Vorurteile Waldorfschule

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vorurteile Waldorfschule

    Habt ihr Vorurteile gegen Waldorfschulen? (Bitte ehrlich Antworten) 145
    1.  
      Ja, ich habe Vorurteile (106) 73%
    2.  
      Nein, ich habe keinerlei Vorurteile (39) 27%
    Hallo liebe FS-Boarder

    Ich muss mich an dieser Stelle mal als Waldorfschüler outen;)

    Nun möchte ich von euch wissen, ob ihr Vorurteile gegen diese Art von Schulen habt?
    Denn die Meisten denen ich so begegne haben ein schlechtes Bild von Waldorfschulen, ohne eigentlich etwas darüber zu wissen!
    Ist das auch bei Euch so???



    Falls es ihr irgendwelche Fragen habt, gern:)

    Schreibt auf jedenfall eure Meinung in den Thread, würd mich freuen zu lesen, was Ihr so denkt.

    _______________________

    Oft erkennt man, wie dumm man war -
    aber nie, wie dumm man ist!
  • also ganz ehrlich...
    bei mir ist es so...
    das klassische vorurteil ist, dass ihr euer abi "strickt", und dazu euren namen tanzt xDD
    das das so nicht ist weis ich zwar auch...aber das ihrr euren namen tanztund mit kartoffeln pielt etc sind schon meine vorurteile....-
    ob sie stimmen wei ich nicht...
    du kannst uns ja mal aufklären...
  • RollinRoll schrieb:

    also ganz ehrlich...
    bei mir ist es so...
    das klassische vorurteil ist, dass ihr euer abi "strickt", und dazu euren namen tanzt xDD
    das das so nicht ist weis ich zwar auch...aber das ihrr euren namen tanztund mit kartoffeln pielt etc sind schon meine vorurteile....-
    ob sie stimmen wei ich nicht...
    du kannst uns ja mal aufklären...



    Naja, es gibt schon schon so Fächer wie "Gartenbau, Eurythmie (weis selber grad nich wie man das schreibt;) ), etc...
    Aber sonst müssen wir genau auf das gleiche Abitur lernen wie Staatsschulen.
    Es ist also auf keinen fall ein "Waldorf-Abi" oder so was in der Art!

    Mfg Tach auch
  • Also Waldorfschüler hatten letztes Jahr den besten Schnitt Deutschlandweit im Abi! Also würd ich mal sagen das die (Ich auch) was können!
    Aber Sonst alles wird gut ****** ^^
  • Hi,
    ich selber muss zugegeben, habe auch ein paar Vorurteile,
    auch ohne das ich mich sonderlich mit dieser Schulform beschäftigt habe.

    Ich kann mir einfach vorstellen, wenn soviel Wert auf die Natur, die Musik oder auch auf das Tanzen von Namen:D gelegt wird, kommen andere Dinge zu kurz.
    Klar sind diese Dinge auch wichtig, aber wenn ich hinterher Bankkaufmann werden möchte, hilft mir das alles nicht weiter, oder?

    Klärt mich mal auf...

    Greetz
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • Nein, ich habe keine Vorurteile. Die Waldorf hier bei uns, hat einen sehr guten Ruf; der Sohn einer Bekannten ist dort toll aufgehoben und ich hatte bei beiden meiner Jungs überlegt, ob ich sie dort anmelden soll.

    Mit den "normalen" Schulformen bin ich ganz und gar nicht zufrieden und kenne genug Kids, die bittere Erfahrungen auf den normalen Schulen gemacht haben.
    Da lobe ich mir doch die Waldorf, die den Kindern und Jugendlichen mehr Werte vermittelt und auch viel in der Natur macht.

    Leider suchten sich meine Jungs andere Schulen aus, wollten mit ihren Freunden zusammen sein.
    Mein Kurzer kommt nach den Sommerferien auf eine weiterführende Schule, die einen ebenso guten Ruf hat und ich lass mich mal überraschen. Obwohl mir die Waldorf noch einen ticken lieber gewesen wäre.
  • selli schrieb:

    Also Waldorfschüler hatten letztes Jahr den besten Schnitt Deutschlandweit im Abi! Also würd ich mal sagen das die (Ich auch) was können!
    ....


    Solange das kein bundeseinheitliches Abitur ist (Prüfungsfragen für alle gleich und nicht zigmal im Unterricht vorbesprochen etc.) kannst du das alles sirekt in die Tonne treten ...
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Also ich muss auch sagen, dass ich wirklich einige Vorurteile gegenüber Waldorschülern habe.
    Ich kenne zwar viele und die bestätige diese Vorurteile zwar nich, aber es gibt doch auch welche, denen man schon auf 4 Kilometer ansieht, dass sie waldortschüler sind.
    Man kann das zwar nicht verallgemeinern, aber ich glaube es steckt schon was wahres drion, wenn man sagt:
    Ich bin Waldorfschüler und geh in den Wald, um Haselnüsse zu suchen und danach bau ich ein Vogelhaus daraus und tanze meinen Namen.
    In meinen Augen sind mind. 50 % aller Waldorfschülereltern grüne Fundamentalisten (Achtung: Nicht für voll nehmen...)
  • ..::JP::.. schrieb:

    Hi,
    ich selber muss zugegeben, habe auch ein paar Vorurteile,
    auch ohne das ich mich sonderlich mit dieser Schulform beschäftigt habe.

    Ich kann mir einfach vorstellen, wenn soviel Wert auf die Natur, die Musik oder auch auf das Tanzen von Namen:D gelegt wird, kommen andere Dinge zu kurz.
    Klar sind diese Dinge auch wichtig, aber wenn ich hinterher Bankkaufmann werden möchte, hilft mir das alles nicht weiter, oder?

