Störgeräusch beim onBoardSound

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Störgeräusch beim onBoardSound

    Hallo zusammen,

    nachdem ich von der Größe des Boards erschlagen wurde habe ich hier hoffentlich die richtige Nische gefunden.

    Mein Problem :)

    OS: Vista Ultimate x64
    MB: A8N32-SLI Deluxe
    CPU: AMD 4200+
    RAM: Corsair XMS 2GB (Dual Channel Mode 4x512)
    HDD: 2 x 250 GB Samsung SpinPoint (Raid - Stripe)
    GPU: EVGA 8800 GTX

    Seit Beginn an hat das Board mit dem Sound Probleme, die fallen nicht beim Musik hören oder Daddeln auf, sondern wenn man nur die Boxen an hat oder noch schlimmer das HS auf ^^

    Dann hört man jede Bewegung der Maus, als "Quietschen" und ein Grundrauschen ist immer da. Das ist unerträglich.

    Ich hab bereits einige Foren durch und fand auch echt gute Tip. Zum Beispiel in der Soundverwaltung alle Geräte abzuschalten die man nicht braucht. Leider brachte mir das nichts.

    Die Treiber sind vom Hersteller, die direkt von Asus habe ich auch probiert, bringt leider auch nichts.

    Nun setze ich auch euch, vielleicht hat hier noch wer eine :hot: Idee ^^
  • hallo,
    hast du schon mal soundtreiber deinstalliert und neu installiert?es kann ja treiberprobleme sein.oder vielleicht onboard soundkarte nicht ganz kompatible mit vista.ich würde es dir empfehlen erste mal sondtreiber zu deinstallieren und neu installieren.wenn danach das problem immer noch da ist,kabeln kontrollieren ob sie richtig in buchsen drin sind.du kannst auch soundtreiber updaten und aktualisieren.wenn immer noch probleme gibt,dann musst du auf onboard soundkarte verzichten,eine neue soundkarte kaufen
    und in rechner einbauen.

    Gruß.
  • hi,

    danke für die Tips. Den Treiber habe ich mehrfach installiert und deinstalliert, da ich ja die verschiedenen Versionen, Asus original, Microsoft, etc. getestet habe.

    Ich hätte auch kein Schmerz auf den onboard Sound zu verzichten, aber eine Soundkarte die mit x64 einwandfrei läuft ist auch wieder ein wenig kompliziert.....
  • Habe das A8N Sli Premium, und hatte auch schon Soundprobleme damit...
    Die MBs von Asus sind wirklich top, bis auf den Sound...
    Mittlerweile geht der Onboard-Sound gar nicht mehr, also bin ich auf eine Soundkarte umgestiegen.

    Die "Club 3D Theatron Agrippa DTS 7.1 Soundkarte" (~55€) soll sehr gut sein, auch nicht besonders schwierig zu installieren ;)
    (Ist für Vista X64 ;) )
  • Mit einem andern Treiber kannst Du das nicht beheben:(
    Das hört sich nach einstreuungen in den Sound oder Verstärkerchip auf dem Board an.

    Ähnlich so wie als wenn Du Dein Handy neben ein Radio hälst, das Geräusch kenn ja fast jeder.

    Da gibts leider so gut wie keine Lösung, außer vielleicht die betroffenen Breiche mit Alufolie (O.K. ich weiß das ist Wahnsinn :lins: ) zu schiermen, oder halt ander Soundkarte 5-10Euro
  • Ich danke euch für die Tips :) Leider gehe ich auch davon aus, dass es hier keine Lösung gibt...ausser die Entscheidung mit Alufolie nach Gespür aufm Mainboard zu verteilen oder eben ne Karte zu kaufen....

    Somit werd ich mir wohl oder übel ne Karte gönnen.

    Danke euch aber herzlich für den Einsatz.

    Thema kann von mir aus geschlossen werden.
  • klingt für mich nach spannungs schwankungen des netzteils...
    hab ich auch
    da kann man nix gegen machen

    das is auch der grund warum man sound aufnahmen auch am besten mit nem notebook machen soll, da sind die störgeräusche meistens viel leiser^^
  • Midgards Sohn schrieb:

    Aber es liegt nicht an den Anschlüssen,oder?


    Naja das es nicht daran liegt kann ich so nicht sagen, ich mein die Stecker sind richtig drin und es würde mir nichts einfallen, was die Stecker nun besser da reinbringen würde. Also Stecker denke ich kann man ausschließen.

