Ohne Einverständniss Bilder andere Leute veröffentlichen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ohne Einverständniss Bilder andere Leute veröffentlichen

    So Liebe Leute habe da mal eine Frage an euch..

    Ihr kennt ja bestimmt alle diese "rache an meiner freundin, die dumme ****" seiten. So ich wollte darauf mal eine art satire Programieren. Hier ist der Link... nein spass ^^

    Das Script ist soweit auch fertig.. allerdings kam mir nun wo alles fertig ist die idee das selbe Prinzip zu behalten nur mit bildern von ein paar leuten die sich auf party's daneben benommen haben zu nehmen... ( "hitler-gruß" etc. )

    was mich nun interessiert ist wie sieht es rechtlich aus wenn ich diese Bilder ins internet stelle. Das es nicht erlaubt ist ohne einverständniss ist mir klar, aber wie sieht es aus wenn beispielsweise das bild zensiert wird so das die person zwar rechtlich unkenntlich ist, aber an meiner schule sie trotzdem jeder erkennen würde... kann mir da jemand mal eine auskunft geben wie das aussieht kenne mich da leider mit der gesetzeslage nicht gut genug aus.


    Vielen dank schonmal gruß theawak3r
  • Da wäre ich vorsichtig. Grundsätzlich gibt es das Recht am eigenen Bild. Das entfällt nur bei Aufnahmen von Menschenmassen/-gruppen.

    Wenn du die Person mit einem schwarzen Balken oder ähnlichem entfremdest, sie aber dennoch erkennbar bleibt (an deiner Schule) so kann er dich verklagen bzw. die Entfernung des Bildes verlangen. Wenn die Person wirklich unkennbar gemacht wird (kein Kopf sichtbar, keine körperlichen Merkmale) wird es wahrscheinlich keinen Stress geben aber du hast auch keinen Spaß daran.

    Ich wäre damit sehr vorsichtig. Die Gesetzlage ist ziemlich klar umschrieben. Daher wirst du auch keinen Journalisten oder Pressefotografen finden, der sich nicht den Namen der abgelichteten Person notiert und sein Einverständnis zur Veröffentlichung einholt. Also bleibt dir nur das Einverständnis einzuholen. Wäre zumindest meine Vorgehensweise.

    Dabei ist es völlig unerheblich, ob du als Fotograf das Urheberrecht am Bild hast. Die abgelichteten Personen müssen ihr Einverständnis geben. Der Fotograf hat das Urheberrecht, die abgelichtete Person vergibt quasi ein Nutzungsrecht an den Fotografen.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren


    [SIZE="2"]"Wir haben die Kunst, damit wir an der Wahrheit nicht zugrunde gehen."[/SIZE][SIZE="1"] F.W. Nietzsche[/SIZE]
  • Hm...aber wenn man sich die Promis in den USA ansieht werden die ja auch die ganze Zeit abgelichtet. Ich glaub nicht das z.B. Britney jedesmal den 100 Fotografen jedem eine Einverständniserklärung unterschrieben hat. Aber trozdem veröffentlichen diese die Bilder in Zeitungen und im Inet. Warum klagen die Promis nicht einfach? Hm..
  • X-Type schrieb:

    Hm...aber wenn man sich die Promis in den USA ansieht werden die ja auch die ganze Zeit abgelichtet. Ich glaub nicht das z.B. Britney jedesmal den 100 Fotografen jedem eine Einverständniserklärung unterschrieben hat. Aber trozdem veröffentlichen diese die Bilder in Zeitungen und im Inet. Warum klagen die Promis nicht einfach? Hm..


    Das ist eine Person des öffentlichen Interesses.

