VHS auf PC Ziehen

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • VHS auf PC Ziehen

    Hallo,

    ich möchte gerne VHS Kassetten auf den PC ziehen und von dort aus Nachbearbeiten. Wollte mal an dieser Stelle Fragen ob Jemand zufällig eine Möglichkeit kennt um Meinen VHS Recorder an meinen LAPTOP anzuschliesen!

    Vielen dank
  • Joa du brauchst einen Adapter, dann kannst du das VHS Signal am PC Aufnehmen und nachbearbeiten. Ist aber sehr zeitaufwendig (habe es vor einem Jahr auch mit Familienvideos hinter mir) ;)
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII
  • Hat jemand von euch das schon einmal ernsthaft probiert??

    Wie sind die Ergebnisse und wieviele Stunden habt ihr experementiert bis ein Band im Digitalformat auch brauchbar auf der Festplatte war??
    Diese Threads kommen hier immer wieder .
    Es kommt kein Feedback und das ganze wird dann geschlossen .:confused:
  • @mace
    Bislang war in diesem Thread noch kein konkreter Adapter bezüglich des Typs
    oder des Herstellernamens genannt worden !
    Warum meinen ausgrechnet dann alle deinen genannten?
    Deswegen das "konfused"

    Und PAL: 720 x 576 bei 25 fps iss nich grad der Hit .
    Jedenfalls nicht für eine DVD mit max Qualität
    Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden :)
  • juser schrieb:

    Und PAL: 720 x 576 bei 25 fps iss nich grad der Hit .
    Jedenfalls nicht für eine DVD mit max Qualität


    mich würde interessieren,was für dich der Qualität für eine DVD ist,wenn nicht das was du oben ablehnst.

    @Topic
    Ich nehme die VHS oder V8 Kassetten entweder mit dem PC auf,oder auch manchmal,je nach Laune und länge mit einem DVD Recorder auf , die DVD-Recorder sind im Moment preisgünstiger wie vor Jahren, wo sie raus kamen.
  • juser schrieb:

    @mace
    Bislang war in diesem Thread noch kein konkreter Adapter bezüglich des Typs
    oder des Herstellernamens genannt worden !
    Warum meinen ausgrechnet dann alle deinen genannten?
    Deswegen das "konfused"


    Ich hätte auch hinschreiben können;

    dieser ominöse Adapter, von dem hier alle reden, könnte unter Umständen evtl. vielleicht. z.B. wenn ich mich nicht ganz irre dieser sein.


    Alles klar?
  • resnu schrieb:

    Ich nehme die VHS oder V8 Kassetten entweder mit dem PC auf,oder auch manchmal,je nach Laune und länge mit einem DVD Recorder auf , die DVD-Recorder sind im Moment preisgünstiger wie vor Jahren, wo sie raus kamen.



    Mich würde mal der Unterschied von beiden ,also Band zu PC oder Band zu DVD Rekorder intressieren .Ebenso welches Aufnahmeformat dein DVD Rekorder benutzt ( HQ ? HDV ? )

    Eine Hardware für keine 20_Euro kann nicht diesbezügliche Qualität liefern .
    Dafür habe ich selbst seit Jahren schon genug davon ausprobiert.

    Da ich keine Konsumer Geräte Benutze ( U-Matik und andere )und gesteigerten wert auf maximale Qualität lege sind mir 25 fps deutlich zu wenig.

    HDV:
    HDV ist ein von Canon, Sharp, Sony und JVC entwickeltes Format das es ermöglicht, hochauflösendes HD-Video auf DV Tapes zu speichern.Dabei wird in einem anderen Format nämlich Mpg 2 HD in 1080i (1440 X 1080 Pixel interlaced bei 50 bzw 60 Fps bzw. 720p, also 1280 X 720 Pixel Auflösung bei 60/50/30/25 Vollbildern pro Sekunde) Video und 48kHz/16-bit MPEG-1 Audio Layer II mit 384 Kbit/s auf DV Kassetten (mit maximal 25 Mbit/s) aufgezeichnet, dabei kann praktischer- und kostensparenderweise dieselbe Mechanik wie bei DV Laufwerken verwendet werden.

    Was mich intressiert ist nicht ,das man könnte oder dieses eventuell geht oder das , sondern konkrete Ergebnisse und Erfahrungen.
    Die wenn es geht auch durch Fakten nachweisbar sind ,
    Die Nachbearbeitung der digitalen Filme nachher ist ein anderer Bereich und ist für mich nebensächlich da ich über genug Software ect dafür benutze.
    Lg :)
  • Crackspider schrieb:

    Man könnte auch einen Scart Adapter nehmen und die Videos dann via S-Video (Gelbe Buchse) oder S-VHS (Schwarze Buchse) überspielen.

    So handhab ich das.


    Das ist zwar nett und " könnte " gehen nur war die Frage welche Hardware
    dazu ein möglich bestes Ergebnis liefert ;)

    Ausserdem nur Video gelb??
    Wo bleibt dann der Ton , sonst hast du einen Stummfilm :weg:
  • Hallo,

    ich habe es schon gemacht, wie Crackspider es beschrieben hat. Am Laptop eine TV Karte angeschlossen. Am Videorecorder den Scart-Ausgang genutzt, und mit einem Adapterkabel auf die Chinch-Eingänge der Tv Karte gegangen.

    Die Software der TV-Karte gestartet und den AV-Eingang gewählt. Videorecorder gestartet und am Laptop auf Aufnahme gedrückt. war alles ganz easy.

    Der Film wurde als mpg gespeichert. Dann mit Nero bearbeitet und auf DVD gebrannt.

    Nachteilig ist der Zeitaufwand. Der Videorecorder spielt halt den Film nur in Echtzeit. Die Qualität hängt auch stark von der Qualität auf der Videokassette ab.

    Ich würde es wahrscheinlich nicht wieder machen, da es viel zu Zeitaufwendig ist.


    Ciau toni21