Nazi-Musiker is freigelassen worden

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nazi-Musiker is freigelassen worden

    Vlt. ham es einige von euch schon mitbekomemn.
    Nazimusiker Michael "Lunikoff" Regener is wieder frei. bekannt geworden mit der Gruppe "Landser" (wurde verboten und aufgelöst, Lunikoff ging in den Knast), setzt e sein Werk mit "Die Lunikoff Verschwörung" fort. Was haltet ihr davon? Ich finde es seltsam es solchen Leuten auch noch zu erlauben weiter Musik zu machen. P!SS OFF NAZIS!
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Nazis gibt es nicht mehr, wenn Neo-nazis, und was ich von der Musik halte? auch nicht wirklich viel,
    Aber wenn er weiter Musik machen will dann soll er es auch dürfen.
    und piss off nazis?
    Ich habe eh ein Hass auf die ganzen "Assi-Ausländer" Gewalttätige Linke oder auch gewalttätige Rechte. Jeder hat seine Meinung sollte die auch offen Vertreten können (durch z.B. Musik) aber sollte nicht zu Gewalt greifen.
    Alle Uploads sind auf Down gestellt keine Anfragen mehr!
    R.I.P. N0Nam€-Crew

  • kellerkind schrieb:


    Ich habe eh ein Hass auf die ganzen "Assi-Ausländer" Gewalttätige Linke oder auch gewalttätige Rechte. Jeder hat seine Meinung sollte die auch offen Vertreten können (durch z.B. Musik) aber sollte nicht zu Gewalt greifen.

    Ich genauso, keine Angst. Diese ganzen Assis kann man mit den Faschoköppen is einen raum sperren,d a solln sie sich gegenseitig die Schädel einschlagen. Ivh halte genauso wenig von der Antifa-Bewegung. Nur haben Linke Spinner nicht den WW II gestartet...

    In diesem Sinne:
    Extremisten raus!
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Naja, wenigstens steht er dazu zu seiner rechten Gesinnung, nicht so wie eine andere bekannte deutsche Rockband die erst so waren, dann wollten sie
    von ihrer Vergangenheit nichts mehr wissen.

    Ich distanziere mich über linke und rechte Gruppierungen vor allem über Gewalttätige, will meine Ruhe haben und das wars:)
  • Steppel, auf wen spielst du an? Das hört dich mal wieder so böse nach böhse Onkelz an das ich gleich wieder sauer werde... Lies bitte vorher anch...
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • kellerkind schrieb:

    Ich habe eh ein Hass auf die ganzen "Assi-Ausländer" Gewalttätige Linke oder auch gewalttätige Rechte.


    Das ist GENAU meine Meinung. Bloß ist es heute leider so, dass man sofort als Rassist dargestellt wird, wenn man sich über "Assi-Ausländer" aufregt. Würde das ein Italiener in Italien sagen, wäre das kein Problem. Tja, die Folgen der 2. Weltkriegs.

    Durch Hitler/den Holocaust ist die Rechte Szene viel weiter ins Zentrum des öffentlichen Intresses gekommen und wird viel härter kritisiert. Scharf kritisiert würden sie heute auch werden, wenn es Hitler nie gegeben hätte, jedoch nicht so. Ist ja auch verständlich, wenn man sich die grauenhaften Ereignisse der Vergangenheit anschaut. (Gesagt sei, dass ich nicht die Rechten verteidigen will).

    Nebenbei triit aber was anderes in den Hintergund, das auch nicht viel besser ist. Die Linke Szene. Sie ist öffentlich zwar nicht so aktiv, wenn man sich jedoch an die Ereignisse der DDR erinnert, sind ihre Ziele auch nicht viel besser.

    Durch unsere Vergangenheit treten zwar die "Assi-Ausländer" nicht in den Hintergrund, es traut sich aber kein Poltiker as zu sagen bzw. zu machen. Und wenn nur in geringen Maße. Ansonsten kommen nämlcih die ganzen Islamischen Zeitungen und Vereinigungen und was weiß ich wer und regen sich massiv über die"Ungerechtigkeit" auf. Das aber Im Iran Mohammed nicht beleidigt werden darf oder man bestraft wird, wenn man eine Bibel bei sich hat, lassen die Gestalten gerne mal außer Acht. Es würde sich wahrscheinlich auch keiner groß aufregen, denn islamische Länder sind halt so glaubensfest/ultrakonservativ (und wenn was so normal ist, dann ist das niemals böse), aber beim bösen Nazideutschland kann nichts anderes als Rassismus oder Faschismus dahinterstecken.

    Ich finde so ein System wie in den USA perfekt. Greencard, manche Ausländer werden erst gar nicht rein gelassen, Arbeitslose müssen Arbeit wahrnehmen, sonst gibts kein Sozialgeld (gibts hier zwar auch, aber naja) etc. pp.