    Bei Privatfotos gilt: ohne Einverständniserklärung gilt wie oben erwähnt das Recht am eigenen Bild. Ist es dann noch ehrverletzend oder ähnliches, kann ganz schnell eine Klage daraus werden.
  • Promis und Politiker sind Personen des öffentlichen Interesses und hier gelten andere Regeln. Diese Bilder dürfen veröffentlicht werden, es gibt aber auch hierbei Grenzen. Oftmals werden diese Grenzen überschritten und dann wird auch in diesen Fällen geklagt. Dennoch muss der Fotograf von einer Britney oder Merkel kein Einverständnis einholen.

    Wir reden hier aber von Privatpersonen, das ist ein Unterschied.

    PersonalJesus war schneller. :)
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren


    [SIZE="2"]"Wir haben die Kunst, damit wir an der Wahrheit nicht zugrunde gehen."[/SIZE][SIZE="1"] F.W. Nietzsche[/SIZE]
  • aaaachhh.... :P

    Naja anzeigen würde mich diese person sowiso nicht... Ich ahbe damals mal fast wegen ihm eine anzeigen bekommen weil ich von ihm ein Video ins internet gestellt habe, aber da wollte mich der Vater anzeigen... Nun ist er aber volljährig und soweit ich weiß kann der vater mich doch dann nicht mehr anzeigen oder? ^^
  • Anzeigen kann dich jeder. ;)

    Ich würds generell lassen, bringt nur n Haufen Ärger für dich und n Haufen Spam für andere Leute.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Als totes Tier fände ich höchstens den überfahrenen Bundesadler witzig, mehr aber auch nicht.

    Steck doch nicht gleich den Kopf in den Sand, es bieten sich zwei Möglichkeiten.

    1. Du suchst jemanden der sich gerne profiliert, läßt ihn unterschreiben, füllst ihn ab und machst dann Fotos oder

    2. Du unterschreibst selbst, lässt dich abfüllen und anschließend fotografieren.

    Du wirst in beiden Fällen deinen Spaß haben.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren


    [SIZE="2"]"Wir haben die Kunst, damit wir an der Wahrheit nicht zugrunde gehen."[/SIZE][SIZE="1"] F.W. Nietzsche[/SIZE]
  • Nach meinem Kenntnisstand darfst du die Bilder veröffentlich, wenn sie mit Einverständnis der Personen gemacht wurde. Was du dann mit ihnen machst, ist deine Sache.

    Wenn also die Personen sich nicht gewehrt haben gegen die Bilder beim Schiessen, dürftest du das machen.
  • Gedanken...:D
    würd' ich mir heutzutage besser über jedes publizierte Thema...
    VORHER machen ;)

    und wie MojoB ja sagt
    Selbstversuche oder 'ne gute Satire find' ich übrigens auch witziger,
    als mir die Profilneurosen vom Nachbarn nebenan rein zuziehen.

    das ist inzwischen sogar eher lästig als witzig :P

    Falves schrieb:

    Was du dann mit ihnen machst, ist deine Sache

    Radio Eriwan :D ...bzw. besser...Falsch
    Wenn Du saftige, finanziell auch wehtuende Klagen nicht scheust....
    dann ja ;)
    Denn...
    Alles was die Menschenwürde verletzt,
    ist sowohl hierzulande verboten ...als auch somit einklagbar ;)
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Nunja, wenn keiner feststellen kann dass die Website von dir ist dürfte es mit einer Anzeige auch eher schlecht aussehen ^^

    Allerdings willst du die Leute vermutlich darauf hinweisen, also weiß wieder jeder wer der Schuldige ist.

    Fazit: Lass es, bringt mehr Ärger als Fun.
  • TheAwak3r, laß mich Dich bitte ermahnen. Solche Fotos im Netz können nicht nur Dir enorme Schwierigkeiten bringen, sondern auch den Geschädigten.


    TheAwak3r schrieb:

    Naja anzeigen würde mich diese person sowiso nicht... [...]


    Erstens, woher willst Du das mit 100%iger Sicherheit wissen? Darauf würde ich mich nicht verlassen. Eine Anzeige ist schnell ausgestellt.


