für PC (Scaleo Pa 2666 Deutschland PC)

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • für PC (Scaleo Pa 2666 Deutschland PC)

    Hiho :)


    Ich bräuchte bitte eine kurze Einschätzung dieses Angebots hier: Scaleo Pa 2666 Deutschland PC bzw. auch hier Fujitsu Siemens Shop (Personal Computer --> SCALEO P --> SCALEO Pa 2666 Deutschland- PC).
    Mal primitiv gefragt, ist das etwas gescheites? :D

    Vierkernprozessor hört sich ganz vernünftig an, Grafikkarte scheint auch in der oberen Mittelklasse zu sein, so wie ich es gelesen habe. Gibt's bei dem Angebot irgendwelche Fallstricke? Wie sieht's mit der Aufrüstbarkeit aus? Kann man da ggf. noch ein paar Festplatten oder Hauptspeicher einbauen oder was man halt so braucht? Fernsehkarte müßte aber auf jeden Fall rein. Ich weiß nur, daß meine Karte aktuell im PC steckt, aber was für einen Anschluß die hat ... keine Ahnung.

    Zum anderen hätte ich noch den PC im Auge: Fujitsu Siemens Shop (Personal Computer --> SCALEO X --> SCALEO Xi 2521). Nur ich kann mir nicht vorstellen, daß der PC die 1500,- Euro rechtfertigt. Der erstere kostet gerade mal 800,- Euro.

    Was will ich damit machen? Neben arbeiten, soll der PC eben auch für Spiele geeignet sein, Actionkracher wie Crysis u.a. sollten schon einigermaßen flüssig laufen, und auch für Spiele der nächsten 2 Jahre sollte er wenn möglich noch einige Reserven bieten. Im Shop gibt's zwar noch andere PCs, aber die haben alle NVidia 8600GS Grafikkarten. Dürfen etwas schwach werden für Crysis, wenn ich das richtig verstanden habe, oder? :confused:


    Lieben Dank,
    Linda


    Edit: Danke, hat sich erledigt :)

    ~~~und zu~~~
  • Hallo linda,

    Vorab erstmal: die 8600GS gehört in die Tonne! :D


    Bewertung SCALEO Xi 2521:

    Pro:
    - Q6600
    - Vista Home Premium
    - RAM: 3 GB DDR II SDRAM 667 MHz
    - HDD: 2 x 500 GB

    Contra:
    - PCI Express x16 - NVIDIA GeForce 8800 GTS - 320 MB
    - Mainboard Chipsatz: nForce 650i Ultra
    - Preis: 1499€


    Typischer Komplett-PC!
    Mit dem Q6600 hat der PC eine echt gute CPU!
    Zusätzlich ist er mit WinVista zukunftssicher ausgestattet!
    Dazu kommen 3GB RAM, zwar nur 667MHz, aber immerhin!
    Die zwei 500GB Festplatten sind wohl auch ok!

    Die GraKa ist jedoch schon etwas älter, deshalb könnte es bei Crysis bzw. bei aktuellen Spielen "Probleme" geben!
    Der Mainboard Chipsatz ist auch nicht mehr der neuste!
    Dazu kommt der Preis, der für diesen PC auf keinen Fall gerechtfertigt ist!
    Fürs Aufrüsten / Erweitern sind solche PCs ebenfalls eher weniger geeignet, da das MB meist eine Spezialanfertigung ist, die nicht gerade üppig mit weiteren Anschlüssen etc. ausgestattet ist! ;)

    Ein weiterer Nachteil solcher PCs ist, dass man nicht weiss von welchem Hersteller z.B. RAM oder Netzteil sind, damit wird das Übertakten oder das Anschließen weiterer HDDs problematisch!

    Und wenn die Garantie abgelaufen ist (2 Jahre) kann man sich auch relativ sicher sein, dass es der PC auch nicht mehr lange macht! :D

    Denke mal das Angebot gibt es schon etwas länger, deshalb ist der Preis veraltet!

    >>> keine Kaufempfehlung!

    Der Preis ist einfach zu hoch... meiner Schätzung nach ist dieser PC aktuell ca. 700€ wert!

    edit#1: Fujitsu-Siemens Scaleo Xi 2521 (CCN:GER-100738-001) PC-System Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    Das Angebot meinen die echt ernst! :D


    edit#2:

    Hab mir jetzt auch den "SCALEO Pa 2666 Deutschland- PC" angeschaut...