    Aber lass das mal einen Politiker vorschlagen, der brauch wahrscheinlich Polizeischutz:(
  • @Rosenrot, fühl dich doch nicht gleich so angegriffen.:)

    Fakt ist doch das die Onkelz früher rechte Musik gemacht haben, oder nicht?
    Ich hör mir die Onkelz auch mal ganz gerne an,weil die letzten Sachen die sie rausgaben sinnvolle Texte hatten obwohl ich kein Fan von dieser Band bin.

    mfg Steppel
  • ^^, noch bin ich ruhig. aber Ausländerfeindlichkeit sollte man nicht mit Faschismus gleichsetzten (und das Lied Türken raus war ja ausländerfeindlich). Das sie die NS-Zeit verherrlicht haben wüsste ich net^^. aber schobn jut^^
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Hast recht Rosenrot. Ausländerfeindlichkeit und Faschismus gibts große Unterschiede. Landser und Co sowie auch die Onkelz wurden aber in der rechten Szene gern gehört das wollt ich dadurch ausdrücken.:)
  • Rechte gehen mir auf den Sack
    Linke gehen mir auf den Sack
    Kriminelle gehen mir auf den Sack
    Gewaltätige Ausländer gehen mir auf den Sack
    Nörgler gehen mir auf den Sack

    Wie ihr seht geht mir so einiges auf den Sack, aber wenn wir das alles abschaffen wäre das Leben nicht mehr spannend und die Bild-Zeitung arbeitslos

    Also, laut bestehendem Rechtssystem hat er die Freiheit und sein Existenzrecht verdient. Was er mit seiner Freiheit jetzt macht bleibt ihm überlassen
    Ich muss mir die Musik nicht anhören und andere die sich sowas anhören kann man auch durch Popmusik nicht mehr bekehren
  • mace schrieb:



    Ich finde so ein System wie in den USA perfekt. Greencard, manche Ausländer werden erst gar nicht rein gelassen, Arbeitslose müssen Arbeit wahrnehmen, sonst gibts kein Sozialgeld (gibts hier zwar auch, aber naja) etc. pp.

    :(


    etwas OT:

    Um vorweg zu sagen ich bin werder Recht- noch Linksorientiert und gehöre keiner Gruppe an. Ich habe nichts gegen Dönerbuden, Pizzabäcker, Chinahäuser, Inder ... .

    Nicht nur die USA hat es begriffen damit umzugehen. Soweit mir bekannt ist muss man in Norwegen z.B. einen Sprachkurs absolvieren und diesen bestehen wenn man einwandern möchte.
    In Deutschland wurden damals Gastarbeiter mit offenen Armen empfangen um es wieder aufzubauen. Heute haben wir den Salat, die 3. Generation der Emigranten tickt doch im Moment aus (verpügelt alte Leute in der U-Bahn, spricht kein Wort deutsch). Deutschland hat sich zu einem Sozialstaat entwickelt mit einem sehr guten System für diese Leute (Miete wird bezahlt, Kindergeld für alle 12 Kinder, ... usw). Wir tun alles für diese Leute, wir bauen Moscheen in Deutschland und nicht einmal kleine. Würden wir versuchen in den islamistischen Ländern eine Kirche zu bauen? Nee ich glaube nicht.
    Und bei solchen Sachen kann ich verstehen das einige Leute einen Hass bekommen. Ich kann es aber nicht für gut heissen. Die Jugend schon früh besser aufklären. Und in der DDR war nicht alles schlecht. Sportschulen z.B. werden heute versucht wieder aufzubauen die nach der Wende geschlossen wurden. Damals musste man alle vier Wochen mit seinem Kind zum Arzt um zu schauen ob alles ok ist (wurde abgeschafft). So konnte man schon früh eine Verwarlosung der Kinder feststellen und nicht erst wenn es in der Bild-Zeitung steht. Aber ich schweife ab.

    Man kann dagegen nichts tun. Solche Leute wird es immer geben genau wie andere Gruppen.

    LG
  • mace schrieb:

    Ich finde so ein System wie in den USA perfekt. Greencard, manche Ausländer werden erst gar nicht rein gelassen, Arbeitslose müssen Arbeit wahrnehmen, sonst gibts kein Sozialgeld (gibts hier zwar auch, aber naja) etc. pp.


