Können wir eig. in den Knast wandern/Geldstrafe zahlen??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Können wir eig. in den Knast wandern/Geldstrafe zahlen??

    Hay FSB'ler,

    ich hab mal eine ganz simple FRAGE (*hoff* mal das sie nicht zu DUMM ist)

    Also mal angenommen ich uppe ein Film (oder mehrere) der ganz aktuell ist!!
    (Hab ich ja schon öfters ;) )
    Wenn jetzt jemand aus'm FSB den Film downloadet und damit zur Polizei geht (z.B. mit dem Link oder so) könnte er dann das Bord "verpetzen"?!:confused:

    Könnte der jenige sagen : z.B. Das FSB uppt illegale Sachen wie FIlme, Cracks und sogar Spiele!! Und ich kenne ganz bestimmte upper deren Namen ich ihnen sagen will! 1. Upper : LiTTelKiLLa 2. Upper. .... u.s.w.

    Würde ich dann in den Knast wandern oder müsste ich dann eine hohe Geldstrafe zahlen und würde dann das Board geschlossen werden??!!

    Also ich bitte um eine Antwort ;) !!!!

    P.S: Bin zu jung für den Knast aber jugendknast könnte ja sein ^^!!!

    GreZZ LiTTelKiLLa
    4 heißt bestanden, bestanden ist gut und gut ist 2!
    [COLOR="Blue"]4 = 2[/color]
  • Moin moin.

    Sie können dich nur kriegen, wenn RS bzw. der Server auf dem du uppst, deine IP speichert und sie von RS bzw. dem Serverbetreiber an die Polizei rausgerückt wird. Mit der IP könnte die Polizei dann deine Daten (Adresse, Name, etc) beim Provider erfragen.
    Da RS aber - was man so hört :cool: - nicht allzulange speichert, ist das Risiko recht gering. Bei Pubs/Str0s kann das u.U. anders aussehen. Sofern man allerdings nur welche im (außereuropäischen) Ausland nutzt, ist aber auch hierbei das Risiko seeeehr gering. Gänzlich null ist es natürlich nie ;)

    Gruß,
    Commander Keen

    /edit: Das Board selbst ist legal! Solltest du doch einmal einen bedenklichen Link finden, melde es einem Mod/Admin, damit der Link entfernt werden kann.
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Das FSB uppt illegale Sachen wie FIlme, Cracks und sogar Spiele!

    Außerdem Uppt das Board ja nix, und niemand uppt was aufs board. Niemand bietet Links öffentlich an, oder hast du schon jemals einen RS oder ne IP in einem Thread gesehen? Wenn ja dann einem Mod melden!;)

    Das FSB ist ja nur ein "Diskussionsforum". Also wie schon gesagt, alles legal.
  • Commander Keen schrieb:

    Moin moin.

    Sie können dich nur kriegen, wenn RS bzw. der Server auf dem du uppst, deine IP speichert und sie von RS bzw. dem Serverbetreiber an die Polizei rausgerückt wird. Mit der IP könnte die Polizei dann deine Daten (Adresse, Name, etc) beim Provider erfragen.
    Da RS aber - was man so hört :cool: - nicht allzulange speichert, ist das Risiko recht gering. Bei Pubs/Str0s kann das u.U. anders aussehen. Sofern man allerdings nur welche im (außereuropäischen) Ausland nutzt, ist aber auch hierbei das Risiko seeeehr gering. Gänzlich null ist es natürlich nie ;)



    Wie schon an anderer Stelle gesagt, derzeit ist der hier oft genutzte Service RapidShare für downloader relativ sicher.

    In der neueren Rechtsprechung haben Gerichte aber bereits erkannt, dass das Geschäftmodell
    von RS primär darauf basiert Kunden eine weitgehend anonyme Infrastruktur zum tauschen von
    warez zu verfügung zu stellen, und härtere Überprüfungen seitens RS gefordert.