    Würde nicht auf die Phenom CPUs setzen, da Intel CPUs momentan einfach besser sind!
    Zusätzlich hat er "nur" 2GB (667MHz) RAM!
    Informationen über Mainboard oder Netzteil hab ich nicht gefunden! :D
    Die GraKa ist ok... aber sonst ist der PC nicht sooo gut! ;)

    Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist zwar besser als das des "SCALEO Xi 2521", aber trotzdem noch unglaublich schlecht!

    >>> keine Kaufempfehlung!


    Empfehlung: Bei hardwareversand.de einen PC mit den gewünschten Komponenten zusammenstellen und dann für 20€ Zusammenbauen lassen oder selbst bauen!
    - Gruß ZaLaD -
  • Hi

    von den beiden Angeboten würd ich dir, genauso wie ZaLaD es schon getan hat, abraten da sie einfach viel zu überteuert sind.

    Wenn du dich nicht so in Sachen PC's auskennsts würd ich dir auch nicht empfehlen alleine einen pc zusammenzustellen.
    Am besten im Freundeskreis mal rumfragen wer sich damit auskennt und dann mit demjenigen die Sachen einkaufen.

    gruß

    diweex
  • Hi
    statt im Freundeskreis zu fragen kannst du natürlich ebensogut hier im Board uns mitteilen was du gewillt bist auszugeben :D

    einen Rahmen scheinst du dir ja noch nicht gesetzt zu haben

    für 800€ bekommst du schon einen recht guten PC, ob der dann aber 2 Jahre hält ist auch wieder so eine Sache bei der rasanten Entwicklung heutzutage

    in letzter Zeit gab es auch viele Threads zum Thema neuer PC, da wurden eigentlich immer gute Vorschläge abgegeben
    ----------------------------
    George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
    Den Rest habe ich verprasst."
    Mein PC
  • Danke für euren Input. Weil ihr die CPU angesprochen habt, ganz vereinfacht gefragt, um wieviel schlechter ist denn die Phenom CPU gegenüber einer äquivalenten Intel CPU? Kann man da so Pi mal Daumen sagen, was weiß ich, 10%? Oder sind solche Vergleiche schwer?
    Ich meine früher, da habe ich auf die MHz-Zahl der CPU geschaut und wußte was Sache war. Heute, da stehen irgendwelche kryptischen Bezeichnungen, die kein Mensch kapiert :(. Jedenfalls ich nicht :D Wenn ich bei hardwareversand.de nachsehe, da gibt's CPUs, die da heißen E6550, Extreme 9770, Fujitsu Siemens hat wiederum Q6600 CPUs :confused:. Dasselbe Spielchen bei den Grafikkarten. Zum Glück gibt's hier im Forum oben angepinnt einen Thread, der auf eine Vergleichsseite für Grafikkarten verlinkt, so daß man schon ein paar Anhaltspunkte bekommt. Nur wenn ich mir im Prospekt die Sachen ansehe ... 8400, 8600, 8800 ... alles noch unterteilt in GS, GT, GTS, GTX, Ultra :eek:. Ich will doch nur einen PC :(

    Was ich gewillt bin auszugeben? Naja, unter 1000 Euro sollte es schon sein, über 900 Euro wäre ich auch nicht böse.


    Linda
  • linda schrieb:

    Weil ihr die CPU angesprochen habt, ganz vereinfacht gefragt, um wieviel schlechter ist denn die Phenom CPU gegenüber einer äquivalenten Intel CPU? Kann man da so Pi mal Daumen sagen, was weiß ich, 10%? Oder sind solche Vergleiche schwer?


    [url=http://www.tomshardware.com/de/Phenom-9700-790FX-Spider-Plattform,testberichte-239879-22.html]Phenom 9600 ist 13.5% langsamer als Intel Q6600 : AMD Phenom: Megatest aller CPUs[/url]

    linda schrieb:


    Wenn ich bei hardwareversand.de nachsehe, da gibt's CPUs, die da heißen E6550, Extreme 9770, Fujitsu Siemens hat wiederum Q6600 CPUs :confused:


    Ja gut... vor dem Kauf eines PCs sollte man sich schon etwas Wissen anlesen, damit man wenigstens die Angebote bewerten kann!

    Den Unterschied zwischen einem Exxxx (Dual-Core Prozessor von Intel) und einem Qxxxx (Quad-Core Prozessor von Intel) sollte man z.B. schon kennen! ;)

    Für dein Budget bekommst du schon einen sehr ordentlichen PC!

