Upload via GMX MediaCenter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Upload via GMX MediaCenter

    Upload via GMX MediaCenter


    Zur Linkvergabe via GMX benötigt man 2 Email-Adressen, nämlich eine bei GMX und eine andere anderswo (z.B. bei WEB.DE).

    Das Hochladen


    Ich logge mich bei meiner GMX-Adresse ein und starte das MediaCenter. Über Datei - Neuer Ordner lege ich ein neues Verzeichnis an. Dann öffne ich das Verzeichnis mit einem Doppelklick und lade mit Datei - Neue Dateien (Upload) bis zu 5 Dateien hoch. Das kann ich solange wiederholen, bis ich alle Dateien dort habe, die später zu holen sein sollen.

    Vorbereitungen zur Linkvergabe


    Nun gehe ich wieder zurück ins Hauptverzeichnis und wähle Freigaben - Ordner. Ich wähle 30 Tage Gastzugang (oder 10, wenn es mir lieber ist) und anschließend ja. Ich gebe den Zugangscode (z.B. 'Besucher') ein, dann den Empfänger (in diesem Beispiel meine Adresse bei WEB.DE) und nun drücke ich auf absenden.

    Jetzt kann ich das MediaCenter schließen und mich ausloggen. Anschließend logge ich mich bei der anderen Adresse ein und öffne die Mail, welche ich mir zuvor selbst geschickt habe.

    Ich lege eine neue Textdatei an (z.B. 'Link1.txt') und schreibe in die erste Zeile LINK-> und in die zweite Zeile PASSWORT -> Besucher. Nun schneide ich den Link aus der Mail aus und füge ihn in den Text ein. Der Text sollte nun folgendermaßen aussehen:

    LINK -> h t t p://www.gmx.de/mc/gzDtIG9QHAhbyDF92RDohP3hgpeiCg
    PASSWORT -> Besucher


    Die Linkvergabe


    Ich beantworte die PN und füge in meine Antwort die beiden Zeilen aus der Textdate ein. Das war schon alles.

    Hinweise


    Am Besten nimmt man für jeden Upload ein eigenes Verzeichnis (oder gar eine eigene GMX-Adresse).

    Man sollte beachten, daß der Traffic bei GMX begrenzt ist. Mehr als zwei GigaByte im Monat geht nicht. Also entweder kleine Dateien hochladen oder große Dateien, die nicht so oft heruntergeladen werden.



    Vielen Dank auch an muesli. Die Tips waren Gold wert.

    Euer Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • Bei der Ordner Freigabe kann man auch die eigene GMX mail eintragen.

    MfG

    @ muesli
    Je nach verwendeter Software, BS etc.pp. kann es nämlich sein, dass GMX bei Verwendung eigener Addies dann tw. nicht allgemein zugängliche Links generiert.


    Mmmhhh, is mir noch nie passiert. Aber na gut.

    MfG
    [SIZE="2"][COLOR="Navy"][SIZE="1"]Frauen suchen Liebe, das kann gelegentlich zu Sex führen. Bei Männern ist es[/SIZE] [SIZE="1"]umgekehrt[/SIZE].[/color][/SIZE]
    [SIZE="2"][COLOR="Blue"][COLOR="RoyalBlue"]„Eines Tages wird alles wieder wie früher sein. Und es wird dir nicht mehr gefallen.“[/color][/color][/SIZE]
  • @ lesephil
    Man kann...es haut aber nicht immer wie bei Dir beschrieben hin ;)
    editier das also doch bitte :) und sorg' hier so nicht ungewollt
    für Chaos und Missverständnisse mit Anfängern :D

    Je nach verwendeter Software, BS etc.pp. kann es nämlich sein, dass GMX bei Verwendung eigener Addies dann tw. nicht allgemein zugängliche Links generiert.
    Selbst mir ist das schon passiert ;) und ich verwende dieses System (neben anderen) jetzt schon kontinuierlich mehrere Jahre.

    Insofern ...
    ist für Anfänger der im Tut beschriebene Weg erstmal so sicherer zu handeln und also auch erstmal besser :)

    mfg
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Zuerst einmal :danke: für das Tutorial!
    Es ist sehr ausführlich erklärt, so dass sogar ich es verstanden habe :D!
    Habe es genau nach Anleitung probiert, hat wunderbar geklappt.

    Aber wie kommen denn Uploads auf GMX bei anderen Usern an?
    Klar, es ist Sache des Uppers, wo die Dateien hochgeladen werden....
    .... aber es würde mich interessieren, was andere davon halten, wenn sie über den GMX-Mediacenter downloaden sollen.


    mfg
    Earthling
  • @ Earthling

    Obwohl ich neben 'anderen' Möglichkeiten auch u.a. RS und GMX seit Jahren nutze, sind mir bisher gar keine "Maulereien" bzgl. GMX von (meinen) Leechern bekannt.
    Eher wird das selektive, übersichtliche und vor allem schnelle (ohne Wartezeiten) Leechen dabei geschätzt. Schau halt mal in meine ebook-Ups und die Rückmeldungen dort ;)

    Lediglich der leichte, aber gewöhnungsbedürftige Umgang mit MediaCentern muss manchmal erklärt werden...
    Aber dazu gibt es ja inzwischen auch beide TUT's :)

    Der Vorteil liegt bei GMX ganz klar - ähnlich wie bei box.net oder pub/strO's - in der Möglichkeit,
    aus vielen einzelnen Dateien eine persönliche Auswahl zu treffen
    und sie dann ohne Wartezeiten gesammelt in einem Rutsch runterzuladen
    und zwar bei GMX meist mit Fullspeed @ >6000
    Bei GMX kann ich zudem den Gastzugang auf 10 oder 30 Tage begrenzen, ohne den Upload danach zu verlieren!
    Danach ist der vergebene Link halt nur unbrauchbar ;), der Up bleibt aber bestehen...tw. bei mir jahrelang...
    Zudem sind derartige Up's später vom Upper einfach zu editieren bzw. zu ergänzen.

    Der Nachteil liegt eben speziell bei GMX in der Begrenzung der Up's auf max 2 GB Volumen und vor allem in der Download Trafficbegrenzung auf 2 GB Volumen im Monat.

    Aber gerade in letzter Zeit finden sich doch wieder vermehrt Leute, die das kostenlose Feature 'wieder' zu schätzen wissen...
    gerade für ebooks und kleinere Musik-, Bild- und Programmdateisammlungen.

    mfg
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!