    Das es am Netzteil hängt ist meiner Ansicht nach möglich, aber bei nem Enermax mit 600Watt und genug Power auf +12 und +5 eigentlich eher unwahrscheinlich. Vor allem nachdem die Geräusche zum Beispiel beim Bewegen der Maus krasser werden, ich kann sozu sagen mit der Maus Musik machen ^^ Scooter könnte bei mir noch Loops kaufen :löl:
  • afaik ist das halt das (oder eins der) Merkmal(e) einer billigen OnBoard-Loesung.
    Grund fuer das durch die Verwendung der Maus hervorgerufene Geraeusch ist afaik, dass die Massen der Maus und der Buchsen recht nah aneinander haengen. Bei einer ordentlichen Soundkarte sind sie etwas "weiter entfernt" - also an der Verbindung zwischen der Masse der Buchse und der Erdung im Netzteil haengen weniger andere Massen dran.

    Das Rauschen kommt zum einen daher, dass OnBoard-Loesungen zum einen mit einem niedrigeren Rauschabstand arbeiten und evtl. passen die Impendanzen nicht gut zusammen (ist im Treiber das richtige Ausgabegeraet gewaehlt?)

    the_Bug schrieb:

    das is auch der grund warum man sound aufnahmen auch am besten mit nem notebook machen soll, da sind die störgeräusche meistens viel leiser^^

    LoL..
    Bei einem Laptop ist der OnBoard-Sound meist noch grottiger, weshalb man eigentlich in keinem Fall nur den Laptop verwenden sollte - wenn dann mit einer ordentlichen (externen) Soundkarte.

    Einstreuungen duerften das eigentlich nicht sein - denn das Gehaeuse des PCs fungiert als faradayscher Kaefig und im Inneren gibt es normalerweise keine elektromagnetischen Quellen (und wenn duerften die eine Frequenz > 24kHz haben, weshalb Einstreuungen vom menschlichen Ohr nicht mehr wahrgenommen werden)

    Zu der Sache mit deer Alufolie: also wenn man einfach nur Alufolie im Rechner verteilt und ihn dann anschaltet, halte ich das fuer aaarrg plöd^^
    Wuerde man die Folie sowohl von vorn als auch von hinten mit Papier oder Kunststofffolie umhuellen, koennte ich mir die voruebergehende Verwendung zu Testzwecken u.U. vorstellen..

    fu_mo
  • Also aus meiner Sicht ist das nichts locker. Wäre natürlich wenigstens eine eindeutig Diagnose.

    Das die onBoard Sound Chips nicht die besten sind war mit recht klar, aber sooo schlecht hatte ich das nicht erwartet.

    Die Ausführungen von fu_mo hören sich recht logisch an und sprechen auch eindeutig für eine Soundkarte.

    Ich danke euch aber allen für die vielen Tips und die Hilfe ^^
  • Also für mich jetzt abschließend: Ich hab jetzt das fünft MB von Asus in den letzten 12 Jahren und hatte nie Probleme damit, wenn es noch nicht so alt wäre würde ich versuchen,es umzutauschen aber der 4200+ läßt ja auf ein älteres System schließen. Deshalb hast du da wohl kein Glück.
    Sonst fällt mir so auch nichts mehr ein.Tut mir leid!
    Aber ich hoffe irgendjemand hat noch die zündende Idee!
    MfG Midgards Sohn
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren per PN (Zum Chat) mit den Tutoren
  • Naja es ist für nen Umtausch zu spät, jop. Aber ich habe was gefunden was ich mir nun einfach zulegen werden. Nach dem Motto maximaler Abstand zum "Gedöhns" im Rechner ^^

    Aureon 5.1 USB MK II von Terratec. Da das Ding mit Vista x64 kann und zudem dann oben aufm Tisch steht, kann man auch das HS mal richtig einstecken und ist weit weg von Störern ausm PC.:hy:

    // EDIT

    Habe mir das Ding grad für 59,99€ gekauft und kann nur sagen, ein Unterschied wie Tag und Nacht ^^
  • fu_mo schrieb:

    afaik ist das halt das (oder eins der) Merkmal(e) einer billigen OnBoard-Loesung.
    Grund fuer das durch die Verwendung der Maus hervorgerufene Geraeusch ist afaik, dass die Massen der Maus und der Buchsen recht nah aneinander haengen. Bei einer ordentlichen Soundkarte sind sie etwas "weiter entfernt" - also an der Verbindung zwischen der Masse der Buchse und der Erdung im Netzteil haengen weniger andere Massen dran.


    Den gleichen Fall kann man afaik auch simulieren, wenn man seine Stereoanlage im Zimmer anmacht und dann mit den Lichtschaltern spielt --> Störgeräusch. Ne Maus sendet halt - wenn man sie bewegt - massig elektrische Impulse da durch, beim Lichtschalter is es nur einer.
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]