Findet Festplatten zeitweise nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Findet Festplatten zeitweise nicht

    Hello!

    Vorgestern ist er beim downloaden abgestürzt. Passiert echt selten, dass meine Marke "Technikereigenbau mit Einzelkomponenten" das macht.
    Hab dann nach langer langer Zeit wieder mal die Reset-Taste gedrückt. Beim Hochfahren fand er dann die Festplatten nicht. Rein ins Bios, da waren sie auch nicht. Also abgeschaltet, Plexiglaswand runter. An den Kabeln rumgemacht. War nichts locker. Wieder eingeschaltet- "Entf" zu spät gedrückt und siehe da -> er startet ganz normal. Techniker angerufen und den Auftrag erhalten, das mal weiter zu beobachten.

    So heute nachts wollte ich eine größere Datenmenge runterladen. Damit wäre er nie bis heute früh fertig geworden. Automatisches Herunterfahren bei Fertigstellung war wie immer aktiviert. In der Früh komm ich zum PC und er war abgeschaltet. Mein Verdacht, dass etwas nicht stimmt, bestätigte sich leider:

    Aufgedreht: Bootet - Windows startet - nicht alle Symbole in der Taskleiste werden angezeigt - ich will den Taskmanager starten - geht nicht - Maus bewegt sich - bewegt sich nicht - bewegt sich - bewegt sich nicht - Strg+Alt+Entf - keine Wirkung - abgeschaltet - gewartet - wieder eingeschaltet - bootet - startet Windows - bricht ab und startet selbst wieder den Bootvorgang - findet eine Festplatte wieder nicht - will irgendwas mit F1 - ich drücks - macht kurz weiter - bootet wieder neu - findet Festplatten - fragt mich wie ich Windows starten will - ich wähle den abgesicherten Modus - schafft er doch nicht - bootet nochmal - will wieder die F1 Taste - mir reichts, ich schalte ab.
    Techniker angerufen und heute am Abend bring ich ihn hin.

    Wahnsinn. Das Gerät ist 2,5 Jahre alt. Hat fast 2000 € gekostet. Bisherige Bilanz: Motherboard Crash inkl. 1 Festplatte. Wichtigste Daten, die noch nicht auf der externen Festplatte abgesichert waren konnten gerettet werden. Neues Motherboard und 2 Festplatten rein. Dann hat das Motherboard einen Massefehler, ich brauch zusätzlich eine Soundkarte um rauschfreies Hörvergnügen zu haben. Als nächstes geht das Netzteil sausen und jetzt dieses Problem. Alles innerhalb vom letzten 3/4 Jahr.

    Was ich noch vergessen habe: In den letzten Wochen hat irgendwas leise gequietscht. Entweder eine von den neuen Festplatten oder ein Lüfter, keine Ahnung. War aber immer nur kurz.
  • Klingt nach einem thermischen Problem, der PC fährt runter damit die CPU nicht abraucht.
    Check mal alle Lüfter ob sie laufen, auch den im Netzteil. Verstaubt? Dreck mit einem Pinsel entfernen!
    Netzteil könnte auch zu schwach sein, wieviel Watt hat es?


    Greez, pandora1
  • als erstes würde ich den küler abbauen von der cpu da ist ja meist ein schwarzer und darunter ein silbernes teil (passiv kühler oder so istr das) meist sitzt zwichen dem schwarzen lüfter und dem silbernen eisen teil ein "teppich" aus staub bei älteren geräten das könnte einen wärme stau verursachen und damit dem pc zum herunterfahren zwingen wie mein vorposter bereits geschrieben
  • Hört sich nach Problemen mit dem Hauptspeicher/ Speicherzugriff an, könnte an eventuell nicht richtig konfigurierten Komponenten liegen, oder Mainboard-Speicher Inkompatibilitäten, sag mal deinem Techniker der soll das Bios resetten bzw updaten, oder mal Probeweise den Speicher anders Takten bzw. die Zugriffrate ändern.
    Hatte diese dinge auch schon, bei mir lags daran, das mein nicht gerade Marken-Motherboard ASROCK mir DUAL-Channel probleme hatte.
  • Beim letzten Mal haben mehr Leute richtig geraten :D

    Leute, das ist ein € 2000 Gerät mit Einzelkomponenten. Alles Top-Marken drinnen. Außerdem reinge ich den Computer alle 3 Monate. Ich hab eine Plexiglasscheibe auf der Seite - sonst würde man ja den Dreck sehen, wenn ich nicht immer putzen würde ;)

    So, die Ursache war die eine Festplatte, wo das System installiert war.
    Wurde eingebaut als vor einem halben Jahr meine Seagate Barracuda den Geist aufgab. Die Western Digital (hat mir mein Techniker eingeredet) hat´s nur ein halbes Jahr geschafft.

    Also das nächste Ratespielchen gibt´s beim nächsten Defekt. Nach dem Gesetz der Serie dürfte das maximal 2 Monate dauern. Ich tipp mal auf die Grafikkarte, die wurde bisher noch nicht getauscht :D

    P.S. Zum thermischen Problem: Außerdem hab ich eine Lüftersteuerung mit Temperaturanzeige von 4 verschiedenen Stellen und über 45 Grad komm ich nie.
  • hast bestimmt ne sauna hinter deinem plexiglas. dein techniker sollte das mal untersuchen, damit die graka nicht so schnell den geist aufgibt.
    also irgennt was kann nicht stimmen. du hast einen techniker, einen 2000€ pc und noch einen techniker nur für die platte aber trotzdem gehen deine teile wie ich lesen kann regelmässig flöhten.
    auftrag an deine truppe: gründlich zu untersuchen woran das liegt!!
  • hi leute hab probleme bei mir linux 9.1 drauf zu machen.
    linux erkennt die festplatte nicht, obwohl diese im notbook integriert ist.
    gibt ne meldung aus, festplatte nicht gefunden, bitte überprüfen sie
    ihre hardware....
    bin für jede hilfe dankbar.