    TheAwak3r schrieb:

    nur mit bildern von ein paar leuten die sich auf party's daneben benommen haben zu nehmen... ( "hitler-gruß" etc. )


    Zweitens, mit solchen Fotos schadest Du ggf. auch die Geschädigten noch mehr. In der heutigen Zeit des Internets und der Datenspeicherung in Großrechnern bei Google bis zum St. Nimmerleinstag ... Personalchefs sollen ja hin und wieder mal im Internet recherchieren. Wenn die dann auf Bilder treffen, wo der Bewerber besoffen unterm Tisch liegt oder in rassistischen Posen zu sehen ist ... der Bewerber ist draußen. Und da spielt es keine Rolle, ob das Foto vom letzten Mittwoch oder von vor 10 Jahren geschossen wurde. Du sagtest zwar, daß Du die Bilder unkenntlich machen willst, und es war jetzt auch nur als Hinweis meinerseits zu verstehen, wie schnell man eigentlich heutzutage in Probleme geraten kann, auch wenn es nur als Jux gemeint war.


    Darum beherzige Bitte die Regel: Spaß hört immer dort auf, wo andere verletzt werden.


    Linda
  • Hmm Linda du hast schon recht auf der einen Seite. Ich werde wohl auch deinen Rat beherzigen.. Mir ging es auch vorwiegend erstmal um die Rechtliche Lage... Dies beispiel galt mehr als gedanken experiment.. :)

    trotzdem nochmal danke an alle die mir hier geholfen haben..

    gruß theawak3r
  • TheAwak3r schrieb:

    ... wenn beispielsweise das bild zensiert wird so das die person zwar rechtlich unkenntlich ist, aber an meiner schule sie trotzdem jeder erkennen würde...


    Wenn sie unkenntlich wären, würde man sie ja nicht mehr erkennen. Ist das Gegenteil der Fall, also eine eindeutige Zuordnung des Bildes zu einer realen Person und wird diese Person zudem in einer für sie schädlichen Art gezeigt, kann ein Antrag auf Unterlassung sehr schnell Erfolg zeigen. Zudem könnte eine Klage auf dich zukommen, da du ja bewusst und gewollt eine oder mehrere Personen der Lächerlichkeit preisgeben wolltest.

    An deiner Stelle wäre ich etwas vorsichtig, vor allem, wenn es sich noch um Lehrkräfte handelt. Einen Schulverweis hättest du dann ratz-fatz.

    Genauso beim Mobbing unliebsamer Klassen- oder Schulkameraden. Mag zwar auf den ersten Blick verlockend erscheinen, aber der Ärger, den du dir damit einhandeln kannst, könnte enorm sein. Selbst wenn ein Schüler keine Klage oder andere rechtliche Schritte erheben würde, dann vielleicht doch seine Eltern.
  • Lass es lieber, du reitest dich nur selber in die ******* rein,
    und ich glaube nicht das er gefragt wurde. ^^

    Klick << nur klicken wenn ihr nicht grad am essen seid!

    Ob er froh dadrüber ist?!

    Gruß Craiq
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
    Die andere summt die Melodie von [COLOR="Purple"]T[/color]e[COLOR="Blue"]t[/color][COLOR="SeaGreen"]r[/color]i[COLOR="Blue"]s[/color]...
  • Wegen der "neuen aktuellen Rechtslage" mussten wir letzte Woche sogar dafür unterschreiben, dass der Fotograf unser Kind auf ein Klassenfoto aufnehmen darf! Ich würde es an Deiner Stelle auf jeden Fall bleiben lassen, ich glaube das Gesetz ist da wirklich sehr hart!

    Cu mrpai
  • man darf die fotos net veröffentlichen. wir haben auch portraits machen lassen und wurden später angerufen ob diese auf die h-page des fotografen dürfen. also man darf nur mit einverständniss veröffentlichen, das hat man mir dann erklärt