    Sag einfach was du damit machen möchtest (Office / Zocken / ...) und "wir" (;)) können dir nen guten PC zusammenstellen, den du dann zusammengebaut & mit Software drauf nach Hause geliefert bekommst! :)
    - Gruß ZaLaD -
  • Ich vertseh euch nicht was ihr gegen die 8800gts (92) habt? Die ist besser als die 8800GTX und sogar mal schneller als die 8800 Ultra! Dazu ist sie um einiges billiger und was will man mehr? Wenn es aber die "ältere" Version der Variante, sprich nicht G92 ist sie natürlich schon "veraltet" reicht aber locker für Crysis!
    Ich würd dir raten, bei der CPU sollte es eine Intel Cpu werden, ob Quad jetzt schon zu empfehlen ist, naja ich würd es nicht sagen, denn kaum ein Spiel oder Programm kann heute 4 Kerne nutzen! Da reicht ein starker Core2Duo mit 2x 3,00 Ghz! Der E8400 oder ein andere der E8xxx Serie! Beim Ram solltest du min. 2GB nehmen, DDR2 Ram kostet zur Zeit und auch schon länger kaum noch was. Da bekommst du schon 2GB DDR667 für 35€ oder weniger! Die Grafikkarte nochmal zurück, da ist momentan die AMD HD3870 / HD3850 Preis/Leistung Spitzenreiter... aber bei solchen Fertig PC's kommen solche kaum rein...wenn ja gib acht.
    Zum Speicher, ja eigentlich kann man nichts sagen denn die meisten kommen mit 500Gb Platten ausgeliefert und je mehr desto besser ;)
    Zum Mainboard, die nForce sind alle ziemlich "heiß" verbrauchen mehr Strom als die anderen. Ich würd dir ein Board mit P35 Chipsatz empfehlen oder X38. Aber die PXX Serie ist wohl eher zu empfehlen. Also ich denk mal wenn du dir selber was zusammenstellen willst solltest du nun was gescheites finden ;)
     Gruß King Pin 
  • also fertig pcs würd ich allgemein nicht mehr kaufen,da man nicht immer weiß von welchem hersteller die teile sind und wenn ein teil kaputt ist kommt meistens kein kundenservice vorbei und schaut sich das an sondern man muss den kompletten pc zurückschicken.und ich hab bisjetzt keinen kompletten pc gefunden der einigermaßen das drin hatte was er eigentlich an sachwert hat.

    Deswegen würde ich die teile selbst bestellen dann entweder selber zusammenbauen oder zusammenbauen lassen .

    Und zwar so ^^:

    CPU:Intel Q6600 oder der bessere q9450 kein anderer
    Mainboard:Gigabyte EP35-DS3
    RAM:DDR2-800 OCZ 2/4gb
    Grafikkarte:8800gts g92 chip sprich 512mb
    HDD:Samsung HD753J die hat 750gb und das beste p/l verhältnis bzw gb/€
    Netzteil:550W beQuiet Straight Power
    Gehäuse und laufwerk sind geschmackssache wobei ich das Aerocool Extreme Engine 3t total empfehlen kann,schaut sehr stylisch aus,super qualität,hat lüftersteuerung und es ist auch noch genugplatz drin.
    Wenn ich das so grob üerschlag sollten so knapp 900euro rauskommen wenn nicht sogar billiger.

    Greetz
  • Dankesehr für eure Unterstützung :)

    Weil ich jetzt gerade noch die Märzausgabe der Game Star in den Händen halte. Vorrausschau auf 2008 steht da drinnen, und die schreiben auch etwas von Mehrprozessorgrafikkarten. Kann man jetzt eine Grafikkarte kaufen, oder ist das Risiko sehr groß, daß in einem Jahr Spiele rauskommen, die Mehrprozessorkarten benötigen? Was wäre denn da eure Empfehlung? Mein aktueller PC ist jetzt 3 Jahre alt, Singleprozessor CPU und jetzt erst kommen die ersten Spiele, die Dual oder Quad-CPUs zwingend benötigen für flüssiges spielen. Ja, ich weiß, das ist immer so eine Sache mit den Vorhersagen, aber die Entwicklung geht rasant weiter.


    @ZaLaD: Was meine Anforderungen sind? Naja, zum größten Teil eigentlich zum Arbeiten, Internet surfen, etc. Aber wenn ich damit auch spielen will, dann tritt das eigentlich in den Hintergrund, oder? Ich meine, ich möchte eben gerne Actionkracher wie Crysis oder Assassins Creed oder wie sie alle heißen flüssig spielen können, und das nicht unbedingt auf niedrigster Detailstufe :D Ich will mir aber auch nicht wieder nach einem Jahr einen neuen PC kaufen müssen, weil's der alte nicht mehr macht. 2 oder besser 3 Jahre sollte der schon wieder halten.


