Verfahren gegen Tauschbörsenuser

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verfahren gegen Tauschbörsenuser

    Hi habe das im Newsletter gelesen:

    Vergleich mit RIAA

    12-Jährige bezahlt 2000 US-Dollar
    Das erste von 261 Gerichtsverfahren gegen Tauschbörsennutzer wurde durch einen aussergerichtlichen Vergleich beigelegt. Die 12-jährige Brianna LaHara, die mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern in einer Sozialwohnung in der Stadt New York lebt, wird 2000 US-Dollar bezahlen, um schlimmere Sühne für das Anbieten von Musikstücken zu vermeiden; die RIAA hatte in ihrer Klage bis zu 150.000 USD pro Song beansprucht, bei insgesamt 1000 Songs auf Briannas Festplatte hätte sich das schnell ins Astronomische summiert. Die überführte Täterin war sich bis zum Eintreffen der Klageschrift keiner Schuld bewusst, hatte ihre Mutter doch monatlich 29,90 USD an das KaZaA-Netzwerk bezahlt.
  • Nene, ich glaub net dass das ne Falschmeldung ist.
    Ich hab das aus dem Tom's Hardware Newsletter und denen kann man echt vertrauen und außerdem war es heut auch im Chip Newsletter.

    Naja, solangs in D noch nicht ist, kann ja gesaugt werden bis die Festplatte überläuft. (und danach auch noch :bä: )
  • Panikmache!!!!

    Hallo Leute,

    ist doch ganz offensichtlich, dass das eine gezielte Panikmache ist, um eine Reihe von Leuten abzuschrecken.

    Was meint ihr, wieviel Leute in Amerika jeden Tag mit mehr als 2000 $ bestraft werden. Von denen hört man hier nichts.

    Wenn's um die Tauscher geht, dann geht volle Möhre durch die Medien. Ist doch ganz klar, von wem diese Meldungen gesponsert sind.

    Die werden so ne Menge Leute abschrecken und das ist es, was die wollen. Kann uns fast egal sein. Wer sich nicht traut, ist selber schuld.

    Solange Arnold für einen Film ne Gage von 30 - 50 Mega$ und Britney für's Cola saufen 200 Mega$ bekommt, habe ich auch keinerlei Skrupel.

    Also: Nur die Harten überleben!!

    :mad: Mc Kilroy
  • Hi

    Ich glaube auch, dass das ne Panikmache ist dennen sind Tauschbörsen eh ein Dorn im Auge und da sie nicht gegen jeden einzelnen gerichtlich vorgehen können (Zeitaufwand) bringen sie Falschmeldungen raus um die Nutzer zu schocken. Und einige sind bestimmt schon abgesprungen, aber das sind eher die ausnahmen. Es gibt weltweit millionen von Mp3's saugern. Die kann man ja nicht alle verklagen. :cool:

    MFG TronFighter
  • Ja klar das geht ja wohl gar nicht mehr wie stellt sich das diese scheiße RIAA eingentlich vor wie man das bezahlen soll und woher nehmen die sich das recht leute zu verklagen die haben doch nen scheißdreck mit den liedern zu tun.
    Stellen die die lieder her??!!!
    Nein eben nicht!!!!
    Also ich finde die sollten mal verklagt werden


    :mad: :mad: :mad:
  • Original geschrieben von justin
    woher nehmen die sich das recht leute zu verklagen die haben doch nen scheißdreck mit den liedern zu tun.

    Sie nehmen sich das recht daher, das es gegen das Gesetz ist mp3s zu leechen!



    Stellen die die lieder her??!!!
    Nein eben nicht!!!!
    Also ich finde die sollten mal verklagt werden

    Nein stellen sie nicht. aber dadurch das sie sich die Lieder runterladen gehen sie nicht innen Laden und kaufen sich ne Maxi/Album/Sampler. Dadurch bekommt die Plattenfirma des Artist's kein geld dafür. Und dadurch auch nciht der Artist selber!

    MfG Flint
    [size=1]Ich bin hinterhältig unausgeschlafen und fies. Ich fresse grundsätzlich Stacheldraht und pisse Napalm, und ich kann einer Fliege aus 200 Metern Entfernung ein Loch in den Hintern schießen. Also verschwinde lieber und wix nen andern an Schwabbel bevor ich dich umlege![/size]
  • Re: Verfahren gegen Tauschbörsenuser

    Ich glaubs nicht:

    Original geschrieben von MatrixX
    Die 12-jährige Brianna LaHara, die mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern in einer Sozialwohnung in der Stadt New York lebt


    Wenn man in Am. inna sozialwohnung (wahrscheinlich noch inna Bronx) wohnt, is man echt schon arm dran, und die schuln kosten in Amerika auch Geld - da glaub ich kaum das die noch geld fürs internet haben, oder überhaupt en PC!

    Original geschrieben von MatrixX

    Die überführte Täterin war sich bis zum Eintreffen der Klageschrift keiner Schuld bewusst, hatte ihre Mutter doch monatlich 29,90 USD an das KaZaA-Netzwerk bezahlt.


    Klar und dann noch 30USD an Kazaa, kann man in Amerika keine lite version benutzen? - aso ich hab kazaa schliesslich kostenlos bekomm ausserdem hab ich auch noch nie gehört das man da 30Dollar ans Kazaa-Netz bezahlt.:confused:


    Dann noch was zu Viva: die reden eigentlich schon soviel das die ganich mehr wissen was die labern!




    Also für mich is das en fake, den die RIAA inszeniert hat!