    Es ist also nicht auszuschließen, dass auf Druck vorallem der Tonträgerindustrie RapidShare die
    Anonymität seiner Kunden schrittweise (und vielleicht sogar unangekündigt) aufheben wird.
    Die allerersten die davon betroffen seien werden, sind dann wohl die "Uploader".
    Daher sollte man schon jetzt beim upload von Dateien proxies benutzen.

    nur mal so: Die Computerzeitschrift c’t soll einmal einen Vertreter der Staatsanwaltschaf zitiert haben,
    der meinte, die "Strafverfolger würden bei JAP-Servern wegen Aussichtslosigkeit erst
    gar nicht mehr anfragen." Ich denke mal das gleiches auch für den kostenlosen Proxydienst TOR gilt.

    Überigens noch ein Tip: Wer bei RS einen Bezahlaccount eröffnet braucht keinen proxy mehr.
    Derjenige ist ungefähr so schlau wie (wirklich passiert) der Typ, der - komplett vermummt mit
    Skimaske - hundert mal bei rot über die Ampel gefahren ist und dem Blitzautomaten den Mittelfinger
    gezeigt hat. Sein Nummernschild hatte er nicht abgedeckt :weg:


    Die Zukunft sind m.M. nach verschlüsselte Tauschbörsen, bis dahin werden Anti Piraterie Firmen
    aber noch so manchen newbie hochgenommen haben :(
    Das einige dieser Firmen an die 150 "Scanner" beschäftigen zeigt, das es ein lohenswertes Geschäft ist.
    Daher werd ich auch nicht müde anonyme Netze zu bewerben.

    Ich hätte nichts dagegen wenn Uploader anfangen ihre Sachen auch in diesem Board in anonyme Netze
    zu verlinken. Sollten diese neueren Protokolle zum Schutz vor IP-Überwachung einfach zu bedienen sein
    und keine größeren Einschränkungen für die eigenen Gewohnheiten bringen, so lassen sich sicher mehr
    Leute als bisher von deren Einsatz überzeugen, zudem fördert es die stetige Verbesserung und
    Verbreitung dieser tools.

    Rapidshare ist derzeit noch gut zum schnellen tauschen, aber gewiß nicht "die Zukunft", dafür sorgen andere.

    Zitat aus Urteil:

    " Es war des weiteren auch nicht unmöglich, diese Verstöße zu verhindern.
    Es existieren effektivere Maßnahmen, mit denen RapidShare die Verbreitung
    der streitgegenständlichen Musikwerke im Speziellen und das Begehen von
    Urheberrechtsverstößen über ihre Plattform im Allgemeinen hätte verhindern
    können.
    So hätte unter anderem eine Registrierungspflicht für sämtliche Nutzer des
    Dienstes eingerichtet werden können. Erfahrungsgemäß wird jemand, der
    nicht anonym im Internet surft, wesentlich größere Hemmung bezüglich der
    Begehung von Rechtsverstößen haben als der nicht angemeldete Nutzer.
    Dem steht auch nicht entgegen, dass die Identität mittels der gespeicherten
    IP-Adresse in Verbindung mit dem Zeitpunkt des Verstoßes herausgefunden
    werden könnte. Zum einen fühlt sich der Nutzer in der Regel dennoch
    anonym, zum anderen ist diese Rückverfolgung nur während der Speicherdauer
    der Verbindungsdaten durch den Provider möglich.

    Soweit die berechtigte Befürchtung geäußert wird, dass Nutzer im Rahmen
    einer Anmeldung Falschangaben machen, gibt es mehrere
    Überprüfungsmöglichkeiten bezüglich der Daten. Hier ist an einen Datenabgleich
    mit der Schufa (wie unstreitig bei Ebay praktiziert) oder sogar an die Nutzung
    des PostIdent-Verfahrens zu denken. Abs. 51

    Als letztes Mittel zur Verhinderung von weiteren Urheberrechtsverstößen
    wäre zudem die Einstellung des klägerischen Dienstes in Betracht gekommen.