    Perfekt? Naja, außerdem, was ist in den USA am System sonst noch perfekt?
    Das Gesundheitssystem - vollkommen im Arsch, das Bildungssystem - vollkommen im Arsch (was glaubst du, warum so viele junge Leute freiwillig zur Armee gehen? - Weil sie sich keine Bildung leisten können.) Und Schulden haben sie auch ziemlich(Bush hat in den letzten Jahren mehr als 500 Milliarden Dollar nur für Rüstung ausgegeben). Wenn außer dem Einwanderungsgesetz so ziemlich alles scheiße ist, dann hilft das Einwanderungsgesetz auch nimmer viel. Aber jetzt schweif ich vom Thema ab.
    Ich finde, dass Leute wie Lunikoff nichts auf der Straße verloren haben. Ich bin auch überhaupt kein Rassist oder fremdenfeindlich, dass ich was gegen diese "Assi-Ausländer" hab, is auch Fakt(Ich glaub, dass auch keiner solche Leute mit offenen Armen an der Grenze empfangen würde) und ich find auch, dass die aus dem Land raus sollten, wenn sie sich nicht ordentlich integrieren können, doch ihre Kultur sollten sie sich schon behalten dürfen. Aber genau so find ich, dass auch diese ganzen rechtsextremen(die Betonung liegt auf extremen) aus dem Land raus sollten, gibt genau soviele Probleme, wie gewalttätige Ausländer. Gegen Menschen mit rechter Gesinnung hab ich auch nichts, die nehmen nur ihr Recht auf Meinungsfreiheit wahr, doch wenn dann Leute in der Öffentlichkeit dazu aufrufen(Beispiel Lunikoff) Ausländer gar zu töten, das geht zu weit.
  • samrod schrieb:

    Perfekt? Naja, außerdem, was ist in den USA am System sonst noch perfekt?
    Das Gesundheitssystem - vollkommen im Arsch, das Bildungssystem - vollkommen im Arsch (was glaubst du, warum so viele junge Leute freiwillig zur Armee gehen? - Weil sie sich keine Bildung leisten können.) Und Schulden haben sie auch ziemlich(Bush hat in den letzten Jahren mehr als 500 Milliarden Dollar nur für Rüstung ausgegeben). Wenn außer dem Einwanderungsgesetz so ziemlich alles scheiße ist, dann hilft das Einwanderungsgesetz auch nimmer viel. Aber jetzt schweif ich vom Thema ab.



    Mhm ich find Dich auch toll:rolleyes:

    Gibts irgendwie ein Problem mit meinem Beitrag? Hab ich gesagt, dass das Bildungssystem dort toll ist? Hab ich gesagt, dass ich alles gut finde, was Bush macht? Habe ich gesagt, dass das Gesundheitssystem dort toll ist? Mhm, ma gucken.... ähm...ähm..*les*.... nö:)

    Ich hab auch nicht gesagt, dass man die Gesetze und Zustände in den USA bei uns übernehmen soll......

    Ich hab nur gesagt, dass man das System auf Bezug auf die Einwanderung als Vorbild nehmen könnte.

    Wenn Du nix zu sagen hast, zwingt Dich auch keiner was zu sagen. Dein Post hat nichts mit meinem zu tun! Ich glaube, Du hast grundsätzlich ein Problem mit den USA und kannst es nicht ertragen, wenn jemand eine bestimmte Sache aus den USA gut findet. Dann wollen wir mal:

    Ich finde New York super, ich mag Chicago, L.A. ist auch toll. Achja, ich finde auch Automarken aus den USA richtig gut!

    Aber jetzt schweif ich vom Thema ab. ;)

    Sorry für OT, aber der Beitrag über mir war auch nichts anderes (bis auf das Ende, wop ich Dir leider Gottes zustimmen muss)
  • Gibt es irgentein Grund warum der freigelassen wurde?
    Seine Musik war/ist jawohl so dermaßen menschenverachtent, dass er gut noch 10 Jahre sitzen sollte.
    insofern:
    P!SS OFF NAZIS!

    hawi schrieb:

    Ja ja,
    mit der Moral is es halt so.
    [...] linke, rechte, [...]
    sind eine große Gefahr für den freien Menschen und den Frieden .

    SPD = links,
    CDU = rechts, das ist dir schon kar, oder?


    Falves schrieb:

    @Steppel
    Also ist für dich
    "Onkelz machen rechte Musik" gleichzusetzen mit "Onkelz werden oft bei Nazis gehört"?


    Onkelz mach(t)en aber rechte Musik.

