausbrachte, sofort auf Avast umgestiegen!
    Ich nutzte bis dahin die Antivir Premium 7.
    Der Webguard war einfach unerträglich, die neuen Features (zB Antibot) völlig unsinnig und speicherfressend!
    Auch das neue, ganz tolle (:)) GUI konnte mich nicht bei Avira halten, und auf die Free wollte ich nicht downgraden (wegen der Werbung & den lahmen Updates).
    Also meine zweite Wahl: Avast Home!
    Den finde ich einfach super!
    -Viel besserer Funktionsumfang (7 Module, von denen ich aber nicht alle nutze)
    -Einfache Konfiguration (Trotz GUI im Autoradio-Style :D)
    -Ressourcenschonend
    -Schnelle Updates trotz HomeVersion
    -Adware-Erkennung (!)
    -Neues AntiRootkit-Modul

    Nimm Avast! :o
    Mfg