    -

    Die Klägerin (RS) kann sich auch nicht darauf berufen, dass ihr das Ergreifen
    von solchen weitergehenden Maßnahmen nicht zumutbar w
    äre."

    auf gut deutsch -> sollte RS nicht in Zukunft für bessere Überwachungsmöglichkeiten
    bei der Strafverfolgung von Urheberrechtsdelikten sorgen können sie auch gleich zu machen ;)


    Daraus kann auch das freesoft-board etwas lernen. Das öffentliche "Bedanken" für einen rapidshare link
    unmittelbar nach Beendigung des downloads, ist - obwohl nett gemeint - nicht besonders clever,
    insbesondere wenn man keinen proxy genutzt hat! Ein bedanken per PN wäre, entgegen der Praxis
    in diesem Board, in jedem Fall sinnvoller.

    Dank des üblichen Verbots upload links weiterzugeben, ergibt sich für Strafverfolger später eine
    einfache Möglichkeit Nutzernamen "downloads" zuzuordnen, vollkommen unabhängig von Speicherzeiten der
    Verkehrsdaten beim Provider. Man schafft sich sozusagen seine eigenen öffentlichen "Nutzerprofile".
    Denn selbst wenn der Staatsanwalt an einen Provider gerät, der Daten nur 24h vorhält, kann er nun gezielt
    eine Überwachung einer Person anordnen. Später reicht dann eine einzige Adressermittlung und man kann
    sich für 371 im Zeitraum von zwei Jahren heruntergeladene Sachen verantworten.

    Das Owner Free Filesystem OFF könnte in naher Zukunft eine anoyme Infrastruktur für die Distribution grösserer
    Datenmengen bereitstellen und einen unter Sicherheitsaspekten nich mehr nutzbaren Service wie Rapidshare als Host ablösen.

    Bis dahin müssen aber erstmal ein paar Leute aufwachen, ich hoffe nicht erst durch Weitergabe von IP Adressen
    oder "premium-Kundendaten" seitens RS.
    Also nutzt proxies , schon jetzt!

    Gruss
    2005 :hy:
  • 2005 schrieb:


    Daraus kann auch das freesoft-board etwas lernen. Das öffentliche "Bedanken" für einen rapidshare link
    unmittelbar nach Beendigung des downloads, ist - obwohl nett gemeint - nicht besonders clever,
    insbesondere wenn man keinen proxy genutzt hat! Ein bedanken per PN wäre, entgegen der Praxis
    in diesem Board, in jedem Fall sinnvoller.


    Nur weil ich ein Danke in einen Thread schreibe soll mir was passieren bzw. soll das womöglich noch ein "Beweis" für einen Download sein? Wohl eher nicht...
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • Ich finde die Frage auch intressant,
    ich bin Studentin und brauche teilweise die Pogramme.
    Unser Computerraum ist ständig belegt.

    Also muss ich zuhause am Rechner arbeiten.
    Finaziell kann ich mir die Pogramme nicht leisten,
    da ich Bafög bekomme.
    Also geht es nur über einen illegalen Download ......
    Kann ich dafür auch bestraft werden, wenn ich eigentlich nur mein Studium gut machen will?
  • Kann ich dafür auch bestraft werden, wenn ich eigentlich nur mein Studium gut machen will?


    Ist das dein Ernst ?
    Das ist wie wenn du Benzin an der Tankstelle klaust nur weil du zum Geldautomaten fahren willst. Natürlich ist das strafbar :)

    Nur weil ich ein Danke in einen Thread schreibe soll mir was passieren bzw. soll das womöglich noch ein "Beweis" für einen Download sein? Wohl eher nicht...


    Es ist möglich anhand der IP Adresse festzustellen wie dein Username im Board ist weil du womöglich mit der identischen IP Adresse vorher was gezogen hast und dann einen Beitrag hier schreibst, das wollte er damit sagen.

    Danach kann halt von deinem Usernamen ausgehend ggfs. weiter nach Downloads geforscht werden.