    Linda
  • Ich würde dir empfehlen:

    CPU: Intel Core2Duo E8400
    RAM: 2GB DDR2 Ram
    Mainboard: eins mit p35 chipsatz
    oder
    das soll sehr stabil sein!
    Netzteil: Sollte man nicht übertreiben wie schon einige hier! da reichen 400W alle male...wenn das nich schon zu viel ist.
    Grafikkarte: die hd3870 ist P/L einfach unschlagbar momentan!
    oder diese von nvideaaber auch für etwas mehr geld
    Festplatte: samsung macht die preiswertesten aber naja ich hatte welche die brummten immer so und dann bin auch auf hitachi getiegen und die sind einsame spitze!
    Den rest laufwerke und gehäuse musst du selber wissen ;) was dir da gefällt. Brenner von LG habe ich bis jetzt immer und die waren immer spitzen und sind es immer noch! samsung macht auch gute...
     Gruß King Pin 
  • Danke für eure Antworten.

    Ich habe übrigends noch das Mainboard des Deutschland PCs gefunden, wenn es jemanden interessiert.

    "Die Basis für den Scaleo Pa 2666 bildet ein Micro-ATX-Mainboard von ECS mit AMD-690G-Chipsatz. Für die Erweiterung des Rechners mit Zusatzkarten wie etwa einem TV-Empfänger stehen damit noch ein PCI- und ein PCI-E-X1-Slot zur Verfügung, den zweiten PCI-Slot sollte man im Interesse der Kühlung der Grafikkarte besser nicht belegen."
    Quelle

    Foto vom Innenleben gibt's auch


    Scheint echt nicht viel Platz zu sein.


    --------


    Grafikkarte ist egal, von welchen Hersteller, oder gibt's da auch Unterschiede? Also reicht's, wenn ich da nur auf das Nümmerchen schaue (hd3870), oder sollte man auch darauf achten, wer die Grafikkarte vertreibt?


    Linda
  • @Mainboard_vom_Deutschland-PC: xD

    @Mehrkerngrafikkarten:
    Es gibt jetzt schon welche - z.B. die nVidia 9800GX2, die 7950GX2 (hiess die so?) oder die ATi HD3870X2.
    Nachteil von denen ist halt zum einen der sehr hohe Stromverbrauch und die damit verbundene Abwaerme und dass es sog. Mikroruckler gibt - im Durchschnitt hat man vllt. 60fps, doch werden jeweils 2 Frames in sehr schneller Folge angezeigt und zwischen solchen Paaren ist eine laengere Pause - die angezeigten 60fps wirken also wie 30 bis 35 fps.

    Das erste Spiel, welches einen Dualcore benoetigt, ist Assassin's Creed. Dualcores gibt es jetzt schon seit 3 Jahren - ich glaube daher nicht, dass man demnaechst (also in den naechsten 2 Jahren) Grafikkarten mit 2 GPUs brauchen wird. Selbst wenn das der Fall sein sollte, koennte man sich auch einfach noch eine 2. Grafikkarte kaufen und die im SLI bzw. Crossfire laufen lassen - haette denselben Effekt wie eine Graka mit 2 GPUs.

    @Grakahersteller:
    Die einzelnen Grafikkarten unterscheiden sich eigentlich nur durch die Taktraten, die Kuehlung und durch ihr Zubehoer. Die verschiedenen Taktraten machen selten mehr als 10% Leistungsunterschied aus, die bessere Karte ist aber meist 50EUR teurer^^
    Die Taktraten kann man uebrigens auch selbst aendern - weshalb die fuer mich in keiner Weise ausschlaggebend sind.
    Das Zubehoer ist mir auch nicht wichtig - die Treiber finde ich Netz, die Tools zum Uebertakten der Hersteller halte ich persoenlich fuer Mist und ob ich nun noch ein aelteres Spiel im Original hab oder nicht, ist mir egal^^
    Interessant ist eigentlich nur die Kuehlung - und die kann man eigentlich ganz einfach kategorisieren: Single-Slot-Kuehler oder Dual-Slot-Kuehler. Letztere sind halt besser (kuehlen besser und sind leiser).
    Von der Verarbeitung sind die Karten eigentlich alle gleich gut. Schlechte Verarbeitung koennten sich dei Hersteller auch nicht leisten..

    fu_mo