Importieren von Premiere geht nicht...!!!!

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Importieren von Premiere geht nicht...!!!!

    Guten Abend an allen Anwesenden,

    vielen Dank erst einmal für die nette und geduldige Hilfe die mir bis jetzt geleistet wurde.

    Ich möchte mit dem Programm Adobe Premiere Pro CS3 eine avi. Datei importieren, wenn

    ich es machen möchte, dann steht aber dort :"Die Datei weist auf eine nicht unterstützte

    Komprimierung hin". Was muss ich tun, damit er es Importiert!

    Danke im voraus
  • Hallo Frank2008,

    also probieren wir es nochmal schritt-für-schritt.

    Du hast eine .avi und willst sie importieren. Kannst du die Datei den mit Quicktime öffnen und abspielen? Ich vermute mal NEIN, da dir der entsprechende Codec fehlen wird. Ohne den wird der Mac damit nichts anfangen können, da .avi nur ein Containerformat ist. Ich vermute es handelt sich um den DivX oder XviD Codec.
    Daher erneut mein Tip: Installier dir PERIAN

    Neustart durchführen und dann solltest du in der Lage sein es in Quicktime abspielen zu können. Dann sollte Premiere es auch handhaben können.

    Zudem kannst du danach mit VisualHub die .avi in ein beliebiges Format exportieren und vielleicht willst du es ja dann auch in einen DV-Stream konvertieren. So sollte es aber klappen.

    Alternativ kannst du dir auch mal den VLC Player installieren, der müßte dir auch sagen um welchen Codec es sich in der vorliegenden .avi handelt.

    Wenn du sonst noch Konvertierungsprobleme hast kannst du vielleicht mal unter VideoHelp nachsehen. Da hab ich früher immer ganz gerne nachgesehen.

    Viel Erfolg!
  • Kommt drauf an...

    Es kann natürlich nicht besser werden als das Original, aber eigentlich sollte eine verlustfreie Konvertierung möglich sein. Womit hast du es in DV konvertiert?

    Bei VisualHub kannst du unter "Erweitert" die Bitrate (in kbps) und die Bildrate (fps) erhöhen und versuchen eine bessere Auflösung hinzukriegen.

    Alternativ kannst du es auch mal in iMovie importieren und von dort exportieren. Denn dort werden ebenfalls die Quicktime Components benutzt. Die Engine könnte dort etwas besser sein.

    So, ich hoffe dein Problem ist jetzt gelöst.