    Aber ich glaube der Aufwand wäre doch extrem hoch.
  • Aurelius schrieb:

    Nur weil ich ein Danke in einen Thread schreibe soll mir was passieren bzw. soll das womöglich noch ein "Beweis" für einen Download sein? Wohl eher nicht...


    hallo Aurelius
    hehe, nein. Nicht aufgrund eines posts.

    Sollte deine IP-Adresse als angemeldeter RapidShare-Nutzer an den Staatsanwalt weitergeben worden sein,
    und dein Klarname wird ermittelt, aufgrund einer Anzeige irgendeines threads hier vom Rechteinhaber,
    dann kann dein Benutzername hier im board nun wunderschön mit allen anderen downloads,
    für die vielleicht längst keine IP-Daten (bei RS oder wo auch immmer) mehr vorliegen
    verknüpft werden.

    Sollten sich da dann noch weitere Titel vom gleichen Rechteinhaber finden,
    könntest du für die gleich mitabgemahnt werden. Stellt sich heraus das du zu den ehrenwerten uploadern zählst,
    so ist auch eine Hausdurchsuchung denkbar. Hier können gegenüber dem Richter, der sowas genehmigen muss ja nun
    hinreichend Verdachtsmomente (zusätzlich zu dem file mit dem du erwischt wurdest) geltend gemacht werden.
    Insbesondere wenn die Zeitangaben mit deinem Posts übereinstimmen und der Abmahner auf
    Grund eines Angebotes hier im öffentlichen Board auf die Urheberechtsverletzung aufmerksam wurde.

    Irgendwo (ich glaub es war im gulli board) hat jemand gepostet die upload IP von Daten,
    die bei RS hochgeladen werden wird bis zum löschen des files gespeichert. Keine Ahnung, ob das stimmt.
    Soll irgendein Sprecher bei RS gesagt haben. Wär jedenfalls ziemlich schlecht für Leute die keine proxies nutzen.

    Bei RapidShare premium Kunden ist das sowieso egal, die haben ja sogar ihre Bankdaten da hinterlegt.

    Bis jetzt wurden wohl erst einmal im Fall von Kinderpornographie, die IP-Daten von RS ausgehändigt
    (IPs werden wohl doch längere Zeit geloggt und nur zum Schutz der RS Geschäftsidee unter Verschluss
    gehalten) aber wie du oben im Urteil lesen kannst, hat das Gericht diese Geschäftmodell
    in Frage gestellt. Es ist also nicht unwahrscheinlich das RS den "Piraten-Jägern" weitere zugeständnisse macht.
    Dann könnte man auf einen Schlag ganz schöne Probleme haben (angenommen man hat 100 Alben oder
    ähnliches mit seinem account hochgeladen und sich auf die RS Zusagen verlassen)


    gisberthannes schrieb:

    Ist das dein Ernst ?
    Das ist wie wenn du Benzin an der Tankstelle klaust nur weil du zum Geldautomaten fahren willst. Natürlich ist das strafbar :)


    hallo gisberthannes :)

    Ich gehe absolut davon aus, dass bestimmte Leute Interesse haben alles daran zusetzten, genau in den threads wo auf Möglichkeiten hingewiesen wird Straf- oder zivilrechtlichen Streitigkeiten effektiv aus dem Weg zu gehen, Verwirrung zu stiften, oder sie in Belanglosigkeiten zu ertränken.

    Oh, und ich bin immer noch eine sie. ;)

    LG
    2005 :hy:
  • @ 2005: Keine Doppelposts, nutze die Editierfunktion ;)

    Selbst wenn die meinen Benutzernamen mit meinen Daten in Verbindung stellen können ist ein Dankespost kein Beweis! Ich könnte ja einfach aus Lust und Tollerei was gepostet haben oder was weiß ich warum. Ist vielleicht verdächtig, aber definitiv kein Beweis um dich zur Verantwortung zu ziehen!
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • hey Aurelius,
    als "einziger" Beweis wird es wohl vor Gericht nicht langen, aber als Anhaltspunkt für eine Hausdurchsuchung schon. ->da ist noch mehr zu holen
    du wurdest ja schon erwischt, mit einem File und es wurde mit diesem Board in Verbindung gebracht. Es ist und bleibt meiner Meinung nach ein unnötiges Risiko.

