XpertVision 8800 GT spinnt

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • XpertVision 8800 GT spinnt

    Hallo Leute,

    ich hab da ein kleines, nicht immer auftretendes Prob mit meiner Graka XpertVision 8800 GT 512MB.
    Wie gesagt, das Prob tritt nur sporadisch auf, ist aber nervig und muß ja eine Ursache haben.
    Der Rechner bootet normal, Vista x64 SP1 wird gestartet. Hab den schwarzen Monitor mit Wartebalken... Plötzlich bekommt der Monitor kein Signal mehr... Festplatte arbeitet aber weiter, warten bringt nix, der Monitor bleibt ohne Signal.
    Druck auf Reset, klick auf "Windows normal starten" und alles läuft bestens.
    Am SP1 für Vista Buissnes x64 liegts nicht, da der Fehler vorher schon aufgetreten ist.
    Treiberneuinstallation brachte nix. Stromversorgung vom Netzteil hab ich ebenfalls gewechselt. Hab ein BeQuiet 700W mit vier getrennten 12 und 5V je 18A Schienen.
    In der Ereignisprotokollierung finde ich nix...
    Den alten Grafiktreiber der Nvidea 7900 Graka hab ich über Gerätemanager gelöscht.

    Kennt jemand das Prob und dessen Lösung???

    Mein übriges System:
    Asusboard M2N 1394, AMD 64 X2 6000

    Danke im Voraus für eure Antworten,
    Gruß Pcu
  • probs grafikkarte

    Hi, also für mich hört sich das eher weniger nach einem Problem mit der Karte an, es sei denn der PCI-E Takt ist aufgrund von Übertaktung falsch gewählt und viel zu hoch.
    Ursachen für diesen Fehler könnten im Bereich Speicher liegen also nicht ganz kompatibler und deshalb anfälliger Hauptspeicher der sporadisch Fehler beim Starten verursacht, hatte ich auch schon das Porblem.
    Um diese Probleme auszuschließen empfehle ich eine vorrübergehende Untertaktung des gesamten Systems, wenn dann immernoch Probleme auftreten kann man weiter analysieren. :read:
  • Danke für eure schnellen Antworten,

    ich hatte vorher eine 7900er Graka drin. Die lief ohne Probleme.
    Diese hab ich komplett deinstalliert, dann die Grakas getauscht.
    Rechner hochgefahren, Treiber installiert und anschließend hing ich in iner Bootschleife. Den Rechner hab ich dann irgendwann eingefangen und bin dahinter gekommen, dass Spyboot search & destroy scheibe spielte. Also Prog runter, Treiber runter, Treiber neu, Bootschleife weg, Rechner stabil. Paar Tage später das beschriebene Problem. Also Treiber nochmal runter und wieder neu. Problem besteht weiter.
    Im Bios hab ich nicht wirklich Einstellungen zur Graka gefunden.
    Die CPU wird korrekt als AMD 64 X2 6000 erkannt, der Arbeitsspeicher 4GB Kingston PC 800, durchweg eine Serie, läuft Dualchannel, wird aber korioser weise mit 667 MHz getaktet.
    Ich weiß, nach der Multiplikatorrechnung müsste ich so um die 737 MHz kommen...
    Defekte Graka müsste eigendlich auch im laufenden Betrieb Fehler zeigen. Ist aber nicht. Falsche Speichertaktung sollte theoretisch auch Fehler im laufendem Betrieb zeigen. Ist auch nicht.
    Ich denke, es ist der Treiber. Ich weiß nur nicht, wo Nvidea seine Störenfriede überall verteilt, sonst würd ich ja mal manuell alles rauspuzzlen.

    Gruß Pcu
  • Hallo Leute,
    erst einmal vielen Dank für eure Antworten.
    Es ist weder die Graka, noch der PCI-Takt... Es ist definitiv ein Treiberproblem.
    Ich hab meine alte Graka mit 7900 Chip eingebaut und das selbe Problem, obwohl diese bisher lief.
    Hab dann den Windows-Standarttreiber installieren lassen und der lief auch.
    Anschließend hab ich den Treiber über den Gerätemanager online aktualisiert und jetzt läufts.
    Manuelle Installation des aktuellen Treibers ging irgendwie in die Hose...
    Ich denke, auch hier hat Vista x64 ne Macke.

    Gruß,
    Pcu