    Ich sauge weiter!!!!!
  • Habt ihr schon gehört das die RIAA jetzt auch noch kopien fürs autoradio verbieten. Man jetzt wissen die sie haben jetzt Erfolg und ihr eigenes gesetz jetzt wollen die aber noch mehr! Das halte ich für übertrieben.
    Und das mit dem 12jähirgen Jungen das auch. Ich hab mit 12 noch nicht gewusst wie ich nen Rechner bediene geschweige denn ins Internet komme und per kazaa zeugs ziehen kann.
  • Nun, wenn's nach dem Willen der Platten- und Videofirmen geht, dann werden Privatkopien wohl bald generell abgeschafft. In Amerika dürfte das unter einer Regierung Bush auch kein großes Problem sein.
    In Deutschland gibt es aber zum Glück genügend Fußangeln, die eine totale Abschaffung sehr schwer machen würden. Auch eine Änderung des Copyright-Gesetzes würde dazu bei weitem nicht ausreichen.
    Dass die RIAA als Brachenvertreterin gegen Tauschbörsen-Benutzer vorgeht, ist ja prinzipiell noch verständlich. Das ist schließlich eine ihrer Aufgaben. Privat-Nutzern allerdings Schadensersatzforderungen in dieser Größenordnung abzuverlangen, ist schon etwas dreist. Auch wenn ich noch soviel Musik runterlade, soviel CDs wie ich für 100000 $ kaufen könnte, kann ich ja auch in Jahren gar nicht hören. Die Schadenskonstruktionen sind schon etwas seltsam und dienen wirklich nur der Abschreckung. Es dürfte schließlich nicht praktikabel sein, ALLE Tauschbörisaner zu verklagen.
    Vielleicht sollten wir schon mal anfangen, mehr Richter auszubilden :bä:

    Grüße
    Michael
  • Zu VIVA: Die labern eh nur scheiße also is das auch nix neues ^^

    Zu RIAA: Klar ist es einerseits verständlich das die Leute "jagen". Nun muss man das aber mal so sehen. Ich glaub diese Anklage ging an 2000 Leute in den USA ... und wieviele leben in den USA ?!?!
    Dann zu dem Mädchen: Komisch das die RIAA gerade sie rausgefischt hat. Ich gehe mal nicht davon aus dass das Mädchen in einer großen Release-Group war oder neuste Ware supplied hat. Also seehr merkwürdig. Ich denke damit will RIAA zeigen das man nicht sicher ist wenn man KaZaA benutzt und das die RIAA die Adresse einer Person herausfinden kann die KaZaA benutzt.

    Nun mal allgemein: RIAA heisst ja Recording Industry Association of America ... interessiert die überhaupt Europa ?? Und was is eigenlich mit Moviez Appz & Games. Die RIAA is ja nur für Musik zuständig oder ?!?! Wenn sich die (angeblichen) Strafen der anderen Gruppierenungen/Firmen in der Höhe deren der RIAA bewegen dann brauchen wir bald neue Einheiten für Zahlen...


    Zur Info:
    <a href="http://www.techtv.com/news/culture/story/0,24195,3484600,00.html">Hier</a> gibts ne Liste der ISPs die angeschrieben wurden von der RIAA und <a href="http://www.techtv.com/news/culture/jump/0,24196,3506996,00.html">hier</a> eine Liste von KaZaA-Usern die in's Visier geraten sind ....
    [SIZE=1]
    Ein Nickname sagt nichts über die wahren Ziele eines Menschen aus !
    [/SIZE]
    [SIZE=1](+BeefCake) hg du weißt nichmal wo kolumbien liegt ? || (+HG) doch, süd-afrika is schon noch klar
    (+N1GHT-R3NT13R) keiner Lust n bisschen Zombie metzeln ? | (+misfits) doch ich | (+misfits) aber bin erst bei 77 % porno laden
    (@WM-Shrotty) wie kann man alle lieder die man in itunes hat inne txt datei schreiben? || (+LordRiot) notepad[/SIZE]
  • Wie immer Panikmache ........ die wollen damit erreichen das jeder nur noch leecht und eben keine Files mehr shared ... das gilt auch für die FXP Scene ! Weil laut Gesetz is glaub ich das Saugen legal nur das anbieten strafbar ( naja Gesetzgeberhalt) Wenn ich da was falsch verstanden habe bitte melden :D

    Greetz Space
  • Da muss ich mich aber melden.
    Ich glaub es ist nicht erlaubt die neusten Games, Appz, Moviez und MP3s für lau zu ziehen ^^
    Wär ja zu schön :P
    hehehe, war's ja vorher schon net o_O
    [SIZE=1]
    Ein Nickname sagt nichts über die wahren Ziele eines Menschen aus !
    [/SIZE]
    [SIZE=1](+BeefCake) hg du weißt nichmal wo kolumbien liegt ? || (+HG) doch, süd-afrika is schon noch klar
    (+N1GHT-R3NT13R) keiner Lust n bisschen Zombie metzeln ? | (+misfits) doch ich | (+misfits) aber bin erst bei 77 % porno laden
    (@WM-Shrotty) wie kann man alle lieder die man in itunes hat inne txt datei schreiben? || (+LordRiot) notepad[/SIZE]
  • Soweit ich weiß musste das Mädchen die Strafe dann gar nicht bezahlen, weil das ein Radiomoderator für Sie übernommen hat, der das für eine unverschämtheit hält, das 12jährige Kinder schon verklagt werden. Allen anderen Angeklagten musste er aber sagen das er für sie nix bezahlt, sondern das nur wegen den Umständen macht.

    Die RIAA ist einfach nur Schrott. Wollte das nur mal kurz loslassen. Die werden mit ihren Klagen nicht sehr weitkommen, weil die selbst gerade verklagt werden...


    Greetz,

    BigEnigma