    Zudem wäre es eine durchaus übliche Vorgehensweise, dich noch eine Weile weiter "uploaden" zu lassen und Daten zu sammeln.
    Manchmal lässt man hier auch bestehende Systeme "weiterlaufen" z.B der Admin und zwei andere sitzen schon in U-Haft und das board ist noch online aber bereits "übernommen".

    Während die Internet-Provider für einige Haushalte die Weisung haben sämtliche Vorgänge zu protokollieren. Bevor dann gleichzeitig bei mehreren der Zugriff erfolgt.

    Warum überhaupt so ein Risiko eingehen, wenn es völlig anonym geht?

    Gruss
    2005 :hy:
  • Es wird auch nicht für eine Hausdurchsuchung ausreichen, die gibts nur bei einem begründeten Verdacht --> Beweis dass gedownloadete Datei illegal ist, Beweis dass du sie auch runtergeladen hast (IP!) etc.
    Ein Post in einem Forum wird da nie und nimmer ausreichen, glaub mir. ;)

    Völlig anonym geht nie und wird nie gehen :D

    Habe mir übrigens mal das OFFSYSTEM: Owner Free File System - Deutsch durchgelesen...
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • hmmm,
    ich glaub wir reden etwas aneinander vorbei :)
    Du wurdest bereits überführt ;) "im Rahmen der Anpassungen des RapidShares Geschäftmodells an einige
    rechtliche Modalitäten der BRD" wurde deine IP an die Staatsanwaltschaft weitergeben,
    diese IP kann eindeutig dem file zugeordnet werden für das der Rechteinhaber eine Urheberechtsverletzung angezeigt hat.

    Jetzt könnte begründeter Verdacht gegeben sein, das du weitere Beweismittel vernichtest ;)
    Zumal derjenige, der die Datei am so und so vielten bei RS hochgeladen hat noch 100 andere offensichtlich
    illegal öffentlich im gleichen Forum zugänglich gemacht hat, und scheinbar viele weitere runtergeladen hat.
    Als gelangweilte Richterin, die jetzt sofort in die Cafeteria will unterschreib ich den Wisch sofort.

    Es wurden schon Hausdurchsuchungen statt gegeben das glaubt man nicht ;)
    Es gab da einen Fall da wurde 'ne Hausdurchsuchung genehmigt, weil einer mit
    nen paar CD-Rohlingen durch die Stadt lief und "verdächtig" aussah.


    "Völlig anonym geht nie und wird nie gehen"
    Na das ist aber ein Totschlagargument. Die völlig sichere Verschlüsselung kann auch Truecrypt nicht bieten,
    darum benutzt ich es nicht? ;)

    "Habe mir übrigens mal das OFFSYSTEM: Owner Free File System - Deutsch durchgelesen..."

    Sehr gut! :) Leider, leider stecken viele Funktionen des OFF clients wohl noch etwas in den Kinderschuhen,
    obwohl die da schon drei Jahre dran rumprogrammieren. Aber ich hab gehört man findet schon was... :devil:

    Gruss
    2005 :hy:
  • Es gab da einen Fall da wurde 'ne Hausdurchsuchung genehmigt, weil einer mit
    nen paar CD-Rohlingen durch die Stadt lief und "verdächtig" aussah.


    Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Hast du dafür ne Quelle? Imho brauch man da doch schon stichhaltigere Beweise....
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • hey Aurelius,
    ich glaub von dem Fall habe ich zum erstenmal in einem Videostream zum Thema Hausdurchsuchungen organisiert
    vom Chaos Computer Club gehört, den Namen des Referenten habe ich nicht mehr im Kopf, aber ich such heute Abend mal danach.
    Bei dem Fall war ich auch erstmal baff :eek:

    Gruss
    2000 :hy:
  • ÄHmm.. Hallo?

