Durchsuchung / Überprüfung vom Arbeitsrechner möglich?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Durchsuchung / Überprüfung vom Arbeitsrechner möglich?

    Abend,

    hoffe bin hier im richtigen Bereich. Wusst nicht so recht wie ich mein Thema einordnen sollte. Zu meiner Frage:
    Habe heute von einem Kumpel gehört, dass bei ihm in der Arbeit demnächst die Rechner überprüft werden. Das heißt, es soll ein Programm eingesetzt werden, dass z.B. den Rechner auf private/illegale Dateien durchsucht. Außerdem kann man evtl. sehen, dass PDFs von einem USB Stick angschaut wurden usw.
    Für mich hört sich das ziemlich unsinnig an. Ist da was dran?
    Dass man den Verlauf von Dokumenten sowohl bei Start -> Dokumente, als auch in Programmen selber hat, ist logisch.
    Mein Gedanken wär dann vor allem auch, wie man die Dateien schön sicher löschen kann?

    mfG Seba
  • Mein Gedanken wär dann vor allem auch, wie man die Dateien schön sicher löschen kann?


    Also entweder nimmst Du TuneUp Utilities 2008 zum Daten löschen oder Du suchst Dir hier etwas aus.

    Dann werden die Daten sicher gelöscht. Am besten noch ein paar mal überschreiben.
  • es ist schon möglich, daß genau protokolliert werden kann(!) welche Internetseite wie lange besucht wurde, was du wo gespeichert hast & welche Software du wann genutzt hast,aber ob es möglich ist,welche PDF Dateien man sich über die USB stick angeschaut hat,ist mir neu.
    Wie Mace bereits erwähnt hat,kann sich dein Kumpel den Tuneup aufspielen und mit dem dazugehörenden Schredder mehrmals überschreiben.
    Da besteht auch die Gefahr,wenn die dann fragen,warum man die Software drauf gezogen hat.
  • Zu diesem Thema werden seit einigen Jahren heiße Diskussionen geführt. Zur Frage wie weit der Arbeitgeber mit der PC Überprüfung gehen kann, findest du sicherlich bei jede Menge Artikel. Ich glaube, das er grundsätzlich verbieten darf den PC privat zu nutzen. Eine Komplettüberwachung ist glaube ich aber nicht erlaubt.

    Von der Installalation einer SW à la TuneUp würde ich abraten. Das wäre einfach zu offensichtlich. Dein Kumpel sollte den Rechner entweder nicht mehr privat nutzen oder mit dem Chef darüber reden und z.B. zu den Pausenzeiten oder nach Feierabend die private Nutzung vereinbaren oder sich erlauben lassen.

    Unsinnig ist das nicht unbedingt. Zeit ist Geld und der Arbeitgeber bezahlt ja deinem Kumpel die private PC Zeit. Es gibt Statistiken über die verlorene Arbeitszeit durchs private Surfen im WWW. Da kommt einiges zusammen.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren


    [SIZE="2"]"Wir haben die Kunst, damit wir an der Wahrheit nicht zugrunde gehen."[/SIZE][SIZE="1"] F.W. Nietzsche[/SIZE]