ATI Mobility Radeon HD 2600 stürzt ab

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ATI Mobility Radeon HD 2600 stürzt ab

    Hallo erstmal,

    ALso, mein Problem: seit 2 Tagen wird mein Bildschirm plötzlich schwarz und nach ca. 5 sekunden geht er wieder. Dann kommt eine ATI Meldung, und zwar, dass er mit meiner Grafikkarte nicht mehr kommunizieren hat können und deshalb reseten musste. Hier die Nachricht, die am Bildschirm erscheint:

    "VPU Recover has reset your graphics accelerator as
    it was no longer responding to graphics driver commands."

    Ich hab keine Ahnung, woran das liegen könnte, also wenn ihr mir Helfen könnt, wär ich irrsinnig froh.

    Vielen Dank schonmal im Voraus,

    sam
  • Naja, glaub nicht, dass VPU Recover ausschalten was hilft, weil VPU Recover startet nur den Grafikdings neu, ohne dass ich den Computer neustarten muss.
    Wenn ich den VPU recover ausschalte, muss ich wahrscheinlich jedes mal, wenn die Grafik abstürzt, den Computer abschalten.
    Aber ich hab jetzt nochmal den ganz neuen ATI Treiber 8.3 installiert und seitdem wars noch nicht. Ich wart jetzt noch einen Tag, wenns dann nicht mehr dieses Problem gibt, schließ ich den Thread.
    Aber ich wär trotztdem froh, wenn ihr mir schreiben würdet, worans liegen könnte.

    mfG Sam
    ---
    Ha, verdammt, die Grafik ist schonwieder 2 mal abgestürzt, und beim 3. Mal hat der VPU recover auch nix gebracht, da ist der bildschirm schwarz geblieben ist. Und ich hab keine Ahnung, woran das liegen könnte, das war aufeinmal da. Echt ratlos. Bin auf eure Hilfe angewiesen.
    mfg
  • Hi,

    das gleiche Problem hatte ich mit meiner Mobility Radeon X1600 auch! Lösung brachte folgende Prozedur:
    1. Alten Treiber deinstallieren, am besten mit dem Catalyst-Uninstaller (dann nicht gleich rebooten!)
    2. Die alten Registry-Einträge des alten Treibers entfernen (z.b. mit dem Tool "RegCleaner"), einfach ungültige Registry-Einträge suchen lassen und beheben
    3. Jetzt rebooten.
    4. Den aktuellsten Treiber von w*w.omegadrivers.net ziehen und installieren
    5. wieder rebooten

    Jetzt sollte alles wieder funktionieren...

    Gruß
    "Tja Kleiner, leben ist nicht alles im Leben"