    Klärt mich mal auf...

    Greetz


    Es ist so: Ich bin der Meinung, das solche Fächer einem helfen, den Kopf mal frei zu kriegen.
    Das mit der Natur kann ich nicht nachvollziehen. Mit dem Namentanzen meinst du sicher Eurythmie. Es gibt natürlich ein Alphabet aber es geht in diesem Fach nicht darum seinen Namen zu Tanzen. Ich selbst bin ja kein großer Freund von Eurythmie, trotzden würde ich nie die Schule wechseln.

    Mfg Tach auch
  • In Österreich, Salzburg, gab es ja vor kurzen eine Masern - Epidemie:

    http://derstandard.at/?url=/?id=3284653%26sap=2%26_pid=9136397 schrieb:

    Alle gehen von der Waldorfschule im Salzburger Stadtteil Mayrwies aus


    die eltern lassen die kinder nicht impfen und das sollte gesund sein ??

    Tach auch schrieb:

    Es ist so: Ich bin der Meinung, das solche Fächer einem helfen, den Kopf mal frei zu kriegen.


    für mich ist das alles das gleiche wie karten legen oder wahrsagen ... new age shit oder so .. oder willst du sagen, du weißt nicht wie du sonst deinen kopf frei bekommst ?

    Field Perry 91 schrieb:

    In meinen Augen sind mind. 50 % aller Waldorfschülereltern grüne Fundamentalisten (Achtung: Nicht für voll nehmen...)


    word !


    naja wie du siehst, bin ich ziemlich geschädigt von vorurteilen, aber bitte nimms mir nicht krumm =) kenns halt nicht anders ...
    und ich muss sagen, ich bin mit unserem schulsystem auch nicht zufrieden !
    .
    .
    ~ The force will be with you, always ~
  • ich finds ein wenig komisch, dass man (nur) an diesen Schulen ohne jegliche pädagogische Ausbildung Lehrer werden kann ... das spricht doch schon Bände.

    Ich persönlich war auf einem Gymnasium mit angeschlossener Real- und Hauptschule. wir hatten einen Ausländeranteil von > 50% und daher auch die damit verbundenen Probleme wie Gewaltbereitschaft, Drogen, Kriminalität ... usw.. Auf den ersten Blick hört sich das ziemlich schlecht an, aber mittlerweile bin ich rückblickend zu der Überzeugung gekommen, dass das eine echte Schule fürs Leben war.

    Leistungsdruck, Durchsetzungsvermögen und eine gewisse Portion Agressivität wurde einem dort automatisch vermittelt. Meiner Meinung nach sind das Kompetenzen, die im richtigen Leben durchaus entscheidend sein können (zumindest eher als Umweltbewusstsein oder Eurythmie). Das fehlt den armen Waldorfschülern halt....

    Außerdem würds mich stören, soviel mit meinem Klassenlehrer zu tun zu haben
    [COLOR="LemonChiffon"]Wer das lesen kann, hat den Kontrast zu hoch eingestellt![/color]
  • zarder schrieb:

    Leistungsdruck, Durchsetzungsvermögen und eine gewisse Portion Agressivität wurde einem dort automatisch vermittelt. Meiner Meinung nach sind das Kompetenzen, die im richtigen Leben durchaus entscheidend sein können (zumindest eher als Umweltbewusstsein oder Eurythmie). Das fehlt den armen Waldorfschülern halt....


    Das stimmt nicht! Es gibt zwar erst ab der 8 Klasse Noten für die Arbeiten (Davor gabs halt Punkte, was ja fast das selbe ist) doch wieso sollten Waldorfschüler keinen Leistungsdruck haben?
    Wir müssen doch genau so unseren Abschluss schaffen!
  • punkte hin oder her .... trotzdem glaub ich, dass das in den waldorf schulen etwas entspannter läuft.

    Und ich bin der festen Überzeugung, dass mit der Einführung des Zentralabi die waldorf schulen mächtig abstürzen.

    @ topic:
    "Waldorf-Schulen sind ja eigentlich erfunden worden, damit auch die Hauptschüler was haben, worüber sie sich lustig machen können."

    - Harald Schmidt -
    [COLOR="LemonChiffon"]Wer das lesen kann, hat den Kontrast zu hoch eingestellt![/color]
  • Es ist so: Ich bin der Meinung, das solche Fächer einem helfen, den Kopf mal frei zu kriegen.

    Klar, das kann schon sein,
    aber Sport macht meinen Kopf auch frei.
    Und diese Fächer werden ja nicht so gelegt sein,
    das sie immer zwischen den Hauptfächern liegen,
    damit man den Kopf wieder frei kriegt.
    Ich bin der Meinung, jeder muss selber wissen womit er den Kopf frei kriegt,
    einige lesen, andere machen sport und wieder andere beschäftigen sich mit der Natur oder mit Eurythmie. Aber sowas gehört doch in die Freizeit, weil es für jeden halt etwas anderes ist...

    Greetz
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • Hallo,

    ich finde es sehr gut, dass solch ein Thema mal angesprochen wird. Ich selbst bin KEIN Waldorfschüler und will auch keiner sein.
    Des weitern hab ich sehr viele Vorurteile gegen diese Art von Schule (die meisten wurden schon genannt).....
    ....
    ....
    Aber je mehr ich darüber nachdenke, desto klarer wird mir eigentlich, wie wenig ich darüber weiß...
    Für mich kam diese Art von Schule nie in Betracht, da ich anscheind nicht der einzige bin, der Vorurteile hat(te)...
    Aber zum Glück regt mich dieses Thema mal an, mehr über diese Schule zu erfahren, schließlich gibt es in unserer Stadt auch eine davon.

    mfg
    Yoda2003