Lüftersteuerung

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lüftersteuerung

    Hi,

    eigentlich habe ich 2 Probleme:
    Habe einen neuen Rechner gekauft, dieser ist aber ziemlich laut, da die Lüfter wohl auf recht hohen Touren laufen. Habe mal Das Programm Speedfan installiert und das zeigt mir an, dass die Lüfter bei ca. 1500 bzw. 2500 RPM laufen. Scheint mir etwas unnötig hoch, zumal die Temperaturen mit um die 30° C doch recht gering sind.
    Leider lässt sich die Geschwindigkeit mit SpeedFan aber nicht regulieren :(
    Im Bios habe ich bereits durch einige Einstellungen die Lautstärke reduzieren können, aber wirklich leise ist er eben nicht.

    Das zweite Problem:
    Ich habe dann mal Spaßeshalber das Programm auf meinem anderen Rechner installiert, dort drehen sich die Lüfter mit ca. 1300-1400 RPM. Dementsprechend ist er auch leiser. Hier zeigt mir die Temperaturanzeige jetzt allerdings mit jeweils einem Feuersymbol versehen an, dass "Temp1" bei 54° und "Core" bei 70° C liegt. Das ist also auch nicht unbedingt optimal und könnte auch erklären, wieso aufwendigere Spiele nach einiger Zeit immer abstürzen.

    Vielleicht weiß jemand Rat zu dem Thema, ich würde mich sehr freuen.

    Achja: beide Rechner haben einen Core2Duo und ne Nvidia-Grafikkarte.

    Danke,
    osiac
  • und was willst jetzt wissen?
    wenn du n leisen pc willst, kauf dir neue kühler mit entsprechenden großen silent lüftern und am besten n neues, gedämmtes case dazu.
    alternativ kannst auch ne mechanische lüftersteuerung kaufen und die lüfter manuell runterregeln, aber das kann schnell in die hose gehen weil die kühlleistung deutlich nachlässt...
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • Wenn der Lüfter dir zu laut und der Luftdurchsatz ausreichend ist, warum betreibst du den Lüfter dann nicht mit 7 Volt? Er ist dann aufgrund der nierigeren Drehzahl deutlich leiser und zusätzlich stört das Geräusch weniger, weil es tieffrequenter ist. Adapterkabel von 12 auf 7 Volt gibts im Zubehörhandel oder mache dir selbst eins. Die vierpoligen Floppystecker sind folgendermassen beschaltet:

    +12 V Masse Masse +5 V

    Die Spannung zwischen den beiden äußeren Polen beträgt +7 V

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • Bist du dir wirklich sicher dass du deine Lüfter nicht regelen kannst?

    Welcher Lüfter sind überhaupt gemeint? CPU? Graka? Gehäuse?

    Anfangs dachte ich auch dass ich das bei meinem Mainboard net kann, doch nach wenig google, hab ich es auch geschafft.
    Don't wanna talk about politics!

    Mein Sys
  • Erstmal danke für die flotten Antworten!

    Um welche/n Lüfter es sich genau handelt weiß ich nicht, nur dass es wohl nicht das Netzteil ist.
    Einstellungen liessen sich im Bios ja durchaus machen, dadurch konnte ich die Lautstärke schon stark reduzieren, aber hoch ist sie immer noch.

    Ich werd vielleicht mal den Vorschlag von Konradin ausprobieren, vorher aber mal den Hersteller des Systems nach der besten Lösung befragen.
  • hi,
    kauf dir einen lüfter mit automatischer temperaturregelung zum beispielt die thermocontrol serie von revoltec, die regeln sich automatisch also wenn du zokkst dann laufen die auf vollen touren und auf idle werden die gedrosselt. klappt bei mir eigentlich gut.


    mfg
    raziel49
  • Mittlerweile hat der Hersteller des PCs sich auch mal zu Wort gemeldet und angeboten den recht lauten Standardlüfter von Intel gegen einen Golden Orb von Thermaltek auszutauschen für inkl. Einbau etwa 40 €.
    Das Netzteil ist übrigens recht sicher nicht die Geräuschquelle, da es nur einen vergleichsweise schwachen Luftstrom ausstößt, auch nach längerem Betrieb kühl bleibt und ich zu guter letzt auch ein extra leises von bequiet! bestellt hatte ^^.

    Was mich allerdings wundert, in meinem anderen Rechner habe ich einen Dualcore E6750, dessen Lüfter ist nicht laut, im Gegensatz zu diesem Lüfter auf nem E8400. Verwenden die tatsächlich verschiedene Lüfter bei so vermeintlich kleinen Unterschieden, oder machen die paar Mhz so viel aus?

    Was mich aber viel eher interessieren würde: Weiß jemand, ob diese Golden Orbs wirklich leise sind? Eigentlich sollte der Rechner im "Officebetrieb" nämlich möglichst gar nicht hörbar sein.
  • Grundsätzlich bevorzuge ich Lüftersteuerungen wie z.B.
    Caseking.de - Online-Shop für Modding, Gaming, Gehäuse, Kühler und Hardware Zubehör - Sunbeam Chromatic Windmill 5,25 Zoll - silver LULS-094
    Von Programmen wie z.B. Speedfan halte ich nicht viel.
    Den Standartlüfter der Prozessoren würde ich persönlich nie verwenden.
    Hier findest du eine sehr große Auswahl an CPU-Lüftern.
    Caseking.de - Online-Shop für Modding, Gaming, Gehäuse, Kühler und Hardware Zubehör - Shop - Kategorie CPU-Kühler
    Mein persönlicher Favorit bei den Lüftern ist die Firma Zalman.