    Wie soll die Staatsanwaltschaft mit meiner IP rauskriegen, wer ich hier im Board bin? Holger wird nie IPs rausgeben. Und es interessiert auch niemanden, wenn ich ein umbenanntes, passwortgeschütztes Archiv lade.

    Ganz zu schweigen von den Dankesposts :rolleyes:

    Du bist hier die, die Verwirrung stiftet, du erzählst was, was Wahnfantasien sind.
  • Falves schrieb:

    ÄHmm.. Hallo?

    Wie soll die Staatsanwaltschaft mit meiner IP rauskriegen, wer ich hier im Board bin? Holger wird nie IPs rausgeben. Und es interessiert auch niemanden, wenn ich ein umbenanntes, passwortgeschütztes Archiv lade.

    Ganz zu schweigen von den Dankesposts :rolleyes:

    Du bist hier die, die Verwirrung stiftet, du erzählst was, was Wahnfantasien sind.


    Ich finde, deine Rückschlüsse sind zunächst mal mutig.

    Wenn die Kollegin 2005 Bedenken artikuliert und unnötige Risiken aufweist, so bedarf es schon mehr, als einer unfundierten Pöbelei, um Selbige zu entkräften.

    Darüber hinaus würde mich interessieren, woher du die Sachkompetenz ziehst, die dir erlaubt, die oben bezeichneten Aussagen fundiert in Frage zu stellen?

    Wie gut kennst du dich denn mit dem Recht der Staatsanwaltschaft und deren Handlungsmöglichkeiten (-> StPO) aus?


    Der Umstand, dass Holger die IPs nicht freiwillig rausrücken würde ... ist vielleicht auch gar nicht erheblich ... wenn z.B. die Serverplatten beschlagnahmt werden etc.

    Also ich wäre an deiner Stelle etwas maßvoller mit solchen Aussagen ...

    Meint
    Hobbyesel
  • Also es ist ja eigtl. nun geklärt, solange im Board keine Links auftauschen,RS keine IPs rausrückt und der Grundsatz herrscht : Niemand kennt Niemand der Niemals irgendetwas von Niemand zieht
    verstanden?^^:löl:

    auf jedenfall solltest du erwischt werden, denn lebe wohl und aaaaab in den Knaaast ^^ oder falls du das nötige KLeingeld hast und du ,,nur'' ne Geldstrafe bekommst kannste weiter an deinem Pc sitzen und natürlich NICHT mehr ziehn ^^


    hey natürlich ist die IP ein Beweisstück...:
    denn die Ip ist eine Identifikationsnummer für den PC bzw. den User der im Internet was weiß ich was treibt ...

    und es ist nur ein INDIZ wenn man ein ,,Danke für nichts'' postest
  • @ Aurelius
    Ich glaube ich hab das Video gefunden, Udo Vetter heißt der Mann und der Vortrag ist denke ich mal auch für
    Nichtjuristen unterhaltsam. schau mal rein -> "Sie haben das Recht zu schweigen." ;)


    @ Falves,
    Lies bitte nochmal genauer was ich ganz oben geschrieben habe.
    Woher könnte die Staatsanwaltschaft deine IP den noch kriegen, wenn sie dem
    Holger den Server nicht einfach wegnehmen und er überhaupt keine IPs speichert?
    Könnte man RS vielleicht sogar zwingen gemeinerweise die IP's in Verbindung
    mit den heruntergeladenen files offenzulegen? Eine mögliche Antwort steht oben.
    Formuliert von ein paar Berufs-Juristen,
    die sich mit dem Geschäftsmodell von RS auseinandergesetzt haben.
    Ich vermute mal, die haben sich was bei dem Urteil gedacht.

    Überigens, den Staatsanwalt interessiert nicht so sehr, ob dein Archiv unbenannt ist
    oder ein Passwort hat, es interessiert nur, ob du es in diesem Forum anderen öffentlich
    zugänglich machst, ihnen die Information gibst es wieder auszupacken und es dann auch noch
    illegales enthält (stark vereinfacht gesagt).

