Physik Schwingungen

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Physik Schwingungen

    Hey,
    hoffe ihr könnt mir helfen, geht um Gym.Phy.12 Schwingungen

    Aufgabe 1
    40 Schwingungen eines Federpendels dauern 21s. Die Masse des Schwingers beträgt 250g. Berechne die Richtgröße der Feder! Welchen Einfluß hat die Schwerkraft?


    Mein Ergebnis für D=35,808 N/m , sollte eigentlich richtig sein(hoffe es mal :))
    Einfluß der Schwerkraft??? hm ka, bringt des ganze halt zum laufen^^

    Aufgabe 2
    Welche Masse muss ein schwingender Körper haben, wenn er an einer Feder der Richtgröße D=100 N/m mit der Schwingdauer T=1/2s schwingen soll?


    Mein Ergebnis m=0.633 kg , sollte eingentlich auch richtig sein


    Aufgabe 3
    In einen Bus steigen 20 Personen je 75 kg. Dadurch senkt sich die Karosserie um 10cm. Berechne die Richtgröße D der Feder. Wie groß ist die Schwingdauer

    a)des leeren Wagen
    b)des beladen Wagen
    wenn der mitschwingende Tei des Wagen 3000kg wiegt.


    D hab ich jetzt über des des Hock´sche Gesetz ausgerechnet, ka ob des so geht

    m=20*75kg=1500kg
    a=g=9,81 m/s^2

    F=m*a = 14715 N

    F=D*s (Hock´sches Gesetz)
    14715N=D*0,1m
    D=147150 N/m

    Also wie gesagt bei dem Schritt bin ich mir sehr unsicher.
    Dann T mit dem D ausgerechnet
    a)0,897s
    b)1,098s

    edit:3 weitere Aufgaben

    Aufgabe 4
    Die Länge eines Federpedels wird dadruch auf die Hälfte verkürzt, dass man den Aufhängepunkt in die Mitte der Feder verlegt. Wie ändert sich die Schwingungsdauer?


    Meine Vermutung D verdoppelt sich dadurch, deswegen wird T mit dem Faktor sqrt(2)/2 multipliziert

    Aufgabe 5
    Wie ändert sich T, wenn die Masse an der selben Feder verdoppelt, verdreifacht, vervierfacht wird? Welchen Einfluss hat eine Masseänderung von 10%


    Verdoppelte Masse: sqrt(2)*T
    Verdreifachte Masse: sqrt(3)*T
    Vervierfachte Masse: sqrt(4)*T
    10% Änderung: sqrt(1.1)T bzw sqrt(0,9)T

    Aufgabe 6
    In der Abbildung handelt es sich um lauter Einzelfedern gleicher Richtgröße D und um Pendelkörper gleicher Masse m. Die Anordnung a) hat die Schwingdauert Ta=2*Pi*sqrt(m/D). welchen Schwingungsdauer haben die Anordnungen b,c,d?

    Zur Abbildung
    a)normale Feder mit Masse unten
    b)Masse hängt an 2 parallelen Federn, die Federn sind solang wie bei a
    c)Masse hängt an doppelt so langer Feder wie bei a
    d)Masse hängt an Feder wie bei a, ausserdem ist eine Feder der selben länge zwischen Masse und Boden

    Hoffe man kann die Abbildungen verstehen^^


    b)Tb=2*Pi*sqrt(1/2m / D)
    c)Tc=2*Pi*sqrt(m / 0,5 D)
    d)Td=2*Pi*sqrt(m /2 D)







    btw hab immer mit T=2 * Pi * sqrt(m/d) gerechnet
    So weitere Aufgaben werden wahrscheinlich noch folgen, aber vllt könnt ihr mir hier schonmal helfen. ;)
  • Die Aufgabe 1 und 2 stimmen. Hab ich nachgerechnet.

    Die Federkonstante in 3 hast du auch richtig bestimmt über das Hook'sches G. Hab ich so ähnlich in nem Buch gefunden. Den Rest der Aufgabe hab dann ich nicht mehr nachgerechnet.

    Aufgabe 4 und 5 müssten auch richtig sein, den selben
    Ansatz hätte ich auch genommen.

    Schönen Gruß
  • @toxic-genpool
    merci für deine hilfe

    wird hier doch bestimmt noch paar andere Leute geben die richtig ahnung von physik haben
    müsst ja net zu allen aufgaben was schreiben
    wäre euch echt dankbar :)