    Aber lieber ein Onkez-hörer, der kein Nazi ist, als ein Nazi der keine Onkelz hört. ;)
  • Falves schrieb:

    @Steppel
    Also ist für dich
    "Onkelz machen rechte Musik" gleichzusetzen mit "Onkelz werden oft bei Nazis gehört"?


    was in drei teufelsnamen haben onkelz hier schon wieder verloren???

    meine fresse...

    ludi gehöhrt weggespeert kein thema. aber wenn ich hier lese extremisten raus,
    LOL!!! hast du dir eigentlich gedanken gemacht was du das schreibst???
    du kannst deutsche nicht aus deutschland abschieben.
    mal abgesehen davon das meiner meinung nach die ganzen kriminelle, arbeitslose
    nichtdeutschen mitbürger, welche dem deutschen staat nur auf der tasche liegen, die die noch ne was gearbeitet haben in deutschland, abgeschoben gehören. wenn ich mich in der türkei so benehmen würde wie manche türken hier, die würden mich killen. (türkei ist jetzt nur bsp, ist mit russen etc nicht anders)

    Hero schrieb:

    Gibt es irgentein Grund warum der freigelassen wurde?
    Seine Musik war/ist jawohl so dermaßen menschenverachtent, dass er gut noch 10 Jahre sitzen sollte.
    insofern:
    P!SS OFF NAZIS!



    das ist deutschland, aber hauptsache die kinder****** laufen frei rum...


    watch this!!!
    or
    this



    boehse-hemelinger.de/bremen_flyer.jpg



  • :flag:

    Engelskrieger schrieb:

    was in drei teufelsnamen haben onkelz hier schon wieder verloren???


    hab ich mir auch grad gedacht.

    Klar, die Onkelz können ihre Vergangenheit genauso wenig leugnen wie Deutschland selbst, aber irgendwann muss Schluss sein!

    Mal ganz ehrlich: Solang ein Nazi zu Hause hockt vorm PC Landser, Stahlgewitter und so weiter hört - sag ich nichts. Aber, wenn er dann auf die Straße geht und Migranten schlägt :flag:

    Ihr könnt aber eins nicht sagen: Herr Regner ist vor Gericht zu seiner Sache gestanden in dem Bewusstsein, dass er wohl hinter schwedische Gardinen wandert. Das verdient meiner Meinung nach Respekt. (Ich glaube, für den Satz werd ich von meinen Nachpostern gekillt)

    LG
  • wenn ich mich in der türkei so benehmen würde wie manche türken hier, die würden mich killen.


    richtig, aber wir sind hier ja zum Glück nichtz Türkei. (was nicht heißen soll, dass ich das assoziale Verhalten mancher Türken hier gut heiße.)

    das ist deutschland, aber hauptsache die kinder****** laufen frei rum...

    Da fehtl jetzt irgentwie der Zusammenhang, hat hier irgentwer was positives über Kinder****** gesagt?
  • Hero schrieb:




    Da fehtl jetzt irgentwie der Zusammenhang, hat hier irgentwer was positives über Kinder****** gesagt?


    ich wollte damit nur daraufhin weißen, das manche vergehen in der deutschen rechtssprechung, meiner meinung nach, zuschwach bestraft werden, dazu zählt, volksverhetzer wie kinder*icker. gehören ein ein sack und dann draufhauen, driffst immer den richtigen.
    da ist zuviel ungerechtigkeit in der rechtssprechung, bestes bsp guckst du hier
  • Hi zusammen,


    es scheint doch ganz , dass das Thema zu entgleisen droht !!!! :o

    Alles was ich hier bis jetzt gelesen habe hat den inhalt " Türken " !!!!!

    Was soll dass ????? !!!!!

    Nur weil einige asoziale meiner Landsmänner ausgleisen heist es doch noch lange nicht dass es alle Türken sind !!!

    Es machen eigenartigerweise einige ( Albaner , Marokkaner , Libanesen , Araber usw....... ) grosse Sch........e aber auch einige Deutsche !! und trotzdem heist es immer noch " Türken "

    Mensch lasst doch einfach die Sc......e hier ! was soll dass !


    leute wisst ihr eigentlich was ihr hier für ein Thema geöffnet habt ??

    Ich bin seit ca: 36 Jahren hier und meine Eltern ca.45 jahre.
    Wir haben uns hier angepasst und halten und auch daran " OK ? "

    Was andere machen soll bitte die justiz klären und der der es verdient eingesperrt zu werden soll auch die richtige harte strafe bekommen!

    Welche Nationalität spielt keine Rolle.

    PS:Sorry für meine Frust



    gruss:Cemo
    Wer Rechtschreibfehler nachmacht oder verfälscht; oder nachgemachte oder verfälschte Rechtschreibfehler sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Schundromanen nicht unter 2 Heften bestraft.
  • türken russen inder iraker... ist doch egal. deutsche kannst nunmal nicht abschieben. aber wie sich manche verhalten, da geht mir echt das messer auf.
    cemo, ich will keinen persöhnlich angreifen. gibt auch deutsche ars*chlöc*her
    wenn ich mich so verhalten würde in deren länder wie die hier würden die mich steinigen. fängt schon an wenn du durch ne stadt läufst, dann kommt dir ein europäischer mitbürger entgegen (schreibe mit absicht nicht türken) und rempelt mich an und fragt mich ob ich ein problem habe...

    es gibt überall arsc*lö*her. nur kannst du nicht jedes arsc*lo*h abschieben