    Trotzdem solltest du derzeit weiterhin Archive am besten komplett verschlüsseln,
    damit z.B promedia diese nicht sofort findet und löscht. So sollen einige
    Anti Piracy firmen wohl direkte Zugriffsrechte auf das RS Dateisystem haben,
    jedoch derzeit noch keine "IP Einseh-Rechte", das kann sich aber schnell ändern,
    Denn natürlich wollen diese Firmen auch an diese Daten und RS will auf gar keinen
    Fall das die da rankommen, weil wer brauch den dann noch RS?

    Es gab auch schon "professionelle" Piraten, die verurteilt wurden, obwohl die gesamte
    Festplatte auf dem beschlagnahmten System komplett verschlüsselt und mit den
    heutigen Methoden nicht dechiffrierbar war.
    Die Beweise der online begangenen Staftaten waren einfach zu erdrückend, als das
    der Richter der Aussage "da ist nichts drauf und passwort habe ich vergessen"
    Glauben geschenkt hätte.

    Die Rechnung, niemand kann mir was beweisen, weil niemand kann den Datenmüll noch lesen
    ging in diesem Fall nicht auf. Der Täter wurde duch seine
    Onlineaktivitäten über seinen ermittelten Internetanschluß
    trotzdem für schuldig befunden. Ich glaub da ging es um warez traden im großen Stil,
    theoretisch kann das auch jemanden mit ein paar mp3s passieren.

    Möchte man also mehr Sicherheit, sollte man schon an dem Zeitpunkt an dem man Daten
    auf seine verschlüsselten Partionen zuhause überträgt möglichst nicht Transfersysteme nutzen
    welche mit allereinfachsten Mitteln von anderen abgefangen und mitprotokolliert werden
    können, oder aber anderen blind vertrauen "RapidShare wird meine Daten niemals weitergeben!"

    Ich denke der Wunsch nicht erwischt werden zu können, ist hier oft Vater
    des Gedanken.


    @hobbyesel, ich widme mich glaub ich lieber wieder den nicht-juristischen Themengebieten in diesem board.
    p.s. Schau dir auch mal Udo Vetter's Blog an, hey so anschaulich müssten alle Vorträge sein ;)
    _____________________________________________________________________________________________

    und hier nochmal die Kurzzusammenfassung für Leute die nicht soviel lesen wollen.

    -> free user Downloads bei RapidShare sind derzeit sicher (angeblich werden die IP-Adressen hier nur 2 Stunden gespeichert,
    das könnte sich aber rasch ändern wenn RS unter Druck kommt, hä? sie oben!)

    -> Wer Sachen die Urheberrechte verletzen für andere ohne Proxy bei RapidShare hochlädt
    sollte sich bewusstmachen, dass die Upload-IP bis zur Löschung des files bestehen bleibt.


    -> Wer sich für illegale downloads öffentlich bedankt macht meiner Meinung nach einen Fehler,
    hierbei ist es unerheblich, ob man dies als Indiz, Belanglosigkeit, ungültigen Beweis oder sonstwie beschreibt,
    es kann sich nachteilhaft auf einen möglichen strafrechtlichen Ermittlungsverlauf als auch auf eine
    sich eventuell anschließende zivilrechtlichen Auseinandersetzung auswirken.

    so , wenn ich mal einen upload mache, müsst ihr euch per PN bedanken ;)

    Gruss
    2005 :hy:
  • Wow, du liest wirklich atemberaubend schnell! :P

    die Quellen für die farbige Zusammenfassung unten sind, das was RS laut Eigenauskunft zum Besten gibt. ;)
    und nein ich such jetzt bestimmt nicht noch andere Urteile, wenn du dir nicht mal die Mühe machst ein einziges zu lesen.

    Da geb ich mich jetzt lieber meinem Fieberwahn hin :D

    bye bye
    2005 :hy: